Aufrufe
vor 2 Monaten

Nr. 4 / 2019

LEISE UND FEINE TÖNE | DERMATOLOGISCHE HAUTPFLEGE | EISENTHERAPIE | STUMPFE VERLETZUNGEN | WADENSCHMERZEN | GLUTENUNVERTRÄGLICHKEIT | MÜCKENSCHUTZ | PATCHWORKFAMILIEN | KOMFORTSCHUHE | THERMALBAD | NOTRUF-UHREN | KRÄUTERHEFE | GÜRTELROSE | AUGENLASER-BEHANDLUNG | VEGANE NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL | SCHWARZER KNOBLAUCH | IRREN IST MENSCHLICH | KLÄRENDE HAUTPFLEGE | ATEMTHERAPIE | UV-SCHUTZ | MAGENBAND-HYPNOSE | VENENBESCHWERDEN | GARTENMELDE | SCHUTZ BEI BLASENSCHWÄCHE | GESUND AUF REISEN | WUNDHEILUNG | ZAHNIMPLANTATE | GELENKSNAHRUNG | DARMENTGIFTUNG | D-MANNOSE | HÄNDE UND FÜSSE | VERSTOPFUNG | HÖRSYTEME | SCHWARZE JOHANNISBEERE | JUGENDLICHE AUSREISSER | VERZICHTEN | SONNENSCHUTZ | BESCHRÄNKTES BUDGET IM ALTER | BECKENBODEN-TRAINING | TESTAMENT – ABER RICHTIG | VERGESSLICHKEIT | ORTHOPÄDISCHE SCHUHEINLAGEN | ZUCKERFREI LEBEN | WOHLFÜHLSCHUHE | GEBÄRMUTTERPOLYPEN | VITAL- UND MIKRONÄHRSTOFFE | NARBENBEHANDLUNG | ZECKENSCHUTZ FÜR TIERE | JUBILÄUMSWETTBEWERB | POLIERMITTEL | WORTWEISE | IRISDIAGNOSEN | BIO-BABYNAHRUNG | CHINESISCHE MEDIZIN

