Aufrufe
vor 8 Monaten

Nr. 2 März/April 2018

  • Text
  • Schweizer
  • Hausapotheke
  • Menschen
  • Zudem
  • Behandlung
  • Musik
  • Schweiz
  • Wichtig
  • Angst
  • Frauen
90 Jahre – modern wie nie! In der aktuellen Ausgabe der Schweizer Hausapotheke biegen wir ein ins Jubiläumsjahr. Unter anderem beleuchten wir wie es früher war. Als Vergleichsquelle diente unser Archiv..

Gesunder Farbtupfer

Gesunder Farbtupfer Karotten (Daucus carota) aus der Familie der Doldenblütler (Apiaceae) Sie müssen nicht immer müssen! ALPINAMED ® Preiselbeer Trinkgranulat Zur Prävention von wiederkehrenden Harnwegsinfektionen. Medizinprodukt mit Preiselbeerextrakt. Alpinamed Preiselbeer Trinkgranulat. www.alpinamed.ch Vermutlich kommen die Karotten aus dem sandigen Mittelmeergebiet. Jedenfalls wissen wir sicher, dass die Griechen und Römer in der Antike solche verzehrten. Möhren, Gelbrüben oder Rüebli, wie man in der deutschsprachigen Schweiz auch sagt, kennen wir als Gemüse. Gesundheitsbewusste Mütter mischen Karotten in jeden Babybrei. Deshalb löst ihr Geschmack in uns wohlige Kindheitserinnerungen aus. Die Pflanze ist zweijährig, das heisst, sie blüht und bildet ihre Samen erst im zweiten Lebensjahr. Aber das kümmert uns wenig, werden die schmackhaften Wurzeln doch bereits im ersten Jahr aus dem Boden gezogen. Wilde Möhren überleben dank dieser dicken Pfahlwurzel selbst besonders harte Winter. Ist der Boden an der Oberfläche gefroren, findet die lange Wurzel weit unten noch reichlich Wasser. Und um sich im nächsten Frühjahr fortpflanzen zu können, stopft sie sich mit lebenswichtigen Nährstoffen voll. Die bekannteste Karotte ist leuchtend orange und deshalb in der Küche als Farbtupfer sehr willkommen. Daneben gibt es noch gelbe, blass weissliche oder violette Sorten. Der Inhaltsstoff Carotin ist hauptsächlich für die Farbe verantwortlich. Über diesen Farbstoff ist schon eine ganze Menge geschrieben worden, weil er freie Radikale fängt und das Risiko, an Krebs zu erkranken, senkt. Die Wurzel enthält zudem viel Vitamin A, welches die Sehkraft steigert und gegen Nachtblindheit hilft. Ölen und schmieren Karottenöl lässt sich leicht selbst herstellen. Dazu nehme man ein hochwertiges Sesam- oder Olivenöl und fein geraspelte Karottenstreifen. Das Gemisch im heissen Wasser so lange ziehen lassen, bis sich das Öl orange verfärbt hat. Danach werden die Karottenstücke herausgefiltert – und fertig ist das hochwertige Kosmetikprodukt. Altersfalten der Haut lassen sich mit keinem Mittelchen wegwischen. Doch die alternde Haut ist eher trocken und benötigt besonders sorgfältige Pflege. Dafür ist Karottenöl genau das Richtige. Das Öl wirkt wie ein Balsam und macht die Haut geschmeidig und weich. Nicht nur für die älteren Menschen ist das Rüebliöl gut, sondern auch für die Jugendlichen. Es vermindert nämlich die Bildung von Akne in der Pubertät. Das natürliche Pflegemittel bräunt die Haut leicht und schützt sie gleichzeitig vor aggressiven UV-Strahlen. Nach der Anwendung sieht man etwas weniger blass und müde aus, ohne dafür gleich in den Urlaub fahren zu müssen. Karottenöl soll auch für die Haare gut sein und Brüche an den Spitzen vorbeugen. Übrigens kann das selbst hergestellte Öl auch in der Küche verwendet werden, als Salatöl zum Beispiel. Dann ist neben der äusserlichen auch gleich noch die innerliche Wirkung zur Entfaltung gekommen. Samen und Kraut Karottensamen werden nicht nur zum Aussähen gezogen. Sie werden in der Alternativmedizin wirkungsvoll gegen Verdauungsbeschwerden und Appetitlosigkeit empfohlen. Die meisten von uns kaufen Karotten ohne das grüne Kraut oder werfen letzteres achtlos in den Grünabfall. Dabei ist das feine Grünzeug vielseitig verwendbar und erst noch gesund. Roh und fein gehackt, schmeckt es ein wenig wie Petersilie und gekocht, wenn wundert es, fast so wie die Karotten selbst. In der Suppe passt das Grünzeugs gut zu Sellerie und Lauch. Neben dem Basilikum passt Möhrenkraut in jede Pestosauce. In Öl frittiert schmeckt Möhrengrün richtig gut. Das ist ein ganz besonderer, gesunder Snack und wird Ihren Gästen gefallen. Probieren Sie verschiedene Verwendungszwecke aus. Werfen Sie das Kraut in Ihren Gemüse- und Früchtesmoothie, mischen Sie es unter den Risotto oder geben Sie es dem Karottengemüse bei. Sollte Ihnen das Grünzeug wider Erwarten gar nicht schmecken, so füttern Sie damit Ihr Meerschweinchen, den Hamster oder Hasen; denn diese Haustiere wissen, was ihnen gut tut. Judith Dominguez ist Diplom Biologin, Pflegefachfrau HF und diplomierte interdisziplinäre Gerontologin. 30 Schweizer Hausapotheke 2-2018

