Aufrufe
vor 4 Monaten

Nr. 4 Mai/Juni 2018

  • Text
  • Schweizer
  • Hausapotheke
  • Menschen
  • Kinder
  • Sprache
  • Schweiz
  • Eltern
  • Zudem
  • Wirkung
  • Frau
NACHERZIEHUNG: SEFIKA GARIBOVIC IM INTERVIEW | ESSENTIELLE AMINOSÄUREN | VERSTOPFUNG AUF REISEN | VITALSTOFFE AUS DEN TROPEN | UV-SCHUTZ | GEMMOTHERAPIE: HÄNGEBIRKE | REPAIRCAFÉ | LUFTBETTEN | BEWEGUNG IM ALTER | BECKENBODENTRAINING | RHEUMA | KOMMUNIKATIONSMITTEL SPRACHE | EISENMANGEL | REINKARNATION UND WIEDERGEBURT | ZUFRIEDEN LEBEN | FESTE DRITTE ZÄHNE | BEAUTY CARE, DIE WIRKT UND REGENERIERT | BLASENENTZÜNDUNG NATÜRLICH VORBEUGEN | HEUSCHNUPFEN NATÜRLICH BEKÄMPFEN | VERHALTENSAUFFÄLLIGE HUNDE | TREPPENLIFTE | LEBENSMITTEL IM ABFALL | BERUHIGENDER BALDRIAN | ELEKTROMOBIL MIT STIL | GEISTIGE NAHRUNG | ERNÄHRUNG IM ALTER | MÄNNLICHKEIT ANNO 1951