Innere Mitte stärken

Innere Mitte stärken Eine von drei Frauen leidet unter Beckenbodenproblemen, Blasenbeschwerden oder Harninkontinenz – mit negativen Folgen für Lebensqualität und Partnerschaft. Das beste Gegenmittel ist eine starke Beckenbodenmuskulatur. Sie trägt zu einer gesunden Schwangerschaft bei, hilft bei der Rückbildung nach der Geburt und schützt vor Senkung von Blase, Gebärmutter oder Darm. Der Beckenboden ist das tragende Element für die inneren Organe. Er gewährleistet die Kontinenz: Urin, Stuhl und Winde können zurückgehalten werden. Bei einer Belastungsinkontinenz allerdings (auch Stressinkontinenz genannt) kann es zur unfreiwilligen Abgabe von Harn kommen, zum Beispiel beim Husten, beim Tragen, beim Sport oder beim Lachen. Betroffene verspüren zwar keinen Harndrang, dennoch wird in solchen Situationen ungewollt Urin abgegeben. Dahinter steckt meist ein zu schwacher Beckenboden. Denn: Der Beckenbodenmuskel hat unter anderem die Aufgabe, den Blasenmuskel zu stützen. Körper auf. Diese Muskulatur rund um das Schambein ist der Schlüssel zu allen Bewegungen, zu guter Körperhaltung, zu Dynamik, stabilem Gleichgewicht und harmonischer Koordination. Eine solche Haltung strahlt nicht nur Schönheit und Stärke aus, sie macht zudem psychisch belastbarer, stabiler, gelassener. Für die asiatischen Bewegungslehren nichts Neues: Ob Yoga, Qi-Gong oder Aikido, sie alle nutzen den aktiven Beckenboden – auch wenn sie diese Kraft anders nennen – um den Fluss der Lebensenergie zu verbessern. Schultern und Nacken frei und leicht bleiben. Wer das Gefühl hat, beim Anspannen des Beckenbodens grösser, nach oben gezogen zu werden, macht es genau richtig. Mit dem Beckenbodentraining wird eine verbesserte Wahrnehmung des eigenen Körpers erreicht und das Bewusstsein für vernachlässigte Körperregionen gefördert. Hier geht es nicht um purzelnde Pfunde, Schweiss und Muskelzuwachs, sondern um ein Training tiefliegender Muskulatur; besonders auch zum Vorteil junger Mütter nach Geburt und Wochenbett. Das allgemeine Ziel aber ist ein funktionstüchtiger Beckenboden und das Bewusstsein für die Frau, wie sie diese bedeutsame Muskulatur im Alltag und in der Freizeit mit leicht umsetzbaren Übungen schützen und stärken kann. Ist er durch Schwangerschaft, Geburt, hormonelle Veränderungen wie Wechseljahre oder auch Operationen geschwächt, kann er die Stützfunktion nicht mehr ausreichend erfüllen. Doch diese Muskulatur arbeitet im Geheimen, unbeachtet und tabuisiert – diese Beckenbodenmuskeln! Sie stehen für die eigene Gesundheit, Energie, Ausstrahlung und Lebensfreude. Selbst wer sie kennt, kümmert sich nicht speziell um sie. Erst, wenn sie schlappmachen fällt auf, was sie tagtäglich für den Körper leisten. Denn die handtellergrosse, aus drei Schichten bestehende Muskulatur kann weit mehr, als den menschlichen Beckenausgang wirksam verschliessen. Schwungvoll und lebendig Der Beckenboden (pelvic base) ist das Powerzentrum in der Mitte des Körpers. Wer ihn aktiviert, kann sein Leben komplett verändern. Man wird leistungsfähiger und fitter, ist besser drauf und fühlt sich einfach jünger, sagen Fachleute der Körperpsychotherapie. Der Beckenboden verbindet Füsse und Beine mit dem Oberkörper und richtet den ganzen 48 Schweizer Hausapotheke 4-2019 Am besten so, dass das Beckenbodentraining in den Alltag integriert werden kann: Spazierengehen, Treppensteigen, Kisten heben, Gartenarbeit – das alles kann den Beckenboden trainieren, wenn erst mal das Gefühl für die notwendige Anspannung erspürt worden ist. Anfangs macht es deshalb Sinn, sich bewusst etwas Zeit fürs Üben zu nehmen, um diesen unbekannten Bereich des Körpers besser kennenzulernen. Gewusst wie Auf dem Markt gibt es spezielle Studios und Kurse sowie Videos mit Beckenboden-Übungen zum Nachmachen. Viele davon sind alltagstauglich und lassen sich zwischendurch absolvieren. Bei allen Übungen sollte das Becken fest werden, während Oberkörper, Denn sie trägt zu einer guten Körperhaltung bei und stabilisiert die inneren Organe – schwindet ihre Kraft, kann das zu erheblichen Problemen führen. Es gibt unterschiedliche Symptome für einen schwachen Beckenboden. Männer – besonders im Alter – leiden beispielsweise an Erek ­ tionsstörungen oder müssen nach Prostataoperationen mit Beckenbodenproblemen kämpfen. Bei Frauen kann die Senkung der Gebärmutter ein Symptom sein. Beide Geschlechter leiden oft an Unterleibsschmerzen, Blasensenkung und unwillkürlichem Harn- und Stuhlverlust, also Inkontinenz, wobei Frauen viel häufiger betroffen sind als Männer. Jacqueline Trachsel

