Aufrufe
vor 1 Monat

Nr. 2 / 2020

  • Text
  • Sicherheitsprofil
  • Vertraeglichkeit
  • Atemwegsinfektionen
  • Antibakteriell
  • Antiviral
  • Immunstimulation
  • Praevention
  • Gesundheit
  • Schweizer
  • Hausapotheke
  • Menschen
  • Zeit
  • Eisen
  • Wichtig
  • Vitamin
  • Wirkt
  • Zudem
  • Kurkuma
STILLE LEGENDE | DETOX-KUR | EISENTHERAPIE | STUMPFE VERLETZUNGEN | ZÄHNEKNIRSCHEN | MANDELENTZÜNDUNG, ANGINA | NAHRUNGSERGÄNZUNG KRÄUTERHEFE | ÄNDERUNG BEI MILCHNAHRUNGEN | HOMÖOPATHIE HILFT BEIM ZAHNEN | KONTAKTALLERGIEN | ZWEITHAAR UND HAARERSATZ | ENTSPANNUNG OHNE STRESS | GEFÄHRLICHE LANGEWEILE IM ALTER | SCHLAFAPNOE | ANTI-AGING AUGENPFLEGE | ERKÄLTUNG ODER GRIPPE? | BABYNAHRUNG OHNE PALMÖL | SELBSTHEILUNGSKRÄFTE STIMULIEREN | HAUTPFLEGE FÜR ALLERGIKER | KURKUMA BEI REIZDARM | TÜCKEN DER DIGITALISIERUNG | DOLOMITPULVER MIT KRÄUTERN | VOGELMIERE | NAHRUNGSERGÄNZUNG FÜRS IMMUNSYSTEM | SCHWARZERLE | EISENMANGEL | ZAHNIMPLANTATE | HOMÖOPATHISCHE IMMUNTHERAPIE | KURKUMA BIOVERFÜGBAR | SRK, KINDERBETREUUNG ZUHAUSE | SCHALLZAHNBÜRSTEN | MACHT UND OHNMACHT | WELLNESS-OASE | VITAL- UND MIKRONÄHRSTOFFE | GESUNDHEIT ALS ENTDECKUNGSREISE | RISIKO ÜBERGEWICHT | ENTSCHLACKUNG | MUNDHYGIENE | SCHWEFELBÄDER | HAARVERDICHTUNGEN | MUSKULÄRE VERSPANNUNGEN | ERNÄHRUNG FÜR DAS HERZ | MORBUS PARKINSON | PATIENTENVERFÜGUNGEN | WORTWEISE | BUCHTIPP | BLÄHUNGEN | DARMSANIERUNG | ÜBERGEWICHTIGE HUNDE | ALLERGIETEST

