Aufrufe
vor 5 Monaten

Nr. 2 März/April 2018

  • Text
  • Schweizer
  • Hausapotheke
  • Menschen
  • Zudem
  • Behandlung
  • Musik
  • Schweiz
  • Wichtig
  • Angst
  • Frauen
90 Jahre – modern wie nie! In der aktuellen Ausgabe der Schweizer Hausapotheke biegen wir ein ins Jubiläumsjahr. Unter anderem beleuchten wir wie es früher war. Als Vergleichsquelle diente unser Archiv..

Trockene, gereizte

Trockene, gereizte Augen? Bei leichten Reizungen und Entzündungen der Augen oder bei trockenen Augen. OMIDA – von Natur aus gut. Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Erhältlich in Apotheken und Drogerien. Lesen Sie die Packungsbeilage.

Nostalgie pur Nächstes Jahr feiert die Schweizer Hausapotheke ihren 90. Geburtstag. Ein passender Anlass, in den alten Ausgaben zu blättern und mich schlau zu machen, was einst in unserer Zeitschrift publiziert wurde. Es ist eine lange Reise zurück. Auffallend sind die anderen Ansichten, Tipps, und vor allem das Frauenbild hat sich im Laufe der Zeit stark gewandelt. Bei meinen ausgiebigen Recherchen musste ich zum Teil schmunzeln und staunen. Die Schweizer Hausapotheke war auch damals schon ein reicher Fundus. Vor allem Frauen konnten ihr Wissen mit nützlichen Tipps für den Familienalltag erweitern. Feste Rubriken Lorem ipsum wie: «Rezepte für die Küchenfee», «der gute Rat», «wie pflege ich mein Kindelein», «die Ecke für den Säugling», «praktische Winke», «von Frau zu Frau», «wie verwöhne ich meine Lieben», «Elternsorgen – Elternfreuden», «für den Gartenfreund», «Haushalt – richtig planen», «Haushaltswinke», «hier spricht der Medicus» – um nur einige zu nennen, gehörten fest dazu. Die meisten Themen rund um den Haushalt und die Hausfrau wurden von einer Haushaltslehrerin geschrieben. Ihr Fachwissen begeisterte einst die Frauen, die ihren Haushalt trotz viel körperlicher Arbeit mit Schwung führten. Ich kann mich noch erinnern, wie bei uns die Teppiche in den Hof transportiert, auf eine Stange gehievt und geklopft und gebürstet wurden. Da kam der längst vergessene Teppichklopfer zum Zug. Das war eine enorme körperliche Arbeit, die Frauen zu bewältigen hatten … Auf das Jubiläum im nächsten Jahr stimmen wir uns schon heute ein. Die vorliegende Ausgabe befasst sich mit aktuellen Themen, die aber vom Erscheinungsbild an frühere Zeiten erinnern sollen. Kommen Sie mit uns auf eine Reise zurück, erfahren Sie im Leitartikel, welche Aufgaben und auch Mühen Frauen auf sich nehmen mussten und welche Rolle das weibliche Geschlecht spielte. Sie waren schon früher bewundernswert stark. Ein Unterschied zu heute ist trotzdem offensichtlich erkennbar. Sylvia Felber Übrigens: «(Haushalts-) Frauengeschichten» von einst interessieren uns. Senden Sie uns Ihre in Blogform: blog@schweizerhausapotheke.ch Schweizer Hausapotheke 2-2018 3

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 5 Juli/August 2018
Teddy Zeit 2018
Nr. 4 Mai/Juni 2018
Nr. 3 April/Mai 2018
Nr. 2 März/April 2018
Nr. 1 Februar/März 2018
Nr. 8 Dezember/Januar 2017
Nr. 6 September/Oktober 2017
Beckenbodentraining
Ernährung im Alter
Gewinnen Sie einen Gatsby Elektromobil-Oldtimer im Wert von Fr. 4450.00