Das Powerhaus Beckenboden © Verena Meier Der Beckenboden – ein kleiner Muskel, der einiges bewirkt. Gut trainiert, sorgt er für ein gutes Körpergefühl, stärkt die Kontinenz, verbessert die Körperhaltung und hat eine positive Auswirkung auf das sexuelle Erleben. Husten, niesen, lachen – im Alltag gibt es viele Situationen, die man nicht kontrollieren kann. In Kombination mit einem schwachen Beckenboden kann das aber schnell unangenehm werden. Wer zum Beispiel unter Inkontinenz leidet, verliert in solchen Situationen ungewollt einige Tropfen Urin. Lange war die Beckenbodenmuskulatur ein vernachlässigtes oder sogar tabuisiertes Thema; inzwischen wissen wir jedoch, wie wichtig diese Muskelgruppe im Inneren unseres Körpers ist. Sie trägt zu einer guten Körperhaltung bei und stabilisiert unsere inneren Organe – schwindet ihre Kraft, kann das zu erheblichen Problemen führen – sowohl für die Frau als auch für den Mann. Die Beckenbodenmuskulatur: was schwächt sie? Unterschiedliche Symptome weisen auf einen schwachen Beckenboden hin: • Unterleibsschmerzen • Blasensenkung • Gebärmuttersenkung • Prostataoperationen • Erektionsstörungen bei Männern • Unwillkürlicher Harn- und Stuhlverlust (Inkontinenz) Beim Thema Inkontinenz sind Frauen deutlich mehr betroffen als Männer. Laut Dr. med. Gabriela Kieser leidet von den 60-jährigen Frauen nahezu jede Dritte an Urininkontinenz. Aber auch junge Frauen können betroffen sein, gerade nach einer Schwangerschaft und Geburt. Ebenfalls wirkt sich langes Sitzen und langes Stehen negativ auf den Beckenboden aus. Stärken Sie Ihren Beckenboden Die Beckenbodenmuskulatur zu stärken – egal ob nach einer Operation, einer Geburt oder bereits in jungen Jahren zur Prophylaxe – bringt viele Vorteile mit sich. Ein isoliertes Beckenbodentraining ist jedoch keine so leichte Aufgabe; denn die gezielte Ansteuerung des Beckenbodens muss auch zuerst gelernt werden. Deshalb haben wir bei Kieser Training jahrelang an einer Maschine getüftelt, mit welcher die Muskulatur durch Übungen isoliert trainiert werden kann – und wir sind sehr stolz, dass uns dies mit der computergestützten Beckenbodenmaschine A5 gelungen ist. Es war erstmals möglich, in einem öffentlichen Trainingsraum die Aktivität dieser Muskeln während des Trainings zu messen und zu visualisieren. Das funktioniert computergesteuert über einen Sensor, der auf dem Sitz des Gerätes angebracht ist. Er misst die minimalen Druckveränderungen unter dem Beckenboden und zeigt sie auf einem Monitor an. Gezieltes Muskeltraining an der A5 kann helfen, eine leichte Belastungsinkontinenz zu reduzieren. Das zeigt eine Untersuchung, die die Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften (ZHAW) am Stadtspital Triemli an der Maschine von Kieser Training durchgeführt hat. © Nikkol Rot Für das Training selbst gilt es, den Beckenboden gemäss einem grafischen Muster an- und wieder zu entspannen. Passgenaues Training Wie alle anderen Muskeln arbeiten diejenigen des Beckenbodens nicht als Solisten. Auch der Rücken und die inneren und äusseren Bauchmuskeln sowie Hüfte und Oberschenkel sollten mittels Krafttraining und Übungen gestärkt werden, um gemeinsam für eine stabile Wirbelsäule und eine optimale Körperhaltung zu sorgen. Bei Kieser Training stärken Sie an eigens dafür entwickelten Maschinen gezielt jene Muskeln, die Sie im täglichen Leben vernachlässigen. kieser-training.ch/beckenboden Melden Sie sich einfach zum kostenlosen Einführungstraining in einem unserer 23 Schweizer Studios an und testen Sie unsere Beckenbodenmaschine. Bei Aboabschluss bis zum 30.06.2019 trainieren Sie 30 Tage kostenlos. Individuelles Krafttraining und kompetente Beratung werden hier grossgeschrieben. Und das Beste: 2 x 30 Minuten Krafttraining pro Woche reichen. © Verena Meier Beckenboden-Training © Nikkol Rot Buchen Sie jetzt Ihr kostenloses Einführungstraining: www.kieser-training.ch/beckenboden Sensor, der die minimalen Druckveränderungen unter dem Becken boden misst. Schweizer Hausapotheke 4-2019 49

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 4 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 3 / 2019
Nr. 2 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 8 / 2018
Nr. 7 / 2018
Nr. 6 / 2018
Nr. 5 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 4 / 2018
Nr. 3 / 2018
Nr. 2 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 8 / 2017
Nr. 7 / 2017
Nr. 6 / 2017
Beckenbodentraining