Aufrufe
vor 4 Monaten

Nr. 3 / 2019

MENSCHEN UND FARBEN | THERAPIE BEI MÜDIGKEIT | HÜHNERAUGEN | STUMPFE VERLETZUNGEN | VAGINALBESCHWERDEN | ERWARTUNGEN UND ENTTÄUSCHUNGEN | KOMFORTSCHUHE | LIMMEX MEDAILLE | TAIGAWURZEL | EISENTHERAPIE | TIBETISCHE KRÄUTERREZEPTUREN | HÖRSYSTEME | MEDIKAMENTENSUCHT | WER BIN ICH | HOMÖOPATHISCHER APPETITHEMMER | SPORT-DRINK | ENERGIE UND REGENERATION | AUGENLASER-BEHANDLUNG | BLASENENTZÜNDUNG | WOHLFÜHLSCHUHE | TÄGLICHER UV-SCHUTZ | WEISSDORN | MAGENBAND-HYPNOSE | GENERATIONENKONFLIKTE | HAARPROBLEME | NOTRUF-UHREN | HAUTPFLEGE MIT FRUCHTSÄUREN | ANTI-AGING-AUGENPFLEGE | DENTOPHOBIE | DARMENTGIFTUNG | WEIBLICHE HORMONREISE | DARMKREBS-VORSORGE | ENTWICKLUNG DER INTELLIGENZ | AUGENTROPFEN | D-MANNOSE | BLUTHOCHDRUCK | DARMSANIERUNG | REHABILITATIONSKLINIK | HEUSCHNUPFEN | TRAUERN | HOMÖOPATHISCHER ZECKENSCHUTZ | RICHTIG FASTEN | JUBILÄUMSWETTBEWERB | INKONTINENZ | BECKENBODEN-TRAINING | THERMALBAD | ELEKTROSMOG | INWENDIGER FRÜHLINGSPUTZ | SKIN FOOD | MIKRONÄHRSTOFFE

