Aufrufe
vor 1 Jahr

Nr. 6 September/Oktober 2017

  • Text
  • Menschen
  • Schweizer
  • Hausapotheke
  • Zeit
  • Kinder
  • Geld
  • Wichtig
  • Hund
  • Intelligenz
  • Schweiz
Hirn oder Herz? | Entschleunigung | Starke Bären

Gesunde Morgenstarter

Gesunde Morgenstarter Kaffee und Gipfeli gehören zum Schweizer Morgen wie die Morgenröte. Obwohl nicht ganz so schlimm wie mit Zigarette bei den Cowboys, besteht auch auf dem Schweizer Frühstückstisch noch beträchtlich Luft nach oben. Die Ernährungsberaterin Jasmin Schafer erklärt, was einen gesunden Morgenstarter ausmacht und was sich hinter dem Begriff Vollwertigkeit verbirgt. Ein gutes Frühstück ist eine Grundvoraussetzung für einen erfolgreichen Tag. Mit dem Verzehr geeigneter Lebensmittel kann die eigene Leistungsfähigkeit für kommende Stunden relativ einfach begünstigt werden. Ganz umsonst gibt es das natürlich nicht. Dabei geht es nicht um Geld. Zumindest nicht direkt. Es braucht ein kleines Mehr an Zeit als heute mit Frühstück zum Mitnehmen und Essen vor dem Bildschirm üblicherweise investiert wird. Jasmin Schafer empfiehlt ein Glas lauwarmes Leitungswasser mit frischem Zitronensaft. Das kurble die natürliche Entschlackung an und lege den basischen Grundstein für den ganzen Tag. Jasmin Schafer ist Ernährungsberaterin. Seit 2010 arbeitet sie als Filialleiterin im MÜLLER Reformhaus Vital Shop in Zürich- Wiedikon. 10 Schweizer Hausapotheke 6-2017 Verschiedene Frühstückstypen Selbstverständlich sei eine Pauschalisierung bei diesem Thema unmöglich: «Jeder Mensch ist verschieden. Die Präferenzen des Körpers, speziell der Verdauung, können sich entsprechend unterscheiden.» Sich keine Zeit fürs Essen zu nehmen sei aber schon ein klassischer Fehler. Wer in Ruhe isst, der erreicht eine bessere Sättigung bei gleichzeitiger Schonung des Verdauungstraktes. Wegen der Unterschiede sei eine Beratung durch eine Fachperson das beste Mittel, die eigene Situation gezielt und nachhaltig zu verbessern. Es gibt also verschiedene Frühstückstypen. Demzufolge kann sich auch der optimale Zeitpunkt der Einnahme unterscheiden: «Manche essen am liebsten unmittelbar nach dem Aufstehen, für andere ist der zeitversetzte Verzehr bekömmlicher», so Schafer. Wichtig sei, dass zwischen Frühstück und Mittagessen mindestens vier Stunden lägen. Vollwertigkeit Im Zentrum aller Überlegungen rund um das Frühstücksglück liegt der Begriff Vollwertigkeit. Tausendmal gehört, wissen wohl die wenigsten Menschen, was er wirklich bedeutet. Deshalb frage auch ich nach: «Vollwertige Nahrungsmittel verfügen über genügend Mineralien, Ballastund Nährstoffe.» Sie enthalten also alles, was es zur Sättigung und für die Bekömmlichkeit braucht – und das erst noch im richtigen Verhältnis. Das bringt auch auf den Punkt, weshalb solche Lebensmittel zum allergrössten Teil naturbelassen sind: Kerne, Samen, Beeren, Kokosflocken, Hanf- und Chiasamen – das sind die Zutaten, aus denen sich Vollwertiges zubereiten lässt. Der Superfood Chiasamen zum Beispiel ist basisch, verfügt über ein optimales Verhältnis zwischen Omega-3- und Omega- 6-Fettsäuren und enthält Proteine sowie Eisen. Für jene, die angesichts dieser Aufzählung den Spass vermissen: Mit Joghurt, Kuh- oder Pflanzenmilch zu einem Müesli gemischt entsteht ein Frühstück, das schmeckt und gesund ist. Warme Alternativen Immer mehr kommen auch warme Speisen wieder in Mode. Der als Porridge oder Oatmeal bezeichnete warme Haferbrei steht heute bei vielen Menschen auf dem morgendlichen Speiseplan. Je nach Variante – entweder selbstgemacht oder eine mit heissem Wasser aufgegossene Fertigmischung – dauert die Zubereitung mehr oder weniger lang. Warme Speisen haben generell den Vorteil, dass sie die Verdauung vereinfachen und so bekömmlicher sind. Als passendes Getränk empfiehlt Jasmin Schafer ungesüssten Kräutertee oder Getreidekaffee. Wer es fruchtig mag, der könne mit einem Smoothie ohne Zuckerzusatz nicht viel falsch machen: «Wem Süsse besonders wichtig ist, der kann den Schaden etwa mit Kokosblütenzucker in Grenzen halten.» Diese natürliche Alternative treibe den Blutzuckerspiegel weniger nach oben. Bei einer Trinkschokolade sollte möglichst reiner Kakao verwendet werden. Noch Fragen? Mischa Felber