Zahnspangen für Erwachsene: die unsichtbare Revolution Untersuchungen haben ergeben, dass beim Kennenlernen eines fremden Menschen der Blick zuerst die Augen und die Mundpartie abtastet, wobei dieser erste Eindruck massgeblich über Sympathie oder Antipathie entscheidet. Während uns in der Werbung jeden Tag perfekte, strahlende Gebisse entgegenlächeln, leiden viele Menschen unter ihren schiefen, unansehnlichen Zähnen. Sie wurden in ihrer Jugend nicht oder nicht richtig kieferorthopädisch behandelt und würden diese Versäumnisse heute gerne nachholen. Neben der Ästhetik sprechen aber auch gesundheitliche Aspekte für eine Zahnkorrektur: Schiefe oder zu eng stehende Zähne erschweren die Zahnpflege. Karies oder Parodontitis können die Folge sein. Ein falscher Biss kann das Kiefergelenk schädigen oder sogar zu Wirbelsäulenproblemen führen. Viele Erwachsene wissen noch gar nicht, dass man heute Zahnkorrekturen in jedem Alter durchführen kann. Und dies sogar ganz diskret mit unsichtbaren Zahnspangen. Lingualtechnik und Invisalign sind die Schlüsselwörter, die für die enormen Fortschritte der modernen Kieferorthopädie stehen. Nebenbei haben sich auch die Behandlungszeiten deutlich verkürzt: Die meisten Korrekturen sind bereits nach 9 bis 15 Monaten abgeschlossen. 34-jährige Patientin vor und nach einer Behandlung mit unsichtbaren «Invisalign»-Zahnspangen. Behandlungsdauer 14 Monate. Lingualtechnik: Die ultraflache, fest sitzende Zahnspange befindet sich, perfekt getarnt, auf der Rückseite der Zähne und ist nach aussen völlig unsichtbar. Dabei ist sie genau-so wirksam wie der normale «Gartenhag». Nahezu alle Zahnfehlstellungen lassen sich mittels Lingualtechnik behandeln. Invisalign: Die herausnehmbare High-Tech-Spange, ganz ohne Drähte und Metall. Bereits vor der Behandlung kann der Patient das spätere Resultat als Computersimulation anschauen. Dann erhält er eine Serie von dünnen, elastischen Schienen aus transparentem Kunststoff, die die Zähne sanft in die gewün schte Position bewegen. Die Schienen werden nur zum Essen und Zähneputzen herausgenommen und sind bereits aus kurzer Distanz praktisch unsichtbar, eine Art von «Kontaktlinsen für die Zähne». Etwa alle zwei Wochen werden die Schienen gewechselt. Der kleine Unterschied: Das Foto einer 36-jährigen Patientin vor und nach einer unsichtbaren Zahnkorrektur mit Invisalign zeigt, wie bereits geringfügige Fehlstellungen der Zähne den ästhetischen Eindruck beeinflussen können. Kieferorthopädie im Zahnarzt Team Luzern Wir sind seit Jahren eines der führenden Zentren für ästhetische Zahnkorrekturen in der Schweiz. Unsere erfahrenen Spezialisten für Kieferorthopädie sind zertifiziert für unsichtbare Zahnkorrekturen mit Invisalign und Incognito. Selbstverständlich führen wir aber auch konventionelle Kieferorthopädie-Behandlungen mit modernen, zeitsparenden Methoden und fest sitzenden Apparaten in jedem Alter durch. Darüber hinaus bieten wir alle Vorteile eines eingespielten Spezialisten-Teams, das die gesamte Zahnmedizin abdeckt. Ob Bleaching, konservierende Behandlungen oder weitergehende ästhetische Zahnkorrekturen mit Keramik-Veneers, Parodontologie, Implantologie, chirurgische Eingriffe (auch im Dämmerschlaf oder in Vollnarkose), Kinderzahnmedizin: Unser Kompetenz- Zentrum hat den richtigen Experten für Sie. So können wir auch komplizierte Fälle unter einem Dach betreuen und die Behandlungen optimal in unserem Team koordinieren. Getreu unserem Motto: Wir verstehen Ihre Zähne! Dr. Markus Schulte Dr. Jan Herre Spezialist Spezialist Oralchirurgie Kieferorthopädie Praxisklinik: Zahnarzt Team Luzern Winkelriedstrasse 37 6003 Luzern Tel. 041 210 58 58 Ausführliche Informationen unter www.ztlu.ch Schweizer Hausapotheke 2-2018 31

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

online ab dem 27. September 18
Nr. 6 September/Oktober 2018
Nr. 5 Juli/August 2018
Teddy Zeit 2018
Nr. 4 Mai/Juni 2018
Nr. 3 April/Mai 2018
Nr. 2 März/April 2018
Nr. 1 Februar/März 2018
Nr. 8 Dezember/Januar 2017
Nr. 6 September/Oktober 2017
Beckenbodentraining

Dokumentationen

Mediadaten 2018