Fasten – aber wie? Die

Fasten – aber wie? Die uralte Tradition des Fastens ist heutzutage wieder in aller Munde. Dank verschiedensten Formen findet sich zu jedem Lebensstil eine passende Variante; und die vielen positiven Auswirkungen wiegen den partiellen Verzicht problemlos auf. Gerade im Frühling bietet sich eine Fastenwoche an. Mitten in der traditionellen Fastenzeit bekräftigt Christine Moser, Drogistin HF und Filialleiterin der Müller Reformhaus Vital Drogerie in Thalwil, meinen subjektiven Eindruck: «Tatsächlich könnte man beim Fasten von einer Modeerscheinung sprechen, weil es überall ein Thema ist. Das hat wahrscheinlich auch damit zu tun, dass die vielen positiven Effekte inzwischen mit verschiedenen Untersuchungen belegt werden konnten – also letztlich ein durchaus erfreulicher Trend!» Von Entgiftung bis Verjüngung Der Nutzen des Fastens ist vielfältig: In erster Linie entlastet es die Organe und bringt den Stoffwechsel in Schwung; es löst die Giftstoffe – mit entschlackendem Effekt – und wirkt sich positiv regulierend auf Blutdruck und Blutzucker aus. «Die angeregte Zellregeneration wirkt verjüngend», ergänzt Frau Moser, «und Fasten ist auch ein perfekter Einstieg in eine Ernährungsumstellung: Einerseits, um die bisherige Routine bewusst zu brechen und die geplante Umstellung zusätzlich zu unterstützen. Und anderer­ seits, weil sich dadurch rasch erste positive Auswirkungen bemerkbar machen, die für den neuen Weg motivieren.» Auch für das Bindegewebe und die Verdauung ist Fasten gut – aber nicht zum Abnehmen: Das ist nur ein kleiner, kurzfristiger Nebeneffekt. Gut vorbereitet ist halb gefastet Für Gesunde ist Fasten für eine Woche bis maximal zehn Tage bedenkenlos. Vorsicht ist angebracht bei Herz-Kreislaufbeschwerden, der Einnahme gewisser Medikamente und bei Untergewicht: In all diesen Fällen empfiehlt Christine Moser, vorab mit dem Arzt Rücksprache zu nehmen. «Und wer über einen längeren Zeitraum fasten will, braucht sowieso professionelle Begleitung. Ausserdem gilt: Kein Fasten während einer Schwangerschaft.» Das A und O für erfolgreiches Fasten ist eine gute Vorbereitung: «Das beginnt schon mit der Wahl des richtigen Zeitpunkts, einer Woche möglichst ohne Einladungen oder Anlässe. Schon drei Wochen im Voraus kann man mit entsprechenden Tinkturen, Tees oder Säure-Basen-Bädern die Entgiftung sanft einleiten: So ist der Organismus bereits etwas vorbereitet, die Umstellung wird ihm leichter fallen. In der Vorwoche den Alkohol- und Kaffeekonsum reduzieren – der Koffeinentzug wird oft unterschätzt – und die Ernährung anpassen: Nicht noch möglichst viel, sondern bereits reduziert und bewusst gesund essen.» im Sinne von ‘Kauen’ zu verzichten.» Die passenden Frucht- und Gemüsesäfte (die warm als Suppe konsumiert werden) sind in einer Box gebrauchsfertig zusammengestellt, inklusive genauer Anleitung – es fehlt einzig das Glaubersalz für die Darmentleerung. Mit der bereits beschriebenen Vorbereitung lohnt sich das Durchhalten zusätzlich. «Und für Liebhaber von Molke bietet sich das vom Prinzip her ähnliche Molkefasten an», so Frau Moser. Nicht ganz aufs Essen verzichten muss man beim Basen-Fasten: «Auch dafür gibt es ein komplettes Paket mit Anleitung und Rezepten – das ist die unkomplizierte Variante. Alternativ können Sie sich Ihre Ernährung aus Basen-Rezepten zusammenstellen: Beispielsweise einen Gemüsesaft zum Frühstück, mittags gedünstetes Gemüse mit Buchweizen, abends eine Gemüsesuppe – begleitet vom Verzicht auf Reizmittel wie Kaffee und Salz.» Keine kurzzeitige Fastenkur, sondern eine Ernährungsform ist das sogenannte intermittierende Fasten: «8 Stunden sind zum Essen da, 16 Stunden zum Fasten: Unsere Broschüre erklärt im Detail, wie das funktioniert.» Christine Moser schliesst mit ihren persönlichen Erfahrungen: «Fasten ist nicht einfach Verzicht, sondern gleichzeitig ein grosser Gewinn und tut auch der Seele extrem gut – wenn sich etwa nach ein paar Tagen eine schöne, innere Ruhe einstellt.» 48 Schweizer Hausapotheke 3-2019 Jedem das Seine Welche Art des Fastens schlussendlich die richtige ist, klärt man am besten bei einer individuellen Beratung im Reformhaus: «Erfolgsversprechend sind nur Kuren, die sich bestmöglich mit dem eigenen Lebens- und Ernährungsstil vereinbaren lassen; zudem müssen allfällige Unverträglichkeiten berücksichtigt werden. Die populäre ‘Saftwoche’ etwa ist unkompliziert in der Umsetzung – aber nichts für Leute, die sich nicht vorstellen können, komplett aufs ‘Essen’ Ann-Brita Dähler Christine Moser ist Drogistin HF und dipl. Naturheilpraktikerin TEN. Sie ist Filialleiterin der MÜLLER Reformhaus Vital Drogerie in Thalwil.

