Aufrufe
vor 4 Monaten

Nr. 1 / 2021

  • Text
  • Schweizer
  • Zeit
  • Menschen
  • Hausapotheke
  • Vitamin
  • Mutter
  • Kinder
  • Wirkung
  • Eltern
  • Husten
MENSCHNWÜRDE – WÜRDE IM ALTER | IMMUNSTIMULANS | HOMÖOPATHISCHE KREISLAUFTROPFEN | MASKENSPRAY | GRIPPE UND ERKÄLTUNG | NAHRUNGSERGÄNZUNG FÜR SCHWANGERE | GEFÜHLE UND AHNUNGEN | VIRUZIDE MUNDSPÜLUNG | BESSER ZU DICK ALS ZU DÜNN? | HOMÖOPATHISCHE GEWICHTSREGULATION | VITAMINTEES | VITAMIN-D3-TROPFEN | DEMETER-QUALITÄT IM SAFTREGAL | NATÜRLICHE WÄRMEPFLASTER | MUNDTROCKENHEIT, HALSBESCHWERDEN | OPTIMALER KÄLTESCHUTZ | VERWÖHNEN UND GRENZEN SETZEN | GELÉE ROYAL | INTENSIVPFLEGE FÜR TROCKENE HAUT | MINITRAMPOLIN | SCHLAFEN SIE GUT? | GEMMOTHERAPIE FEIGENBAUM | HUSTENSIRUP | WALLWURZ BEI GELENKSCHMERZEN | ERKÄLTUNGSMITTEL MIT ECHINACEA | FORSCHRITTE BEI LUNGENKREBS | ABWEHRSTARK MIT ÄTHERISCHEN ÖLEN | SIRUPE BEI ERKÄLTUNGSHUSTEN | WORTWEISE | NATURKOSMETIK, 2-PHASEN-SERUM | ERKÄLTUNGEN VERMEIDEN | STÜTZSTRÜMPFE, THROMBOSEPROPHYLAXE | DIE VERFLIXTE ZEIT | TROCKENE NASENSCHLEIMHÄUTE | WELLNESSDESTINATION | SIRUPE BEI ERKÄLTUNGSHUSTEN | PENSIONIERUNG – PLÖTZLICH IST ALLES ANDERS | POSTCASTS ZU GESUNDHEITSTHEMEN | NATÜRLICHER NASENSPRAY | MODEERSCHEINUNG BART | VITALITÄT MIT MIKRONÄHRSTOFFEN | BURNOUT HOÖOPATHISCH BEHANDELN | PERIORALE DERMATITIS | VITALPILZE, REGULATIONSKÜNSTLER DER GESUNDHEIT | IMMUN-FIT DURCH DEN WINTER | AYURVEDAKUREN – VOLL IM ÖL | NAHRUNGSERGÄNZUNG SEHKRAFT | ZÄHNEKNIRSCHEN | MAHLZEITENERSATZ | SCHÖNE BILDER VERINNERLICHEN | REISEN MIT HUND | VEGANES VITAMIN D | MÄNNERSOLIDARITÄT – FÜR VIELE EINE SELBSTVERSTÄNDLICHKEIT | REFORMHAUS PODCAST

Wallwurz bei

Wallwurz bei Gelenkschmerzen Sobald dicker Nebel und Windböen das Wetter bestimmen, sind viele Menschen von Gelenk- und Muskelschmerzen geplagt. Es schmerzt im Knie, an den Ellbogen oder in den Schultern. Wallwurz lindert rasch die Beschwerden. Vor fünfzig Jahren gab es in Zürich eine Blumenfrau. Jahraus, jahrein stand sie draussen und verkaufte ihre Blumen. Das fuhr ihr in die Gelenke. Doch sie liess sich von ihren Gelenkschmerzen nicht unterkriegen. Sie pflasterte einen selbstgemachten Brei aus Wallwurz auf ihre Gelenke und linderte damit ihre Schmerzen. Die Erfolgsgeschichte Eines Tages machte sie einen Tausch mit dem Apotheker Dr. Eduard Andres. Er gab ihr ein Vitaminpräparat, sie «zahlte» mit einer Handvoll Wallwurz-Wurzeln. Damit begann eine Erfolgsgeschichte. Dr. Andres senior tüftelte in seinem Labor so lange, bis er aus dem frischen Wallwurzextrakt ein wirksames und anwenderfreundliches Gel entwickelt hatte. Die Salbe, wie das eigentliche Gel von den Kunden heute noch gemeinhin genannt wird, wirkte so gut und verkaufte sich so hervorragend, dass Dr. Andres zwischen den Wallwurzernten manchmal sogar in Lieferschwierigkeiten geriet. Gute Wirkung Heute stellt Dr. Rudolf Andres die Salbe her. Er hat die Rezeptur verfeinert und lässt die Wallwurz bei Schweizer Bauern kontrolliert biologisch anbauen. Das erfolgreichste Wallwurzpräparat lindert Gelenkschmerzen bei Rheuma und Arthrose, Entzündungen an Knien, Hüften, Schultern, Ellbogen, Händen und Füssen. Sportler wenden sie an bei Sehnenscheidenentzündungen, Blutergüssen, Prellungen, Stauchungen und Quetschungen. Es soll Leute geben, bei denen die praktische Stehtube stets griffbereit auf dem Nachttischchen steht. Wegen der raschen und zuverlässigen Wirkung der Salbe. Aber auch, weil sie schnell und vollständig einzieht und tief im Gewebe wirkt, dort wo der Schmerz sitzt. Das macht sie salonfähig. Niemand riecht etwas, auch wenn man die Salbe fünf Minuten vor der Sitzung noch schnell aufgetragen hat. «Ribeli» auf der Haut gibt es auch keine. Kein Wunder, hat die Salbe jedes Jahr mehr Erfolg zur raschen Linderung von rheumatischen Beschwerden und Arthrose, Muskelund Gelenkschmerzen. Das fettfreie Schmerzgel ist geruchlos, zieht sofort ein und hinterlässt keine Ribeli und Flecken. Tipps vom Apotheker • Machen Sie bei starken Schmerzen in den Gelenken einen Salbenverband mit Wallwurzsalbe. Die Wirkstoffe werden so verstärkt aufgenommen. • Bemühen Sie sich, trotz Beschwerden mobil zu bleiben. • Machen Sie täglich einen Spaziergang. Bewegung tut Ihren Gelenken gut und stärkt die Muskeln. • Lassen Sie Schmerzen nicht anstehen. Regelmässiger Schmerz kann sich losgelöst von der Ursache selbständig machen. Warten Sie also nicht zu lange mit der Schmerzbehandlung. • Unterstützen Sie die lokale Rheumatherapie mit Teufelskralle und Brennnesselwurzel. Diese Heilpflanzen wirken schmerzstillend, entzündungshemmend und verbessern die Beweglichkeit in den Muskeln und Gelenken, insbesondere bei Anlaufschmerzen am Morgen. • Regelmässige Besuche im Thermalbad oder Meersalzbäder zu Hause lindern die Schmerzen und fördern die Beweglichkeit. 32 Schweizer Hausapotheke 1-2021