Entzündete Mandeln Die

Entzündete Mandeln Die Mandeln sind ein wichtiger Bestandteil unseres Immunsystems. Sie bestehen aus lymphatischem Gewebe und bilden die erste Abwehrbarriere gegen Keime, die in die oberen Atemwege eindringen. Sind sie entzündet, spricht man von einer Angina oder auch Tonsillitis. Eine Angina kommt vor allem bei Schulkindern vor, seltener auch bei Kleinkindern oder Erwachsenen. Sie beginnt meist plötzlich mit Fieber und äussert sich durch starke Halsschmerzen, die bis ins Ohr ausstrahlen können, durch Kopfschmerzen und Abgeschlagenheit. Rein viral bedingte Mandelentzündungen kommen vor, doch oft handelt es sich um eine bakterielle Infektion durch Streptokokken oder eine Mischinfektion aus Viren und Bakterien, die sich durch eine eitrige Infektion der Mandeln bemerkbar macht. Die Erkrankung wird durch Tröpfcheninfektion übertragen und ist hoch ansteckend. Richtige Diagnose Bei starken Halsschmerzen sollte immer ein Arzt zugezogen werden; denn mit einer Angina ist nicht zu spassen. Manchmal können sich hinter den Symptomen auch Krankheiten wie Scharlach oder Pfeiffer’sches Drüsenfieber verstecken, die es dann adäquat zu behandeln gilt. Bei einer Untersuchung des Patienten stellt der Arzt im Zusammenhang mit einer Mandelentzündung in der Regel folgende Symptome fest: Bei einer Angina sind die Mandeln sichtbar entzündet und stark geschwollen. Sie sind hochrot und haben oft einen weisslichen, gräulichen oder gelblichen Belag, der die Mandeln entweder streifen-, punkt- oder flächenförmig bedeckt. Dieser bakterielle Belag führt oft zu Mundgeruch. Durch die Schwellung der Mandeln und des Rachenraumes ist die Sprache manchmal undeutlich, Schluckbeschwerden und Atembeschwerden können auftreten. Die Lymphknoten im Kieferwinkel und am Hals sind oft auch schmerzhaft geschwollen. Antibiotikabehandlung Bei eitrig-geschwollenen Mandeln und Fieber deutet vieles auf einen bakteriellen Infekt hin. Dann kann ein Schnelltest auf Streptokokken Klarheit schaffen. Bestätigt sich der Verdacht, kommt oft ein Antibiotikum zum Einsatz, um das Risiko von Komplikationen zu senken. Denn unbehandelt können sich aus einer Angina zum Beispiel eine Mittelohrentzündung oder ein eitriger Mandelabszess entwickeln, welcher oft eine Operation nach sich zieht. Wenn ein Antibiotikum nötig wird, ist es sehr wichtig, dieses über die ganze verschriebene Zeitdauer einzunehmen, auch wenn die Symptome schon nach kurzer Zeit abklingen. Die Bakterien sind aber trotzdem noch im Körper vorhanden und müssen vollständig eliminiert werden; denn sonst können widerstandsfähige Keime überleben und gegen das Medikament unempfindlich werden. Hingegen besteht bereits etwa 24 Stunden nach Beginn der Antibiotikatherapie keine Ansteckungsgefahr für die Mitmenschen mehr. • Wirkstoffe wie Lidocain oder Ambroxol haben eine schmerzbetäubende Funktion und werden lokal als Sprays, Gurgellösungen oder Lutschtabletten eingesetzt. • Lokale Desinfektionsmittel wie Hexetidin, Jod oder Cetalpyridin werden ebenfalls in Lutschtabletten, Sprays oder Mundspüllösungen eingesetzt und wirken gegen Mikroorganismen. • Zu den pflanzlichen Arzneimitteln, die unter stützend gegen Halsschmerzen und Rachenentzündungen verwendet werden können, zählen beispielsweise Salbei, Menthol oder Eibisch. Was sonst noch hilft Entzündete Mandeln sind sehr schmerzhaft und können durch feste, stark gewürzte, saure oder heisse Lebensmittel noch zusätzlich gereizt werden. Am besten, man verzichtet auf diese Speisen und nimmt weiche, kühle Nahrung zu sich. Püriertes Obst und Gemüse oder Puddings und Speiseeis erfüllen diesen Zweck meist gut; denn sie reduzieren die Schmerzen beim Schlucken und schonen den empfindlichen Mund- und Rachenraum. Viel trinken ersetzt bei Fieber den erhöhten Flüssigkeitsverlust, der durch das vermehrte Schwitzen entsteht. Bei einer Angina empfehlen sich kalte Getränke wie zum Beispiel Salbei- oder Kamillentee, Milchshakes oder Mineralwasser ohne Kohlensäure. 10 Schweizer Hausapotheke 2-2020 Andere Medikamente Zur Linderung der Symptome bei viralen Infekten oder auch ergänzend zu einer Antibiotikatherapie können Medikamente mit folgenden Wirkstoffen eingesetzt werden: • Gegen Fieber, Entzündung und Schmerzen verwendet man in erster Linie nicht-steroidale Entzündungshemmer wie Ibuprofen oder Naproxen. Diese können eingenommen werden, finden aber auch in Lutschtabletten Verwendung. Christiane Schittny ist Apothekerin und Betriebsleiterin. Seit 15 Jahren arbeitet sie als Fachjour nalistin für diverse Printmedien.

