Aufrufe
vor 8 Monaten

Gelenkschmerzen und Arthrose

  • Text
  • Haemochromatose
  • Salbe
  • Creme
  • Gehen
  • Winterspaziergang
  • Arthro
  • Einschraenkung
  • Schwefel
  • Wirkung
  • Mobilitaet
  • Anlaufschwierigkeiten
  • Gesundheit
  • Gesundheitsblog
  • Arthrose
  • Gelenkschmerzen
  • Schmerzlinderung
  • Erfahrungsbericht
Gelenkschmerzen und Arthrose erfolgreich behandeln.

Gelenkschmerzen und

Gesundheit in Blogform Gelenkschmerzen und Anlaufschwierigkeiten Es gibt Dinge, die weiss man erst zu schätzen, wenn sie einem plötzlich fehlen. Im Juni letzten Jahres wurde ich mit der Diagnose Hämochromatose konfrontiert. Eine Eisenspeicherkrankheit, die auf einem Gendefekt beruht. Die Folgen sind penetrante Gelenkschmerzen, insbesondere in Füssen, Knien und Handgelenken. Mit 57 Jahren fiel es mir natürlich besonders schwer, die plötzlichen schmerzhaften Einschränkungen hinzunehmen. Als lebensfroher Mensch gehören bei mir Mobilität und Spaziergänge zur Existenzgrundlage. Für mich war das immer selbstverständlich und entsprechend wenig erfreute ich mich daran. Erst als mich die fortschreitende Krankheit bewegungstechnisch immer stärker einschränkte, begann ich die schmerzfreie Bewegungsfreiheit im Alltag zu vermissen und richtig wertzuschätzen. Besonders schlimm waren die Schmerzen beim Aufstehen am Morgen oder nach längerem Sitzen am Schreibtisch. Ich hatte regelrechte Anlaufschwierigkeiten. Auch das Tragen hoher Schuhe, das für viele Frauen bei entsprechenden Anlässen einfach dazugehört, wurde zur unerträglichen Qual. Hämochromatose ist ein Gendefekt und deshalb nicht heilbar. Zur gängigen Behandlungsstrategie gehören drei bis vier Blutspenden pro Jahr. Mit jedem Aderlass verringert sich der Eisengehalt im Blut und die Gelenkentzündungen werden etwas abgeschwächt. Begleitend wurden mir Schmerzmittel verschrieben. Hämochromatose ist relativ selten. Zum Glück aber gibt es viele andere Krankheiten, die ebenfalls hauptsächlich Gelenkschmerzen verursachen. Zum Beispiel Arthrose, mit über 90 Prozent Betroffenen ab 65 Jahren eine echte Volkskrankheit. Entsprechend breit ist die Palette verschiedenster Salben und Cremes, die Linderung versprechen. Ausprobiert habe ich viele, sowohl auf pflanzlicher als auch auf chemischer Basis – mit oder ohne Schmerzmittel. Doch allen Versprechungen zum Trotz brachte keine Anwendung die ersehnte Linderung. In einer Anzeige las ich von einem Präparat namens Soufrol Arthro, das unter anderem organischen Schwefel und Menthol enthält. Diese Kombination erschien mir einzigartig und ich erinnerte mich daran, vormals bereits an anderer Stelle gelesen zu haben, dass Schwefel eine positive Wirkung auf Entzündungen und Verspannungen habe – insbesondere auch bei Problemen mit Arthrose. Sogar der Tubenverschluss ist den Einschränkungen im Handbereich entsprechend einfach zu öffnen. Bereits zwei Wochen nach der ersten Anwendung stellte sich endlich eine nachhaltige Besserung ein. Die doppelte Wirkung mit unmittelbarer Kühlung und nachfolgender Anregung körpereigener Heilungsmechanismen erwies sich als angenehm und effektiv. Neben der Creme für Knie und Handgelenke gibt es auch ein Schwefel-Öl-Bad. Dieses eignet sich besonders für die Behandlung der in Mitleidenschaft gezogenen Füsse. Mittlerweile ist ein bisschen Zeit vergangen und die verloren geglaubten Selbstverständlichkeiten meines Alltags kehren langsam zurück. Nun bin ich guter Dinge, dass ich pünktlich zum Schneetreiben bereit bin für entspannende und vor allem schmerzfreie Winterspaziergänge. Dass ich diese in vollen Zügen geniessen und wertschätzen werde, dessen bin ich mir heute absolut sicher. Heidi Dotta Ihre Meinung zum aktuellen Beitrag oder Ihre eigene Gesundheitsgeschichte in Blogform: blog@schweizerhausapotheke.ch Mit einem Schweizer Klick Hausapotheke zur Gesamtausgabe 1-2018 51 Schweizer Hausapotheke

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 6 September/Oktober 2018
Nr. 5 Juli/August 2018
Teddy Zeit 2018
Nr. 4 Mai/Juni 2018
Nr. 3 April/Mai 2018
Nr. 2 März/April 2018
Nr. 1 Februar/März 2018
Nr. 8 Dezember/Januar 2017
Nr. 6 September/Oktober 2017
Beckenbodentraining