«Echinacea purpurea» – Die Wehrhaftigkeit die uns die Pflanze schenkt, symbolisiert sie allein schon mit ihrer stacheligen Blüte. Neun ausgesuchte ätherische Öle ergänzen die Echinacea-Tinktur von «Spagyrom Erkältungskrankheiten» und «Spagyrom Halsschmerzen». Im alten Ägypten kannte man bereits die besonderen Eigenschaften der Aromastoffe aus Pflanzen. Diese wirken antiviral, antibakteriell, entzündungshemmend und schleimlösend. Kurz: Dank der ätherischen Öle haben Erkältungserreger keine Chance. aufbereiteten Essenz des durchwachsenen Wasserdost (Eupatorium perfoliatum) angereichert. Diese Essenz stärkt den Körper zusätzlich. Mit einem starken Immunsystem wehren wir uns gegen Infekte. Neben oben erwähntem Tipp empfehlen wir, den Körper durch viel Bewegung, frischer Luft, genügend Schlaf und gesunde Ernährung weiter zu stärken. Eine Erkältung, eine Grippe oder lästige Halsschmerzen kommen nie im richtigen Moment, schon gar nicht in der aktuellen Corona-Zeit. Schon eine laufende Nase oder ein leichtes Husten führt zum Grossalarm. Dabei bietet die Natur uns dagegen bewährte Rezepte an. Zur nachhaltigen Stärkung des Immunsystems und zur Linderung von Erkältungssymptomen sind pflanzliche Arzneimittel seit Uhrzeit bekannt. Ein ganz besonderes Produkte- Trio des Schweizer Herstellers Spagyros aus dem Bernischen Worb empfiehlt sich aus diesem Grund: «Spagymun® Abwehrkräfte», «Spagyrom® Halsschmerzen» Jetzt nur keine Erkältung und «Spagyrom® Erkältungskrankheiten». Diese Arzneimittel tragen diese Kraft mit einem besonderen Wirkstoffkomplex aus Echinacea und ätherischen Ölen beziehungsweise einer spagyrischen Essenz in sich. Echinacea ist als Heilpflanze sehr bekannt. Schon die Ur-Einwohner Amerikas kannten deren besondere Wirkung. Heute belegen viele Studien, dass die Pflanze die Immunabwehr anregt und das gesamte System stärkt. Spagyrom und Spagymun nutzt die Kraft zweier verschiedener Echinacea-Arten und, im Bewusstsein um deren synergistischen Wirkung, werden die Extrakte aus den ober- und unterirdischen Teilen der Pflanze verwendet. Bei «Spagymun Abwehrkräfte» ist diese Mischung von Echinacea- Tinkturen mit einer spagyrisch Spagyros. Die Arzneimittelmanufaktur. Besuchern beim Schweizer Arzneimittelhersteller Spagyros wird sehr rasch klar: Die Passion, mit der die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Handarbeit Arzneimittel in höchster Qualität herstellen, ist in vieler Hinsicht einzigartig. Der demeter-zertifzierte Heilkräutergarten beim Betrieb «La Malmaison» im jurassischen St. Brais und das in besonderer Weise gestaltete Spagyrik-Labor in jener wunderschönen Naturlandschaft sind besonders eindrückliche Zeichen dafür. Aus diesem Garten stammen auch die Echinacea-Pflanzen, die für Spagyrom-Produkte eingesetzt werden. Die Arzeitmittelmanufaktur von Spagyros im jurassischen St. Brais. Mitten in der Natur. Halsschmerzen? Grippe? Erkältet? Mit Frischpflanzen-Extrakten und reinen ätherischen Ölen. www.spagyrom.ch Zulassungsinhaberin: Spagyros AG • 3076 Worb Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage. Inserat_Spagyrom_2020_SchweizerHausapotheke_189x82mm_de-fr.indd 1 Schweizer Hausapotheke 10/8/2020 8:38:09 1-2021 AM33

Unsere Zeitschriften