Aufrufe
vor 5 Monaten

Nr. 4 / 2018

  • Text
  • Schweizer
  • Hausapotheke
  • Menschen
  • Kinder
  • Sprache
  • Schweiz
  • Eltern
  • Zudem
  • Wirkung
  • Frau
NACHERZIEHUNG: SEFIKA GARIBOVIC IM INTERVIEW | ESSENTIELLE AMINOSÄUREN | VERSTOPFUNG AUF REISEN | VITALSTOFFE AUS DEN TROPEN | UV-SCHUTZ | GEMMOTHERAPIE: HÄNGEBIRKE | REPAIRCAFÉ | LUFTBETTEN | BEWEGUNG IM ALTER | BECKENBODENTRAINING | RHEUMA | KOMMUNIKATIONSMITTEL SPRACHE | EISENMANGEL | REINKARNATION UND WIEDERGEBURT | ZUFRIEDEN LEBEN | FESTE DRITTE ZÄHNE | BEAUTY CARE, DIE WIRKT UND REGENERIERT | BLASENENTZÜNDUNG NATÜRLICH VORBEUGEN | HEUSCHNUPFEN NATÜRLICH BEKÄMPFEN | VERHALTENSAUFFÄLLIGE HUNDE | TREPPENLIFTE | LEBENSMITTEL IM ABFALL | BERUHIGENDER BALDRIAN | ELEKTROMOBIL MIT STIL | GEISTIGE NAHRUNG | ERNÄHRUNG IM ALTER | MÄNNLICHKEIT ANNO 1951

