Aufrufe
vor 1 Monat

Nr. 2 / 2020

  • Text
  • Sicherheitsprofil
  • Vertraeglichkeit
  • Atemwegsinfektionen
  • Antibakteriell
  • Antiviral
  • Immunstimulation
  • Praevention
  • Gesundheit
  • Schweizer
  • Hausapotheke
  • Menschen
  • Zeit
  • Eisen
  • Wichtig
  • Vitamin
  • Wirkt
  • Zudem
  • Kurkuma
STILLE LEGENDE | DETOX-KUR | EISENTHERAPIE | STUMPFE VERLETZUNGEN | ZÄHNEKNIRSCHEN | MANDELENTZÜNDUNG, ANGINA | NAHRUNGSERGÄNZUNG KRÄUTERHEFE | ÄNDERUNG BEI MILCHNAHRUNGEN | HOMÖOPATHIE HILFT BEIM ZAHNEN | KONTAKTALLERGIEN | ZWEITHAAR UND HAARERSATZ | ENTSPANNUNG OHNE STRESS | GEFÄHRLICHE LANGEWEILE IM ALTER | SCHLAFAPNOE | ANTI-AGING AUGENPFLEGE | ERKÄLTUNG ODER GRIPPE? | BABYNAHRUNG OHNE PALMÖL | SELBSTHEILUNGSKRÄFTE STIMULIEREN | HAUTPFLEGE FÜR ALLERGIKER | KURKUMA BEI REIZDARM | TÜCKEN DER DIGITALISIERUNG | DOLOMITPULVER MIT KRÄUTERN | VOGELMIERE | NAHRUNGSERGÄNZUNG FÜRS IMMUNSYSTEM | SCHWARZERLE | EISENMANGEL | ZAHNIMPLANTATE | HOMÖOPATHISCHE IMMUNTHERAPIE | KURKUMA BIOVERFÜGBAR | SRK, KINDERBETREUUNG ZUHAUSE | SCHALLZAHNBÜRSTEN | MACHT UND OHNMACHT | WELLNESS-OASE | VITAL- UND MIKRONÄHRSTOFFE | GESUNDHEIT ALS ENTDECKUNGSREISE | RISIKO ÜBERGEWICHT | ENTSCHLACKUNG | MUNDHYGIENE | SCHWEFELBÄDER | HAARVERDICHTUNGEN | MUSKULÄRE VERSPANNUNGEN | ERNÄHRUNG FÜR DAS HERZ | MORBUS PARKINSON | PATIENTENVERFÜGUNGEN | WORTWEISE | BUCHTIPP | BLÄHUNGEN | DARMSANIERUNG | ÜBERGEWICHTIGE HUNDE | ALLERGIETEST

Entspannen – aber wie?

