Aufrufe
vor 2 Monaten

Nr. 4 / 2020

  • Text
  • Traenen
  • Stoffwechseltherapie
  • Muskelkraempfe
  • Schutz
  • Rauchstopp
  • Sommerpflege
  • Rotbuche
  • Komfortschuhe
  • Haar
  • Aromatherapie
  • Darmentgiftung
  • Nerven
  • Gelenkschmerzen
  • Zeckenschutz
  • Venenbeschwerden
  • Haferflocken
  • Uebergewicht
  • Verletzungen
  • Eisenquelle
  • Vitalpilze
KRAFTVOLLES PINK | VITALPILZE | NATÜRLICHE EISENQUELLE | STUMPFE VERLETZUNGEN | HOMÖOPATHIE BEI ÜBERGEWICHT | KRAFTSPENDER HAFERFLOCKEN | VENENBESCHWERDEN | POSITIV, NEGATIV, INTERESSANT: AUSWIRKUNGEN DES CORONA-VIRUS | HOMÖOPATHISCHER ZECKENSCHUTZ | RHEUMA UND GELENKSCHMERZEN | FÜR STARKE NERVEN | DARMENTGIFTUNG | AROMATHERAPIE, ÄTHERISCHE ÖLE | SCHONZEIT FÜR HAUT UND HAAR | KOMFORTSCHUHE | ROTBUCHE | FRISCHE SOMMERPFLEGE | RAUCHSTOPP | TÄGLICHER UV-SCHUTZ | MUSKELKRÄMPFE ERKENNEN UND BEHEBEN | ERNÄHRUNGS- UND STOFFWECHSELTHERAPIE | TRÄNEN – STARKER AUSDRUCK | SCHÜSSLER SALZE IM SPORT | WAS DIE SICHT TRÜBEN KANN | TROCKENE AUGEN – WAS HILFT? | UV-DESINFEKTION | DER HORMONISCHE MANN | INHALIERHILFE FÜR KLEINKINDER | GEDULD BEI DER NARBENPFLEGE | REFORMHAUS-PODCAST | FARBE MANIPULIERT DEN GESCHMACK | GLASTRINKFLASCHEN | PUTZEN MIT RÜCKSICHT AUF DIE UMWELT | FAHRDIENST DES ROTEN KREUZES | GEISTIG FIT – IN JEDEM ALTER | VON CORONA LERNEN | IM TEAM ODER ALLEINE? | WORTWEISE | IDEALE ZWISCHENVERPFLEGUNG | MIKRONÄHRSTOFFE | VERDAUUNGSSTÖRUNGEN

Vitalpilze:

Vitalpilze: Faszinierende Organismen mit viel Potential für Ihre Gesundheit Regelmässige Qualitätsprüfung durch Benjamin Hawlik. Neben den Pflanzen und Tieren bilden Pilze ein eigenes Reich mit geschätzten fünf Millionen Arten, von denen die meisten noch unerforscht sind. Unter anderem stellen Pilze auch das älteste und grösste bekannte Lebewesen auf unserem Planeten: Einen Dunklen Hallimasch, der sich unterirdisch über eine Fläche von neun Qua-dratkilometern erstreckt und ein Gewicht von 600 Tonnen bei einem geschätzten Alter von 2500 Jahren hat. Pilze spielen eine zentrale Rolle in der Natur, indem sie das Alte, Abgestorbene abbauen und gleichzeitig neue, wertvolle und einzigartige Nährstoffe produzieren. Sie versorgen vor allem Pflanzen mit lebensnotwendigen Nährstoffen, aber auch Tiere und Menschen. Sie sind wesentlich an den Erneuerungsprozessen in der Natur beteiligt. Sie nähren die Laubbäume im Winter und sind massgeblich an der Kommunikation der Pflanzen untereinander beteiligt. Pilze haben grundlegende Funktionen im Ökosystem. Allen Pilzen gemeinsam sind ihre hochspezifischen und vielfältigen Überlebensstrategien. Sie bilden effektive antibakterielle, antivirale und antimykotische Substanzen aus, die sie gegen dieselben Erreger schützen, die auch uns Menschen und Tiere befallen. Ein Beispiel dafür ist das Antibiotikum Penicillin. Pilze sind wahre Füllhör- ner an wertvollen und gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen. Anwendung von Vitalpilzen So geht die Geschichte der Mykotherapie, der Kunst, die Gesundheit durch bewussten Einsatz von bestimmten Pilzen zu unterstützen, rund 4000 Jahre zurück. Bereits der legendäre «Ötzi» trug vor 5300 Jahren einen Birkenporling als Laxans und Anti-Wurmmittel gegen seine Darmparasiten, sowie einen Zunderschwamm zur Blutungsstillung bei Verletzungen bei sich. Die Benediktinermönche im Mittelalter nutzten das Wissen um Extraktionsverfahren, Dosierung und Einnahmezeiten von bestimmten Pilzen. Sie wussten, dass man mit den durch Extraktion gewonnenen gesundheitsfördernden Inhaltsstoffen der Pilze die Lebensqualität der Menschen oft tiefgreifend verbessern kann. Dieses Wissen ist im Verlaufe der Industrialisierung und mit dem Aufkommen der Schulmedizin in Europa jedoch weitgehend verloren gegangen. In der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM) hingegen wurde dieses Wissen über die letzten Jahrhunderte detailliert überliefert und steht uns auch heute noch zur Verfügung. Fazit Die vielseitigen Inhaltsstoffe der Pilze sind äusserst komplex und wegen ihrer grossen Zahl bis heute wissenschaftlich erst ansatzweise erforscht, obwohl es bereits unzählige Studien zur Anwendung der sogenannten Vital-, Medizinal- oder Heilpilze gibt. Die Ergebnisse bestätigen und untermauern die Einsatzmöglichkeiten, welche in der TCM bereits seit Jahrhunderten bewusst genutzt werden. Vitalpilze sind in ihrer Komposition, molekularen Strukturvariabilität und in ihren Synergieeffekten nicht nachahmbar. Dazu gehören pilzspezifische Polysaccharide, welche in höchster Konzentration im voll ausgereiften Fruchtkörper gebildet werden und vorzugsweise als vollwertige Extrakte bzw. Extrakt-Pulvermischungen eingenommen werden. Vitalpilze können somit sehr wertvoll für die Gesundheit sein und sehr effizient klassische Behandlungsmethoden der Schulund Komplementärmedizin ergänzen und unterstützen. Der Name Hawlik steht für Qualität, Innovation und Sicherheit! Hochwertige Nahrungsergänzungsmittel können generell nur entstehen, wenn der verarbeitete Rohstoff, also in diesem Fall der Pilz, von höchster Qualität ist. Beim Pilzanbau entscheiden folgende Punkte über die Qualität der Vitalpilze: Der Anbauort und damit die Güte der Böden, das Anzuchtmaterial, die Reifezeit. Diese sind für die Reinheit und die Qualität ausschlaggebend! Alle Produkte der Firma Hawlik stammen aus streng kontrolliertem Anbau nach biologischen Richtlinien. Produktesicherheit hat für uns höchste Priorität. Nutrexin AG Albisriederstrasse 5 8003 Zürich Tel: 044 496 10 30 info@nutrexin.ch 2 Schweizer Hausapotheke 4-2020

