Aufrufe
vor 6 Monaten

Nr. 6 / 2020

  • Text
  • Schweizer
  • Menschen
  • Hausapotheke
  • Kinder
  • Wirkung
  • Natur
  • Pflanzen
  • Eltern
  • Zeit
  • Zudem
NATÜRLICHE HEILMITTEL AUS WILD- UND GARTENPFLANZEN | HOMÖOPATHISCHE KREISLAUFTROPFEN | VITALPILZE | STUMPFE VERLETZUNGEN | HOMÖOPATHISCHE APOTHEKE| UMGANG MIT PHOBIEN | GLASTRINKFLASCHEN | FERIENFEELING IM THERMALBAD| DER MENSCH ALS SOZIALES WESEN | EICHENKNOSPEN GEGEN STRESS | MUSKELGESUNDHEIT IM ALTER | ABWEHRKRÄFTE NATÜRLICH STÄRKEN | HAUSSTAUBALLERGIE | BEWEGUNGSSCHMERZEN | DER BERNSTEIN | FEUCHTIGKEIT DURCH FEIGENKAKTUS| AUS WUT WIRD MUT | KOMFORTSCHUHE | VERDAUUNGSBESCHWERDEN | HYPNOSE ALS THERAPIE | ERNÄHRUNGS- UND STOFFWECHSELTHERAPIE | NATÜRLICHE SCHWEIZER PRODUKTE | STÜTZSTRÜMPFE | VERLUST DER URTEILSFÄHIGKEIT, PRÄVENTIV HANDELN | LÖSUNGEN FÜR ZAHNUNGSBESCHWERDEN| HÖRPROBLEME| WORTWEISE | SONNENHUT ALS HEILPFLANZE | WENN DER DARM STREIKT | EISENMANGEL | WERTVOLLE BEITRÄGE | VERSTOPFUNGEN | DIE KUNST DES WARTENS | BIO-SHAMPOOS OHNE SILIKONE | PATIENTENVERFÜGUNG| PFLEGE BEI TROCKENER HAUT | SCHUHE ZUM WOHLFÜHLEN | GELBER ENZIAN, GEMMOTHERAPIE| FRUSTRATIONSTOLERANZ | FOLGEN EINES SCHLAGANFALLS | BEWEGUNG IN DER NATUR | HÖRTEST | GESUNDE GELENKE | ANTI-AGE BEHANDLUNG |RÜCKENREPORT 2020 | HAGEBUTTE FÜR HAUSTIERE | UMWELTSCHONENDER SONNENSCHUTZ | DRITTE ZÄHNE | WUNDEN RICHTIG BEHANDELN | NATÜRLICHER VIRENHEMMER | FAMILIE – GRUNDSCHULE DES LEBENS | HEILPFLANZENKUNDE | DARMENTGIFTUNG | MIKRONÄHRSTOFFE