Feste dritte Zähne in

Feste dritte Zähne in einem Tag – Mehr Lebensqualität mit Zahnimplantaten Wenn alle Zähne fehlen oder entfernt werden müssen und man sich nicht mit einem herausnehmbaren Gebiss begnügen will, war der Weg zu festen Zähnen bisher oft ein rechter Leidensweg: Knochenaufbau, mehrfache Operationen und schlecht sitzende provisorische Vollprothesen, die bis zu einem Jahr getragen werden mussten. Zum Glück gibt es heute fortschrittliche Methoden, die den Weg zu festem Zahnersatz erheblich abkürzen. Die All-On-Four-Methode erlaubt es, mit nur vier Implantaten pro Kiefer festsitzenden Zahnersatz als Sofort-Versorgung zu realisieren. Dabei ist im Regelfall nur ein chirurgischer Eingriff erforderlich, der in Vollnarkose oder im Dämmerschlaf möglich ist. Noch vorhandene Zähne können gleichzeitig entfernt werden. Einige Stunden nach dem Eingriff verlässt der Patient unsere Praxisklinik mit festen, belastungsfähigen Zähnen. Etwa drei Monate später wird dann die endgültige Brücke angefertigt. Frau Hermine Rosenthal, 61 Jahre, aus Schwellbrunn AR: Schon als Kind hatte ich grosse Zahnprobleme und so verlor ich leider schon früh viele Zähne. Am Ende dieses Kreuzwegs standen dann die Prothesen. Ich habe sie von Anfang an gehasst. Sie wackelten, verursachten mir Wür­ gereiz und ich fühlte mich richtig alt, wenn ich sie abends ins Wasserglas legte. Aus Angst vor schmerzhaften Operationen hatte ich das Thema Implantate immer vor mir hergeschoben. Als ich von der All-On-Four-Methode erfuhr, schöpfte ich Hoffnung. Feste Zähne sofort, das war bisher nur ein Wunschtraum gewesen. Eines Tages raffte ich mich dann zur Totalsanierung in Vollnarkose auf. Ich habe meinen Entschluss, das Problem ein für alle Mal zu lösen, nicht eine Minute bereut. Mit meinen festen Zähnen habe ich jetzt ein ganz anderes Lebensgefühl, fühle mich viel jünger und selbstbewusster. Und kann wieder unbeschwert essen, was ich will. Wer zuletzt lacht, lacht am besten! "Einen Videoreport über die gesamte Behandlung von Frau Rosenthal finden Sie auf unserer Homepage unter: www.zahnarzt-team-luzern.ch/ feste-zaehne-fallbeispiel.php Der «Trick» der All-On-4-Technik besteht darin, dass die hinteren Implantate schräg nach vorne geneigt eingesetzt werden. Dadurch können auch bei reduziertem Knochenangebot besonders lange und stabile Implantate verwendet werden, die eine Sofortbelastung zulassen, ohne lange Einheilphasen abwarten zu müssen. Das bedeutet für den Patienten: • Nur eine Operation erforderlich • Keine Knochentransplantate oder -aufbauten, dadurch vermindertes Opera tionsrisiko • Sofort feste Zähne, keine langen Wartezeiten mit herausnehmbaren Prothesen • Geringere Kosten, da nur 4 Implantate pro Kiefer • Gute Ästhetik, einfache Hygiene, da nur 4 Implantate • Verschraubter Zahnersatz ermöglicht bei Bedarf einfache Reparatur Wissenschaftliche Untersuchungen haben einhellig sehr gute Langzeitresultate für die All-On-Four-Methode ergeben, die denje nigen für Brücken auf 6 oder 8 Implantaten nicht nachstehen. Aus diesem Grund gewähren wir unseren Patienten 10 Jahre Garantie auf Implantatverlust. Öffentliche Vorträge von Dr. Markus Schulte zum Thema «Feste Zähne an einem Tag»: Luzern: Mittwoch, 13. Juni 2018, 19.00 Uhr, Vortragsraum Zahnarzt Team Luzern, Winkelriedstrasse 37, 6003 Luzern Luzern: Mittwoch, 12.September 2018, 19.00 Uhr, Vortragsraum, Zahnarzt Team Luzern, Winkelriedstrasse 37, 6003 Luzern Bern: Mittwoch, 24.Oktober 2018, 19.00 Uhr, Hotel Ambassador & SPA, Seftigenstrasse 99, 3007 Bern Zürich: Mittwoch, 21.November 2018, 19.00 Uhr, Brasserie Lipp, Uraniastrasse 9, 8001 Zürich Luzern: Mittwoch, 12.Dezember 2018, 19.00 Uhr, Vortragsraum, Zahnarzt Team Luzern, Winkelriedstrasse 37, 6003 Luzern Anmeldung erbeten an Tel. 041 210 58 58 oder praxis@ztlu.ch Autor: Dr. med. dent. Markus Schulte ist Zahnarzt und Spezialist für Oralchirurgie Praxisklinik: Zahnarzt Team Luzern Winkelriedstrasse 37 6003 Luzern Tel. 041 210 58 58 Ausführliche Informationen unter www.ztlu.ch 32 Schweizer Hausapotheke 4-2018