Anzeige EINE ALTERNATIVE BEI AKUTEN ARTHROSE SCHMERZEN – NICHT SCHLUCKEN, EINFACH AUFTRAGEN AKUTE ARTHROSESCHMERZEN DORT LINDERN, WO SIE ENTSTEHEN. Voltaren Dolo ® forte Emulgel ® ist eine Al ternative bei akuten Arthroseschmerzen. Es wird direkt auf die schmerzende Stelle aufgetragen – und nicht eingenommen. Sein entzündungshemmender und schmerzstillender Wirkstoff, ist in einem Emulgel gelöst und doppelt dosiert. Voltaren Dolo ® forte Emulgel ® stillt den Schmerz damit direkt durch die Haut, ohne einen Umweg, bei nur 2 × täglicher Anwendung. VOLTAREN DOLO ® FORTE EMULGEL ® DOPPELT DOSIERT. Voltaren Dolo ® forte Emulgel ® hat eine 2-fache Wirkstoffdosierung. Es ist deshalb ausreichend das Emulgel mit der schmerzstillenden Wirkung morgens und abends, also nur rund alle 12 Stunden pro Tag, anzuwenden. Die Emulgel Zusammensetzung sorgt dafür, dass der doppelt dosierte Wirkstoff durch die Haut eindringt und dort wirkt wo der Schmerz sitzt. Aber nicht nur der Schmerz wird gestillt, sondern auch seine häufigste Ursache, die Entzündung, wird gehemmt. Voltaren Dolo ® forte Emulgel ® ermöglicht damit eine gezielte Linderung akuter Arthroseschmerzen. Es kann somit dazu beitragen, dass Sie den Tag wieder unbeschwerter und mit mehr Freude an der Bewegung angehen können. EINE ALTERNATIVE BEI AKUTEN ARTHROSESCHMERZEN – NICHT SCHLUCKEN, EINFACH AUFTRAGEN. Voltaren Dolo ® forte Emulgel ® beinhaltet den Wirkstoff Diclofenac, der hier in einem Emulgel, einer Kombination aus Creme und Gel, gelöst ist. Das Emulgel wird einfach aufgetragen und wirkt gezielt am Ort des Schmerzens. EMULGEL – EINE KOMBINATION AUS GEL UND CREME. Voltaren Dolo ® forte Emulgel ® ist geruchsarm, kühlt und hinterlässt keine Flecken auf der Kleidung. Es ist einfach aufzutragen und lässt sich leicht in die Haut einreiben. CHCH/CHVOLT/0011/17 ERFAHREN SIE MEHR ÜBER VOLTAREN DOLO ® FORTE EMULGEL ® . www.voltaren-dolo.ch Lesen Sie die Packungsbeilage. GSK Consumer Healthcare Schweiz AG

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

online ab dem 27. September 18
Nr. 6 September/Oktober 2018
Nr. 5 Juli/August 2018
Teddy Zeit 2018
Nr. 4 Mai/Juni 2018
Nr. 3 April/Mai 2018
Nr. 2 März/April 2018
Nr. 1 Februar/März 2018
Nr. 8 Dezember/Januar 2017
Nr. 6 September/Oktober 2017
Beckenbodentraining

Dokumentationen

Mediadaten 2018