Aufrufe
vor 4 Monaten

Nr. 1 / 2021

  • Text
  • Schweizer
  • Zeit
  • Menschen
  • Hausapotheke
  • Vitamin
  • Mutter
  • Kinder
  • Wirkung
  • Eltern
  • Husten
MENSCHNWÜRDE – WÜRDE IM ALTER | IMMUNSTIMULANS | HOMÖOPATHISCHE KREISLAUFTROPFEN | MASKENSPRAY | GRIPPE UND ERKÄLTUNG | NAHRUNGSERGÄNZUNG FÜR SCHWANGERE | GEFÜHLE UND AHNUNGEN | VIRUZIDE MUNDSPÜLUNG | BESSER ZU DICK ALS ZU DÜNN? | HOMÖOPATHISCHE GEWICHTSREGULATION | VITAMINTEES | VITAMIN-D3-TROPFEN | DEMETER-QUALITÄT IM SAFTREGAL | NATÜRLICHE WÄRMEPFLASTER | MUNDTROCKENHEIT, HALSBESCHWERDEN | OPTIMALER KÄLTESCHUTZ | VERWÖHNEN UND GRENZEN SETZEN | GELÉE ROYAL | INTENSIVPFLEGE FÜR TROCKENE HAUT | MINITRAMPOLIN | SCHLAFEN SIE GUT? | GEMMOTHERAPIE FEIGENBAUM | HUSTENSIRUP | WALLWURZ BEI GELENKSCHMERZEN | ERKÄLTUNGSMITTEL MIT ECHINACEA | FORSCHRITTE BEI LUNGENKREBS | ABWEHRSTARK MIT ÄTHERISCHEN ÖLEN | SIRUPE BEI ERKÄLTUNGSHUSTEN | WORTWEISE | NATURKOSMETIK, 2-PHASEN-SERUM | ERKÄLTUNGEN VERMEIDEN | STÜTZSTRÜMPFE, THROMBOSEPROPHYLAXE | DIE VERFLIXTE ZEIT | TROCKENE NASENSCHLEIMHÄUTE | WELLNESSDESTINATION | SIRUPE BEI ERKÄLTUNGSHUSTEN | PENSIONIERUNG – PLÖTZLICH IST ALLES ANDERS | POSTCASTS ZU GESUNDHEITSTHEMEN | NATÜRLICHER NASENSPRAY | MODEERSCHEINUNG BART | VITALITÄT MIT MIKRONÄHRSTOFFEN | BURNOUT HOÖOPATHISCH BEHANDELN | PERIORALE DERMATITIS | VITALPILZE, REGULATIONSKÜNSTLER DER GESUNDHEIT | IMMUN-FIT DURCH DEN WINTER | AYURVEDAKUREN – VOLL IM ÖL | NAHRUNGSERGÄNZUNG SEHKRAFT | ZÄHNEKNIRSCHEN | MAHLZEITENERSATZ | SCHÖNE BILDER VERINNERLICHEN | REISEN MIT HUND | VEGANES VITAMIN D | MÄNNERSOLIDARITÄT – FÜR VIELE EINE SELBSTVERSTÄNDLICHKEIT | REFORMHAUS PODCAST

