Aufrufe
vor 2 Monaten

Nr. 6 / 2020

  • Text
  • Schweizer
  • Menschen
  • Hausapotheke
  • Kinder
  • Wirkung
  • Natur
  • Pflanzen
  • Eltern
  • Zeit
  • Zudem
NATÜRLICHE HEILMITTEL AUS WILD- UND GARTENPFLANZEN | HOMÖOPATHISCHE KREISLAUFTROPFEN | VITALPILZE | STUMPFE VERLETZUNGEN | HOMÖOPATHISCHE APOTHEKE| UMGANG MIT PHOBIEN | GLASTRINKFLASCHEN | FERIENFEELING IM THERMALBAD| DER MENSCH ALS SOZIALES WESEN | EICHENKNOSPEN GEGEN STRESS | MUSKELGESUNDHEIT IM ALTER | ABWEHRKRÄFTE NATÜRLICH STÄRKEN | HAUSSTAUBALLERGIE | BEWEGUNGSSCHMERZEN | DER BERNSTEIN | FEUCHTIGKEIT DURCH FEIGENKAKTUS| AUS WUT WIRD MUT | KOMFORTSCHUHE | VERDAUUNGSBESCHWERDEN | HYPNOSE ALS THERAPIE | ERNÄHRUNGS- UND STOFFWECHSELTHERAPIE | NATÜRLICHE SCHWEIZER PRODUKTE | STÜTZSTRÜMPFE | VERLUST DER URTEILSFÄHIGKEIT, PRÄVENTIV HANDELN | LÖSUNGEN FÜR ZAHNUNGSBESCHWERDEN| HÖRPROBLEME| WORTWEISE | SONNENHUT ALS HEILPFLANZE | WENN DER DARM STREIKT | EISENMANGEL | WERTVOLLE BEITRÄGE | VERSTOPFUNGEN | DIE KUNST DES WARTENS | BIO-SHAMPOOS OHNE SILIKONE | PATIENTENVERFÜGUNG| PFLEGE BEI TROCKENER HAUT | SCHUHE ZUM WOHLFÜHLEN | GELBER ENZIAN, GEMMOTHERAPIE| FRUSTRATIONSTOLERANZ | FOLGEN EINES SCHLAGANFALLS | BEWEGUNG IN DER NATUR | HÖRTEST | GESUNDE GELENKE | ANTI-AGE BEHANDLUNG |RÜCKENREPORT 2020 | HAGEBUTTE FÜR HAUSTIERE | UMWELTSCHONENDER SONNENSCHUTZ | DRITTE ZÄHNE | WUNDEN RICHTIG BEHANDELN | NATÜRLICHER VIRENHEMMER | FAMILIE – GRUNDSCHULE DES LEBENS | HEILPFLANZENKUNDE | DARMENTGIFTUNG | MIKRONÄHRSTOFFE