Bernstein ist einer der

Bernstein ist einer der ältesten Heil- und Schmucksteine. Auf der Haut getragen, soll er Schmerzen lindern, beruhigen und Babys beim Impressum Schweizer Hausapotheke Die Tränen der Götter Zahnen helfen. Wer an der Ostsee Ferien macht, kommt beim Spaziergang durch die beschaulichen Küstenorte kaum um die zahlreichen Schmuckläden herum. Sie bieten neben viel Blitzendem und Blinkendem augenfällige Preziosen aus gelbbraun schimmerndem Bernstein an. Neben Ringen, Anhängern oder Broschen sind Bernsteinkettchen oder -armbändchen insbesondere bei den Kleinsten unter uns beliebt. Einem alten Brauch gemäss soll der Schmuckstein, wenn er von Säuglingen auf der Haut getragen wird, beim Zahnen helfen. Bernstein ist weder ein Stein noch ein Mineral, sondern ein (fossiles) Harz, das vor langer Zeit aus den Wunden von Kiefern und Nadelhölzern auf die Erde tropfte, im Boden versank und sich über Millionen von Jahren unter Luftabschluss und Druck zu Bernstein entwickelte. Im Fall des reich vorhandenen baltischen Bernsteins, der besonders an den Küsten der südlichen Ostsee vorkommt, dürfte das etwa 50 Millionen Jahre gedauert haben. Besonders wertvoll ist ein Stück dann, wenn es sogenannte Einschlüsse wie Insekten oder Spinnen aufweist, die ausgestorben sind, aber auch Blättchen oder Blüten von längst untergegangenen Bäumen. Schön konserviert sind diese Funde Zeitzeugen vergangener Epochen. «Jurassic Park» lässt grüssen. Der charakteristische Farbton von Bernstein ist dem Baumharz geschuldet und reicht für gewöhnlich von einem helleren über ein dunkleres Gelb bis hin zu Braun. Transparent wird der Edelstein unter bestimmten Druck- und Wärmeverhältnissen. Der Name Bernstein geht auf das mittelniederdeutsche Wort «bernen» (brennen) zurück und bedeutet eigentlich «Brennstein» – denn Bernstein lässt sich leicht entzünden. Das Harz entwickelt dabei eine herb aromatische Note und wurde oft als Weihrauchersatz anlässlich religiöser Feierlichkeiten verwendet. Verlag und Anzeigen Perpress Medien AG, Könizstrasse 25, 3008 Bern, Tel. 031 740 97 10, Fax 031 740 97 28, info@schweizerhausapotheke.ch • Geschäftsleitung Dr. Christoph Tschan, 031 740 97 15, ch.tschan@schweizerhausapotheke.ch • Administration & Buchhaltung Carolyn Scheid egger, 031 740 97 10, c.scheidegger@schweizerhausapotheke.ch • Backoffice Ursula Etter • Redaktions- und Produktions leitung Sylvia Felber, 031 740 97 20, s.felber@schweizerhausapotheke.ch • Ann-Brita Dähler, Verantwortliche Digital, 031 740 97 18, a.daehler@schweizerhausapotheke.ch • Leiter Marketing & Kommunikation Mischa Felber, 031 740 97 12, m.felber@schweizerhausapotheke.ch • Gestaltung Sinem Seçkin • Auflage (deutsch + französisch) 222 580 (beglaubigt WEMF 2019) Abonnement Fr. 24.– Erscheinung achtmal jährlich • Abonnentendienst Industriestrasse 37, 3178 Bösingen, 031 740 97 62, abo@schweizerhausapotheke.ch Vielseitiges Material Um kaum einen anderen Schmuckstein ranken sich mehr Mythen als um Bernstein. Seit tausenden von Jahren fasziniert er die Menschen. Bereits in der Antike galt Bernstein als Heilmittel gegen Gicht und Ruhr. Als Amulett um den Hals getragen, sollte seine Schutzwirkung Unheil abwenden. Der römische Dichter Ovid wiederum bezeichnete Bernstein als «Tränen der Götter». Auch im Mittelalter glaubte man an die Heilkräfte dieses Steins. Die Universalgelehrte Hildegard von Bingen setzte ihn gegen Magenbeschwerden und Blasenfunktionsstörungen ein. Später bot man weisses Bernsteinpulver in Apotheken als mögliches Heilmittel gegen allerlei an, darunter Krankheiten von Leber, Nieren oder Galle, aber auch Magen- und Verdauungsbeschwerden. Gegen rheumatische Schmerzen wurde Bernsteinöl eingerieben. Dem Stein sagte man ferner nach, er schütze vor bösem Zauber und vertreibe Hexen, Dämonen und Trolle. Auch heute noch schreiben Trägerinnen und Träger von Bernsteinamuletten diesen schützenden Kräfte zu. Sie sollen die Lebensfreude anregen und folglich den Optimismus fördern. Viele schätzen seine beruhigende Wirkung und trauen dem Schmuckstein gar zu, dass er Depressionen und Ängste lindern kann. Als Folge davon dürften die Lebensgeister angekurbelt und die Kreativität gefördert werden, was wiederum die Flexibilität und die Entscheidungsfreude steigert. Nicht vergessen sollte man dabei allerdings, dass Bernstein nur dann besonders gut wirken dürfte, wenn man ihn direkt und für längere Zeit auf die Haut auflegt. Besonders der Solarplexus (Sonnengeflecht in der Tiefe des Oberbauchs) und das Wurzelchakra am unteren Ende der Wirbelsäule können dabei positiv angeregt werden. Und «last but not least» kann man aus Bernstein wunderschöne Preziosen fertigen. Da sich das Material sehr leicht bearbeiten, gut schleifen und polieren lässt, stellt man daraus seit Jahrtausenden Schmuckstücke her. Ein entsprechender Fund aus der Ukraine geht Schätzungen zufolge auf über 20 000 Jahre zurück. Bernstein lässt sich gut mit anderen Schmuckstücken kombinieren, da seine Farbe unaufdringlich ist. Besonders ansprechend sind bernsteinene Ringe, Broschen oder Ketten zu warmen Farbtönen, aber auch zu Gold. Angela Bernetta 20 Schweizer Hausapotheke 6-2020