Für letzteren Fall

Für letzteren Fall empfiehlt es sich übrigens, Papier und Stift auf dem Nachttisch zu deponieren, um vermeintlich Wichtiges schnell notieren zu können. Und dann genauso schnell das Licht wieder zu löschen und den Gedanken mit dem nächsten Schäfchen ziehen zu lassen. Doch wenn wir trotz aller Vorkehrungen nicht schlafen können, werden wir schnell unruhig und nervös, was uns das Einschlafen noch schwerer macht – ein Teufelskreis! Aber vielleicht auch Anlass, ab und zu einen anderen Blick auf die Nacht zu werfen, die Augen weit Schlafen Sie gut? Oder liegen Sie trotz bequemem Bett und ruhigem, wohltemperiertem Zimmer oft wach? Manchmal einfach so; und manchmal, weil sich das Gedankenkarussell unaufhörlich weiterdreht und bereits der nächste Tag ein Thema ist. Oder einem gerade noch etwas in den Sinn gekommen ist, das auf gar keinen Fall wieder vergessen gehen darf. Sie müssen nicht immer müssen! Medizinprodukt zur Akutbehandlung und Vorbeugung von Blasenentzündungen. Ohne Antibiotika, Zuckerzusatz, künstliche Farb-, Aroma- oder Konservierungsstoffe. www.alpinamed.ch Alpinamed Preiselbeer D-Mannose Trinkgranulat zum kalt oder warm Trinken zu öffnen, die Ohren zu spitzen und zu entdecken, wie farbig die Geräusche sind – und wie laut die dunkle Nacht sein kann. Einen tiefen, erholsamen, ungestörten Schlaf wünschen wir uns alle. Im Laufe seines Lebens schläft jeder Mensch ab und zu weniger gut, das heisst, schlechte Schlafphasen sind normal. Einige Tage oder wenige Wochen schlecht zu schlafen, ist nicht unbedingt schlimm. Schlafschwierigkeiten werden erst dann zum Problem, wenn sie chronisch werden, uns täglich müde und energielos machen oder sich sonst negativ auf den Alltag auswirken. Nächte, in denen wir gut und erholsam schlafen, sind massgeblich für unsere körperliche und seelische Leistungsfähigkeit verantwortlich. Schlafmangel mit Folgen Unausgeschlafen werden wir schnell gereizt, bringen nur die halbe Leistung und fühlen uns nicht fit. Schlechter Schlaf hat in unserer Gesellschaft besorgniserregende Dimensionen angenommen: In der Nacht greift jeder Zwölfte zu Schlaftabletten. Ihr schnell eintretender Erfolg ist das Hauptproblem, denn er führt die Betroffenen dazu, weiterhin auf diesen Weg zu setzen – die wirklichen Probleme bleiben ungelöst. Deshalb gehört die Abgabe von Schlaftabletten ausschliesslich in die Hand eines Arztes. Schlafschwierigkeiten können unterschiedlichste Ursachen haben. Etwa, wenn der Körper durch Schichtarbeit oder bei Reisen in andere Zeitzonen aus dem Rhythmus gerät. In gewissen Fällen sind sie auch organisch bedingt: Beispielsweise beim sogenannten Restless-Legs-Syndrom, das die Beine nachts nicht zur Ruhe kommen lässt. Hauptsächlich werden Schlafprobleme aber durch innere Anspannung oder Überdrehtheit verursacht, sei es nach hektischen und stressigen Tagen, bei privaten und beruflichen Problemen. Je angespannter wir am Tag sind, desto länger brauchen wir zum Loslassen. Abendliche Aktivitäten, die uns in Sorge versetzen, aufregen oder überdreht werden lassen, sind darum ungünstig; etwa einen nervenaufreibenden Film zu schauen, die Geschäfts-E-Mails noch einmal zu checken oder bis direkt zur Schlafenszeit zu arbeiten – vermeiden Sie solche Aufregung! Wege zur Entspannung Entspannend sind Sport und Bewegung mittlerer Intensität, Yoga oder Entspannungsübungen. Auch wer eine ausgedehnte Wanderung unternimmt, ausgiebig schwimmt oder beim Langlaufen richtig ins Schwitzen kommt, wird abends gut schlafen: Sport wirkt wie ein natürliches Schlafmittel. Massagen oder ein Saunagang sind ebenfalls gute Erholungsmassnahmen. Entspannungstechniken, Atem- und Achtsamkeitstraining oder eben Yoga helfen mit gezielten Übungen, Körper und Geist in Einklang zu bringen und Stress abzubauen. Beachtenswert: Bewegung tut zu jeder Tageszeit gut. Doch je nachdem, ob wir morgens oder abends trainieren, löst eine Trainingseinheit Unterschiedliches aus: Sie kann uns wach oder müde machen. Wie viel Schlaf ist gesund? Die gesunde Schlafdauer beträgt rund sieben Stunden. Das Schlafbedürfnis ist jedoch individuell sehr verschieden. Die einen schlafen fünf, andere brauchen neun Stunden Schlaf; manche schlafen regelmässig tief und fest, andere wachen schneller auf. Diese Unterschiede sind zu einem Grossteil angeboren. Die Antwort der Wissenschaft darauf ist ziemlich eindeutig: Um gesund und fröhlich zu bleiben, braucht der Mensch ein paar Stunden guten Schlaf. Fragt sich nur, ob er den Schlaf nachhaltig am Stück oder in Etappen absolvieren kann. Deshalb dieser Vorschlag zur Güte für jung und alt: Nutzen Sie jede Chance, die sich Ihnen bietet, um Schlaf nachzuholen – auch wenn es nur ein kurzes Nickerchen ist: Es hilft, Sie wieder mit mehr Power zu versorgen. Die wohltuende Wirkung eines kurzen Mittagsschlafs beispielsweise ist hinlänglich bekannt. Wer immer Gelegenheit dazu hat, nutze diese! Jacqueline Trachsel 28 Schweizer Hausapotheke 1-2021

ZEIT FÜR EINE ERHOLSAME NACHT EXPERT NEU EXKLUSIV IN IHRER APOTHEKE & DROGERIE ABTEI EXPERT ZAFFRANAX ® – FÜR DIE NACHT Erholt aufwachen und ausgeglichen in den Tag starten Mit hochwertigen pflanzlichen Extrakten aus Safran, Zitronenmelisse & Spargel Effektiv und gut verträglich www.abtei.ch Vitamin C trägt dazu bei, Müdigkeit zu reduzieren und unterstützt einen normalen Energiestoffwechsel, die normale Funktion des Nervensystems sowie die normale psychische Funktion. Zink, Vitamin C und Vitamin E tragen dazu bei, die Zellen vor oxidativem Stress zu schützen.

Unsere Zeitschriften