Gasthaus: «Herr Wirt,

Gasthaus: «Herr Wirt, tischt auf und gebet mir geschwind vom gesottenen Gemus, ich bitt.» Und danach der Wirt: «Was rülpset und furzet Ihr nicht, hat es Euch nicht geschmacket»? Sie müssen nicht immer müssen! ALPINAMED ® Preiselbeer Trinkgranulat Zur Prävention von wiederkehrenden Harnwegsinfektionen. Medizinprodukt mit Preiselbeerextrakt. Alpinamed Preiselbeer Trinkgranulat. www.alpinamed.ch 26 Schweizer Hausapotheke 4-2018 Differenziert sprechen Sprachwissenschaftler gehen davon aus, dass wir mit zirka 7000 Wörtern problemlos alles sagen könnten, was es grundsätzlich zu sagen gibt. Und tatsächlich: Im Duden lassen sich viele Wörter und Begriffe finden, die kaum jemand benützt. Wer kennt denn schon die Wörter «gürten», «Klepper», «meucheln», «ruscheln» oder «Sterz». Andererseits ist es immer interessant, Menschen mit einem sehr grossen (und entsprechend auch differenzierten) Wortschatz beim Erzählen zuzuhören. Für sie ist irgendetwas dann nicht einfach nur «schön», sondern es ist «herrlich», «prachtvoll», «geschmackvoll», «wohlgeformt» oder «hübsch». Ebenso ersetzen diese Menschen das Wort «gut» durch «ausreichend», «erfreulich», «lohnend», «trefflich», «gefällig», «nützlich» oder «köstlich». Wörter sind immer willkürlich gewählte Symbole. «Sprache ist eine ausschliesslich dem Menschen eigene, nicht im Instinkt wurzelnde Methode zur Übermittlung von Gedanken, Gefühlen und Wünschen mittels eines Systems von frei geschaffenen Symbolen», sagt dazu der Sprachforscher Edward Sapir. Und es gibt unglaublich viele solcher Symbole. Das Problem allerdings ist, dass nicht immer alle Menschen unter einem bestimmten Begriff genau das Gleiche verstehen. So kann Sprache nicht nur zur Verständigung beitragen, sie kann auch Missverständnisse schaffen. Menschen in unterschiedlichen Situationen, mit unterschiedlichen Mentalitäten oder aus unterschiedlichen Kulturen verstehen unter einem bestimmten Begriff bei Weitem nicht immer das Gleiche. Mittels eines Experimentes im Rahmen von diversen Kommunikationskursen habe ich dies mehrfach auf eindrückliche Weise erlebt. Die Kursteilnehmenden erhielten jeweils einen Begriff (zum Beispiel «Weihnachten») und sie hatten die Aufgabe, dazu spontan zehn Stichworte aufzuschreiben. Die Idee war, herauszufinden, wie viele gemeinsame Stichworte fünfzehn verschiedene Personen zu einem vorgegebenen Begriff finden. Wir haben kein einziges Mal ein für alle Beteiligten gemeinsames Stichwort gefunden. Zwar gab es Stichworte, die mehrmals erwähnt wurden (zum Beispiel Christbaum, Jesus, Weihnachtslieder, Geschenke, Einkaufsstress, dunkle Jahreszeit, Kerzen oder Lichter), niemals aber liess sich ein Wort finden, welches von allen notiert wurde. Was heisst das? Das heisst, dass wir unter einem bestimmten Wort nicht zwingend das Gleiche verstehen und dass irgendein Begriff bei den einen eher positive und bei anderen eher negative Gefühle auslösen kann. Dasselbe passierte immer auch, wenn der Begriff «Weihnachten» ersetzt wurde durch «Ferien», «Arbeit» oder auch «Familie». Sprache als Orientierung Sprache ist eng verbunden mit dem Denken. Was wir denken können, das können wir auch sagen. So gilt die Sprache auch als Medium des Denkens. Die Definition von Wilhelm von Humboldt geht davon aus, dass Sprache für alle komplexeren Tätigkeiten und Denkvorgänge des Menschen unverzichtbar ist: «Die Sprache ist damit nicht erst ein nachträgliches Mittel zur Verständigung zwischen Menschen, sondern jede Auffassung von Dingen und Sachverhalten in der Welt ist schon sprachlich strukturiert. Dinge und Sachverhalte werden durch die sprachliche Auffassung der Welt in Zusammenhänge gebracht, ohne die dem Menschen keine Orientierung in der Welt möglich wäre». Der Mensch lebt also nicht in erster Linie wie die Tiere in einer sinnlich aufgefassten Welt, über die er sich sprachlich verständigt, sondern er lebt in der Sprache. Es macht das Menschsein aus, dass er die Dinge stets in einen sprachlichen Zusammenhang bringt. Doch der Mensch lebt nicht nur in einer sprachlichen Welt, er lebt auch in einer sinnlichen Welt. Der Mensch hat Gefühle und Empfindungen, die er auch gerne mittels Sprache äussern möchte. Doch das ist oft ziemlich schwierig. Das, was wir denken können, das können wir auch ziemlich klar aussprechen. Das hingegen, was wir fühlen und empfinden, ist um einiges schwieriger zu formulieren. Dichter und Poeten besitzen die Fähigkeit, auch Empfindungen und Gefühle exakt formulieren zu können, «normale» Menschen tun sich damit oft ziemlich schwer. Und genau das kann zu Missverständnissen führen. Sprachwissenschaften Die Sprache ist ein ergiebiges Futter für Wissenschaftler. So befasst sich etwa die Sprachwissenschaft (Linguistik) grundsätzlich mit der menschlichen Sprache. In der Soziolinguistik geht es um die gesellschaftlichen Aspekte der Sprache (Gebrauch von Dialekten oder Kommunikation zwischen verschiedenen Kulturen), die Historiolinguistik befasst sich mit den genetischen Verwandtschaften von Sprachen und ordnet sie in Sprachfamilien. Eine weitere Disziplin ist die Sprachtypologie. Sie untersucht die strukturelle Verwandtschaft verschiedener Sprachen und versucht, Eigenschaften, die alle oder sehr viele Sprachen aufweisen, zu formulieren. Die vergleichende Sprachwissenschaft schliesslich erarbeitet Unterschiede und Gemeinsamkeiten zweier oder mehrerer Sprachen. Rhetorik, Literaturwissenschaften, die Sprachphilosophie oder Ethnologie sind weitere Gebiete der Sprachwissenschaften. Die Tatsache, dass es so viele unterschiedliche Disziplinen gibt, zeigt die Komplexität der Sprache sowie deren immense Bedeutung für die Menschheit. Leider aber gelingt es uns nicht immer, die Sprache richtig einzusetzen. Wir reden viel und sagen nichts – oder noch schlimmer: Wir sagen das Falsche. Vielleicht könnten wir uns manchmal, bevor wir etwas sagen, ein paar Gedanken dazu machen: Ist das, was ich sagen will, interessant? Ist es wichtig? Notwendig? Drücke ich mich deutlich aus? Ist es ehrlich? Oder wäre es vielleicht besser, wenn ich etwas gar nicht sagen würde? Albin Rohrer