Deine Haut, dein Schmetterling – Beauty Care, die wirkt und regeneriert Neben der filigranen Schönheit des Schmetterlings ist es auch sein Verwandlungsprozess, der ihn für farfalla so faszinierend macht. Auch unsere Haut durchlebt eine Metamorphose – sie erneuert sich alle 30 Tage. Hier setzt das Wirkprinzip der farfalla Naturkosmetik an und unterstützt die Haut in ihrem Regenerationszyklus. Jedes Leben, jede Haut hat einen eigenen Rhythmus. Das Wirkprinzip der farfalla Naturkosmetik setzt mit der Wirkpower ausgesuchter Aromapflanzen genau an diesem Regenerationszyklus an und verbessert Hautbild, Wohlbefinden und Ausstrahlung. Basierend auf dem Erfahrungswissen aus der Aromatherapie nutzen wir das Potential ausgesuchter ätherischer Öle als Wirkstoffe – nicht nur als Duftstoffe! Als Hauptakteure der neuen farfalla Pflegelinien sorgen sie für die Harmonisierung des Hautbilds, unterstützt von wertvollen, kaltgepressten Bio-Pflanzenölen und wirkstoffreichem Pflanzenwasser (Hydrolat). Das farfalla-Pflegesystem adressiert zudem nicht nur die oft altersspezifischen Hautbedürfnisse: Sein Aufbau erlaubt es, jedes Produkt durch das Hinzufügen zusätzlicher Pflanzenwirkstoffe auf die individuelle Tagesform der Haut abzustimmen, und so je nach Hautzustand ein sehr persönliches Pflegeprodukt zu kreieren. Für jede Hautphase, jeden Hauttyp, jeden Geschmack soll eine Lösung dabei sein. Die Pflegeprodukte sind ein Basis- Angebot, das ganz nach dem individuellen Pflegebedürfnis angepasst werden kann. Dazu werden zusätzliche Pflanzenwirkstoffe in Form von Bio-Öl, Bio-Pflanzenwasser oder Gel eingesetzt. Drei Pflegeschritte zur individuellen Pflege 1 Reinigung Hat sich die Haut erneuert, werden die alten Zellen abgestossen. Die tägliche Reinigung beseitigt diese ebenso wie Schmutzpartikel und stellt daher einen der wichtigsten Pflegeschritte dar. Sie begleitet die Metamorphose der Haut und lässt das erneuerte Hautbild erstrahlen. Leitpflanze der neuen Reinigungsprodukte ist die erfrischende und vitalisierende Grapefruit. 2 Gesichts-/Körperpflege Je nach Lebensabschnitt benötigt die Haut in ihrem Metamorphose-Prozess unterschiedlichste Unterstützung. Die richtige Pflege schützt zudem vor äusseren Reizen und versorgt nachhaltig mit Feuchtigkeit. Cistrose, Tonka, Manuka und Orangenblüte sind die namensgebenden Wirkstoffe für die Gesichtspflegelinien, Mandarine und Berglavendel für die feuchtigkeitsspendenen bzw. entspannenden Körperpflegeneuheiten. 3 Extrapflege Was braucht die Haut heute? So individuell wie die Tagesform ist das momentane Pflegebedürfnis der Haut. Deshalb inspiriert das persönliche Pflegekonzept dazu, den Produkten eine Extraportion Pflanzenwirkstoff hinzuzufügen, ganz einfach auf der Handfläche. Jeden Tag genau das, was der Haut gerade guttut, zum Beispiel Aloe vera Gel, Bio-Pflanzenwasser oder ein Bio-Pflegeöl – von A wie Argan bis W wie Wildrose. Mission und Gründungsmotor für farfalla im Jahr 1982. Als Schweizer Pionier für rein natürliche ätherische Öle und zertifizierte Bio- und Naturkosmetik steht das inhabergeführte Unternehmen heute in der 2. Generation für ökologisches, nachhaltiges Handeln aus Achtung vor Mensch und Natur. Mit dem neuen Pflegesystem ist die neue Generation um Geschäftsführer Malvin Richard dann auch wieder ganz bei den Gründern, die einst mit pflanzlichen Rohstoffen experimentiert haben. Richard: «Ich mische mir eigentlich immer – je nach täglichem Hautzustand – ein Avocado-Öl, Aloe vera Gel oder ein Pflanzenwasser in mein Tagesfluid. Ganz individuell und einfach in der Hand». farfalla – die neue Generation Menschen mit Pflanzenkraft darin zu unterstützen, sich zufrieden und gesund zu fühlen, war www.farfalla.ch www.farfalla-seminar.ch Schweizer Hausapotheke 4-2018 33

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 6 September/Oktober 2018
Nr. 5 Juli/August 2018
Teddy Zeit 2018
Nr. 4 Mai/Juni 2018
Nr. 3 April/Mai 2018
Nr. 2 März/April 2018
Nr. 1 Februar/März 2018
Nr. 8 Dezember/Januar 2017
Nr. 6 September/Oktober 2017
Beckenbodentraining