JAHRE 1 89 1 plus 89 – unser Jubiläumswettbewerb Nummer 3 Als Hauptpreis verlosen wir ein Genusswochenende im Deltapark Vitalresort am Thunersee im Wert von Fr. 402.–. 1 Übernachtung für 2 Personen im Doppelzimmer Comfort (****S) mit Blick auf den Thunersee im Deltapark Vitalresort, inklusive reichhal tigem Frühstücksbuffet und freiem Eintritt in die 2000 m 2 grosse alpine Spa-Landschaft mit Solepool, Outdoor-Süsswasserwhirlpool, Textil- und Nackt-Saunalandschaften auf zwei Etagen mit grosszügigen Sonnendecks. Für Bewegungsfreudige: Grosse Technogym Fitnesszone, Gymnastik und Yogaraum sowie kostenlose Teilnahme am wöchentlichen Gruppenkursprogramm. «Ankommen, ausatmen, abschalten – ein Aufenthalt, der gut tut», so lautet die Philosophie im Deltapark Vitalresort. Dem einmalig schön gelegenen Resort direkt am Thunersee liegt ein besonderes Delta zugrunde: Das Delta des «Well-Beings», der Gesundheit und Lebensfreude sowie der Vitalität. Entspannung, Bewegung und Genuss werden im Deltapark wundervoll in Einklang gebracht. Das Resort bietet Zeit und Raum, um Hektik hinter sich zu lassen, eine Auszeit zu nehmen und zu geniessen. Die nahe Natur lädt dazu ein, Sport zu betreiben, Neues zu entdecken und die Lungen mit reiner Bergluft zu füllen. Kulinarisch verwöhnt das Team mit Speis und Trank aus der Region, frisch und so naturbelassen wie möglich zubereitet. Alpine Wellness steht im Deltaspa für eine authentische und doch moderne Interpretation der nahen Umgebung: Fels und Stein, Wälder und Kräuter, klares Quellwasser in Seen und Flüssen. Auf über 2000 m 2 finden die Gäste eine Welt der Entspannung und Verwöhnoasen für jeden Geschmack. www.deltapark.ch Lesen Sie die Schweizer Hausapotheke und entdecken Sie wiederum eine von uns versteckte, nostalgische Illustration – erschienen 1947. Superfood für trockene Haut Die einzigartigen, nährenden Rezepturen der Weleda Skin Food Serie bieten natürliche Intensivpflege für trockene Haut. Ob trockene oder sehr trockene Haut, stark beanspruchte Hautstellen am Körper oder im Gesicht, ob als ganzheitliche Pflege oder für den natürlichen Gloweffekt – alle Skin Food Produkte schenken gut gepflegte, samtig zarte Haut. Als «Trostpreise» verlosen wir 89 Weleda Skin Food Body Butter – die Sahnige, und Weleda Skin Food light – die Beruhigende, im Wert von Fr. 30.– MITMACHEN UND GEWINNEN MITMACHEN UND GEWINNEN Notieren Sie die richtige Seitenzahl und vielleicht gehören Sie schon bald zu den glücklichen Gewinnerinnen oder Gewinnern. Jubiläumswettbewerb 1 plus 89 Name/Vorname Notieren Sie die richtige Seitenzahl – und vielleicht gehören Strasse/Nr. Sie schon bald zu den Gewinnern. PLZ/Ort Teilnahme mit Name, Anschrift und Seitenzahl per Mail an Illustration service@schweizerhausapotheke.ch auf Seite: Talon (Betreff: einsenden Wettbewerb an: Schweizer Jubiläum 3) Hausapotheke, Einsendeschluss: 25. Mai 2019 «Wettbewerb Jubiläum 3», Könizstrasse 25, 3008 Bern Teilnahme per E-Mail: service@schweizerhausapotheke.ch (Betreff: Wettbewerb Jubiläum 3) Einsendeschluss: 25. Mai 2019 3/19 Bei Schmerzen und Entzündungen Schmids Sportcreme kann angewendet werden bei Schmerzen und Entzündungen von Gelenken, Muskeln, Bändern, Sehnen, bei stumpfen Verletzungen oder als unterstützende Massnahme bei Rheuma, Arth ritis, Arthrose und Gicht. Rezeptfrei in Ihrer Apotheke und Drogerie erhältlich in Packungen à 100g. Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage. Zulassungsinhaberin: Medicoss AG, 4452 Itingen, www.medicoss.ch BON 3.- beim Kauf einer Schmids Sportcreme Händlerhinweis: Vergütung in Ware durch unseren Aussendienst. Nicht kumulierbar. Ins_SchmidsSportcreme_189x61_d+f_1.18.indd 1 Schweizer Hausapotheke 24.01.18 3-2019 09:08 49

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 5 / 2019
Nr. 4 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 3 / 2019
Nr. 2 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 8 / 2018
Nr. 7 / 2018
Nr. 6 / 2018
Nr. 5 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 4 / 2018
Nr. 3 / 2018
Nr. 2 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 8 / 2017
Nr. 7 / 2017
Nr. 6 / 2017
Beckenbodentraining