Aufrufe
vor 2 Monaten

Nr. 5 / 2019

  • Text
  • Zahnimplantate
  • Heilcreme
  • Hautprobleme
  • Badespass
  • Venenprobleme
  • Uhren
  • Heilmittel
  • Komfortschuhe
  • Fusspflege
  • Gel
  • Heisshunger
  • Leicht
  • Wallwurz
  • Heilpflanzen
  • Leistungssport
  • Darmgesundheit
  • Supplements
  • Verletzungen
  • Eisentherapie
  • Hautalterung
GESCHLECHTSLOSE ERZIEHUNG | ERNÄHRUNG GEGEN HAUTALTERUNG | EISENTHERAPIE | STUMPFE VERLETZUNGEN | VEGANE NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL | DARMGESUNDHEIT IM LEISTUNGSSPORT | WIRKUNG VON HEILPFLANZEN | WALLWURZ | SOMMERLICH LEICHT | HOMÖOPATHIE GEGEN HEISSHUNGER | ARNICA-GEL | FUSSPFLEGE | KOMFORTSCHUHE | BIER ALS HEILMITTEL | NOTRUF-UHREN | VENENPROBLEME | TIPPS FÜR DEN BADESPASS | HAUTPROBLEME | PFLANZLICHE HEILCREME | ZAHNIMPLANTATE | HEILKRÄFTE DER KURKUMA | VERDAUUNGSBESCHWERDEN | TIEFENPFLEGE DER HAUT | RÜCKENSCHMERZEN | EINSAMKEIT | SCHLAFSTÖRUNGEN | THERMALBAD | MEGATREND SELFIES | VITAL- UND MIKRONÄHRSTOFFE | WORTWEISE | ECHTES JOHANNISKRAUT | JUBILÄUMSWETTBEWERB | TROCKENE AUGEN | ZIVILISATIONSKRANKHEITEN | BOUILLON – MEHR ALS SUPPE | BLASENENTZÜNDUNG OHNE ANTIBIOTIKA | BLASENSCHWÄCHE | UNTERBAUCHSCHMERZ UND BECKENBODENSTÖRUNG | NARBENPFLEGE | POSITIV DENKEN | HOMÖOPATHIE UND PHYTOTHERAPIE

Neue, klinisch geprüfte

Neue, klinisch geprüfte Ernährung gegen die Haut alterung BeautyCollagenMatrix® ist die neuste, klinisch getestete Formulierung von Swiss Alp Health für die alternde Haut, Haare und Nägel. 114 Frauen im Alter zwischen 45-65 Jahren nahmen an einer Doppelblind und Placebo-kontrollierten Studie teil. Die Frauengruppe, welche täglich ein standardisiertes bio aktives Kollagen Peptid (in BeautyCollagenMatrix® enthalten) einnahmen, hatten bereits nach 8 Wochen eine signifikativ höhere Haut Prokollagen- (+65%) und Elastin (+18%) Synthese als Frauen mit Placebo (Ab bildung 1*). Die Falten rund um die Augenpartie reduzierten sich zudem um durchschnittlich -22%, bei einem Maximal wert bis -49% (Abbildung 2*). BeautyCollagenMatrix® ist eine äusserst komplette Formu lierung mit bioaktiven Kollagenpeptiden, Hirse, essentiellen Aminosäuren L-Lysin, L-Valin, L-Threonin, 1 | Prokollagen und Elastin Synthese im Vergleich mit Placebo Hyaluron säure, Glukosamin, Q10, Vitamine C, B1, B2, B3, B6, B12, Biotin, Pantothensäure, Folsäure, D3, E sowie Zink, Mangan und Kupfer. Einnahme: Täglich 1 Beutel während 8 Wochen. 25 Beutel in einer Packung. Zunahme in % 160 140 120 100 80 60 40 20 0 Nach 8 Wochen +65% Prokollagen Type I +18% Elastin Placebo BCP Bioactive Collagen Peptide (BeautyCollagen Matrix ® ) Statistically significant p < 0.05 Erhältlich in Ihrer Apotheke und Drogerie Informationen auf www.swiss-alp-health.ch (Pharmacode 729 06 79) Geschenk ExtraCellHyalo! SHA 2 | Augenpartie Beginn der Studie Nach 8 Wochen * Proksch et al, Oral Intake of Specific Bioactive Collagen Peptides Reduces Skin Wrinkles and Increases Dermal Matrix Synthesis. Department of Dermatology, University of Kiel. Swiss Alp Health GmbH CH-1092 Belmont-sur-Lausanne Tel: +41 21 711 33 11 Email: info(at)swiss-alp-health.ch Beim gleichzeitigen Kauf von 2 Swiss Alp Health Produkten in Ihrer Apotheke, Drogerie oder auf www.swiss-alp-health.ch erhalten Sie 1 Packung ExtraCellHyalo im Wert von 69 CHF gratis. Senden Sie den Bon mit der Originalquittung der zwei bezahlten Packungen an Swiss Alp Health, Route d’Arnier 4, 1092 Belmont-sur-Lausanne. Die Gratispackung wird Ihnen portofrei zugestellt. Diese Aktion gilt nur für Konsumenten, nicht für den Handel/Internethandel. Gültig bis 31.12.2019 Haut- und Gelenk-Booster Kapsel mit hochdosierter Hyaluronsäure, MSM, Curcuma C3-Complex®, Traubenkernextrakt mit OPC. Ideal in Kombination mit allen Swiss Alp Health Produkten.

