Aufrufe
vor 2 Monaten

Nr. 6 / 2020

  • Text
  • Schweizer
  • Menschen
  • Hausapotheke
  • Kinder
  • Wirkung
  • Natur
  • Pflanzen
  • Eltern
  • Zeit
  • Zudem
NATÜRLICHE HEILMITTEL AUS WILD- UND GARTENPFLANZEN | HOMÖOPATHISCHE KREISLAUFTROPFEN | VITALPILZE | STUMPFE VERLETZUNGEN | HOMÖOPATHISCHE APOTHEKE| UMGANG MIT PHOBIEN | GLASTRINKFLASCHEN | FERIENFEELING IM THERMALBAD| DER MENSCH ALS SOZIALES WESEN | EICHENKNOSPEN GEGEN STRESS | MUSKELGESUNDHEIT IM ALTER | ABWEHRKRÄFTE NATÜRLICH STÄRKEN | HAUSSTAUBALLERGIE | BEWEGUNGSSCHMERZEN | DER BERNSTEIN | FEUCHTIGKEIT DURCH FEIGENKAKTUS| AUS WUT WIRD MUT | KOMFORTSCHUHE | VERDAUUNGSBESCHWERDEN | HYPNOSE ALS THERAPIE | ERNÄHRUNGS- UND STOFFWECHSELTHERAPIE | NATÜRLICHE SCHWEIZER PRODUKTE | STÜTZSTRÜMPFE | VERLUST DER URTEILSFÄHIGKEIT, PRÄVENTIV HANDELN | LÖSUNGEN FÜR ZAHNUNGSBESCHWERDEN| HÖRPROBLEME| WORTWEISE | SONNENHUT ALS HEILPFLANZE | WENN DER DARM STREIKT | EISENMANGEL | WERTVOLLE BEITRÄGE | VERSTOPFUNGEN | DIE KUNST DES WARTENS | BIO-SHAMPOOS OHNE SILIKONE | PATIENTENVERFÜGUNG| PFLEGE BEI TROCKENER HAUT | SCHUHE ZUM WOHLFÜHLEN | GELBER ENZIAN, GEMMOTHERAPIE| FRUSTRATIONSTOLERANZ | FOLGEN EINES SCHLAGANFALLS | BEWEGUNG IN DER NATUR | HÖRTEST | GESUNDE GELENKE | ANTI-AGE BEHANDLUNG |RÜCKENREPORT 2020 | HAGEBUTTE FÜR HAUSTIERE | UMWELTSCHONENDER SONNENSCHUTZ | DRITTE ZÄHNE | WUNDEN RICHTIG BEHANDELN | NATÜRLICHER VIRENHEMMER | FAMILIE – GRUNDSCHULE DES LEBENS | HEILPFLANZENKUNDE | DARMENTGIFTUNG | MIKRONÄHRSTOFFE

Bio-Shampoos ohne

Bio-Shampoos ohne Silikone für jeden Haartyp Ob strapaziertes, trockenes oder sprödes Haar: LOGONA hat die Vision einer 100 Prozent natürlichen Haarpflege nie aus den Augen verloren und bietet heute Pflegeshampoos für jeden Haartyp an. Die Auswahl erstreckt sich über 13 verschiedene Shampoos: für jedes Haarbedürfnis die passende Pflege. Dank über 40-jähriger Expertise sind die Rezepturen der Shampoos ohne Chemie ausgefeilt und die wohltuenden Wirkungen erprobt und nachgewiesen. Alle Shampoos sind NATRUE-zertifiziert. Natürliche Bio-Inhaltsstoffe, wie erlesene Extrakte aus Brennnessel, Wacholder, Aloe vera und Co. — direkt auf der Kräuterwiese in Niedersachsen hergestellt — bilden die Basis für die milden Shampoos von Logona. Extrakte aus Bio-Honig oder Bio-Inca-Inchi-Öl verleihen Ihrem Haar strahlenden Glanz und spenden intensiv Feuchtigkeit. Ganz neu dabei: die Haarpflegeserie Repair & Care — der natürliche Retter für gestärktes Haar mit Bio-Sanddorn. Das Shampoo pflegt und regeneriert das geschädigte Haar schon bei der Reinigung. Durch den Einsatz der passenden Spülung wird Haarschäden vorgebeugt, und das Haar erhält eine leichte Kämmbarkeit. Für die Intensivpflege bietet sich die Repair & Pflege Kur aus der Serie an, die eine stärkende Tiefenpflege für das Haar garantiert. Abgerundet wird die Haarpflege durch das neue Haaröl, das geschädigtes Haar repariert und vor erneutem Haarbruch schützt. Einsatz nachhaltiger Verpackungsmaterialien bei Logona-Produkten Neben den inneren Werten zählen auch die äusseren: Im Rahmen unseres Nachhaltigkeitsfahrplans ergaben sich auch Neuerungen bei den Produktverpackungen. Seit Januar 2020 bestehen die Verpackungen der gesamtem Shampoolinie von Logona aus nachhaltigem rPET (= recyceltes PET). Darauf sind wir sehr stolz. Wir sind dabei keine Kompromisse eingegangen, denn unsere Produkte sind grün – und unsere Verpackungen auch. So haben wir neben den Logona-Shampooflaschen auch die Etiketten ausgetauscht: Sie bestehen seit dem Relaunch im Februar 2020 aus 50 Prozent recyceltem Kunststoff und 50 Prozent Industrieüberschüssen anstelle von herkömmlichem PE. Unter rPET (= recyceltes PET) oder auch Rezyklat ist recycelter Kunststoff zu verstehen. Dieser wird vor allem aus der Lebensmittelverpackungen gewonnen und als Ausgangsmaterial für die Herstellung neuer Flaschen genutzt. Folglich ist die Lebensmittelkonformität gegeben. Der Einsatz von rPET in Packmitteln kann dabei prozentual variieren und wird in der Regel entsprechend ausgelobt. Bei den Logona- Produkten in rPET-Flaschen setzen wir 100 Prozent rPET ein. Hier machen wir keine Kompromisse, denn unsere Herzen schlugen schon immer grün. Das Ergebnis überzeugt uns: Allein durch die Umstellung der Verpackung diverser Logona- Haarpflegeprodukte auf rPET werden zirka 34 Tonnen Neukunststoff pro Jahr eingespart. Zum Vergleich: Das entspricht zirka 34 Kleinwagen. Aus Alt wird Neu – der Lebenszyklus von Plastik: Der Gewinnungsprozess von rPET sieht so aus, dass gebrauchte PET-Flaschen, der Wiederaufbereitung zur Gewinnung neuer Rohstoffe zugeführt werden. In diesem Prozessschritt werden die alten PET-Flaschen gereinigt und anschliessend zu Flakes zerkleinert, um letztlich zu recyceltem PET-Granulat aufgearbeitet zu werden. Schon durch diesen Kreislauf werden Ressourcen geschont und der Energieaufwand minimiert. Jedes Gramm zählt – wir arbeiten stetig an noch nachhaltigeren Lösungen und reduzieren das von uns eingesetzte Material. 42 Schweizer Hausapotheke 6-2020