Natürlich beweglich bleiben! Heutzutage findet man zahlreiche Nahrungsergänzungsmittel, die das versprechen. Doch überzeugt hat uns speziell ein neues Produkt auf dem Markt. schwellende Enzyme. Enzyme haben generell das Problem ihrer riesigen Molekülgrösse, die nur schwer durch die Darmzotten dringen und somit sehr schwer vom Körper aufgenommen werden können. Es gibt jedoch auch Regulatpro Arthro von Dr. Niedermaier Pharma überzeugt nicht nur mit der Fülle an wichtigen Inhaltsstoffen für Gelenke und Knochen, sondern auch mit besten Studienergebnissen. Eine von einem Orthopäden durchgeführte prospektive, monozentrische, offene Anwenderstudie mit 20 Probanden verspricht Enzyme in Form kurzkettiger Bestandteile, sogenannte Stammenzyme. Diese sind in der Lage, sich zu den entsprechend langkettigen Bestandteilen aufzubauen. In dem flüssigen Nahrungsergängzungsmittel Regulatpro Arthro sind diese sogenannten Stammenzyme in der Basiszutat, der Regulatessenz enthalten. Zudem sind in diesem grossartige Erfolge in pflanzlichen Enzymaufschluss der Arthrose Therapie. Nach 10 Wochen Anwendung von Regulatpro Arthro reduzierten sich die Schmerzen bei Alltagstätigkeiten um 65,5 Prozent und die wichtige gelenknährende Inhaltsstoffe wie Glucosamin, Hyaluronsäure, Kollagen, MSM, Glucuronolacton sowie Vitamine, Spurenelemente und Vitalstoffe gelöst. Schmerzen im Ruhezustand sogar um 73,1 Prozent. Der durchführende Arzt stufte daraufhin die Wirksam keit von Regulatpro Arthro bei sachgemässer Behandlung als sehr gut (1,45) ein. Auch die Verträglichkeit wurde mit sehr Die REGULATESSENZ Die Wirkung aller Produkte der Dr. Niedermaier Pharma GmbH resultiert auf der enthaltenen Regulatessenz. Bei der Regulat essenz handelt es sich um mehrstufig gut (1,1) bewertet. fermentierte, sonnengereifte Früchte, Nüsse und Gemüse aus Flüssige Enzyme, damit Sie natürlich beweglich bleiben Dass Enzyme auch für die Gelenke wichtig sind, ist mittlerweile bekannt. Besonders im Falle der Arthrose benötigt man vor ökologischem Anbau. Die über 50000 sekundären Pflanzenstoffe, Antioxidantien, aufgeschlossenen Enzyme, rechtsdrehende Milchsäure und natürliches Vitamin C stärken Ihren Körper von innen. allem entzündungshemmende, schmerz reduzierende und ab­ Der Phönix für Ihre Gelenke Regulatpro®Arthro mit der REGULATESSENZ® die den Unterschied macht. Durch Studien bewiesene Wirksamkeit PATENTIERT • FERMENTIERT www.regulat-direct.ch Schweizer Hausapotheke 4-2018 27

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 7 / 2018
Nr. 6 / 2018
Nr. 5 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 4 / 2018
Nr. 3 / 2018
Nr. 2 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 8 / 2017
Nr. 7 / 2017
Nr. 6 / 2017
Beckenbodentraining