PINK – VON KOPF BIS FUSS «Es ist heilsam, sich mit farbigen Dingen zu umgeben. Was das Auge freut, erfrischt den Geist, und was den Geist erfrischt, erfrischt den Körper.» Dieses Zitat des Amerikaners Prentice Mulford, der im 19. Jahrhundert als Journalist, Erzieher, Goldgräber und Warenhausbesitzer wirkte, bringt die Kraft und die Wirkung von Farben auf den Punkt. Absolut erfrischend ist auch meine Interview-Partnerin dieser Ausgabe: Cordelia Hagi. Die Berner Unternehmerin denkt pink, fühlt pink und ist pink – und das immer zu hundert Prozent. Ihr Leben war nicht immer pink. Aber seit Pink bei ihr im Mittelpunkt steht, gewinnt sie aus dieser Farbe Kraft und Energie. Seit rund 35 Jahren hat die Bernerin schon viele Ideen kreiert und noch mehr realisiert: Zum Beispiel als Repro- und Fotolithografin, Druckerin, Geschäftsführerin, Künstlerin, Autorin, Modedesignerin, Consulterin, Querdenkerin und Visionärin. Alle ihre Tätigkeiten fasst sie heute in drei Attributen zusammen: pink, pragmatisch und kreativ. So viel Leben, so viel Kreativität und so viel Pink. Das bringt sogar Cordelia Hagi zum Staunen. Sie ist immer in Bewegung, kann fast nicht stillsitzen und sprudelt vor Ideen und Lebensfreude. Mit ihrem Team hat sie schon über 150 Workshops mit mehr als 100 Unternehmen aus 20 verschiedenen Branchen und mehr als 1800 Teilnehmenden durchgeführt – und viel Erfahrungen gesammelt. Daraus resultiert unter anderem die Erkenntnis, dass Spielen und Kreativität verbinden. Verspieltheit und Spielen hat für die erfahrene Unternehmerin ganz viel mit Arbeit und Erfolg zu tun. Das Spiel öffnet Türen, schafft neue Wege und bringt Unternehmungen wieder auf Kurs. Bei ihrer Arbeit setzt sie sich immer zum Ziel, den Menschen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Dass sie das schafft, davon bin ich überzeugt. Sie wirkt echt, offen und versteht ihr Handwerk zu hundert Prozent. Leider konnte ich Cordelia Hagi wegen der Corona-Krise nicht in ihrer Agentur besuchen. So musste ich mich mit der elektronischen Begegnung begnügen. Zum Glück bietet sich heute diese Möglichkeit; denn am Telefon wäre es schwierig gewesen. Cordelia Hagi musste ich sehen und erleben, um die ganze Kraft, die sie aus ihrem pinken Alltag gewinnt, spüren zu können. Ich denke, es ist mir gelungen. Lesen Sie das pinke Interview mit dieser interessanten Querdenkerin ab Seite 6. Sylvia Felber Schweizer Hausapotheke 4-2020 3

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 5 / 2020
Nr. 4 / 2020
Nr. 3 / 2020
Nr. 2 / 2020
Nr. 1 / 2020
Nr. 8 / 2019
Nr. 6 / 2019
Nr. 5 / 2019
Nr. 4 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 3 / 2019
Nr. 2 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 8 / 2018
Nr. 7 / 2018
Nr. 6 / 2018
Nr. 5 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 4 / 2018
Nr. 3 / 2018
Nr. 2 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 8 / 2017
Nr. 7 / 2017
Nr. 6 / 2017
Beckenbodentraining