Patientenverfügung: Sprechen Sie mit Ihren Nächsten © SRK, Ruben Ung die vertretungsberechtigte Person an Ihrer Stelle die medizinischen Entscheidungen. Damit sie dies tun kann, hat diese Person das Recht, über Ihren Zustand, die Behandlungsmöglichkeiten und die Risiken informiert zu werden. Wenn eine Patientenverfügung existiert, hat diese Person dafür zu sorgen, dass der von Ihnen festgehaltene Wille respektiert wird. trauen oder ihr mitteilen, wo sie sie finden kann. Informationen für Ihre Vorsorgedokumente Ob Vorsorgeauftrag, Patientenverfügung, Anordnungen im Todesfall oder Testament – in der Vorsorgemappe SRK finden Sie die nötigen Informationen, um vorausschauend planen zu können. Handeln Sie vorausschauend und teilen Sie Ihre persönliche Meinung zu lebenserhaltenden Massnahmen nahestehenden Personen mit. Wo kann ich meine Patientenverfügung aufbewahren? Bewahren Sie sie an einem Ort auf, an dem sie leicht auffindbar ist. Mit einer Hinterlegung beim SRK stellen Sie sicher, dass sie rund um die Uhr, auch an Feiertagen, verfügbar ist. Sie können sie auch der vertretungsberechtigten Person anver- Vorsorgemappe SRK In einer Patientenverfügung können Sie festhalten, welchen medizinischen Massnahmen Sie zustimmen, wenn Sie nicht mehr urteilsfähig sein sollten. Dabei helfen Gespräche mit Angehörigen und Fachpersonen sowie das Niederschreiben des persönlichen Willens. Wir beantworten die derzeit häufigsten Fragen. Wann wird die Patientenverfügung berücksichtigt? Die Verfügung kommt nur zum Einsatz, wenn Entscheide zur medizinischen Behandlung anstehen und Sie selber Ihren Willen dazu nicht mehr äussern können. Eine Patientenverfügung kann die Entscheidungsfindung für die vertretungsberechtigte Person und das medizinische Behandlungsteam erleichtern und hilft, Sie gemäss Ihrem persönlichen Willen zu behandeln. Ich habe noch keine Patientenverfügung. Wie gehe ich vor? Die Auseinandersetzung mit Ihren Wünschen und Bedürfnissen im Hinblick auf eine medizinische Behandlung ist generell empfehlenswert. Wichtig dabei ist das Gespräch mit den Angehörigen. Wenn Sie eine Patientenverfügung erstellen möchten, finden Sie Vorlage und Wegleitung dazu im Internet oder in der Vorsorgemappe des SRK. Das SRK bietet auch Beratungen zur Erstellung einer Patientenverfügung an. Worauf muss ich beim Verfassen einer Patientenverfügung achten? Die Entscheidung für oder gegen bestimmte medizinische Massnahmen für den Fall, dass man nicht mehr urteilsfähig ist, sollte allgemein gefällt werden, und nicht für eine einzelne Krankheit. Zudem sollten Sie festhalten, welche Gründe sie dazu bewogen haben, sich in einer solchen Situation für oder gegen bestimmte Massnahmen zu entscheiden (persönliche Werte). Warum braucht es eine vertretungsberechtigte Person? Wenn Sie urteilsunfähig sind, trifft Vorsorgemappe SRK Sie fragen sich, was morgen sein wird? Und sind entschlossen, die Dinge selbstbestimmt in die Hand zu nehmen? Beziehen Sie die Vorsorgemappe SRK unter vorsorge.redcross.ch Schweizer Hausapotheke 6-2020 43

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 6 / 2020
Nr. 5 / 2020
Nr. 4 / 2020
Nr. 3 / 2020
Nr. 2 / 2020
Nr. 1 / 2020
Nr. 8 / 2019
Nr. 6 / 2019
Nr. 5 / 2019
Nr. 4 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 3 / 2019
Nr. 2 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 8 / 2018
Nr. 7 / 2018
Nr. 6 / 2018
Nr. 5 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 4 / 2018
Nr. 3 / 2018
Nr. 2 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 8 / 2017
Nr. 7 / 2017
Nr. 6 / 2017
Beckenbodentraining