Entspannen – aber wie? Im Alltag verspricht man sich besonders von Chill- und Wellnessangeboten Linderung und Stressabbau. Doch oft ist die Folge diese: Man eilt von einer Entspannung zur nächsten ... Führt Entspannung zu Stress? Um gesund und leistungsfähig zu bleiben, aber auch um das Leben geniessen zu können, ist eine Balance zwischen Aktivsein und Entspannen notwendig. Wer fürchtet, ständig zu spät zu kommen, wenn der Seufzer «habe leider keine Zeit» mehrmals am Tag über die Lippen kommt; wer mehreres gleichzeitig tun will; wer hastig spricht, schnell geht, ständig in Bewegung ist, abends nicht abschalten kann, im Gedächtnis immer wieder Lücken vorfindet; wer schlecht schläft, obwohl er erschöpft und müde ist, leidet am «Zeitsyndrom». Wettbewerb ist längst zu einem Zeitwettbewerb geworden. Im Beruf und im Privatleben entscheidet immer häufiger der Faktor Zeit über Erfolge oder Verluste. Jeder weiss es, doch kaum jemand zieht daraus Konsequenzen. Zeitsklaven Ein Ungleichgewicht führt zu verminderter Leistungsfähigkeit und damit oft auch zur Überforderung. Vor allem sollten sich «geknechtete Zeitsklaven» gründlich überlegen, ob das Arbeits- oder Freizeitpensum nicht von vornherein zu gross ist. Das Phänomen Zeitmangel ist in den dringenden Verdacht geraten, zu den kardionalen Krankheitsauslösern zu zählen. Stressgeplagte Menschen suchen aus Zeitnot oft Beruhigung durch Wellness an den Wochenenden in Studios, im Schnellurlaub mit weiter Fahrt oder Flug ans Meer oder mit einer langen Anfahrt in die Berge. Wer sich ständig übernimmt, bricht unabwendbar irgendwann unter seiner Last zusammen. Aber sich von der täglichen Mühe zu erholen, fällt vielen Menschen trotzdem schwer; weshalb sich unzählige Kurhotels, Seminare, Praxen, Bücherverlage, Kursleiter, Trainer und Technikinstrukteure zu diesem Thema — «Entspannen», respektive «Chillen» genannt — anbieten und für individuelle sowie auch muskuläre und geistige Entspannung sorgen, um negative Stressquellen der Teilnehmer zu eliminieren. Sich selber Oasen schaffen Das kann bedeuten, sich einfach hinzusetzen, nichts zu tun und einmal zehn Minuten lang bewusst zu atmen. Dabei ist es besonders wichtig, dass während dieser Ruhepause keine digitalen Bildschirme angestarrt werden, sondern die Augen ebenfalls zu entspannen. Ab und zu hilft es auch, ganz bewusst darüber nachzudenken, worüber man sich gerade so den Kopf zerbricht und warum genau man sich stresst. Stehen da immer einige Dinge auf der «Todo-Liste», wie die Amerikaner sagen, Dinge, die eigentlich gar nicht so wichtig oder dringend sind, die aber stressen? Umso bedeutsamer ist es, sich bewusst eine Auszeit zu gönnen. Und wenn es nur 15 Minuten Sonne tanken oberhalb des Nebels oder auf dem eigenen Balkon oder der Terrasse sind, eine gemütliche Lesezeit, ein romantischer Blick in die Natur, ins Grüne, den Garten; das Durchblättern einer Zeitschrift oder ein kleiner Spaziergang wirken Wunder. Genau wie Kinder nach der Schule chillen möchten, brauchen auch Vater und Mutter Zeit für sich; Me Time bedeutet eine bewusste Eltern- Auszeit, die leider viel zu oft vergessen geht. Die langen, schönen Sommer der Kindheit weichen später dem Gefühl, dass Tage, Wochen, Monate, sogar Jahre in ein Nichts verraucht sind. Die verlorene Zeit bekommt keiner zurück — und diese Einsicht kommt oft zu spät. Wichtig sind die einzigen Minuten am Tag, die man ganz für sich hat, in denen man fern von Stress und Hektik seinem Körper etwas Gutes tut. Deshalb gilt es zu beherzigen: Zeit ist nicht Geld, sondern Leben — auch im Alter! Wenn sich jetzt zum baldigen Frühsommerbeginn viele nach Entspannung und Ruhe sehnen, dann ist das ganz im Sinne der Bibel. So machte schon 1993 die damalige Direktorin eines Katholischen Bibelwerks, Elisabeth Birnbaum, in einem aktuellen Artikel über «Chillen in der Bibel» auf feinschwarz.net deutlich, «dass auch viele biblische Figuren ein grosses Bedürfnis nach Ruhe hatten. Allen voran Gott selbst, der bekanntlich am siebten Tag der Schöpfung ruhte und somit zum Vorbild des Sabbatgebotes wurde.» Demnach wird der siebte Tag der Woche für alle verbindlich zum Ruhetag; gültig auch für sogenannte «(Zeit-)Sklaven» … Jacqueline Trachsel 16 Schweizer Hausapotheke 2-2020

Angespannt? Stress? Erschöpft? Vitango ® unterstützt Sie bei geistigen und körperlichen Symptomen von Überarbeitung und Stress. • Für mehr Gelassenheit und Energie • Bei Erschöpfung, Müdigkeit und Reizbarkeit • 2x täglich 1 Tablette Pflanzlich: Mit Rosenwurz- Extrakt Erhältlich in Ihrer Apotheke oder Drogerie. Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage. www.vitango.ch

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 2 / 2020
Nr. 1 / 2020
Nr. 8 / 2019
Nr. 6 / 2019
Nr. 5 / 2019
Nr. 4 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 3 / 2019
Nr. 2 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 8 / 2018
Nr. 7 / 2018
Nr. 6 / 2018
Nr. 5 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 4 / 2018
Nr. 3 / 2018
Nr. 2 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 8 / 2017
Nr. 7 / 2017
Nr. 6 / 2017
Beckenbodentraining