Strath Nahrungsergänzung steigert Ihr Wohlbefinden Eine gute Verwertbarkeit der Vitalstoffe aus der Ernährung ist für unsere Gesundheit unerlässlich. Mittels einer neuen In-vitro Studie über die Aufnahme von Mikronährstoffen durch den Darm konnte nachgewiesen werden, dass Strath Kräuterhefe die aktive Aufnahme von Magnesium, Zink, Eisen und Vitamin B1 deutlich steigert. Sie fühlen sich über Massen müde und bemerken, dass Sie ihre Leistungen im Alltag nicht mehr erbringen können? Ihr Körper ist bezüglich Stressbewältigung im Alarmzustand und besonders anfällig für Krankheiten. Ein Mangel der Mikronährstoffe Eisen, Zink, Magnesium und Vitamin B1 spielt hier eine zentrale Rolle. Ohne genügend Mikronährstoffe kann der menschliche Körper nicht richtig funktionieren. Weil er gewisse Mikronährstoffe in zu geringer Menge und andere gar nicht selbst produzieren kann, müssen ihm bestimmte Mineralien, Spurenelemente und Vitamine von aussen zugeführt werden. Doch gerade hier liegt die Krux: Viele der heutigen Nahrungsmittel sowie die modernen Lebensumstände verhindern die Einnahme dieser lebenswichtigen Mikronährstoffe in ausreichender Menge. Einerseits kann die Qualität der Lebensmittel ungenügend sein, andererseits können Mikronährstoffe durch falsche Zubereitung zerstört werden. Zudem ist es auch möglich, dass die Aufnahme im Verdauungstrakt nicht optimal verläuft. Und nicht zuletzt spielt auch der gesteigerte Bedarf bei Sport, in der Schwangerschaft und Stillzeit, bei Verlust durch die Monatsblutung sowie bei ungesundem Lebenswandel (Alkohol, Rauchen, Stress …) eine Rolle. Defizit vorbeugen Um einem Mangel an Mikronährstoffen vorzubeugen, ist primär eine vollwertige und ausgewogene Ernährung wichtig – und schliesslich sollten die «gesunden» Lebensmittel auch noch entsprechend richtig zubereitet werden. Auch durch eine gezielte Supplementierung kann einem Mangel vorgebeugt werden. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, die Bioverfügbarkeit der Mikronährstoffe zu erhöhen. Die Behandlung eines effektiven Defizits gelingt allerdings nur mit therapeutischen Mengen der betreffenden Mikronährstoffe. Vertiefter Qualitätsnachweis Aus einer früheren Studie (Leffler 2000) geht hervor, dass die Einnahme von Strath Original einen tiefen Eisenspiegel und damit einen tiefen Hämoglobinwert bei Schwangeren ohne Eisensupplementierung stabil halten kann. Um dieses Ergebnis zu vertiefen und mit weiteren wissenschaftlichen Befunden zu unterstützen, wurde eine Laborstudie mit einem Darmmodell durchgeführt. Damit unterstreicht Bio-Strath erneut, dass die Produkteprüfung nach wissenschaftlichen Kriterien wichtiger Bestandteil der Firmenphilosophie ist. Wirkungsvoller Strath-Komplex Die neuste in-vitro Studie über die Aufnahme von Mikronährstoffen durch das Darmepithel brachte denn auch vielsagende Ergebnisse zu Tage. So konnte nachgewiesen werden, dass Strath Kräuterhefe die aktive Aufnahme von Magnesium, Zink, Eisen und Vitamin B1 deutlich verbessert. Diese Ergebnisse lassen darauf schliessen, dass der Strath Komplex auch die Resorption von Vitalstoffen allgemein, welche durch die Ernährung zugeführt werden, verbessert. Neues Wohlbefinden Schon lange ist bekannt, dass die Vitalstoffe des Strath Komplexes dank der ausgewogenen Herstellung – mit Sorgfalt und Erfahrung und naturbelassenen Zusammensetzung durch den Körper optimal aufgenommen werden. Im Körper müssen allerdings durch eine ausgewogene Ernährung oder durch Supplementierung genügend Mikronährstoffe vorhanden sein, damit sie dank Strath Original über den Darm aufgenommen werden können. Die Resultate der neusten Studie bestätigen einerseits bekannte Befunde, anderseits unterstreichen sie auch den Wert der Nahrungsergänzung Strath Original für das menschliche Wohlbefinden. Urs Tiefenauer Bio-Strath produziert nach strengen pharmazeutischen Richtlinien. Für die Herstellung der Strath Kräuterhefe werden natürliche Primär- Hefezellen des Typs «Saccharomyces cerevisiae Meyen» verwendet. Die Hefezellen werden mittels einzigartigem Strath Verfahren mit über 50 ausgewählten Kräutern kombiniert. Diese werden von den Hefezellen aufgenommen und verstoffwechselt. Ein natürliches, schonendes Gärverfahren öffnet danach die Zellwände der Hefe (Plasmolyse). Die nun entstandene, einzigartige plasmolysierte Kräuterhefe bildet schliesslich die Basis für alle Strath Produkte. Schweizer Hausapotheke 2-2020 11

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 2 / 2020
Nr. 1 / 2020
Nr. 8 / 2019
Nr. 6 / 2019
Nr. 5 / 2019
Nr. 4 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 3 / 2019
Nr. 2 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 8 / 2018
Nr. 7 / 2018
Nr. 6 / 2018
Nr. 5 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 4 / 2018
Nr. 3 / 2018
Nr. 2 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 8 / 2017
Nr. 7 / 2017
Nr. 6 / 2017
Beckenbodentraining