Feuchtigkeitsspendende Gesichtspflege Die Weleda feuchtigkeitsspendende Gesichtspflegeserie versorgt die Haut mit wohltuend lang anhaltender und erfrischender Feuchtigkeit, ohne sie zu beschweren. Alle Rezepturen enthalten den innovativen, einzigartigen Weleda- Extrakt aus Bio-Feigenkaktus, der reich an wasserbindenden Substanzen ist, die sofort und lang anhaltend Feuchtigkeit spenden – die Creme und das Fluid sogar bis zu 24 Stunden lang. Ausserdem stärken die Produkte den natürlichen Schutzmantel der Haut. Die Rezepturen mit wertvollen und wirksamen Inhaltsstoffen aus der Natur wie vitalisierendem Bio-Feigenkaktus, kühlender und erfrischender Bio-Aloe-vera sowie kostbaren Pflanzenölen sind zu 100 Prozent natürlichen Ursprungs. Die leichten, sehr schnell einziehenden Texturen mit dem grünen, lebhaften Duft von Pfefferminze und Mandarine sowie den zart blumigen Noten von Palmarosa verleihen der Haut schwerelose Frische und ein natürlich schönes und gesundes Aussehen. Hautverträglichkeit dermatologisch getestet. weleda.ch INTENSIVE FEUCHTIGKEIT AUS DER NATUR. NEU Weleda Feigenkaktus EINZIGARTIGER FEIGENKAKTUSEXTRAKT* Intensiv feuchtigkeitsspendende Wirkung wissenschaftlich bewiesen Reich an wasserbindenden Polysacchariden 100 % natürlicher Extrakt aus Bio-Feigenkaktus * Herstellverfahren zum europäischen Patent angemeldet. AZ_Feigenkaktus_Beauty2020_189x126_CH_d.indd 1 Schweizer Hausapotheke 20.05.20 6-2020 10:59 21

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 8 / 2020
Nr. 7 / 2020
Nr. 6 / 2020
Nr. 5 / 2020
Nr. 4 / 2020
Nr. 3 / 2020
Nr. 2 / 2020
Nr. 1 / 2020
Nr. 8 / 2019
Nr. 6 / 2019
Nr. 5 / 2019
Nr. 4 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 3 / 2019
Nr. 2 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 8 / 2018
Nr. 7 / 2018
Nr. 6 / 2018
Nr. 5 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 4 / 2018
Nr. 3 / 2018
Nr. 2 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 8 / 2017
Nr. 7 / 2017
Nr. 6 / 2017
Beckenbodentraining

Dokumentationen

Mediadaten 2021