Vitalpilze: Viel

Vitalpilze: Viel Potenzial für Ihre Gesundheit Regelmässige Qualitätsprüfung durch Benjamin Hawlik. Neben den Pflanzen und Tieren bilden die Pilze ein eigenes Reich mit geschätzten fünf Millionen Arten, von denen die meisten noch unerforscht sind. Unter anderem stellen Pilze auch das älteste und grösste bekannte Lebewesen auf unserem Planeten dar: Einen Dunklen Hallimasch, der sich unterirdisch über eine Fläche von neun Quadratkilometern erstreckt und ein Gewicht von 600 Tonnen bei einem geschätzten Alter von 2500 Jahren hat. Pilze spielen eine zentrale Rolle in der Natur, indem sie das Alte, Abgestorbene abbauen und gleichzeitig neue, wertvolle und einzigartige Nährstoffe produzieren. Sie versorgen vor allem Pflanzen mit lebensnotwendigen Nährstoffen, aber auch Tiere und Menschen. Sie sind wesentlich an den Erneuerungsprozessen in der Natur beteiligt. Pilze haben grundlegende Funktionen im Ökosystem. Allen Pilzen gemeinsam sind ihre hochspezifischen und vielfältigen Überlebensstrategien. Sie bilden effektive antibakterielle, antivirale und antimykotische Substanzen aus, die sie gegen dieselben Erreger schützen, die auch uns Menschen und die Tiere befallen. Ein Beispiel dafür ist das Antibiotikum Penicillin. Pilze beinhalten unglaublich viele wertvolle und gesundheitsfördernde Inhaltsstoffe. Anwendung von Vitalpilzen So geht die Geschichte der Mykotherapie, der Kunst, die Gesundheit durch bewussten Einsatz von bestimmten Pilzen zu unterstützen, rund 4000 Jahre zurück. Bereits der legendäre «Ötzi» trug vor 5300 Jahren einen Birkenporling als Laxans und Antiwurmmittel gegen seine Darmparasiten, sowie einen Zunderschwamm zur Blutungsstillung bei Verletzungen bei sich. Die Benediktinermönche im Mittelalter wussten, dass die Inhaltsstoffe der Pilze, die Lebensqualität der Menschen oft tiefgreifend verbessern kann. In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) wurde dieses Wissen über die letzten Jahrhunderte detailliert überliefert und steht uns auch heute noch zur Verfügung. Fazit Die vielseitigen Inhaltsstoffe der Pilze sind äusserst komplex und wegen ihrer grossen Zahl bis heute wissenschaftlich erst ansatzweise erforscht, obwohl es bereits unzählige Studien zur Anwendung der sogenannten Vital-, Medizinal- oder Heilpilze gibt. Vitalpilze sind in ihrer Komposition, molekularen Strukturvariabilität und in ihren Synergieeffekten nicht nachahmbar. Dazu gehören pilzspezifische Polysaccharide, die in höchster Konzentration im voll ausgereiften Fruchtkörper gebildet werden und vorzugsweise als vollwertige Extrakte bzw. Extrakt- Pulvermischungen eingenommen werden. Vitalpilze können somit sehr wertvoll für die Gesundheit sein und sehr effizient klassische Behandlungsmethoden der Schulund Komplementärmedizin ergänzen und unterstützen. Andrea Loretan Drogistin HF, Co-Betriebsleitung Nature First Apotheke in Winterthur Aus der täglichen Gesundheitsberatung sind die Vitalpilze für mich nicht mehr wegzudenken. Mein oberstes Qualitätskriterium sind Vitalpilzprodukte, die aus dem ausgereiften Fruchtkörper bestehen. Mit Hawlik vertraue ich auf über 40 Jahre Erfahrung in Qualität, Anbau und Reinheit der Rohstoffe. Der Name Hawlik steht für Qualität, Innovation und Sicherheit! Beim Pilzanbau entscheiden folgende Punkte über die Qualität der Vitalpilze: Der Anbauort und damit die Güte der Böden, das Anzuchtmaterial, die Reifezeit. Alle Produkte der Firma Hawlik stammen aus streng kontrolliertem Anbau nach biologischen Richtlinien. Nutrexin AG Albisriederstr. 5, 8003 Zürich Phone: 044 496 10 30 info@nutrexin.ch 4 Schweizer Hausapotheke 6-2020

INHALT 06 Blickpunkt Zurück zur Natur 10 Phobien Verschiedene Formen 13 Soziale Kompetenzen Wichtig im Zusammenleben 20 Bernstein Tränen der Götter 20 Impressum 22 Wut Explosive Emotion 25 Hypnose Kein Hokuspokus 33 Wortweise Anno dazumal 34 Sonnenhut Mehr als eine Zierpflanze 36 Verstopfung Häufigste Ursachen 38 Entwürdigung Problem im Alter 40 Warten Eine Kunst? 46 Gemmotherapie Gelber Enzian 47 Frustrationstoleranz Zu hohe Erwartungen 58 Wunden Richtig behandeln 60 Familienleben Wichtiges Übungszentrum Gedruckt in der Schweiz – auf chlorfreiem Papier aus Schweizer Produktion. IHRE ENERGIE-QUELLE. ES GIBT KEINE BESSERE, NUR ANDERE. Schweizer Hausapotheke 6-2020 5

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 6 / 2020
Nr. 5 / 2020
Nr. 4 / 2020
Nr. 3 / 2020
Nr. 2 / 2020
Nr. 1 / 2020
Nr. 8 / 2019
Nr. 6 / 2019
Nr. 5 / 2019
Nr. 4 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 3 / 2019
Nr. 2 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 8 / 2018
Nr. 7 / 2018
Nr. 6 / 2018
Nr. 5 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 4 / 2018
Nr. 3 / 2018
Nr. 2 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 8 / 2017
Nr. 7 / 2017
Nr. 6 / 2017
Beckenbodentraining