Pippi, Heulsuse und Co. Als ich das erste Mal von geschlechtsloser Erziehung gelesen habe, wusste ich zuerst nicht, was überhaupt gemeint ist. Soll die Erziehung nun mit Nachdruck absolut einheitlich sein? Werden die rein biologischen Unterschiede, die sich im Äusseren und im Inneren manifestieren und seit jeher so sind, tabuisiert oder übergangen? Ich möchte hier nicht über Gender schreiben oder dazu Stellung beziehen. Dass aber künftig Generationen folgen sollen, die eine Erziehung geniessen, welche die Unterschiede zwischen Mädchen und Buben «auflöst», befremdet mich. Kinder sind Kinder, die früh merken, dass ein Mädchen rein körperlich nicht gleich aussieht wie ein Knabe. Kinder gehen von sich aus ungezwungen damit um. Ohne Steuerung in eine bestimmte Richtung, spielen Buben auch mit Puppen und Mädchen mit Autos. Dies ist ein banales Beispiel; es soll verdeutlichen, dass Kinder ohne Beeinflussung kein Problem mit unterschiedlichen Rollen haben. Erst die Vorbilder – Eltern, Erzieherinnen und Erzieher – steuern oder leben etwas vor, das in die eine oder andere Richtung zielt. Als ehemalige Kindergärtnerin konnte ich das unzählige Male beobachten. Ab dem Kindergartenalter setzt sich das Kind ständig mit seinem Persönlichkeitskern auseinander. Es stellt sich die Frage: Wer bin ich? Es wird sich bewusst, dass Kind nicht gleich Kind ist. Das ist auch im Spiegel deutlich sichtbar. Menschen sind in ihrer Vielfalt, ihrem Verhalten, Charakter, ihren Traditionen und Eigenheiten so unterschiedlich, dass es fast unmöglich scheint, alle gleich zu machen. Mich beunruhigt dieser neue Hype – die Auswirkungen und deren Folgen werden wir erst viel später erkennen … Lesen Sie den Artikel von Dr. Rudolf Buchmann zu diesem brisanten Thema ab Seite 6. Sylvia Felber PS: Seit fast drei Jahrzehnten war die Grafikerin Renate Hainfeld für die Gestaltung unserer Zeitschrift mitverantwortlich. Die vorliegende Ausgabe ist nun die letzte, die ihre Handschrift trägt. Sie möchte vor ihrer definitiven Pensionierung ein wenig kürzertreten und mehr Freizeit geniessen – ein weiser Entscheid! Liebe Renate, du warst für mich eine äusserst genaue Grafikerin und hast deinen Reichtum an Kreativität mit viel Herzblut und Freude täglich gelebt. Ich bedanke mich bei dir für die wunderbare Zusammenarbeit und Freundschaft und wünsche dir viele glückliche Stunden und magische Momente. Schweizer Hausapotheke 5-2019 3

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 5 / 2019
Nr. 4 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 3 / 2019
Nr. 2 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 8 / 2018
Nr. 7 / 2018
Nr. 6 / 2018
Nr. 5 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 4 / 2018
Nr. 3 / 2018
Nr. 2 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 8 / 2017
Nr. 7 / 2017
Nr. 6 / 2017
Beckenbodentraining