Aufrufe
vor 3 Monaten

Nr. 7 / 2018

  • Text
  • Schweizer
  • Hausapotheke
  • Menschen
  • Stoffwechsel
  • Immunsystem
  • Liebe
  • Kinder
  • Zeit
  • Beschwerden
  • Angst
LEBENSTRAUM TANZEN | HAARWACHSTUM | HAGEBUTTE GEGEN ARTHROSE | HERZSCHWÄCHE | ABWEHRKRÄFTE | IMMUNSYSTEM VON BABYS STÄRKEN | MUNDGESUNDHEIT | SCHUPPENFLECHTE | HAUTAUSSCHLÄGE | CARDIOSPERMUM | TREPPENLIFTE | VERLOSUNG: HILFE BEI AKNE | GRIPPEIMPFUNG | VITAMIN-D-MANGEL VORBEUGEN | STOFFWECHSEL ANREGEN | ENTSCHLACKUNGSKUR | UNTERDURCHSCHNITTLICHES WACHSTUM | LEBENSLANGE LIEBE | OSTEOARTHRITIS | MILBENALLERGIE | PFLEGEÖLE | FÜR MEHR GELASSENHEIT | SANDELHOLZ | GESUNDHEITSSCHUHE | URDINKEL | GELENKSNAHRUNG | ERKÄLTUNGEN | SPAGYRIK | CHRONOBIOLOGIE | GELENKBESCHWERDEN | IMMUNABWEHR STÄRKEN | GRIPPEPRÄVENTION | SCHNARCHEN | LINDERUNG BEI ÜBERLASTUNGSZUSTÄNDEN | SELBSTLIEBE STATT LÜGEN | ANTI-AGING | MONDHOLZ | VERGESSLICHKEIT | LAVENDEL | ÄTHERISCHE ÖLE | ZAHNIMPLANTATE | EDELKASTANIE | HÖRGERÄTE | GEMMOTHERAPIE | BABYERNÄHRUNG | MUTTERMILCH | VERLOSUNG: KURHOTEL IM PARK | UNVERTRÄGLICHKEITEN | INHALIEREN BEI KINDERN | WARNSIGNAL SCHMERZEN | KRAFTTRAINING | AROMATHERAPIE | SCHLAFBERATUNG | INTIMPFLEGE | WIRKUNG VON SCHRECKENSBILDERN | BASISCHE KÖRPERPFLEGE | SCHWINDEL | ERHOLUNG FÜR DIE FÜSSE | WÄRMEPFLASTER | ENGELWURZ | MIKRONÄHRSTOFFE | KOMPLEMENTÄR- UND ALTERNATIVMEDIZIN | SCHUHE GEGEN SCHMERZ | VERDAUUNGSBESCHWERDEN

Margret Morèze lebt mit

Margret Morèze lebt mit ihrem Mann in Bern. Sie stand fünfzehn Jahre als aktive Balletttänzerin auf Bühnen in Deutschland und später im Stadttheater Bern. Als sie ihre Balletschuhe definitiv an den Nagel hängte, unterrichtete sie weitere fünfzehn Jahre an einer Ballettschule. Heute geniesst sie ihre Freizeit und füllt sie vor allem mit langen Spaziergängen in der Natur und Reisen aus. Sie liest viel und lässt sich gerne von Musik verzaubern. Und dann noch ihre Musik: Johann Strauss, Johann Strauss, Johann Strauss – ihr absoluter Liebling. Am Ende des Interviews schauten wir zusammen den Donauwalzer an – gespielt von den Wiener Philharmonikern (nach Margret muss es zwingend dieses Orchester sein!) und interpretiert von Margrets Traumtanzpaar. Es war genau so, wie sie es beschrieben hatte: Sie taucht in eine andere Sphäre ein, wird eins mit der Musik und dem Tanz. Oder wie sie es formuliert: «Ich bin fort, weg, an einem anderen Ort.» Ich danke dir, Margret, für das gehaltvolle Gespräch und freue mich auf weitere Abende mit dir, bei denen wir von schönen Tänzern, bezaubernder Musik und gehaltvoller Literatur schwärmen können. Sylvia Felber ist Redaktionsleiterin der Schweizer Hausapotheke seit 1991, Heimweh-Baslerin und FCB-Fan. Die Fotos zeigen Margret Morèze bei verschiedenen Auftritten zwischen 1955 und 1969. Fotos: zvg Unterstützen Sie Ihre Abwehrkraft. Mit Zink in Strath Immun. Die Strath-Produkte sind in Apotheken, Drogerien und Reformhäusern erhältlich. Nahrungsergänzungsmittel sind kein Ersatz für eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise. www.bio-strath.com 10 Schweizer Hausapotheke 7-2018

WIE KANN ICH DAS IMMUNSYSTEM MEINES BABYS STÄRKEN? ANZEIGE Lesen Sie hier unsere besten Tipps, wie Sie das Immunsystem Ihres Kleinen schon im Babyalter trainieren können. Wussten Sie, dass jede Erfahrung die Widerstandskraft stärkt? Unsere Kinder wachsen in einer schnelllebigen und unbeständigen Welt auf. Sie werden viele Chancen wahrnehmen können, aber auch so manche Herausforderung meistern müssen. Wenn Sie von Anfang an die Widerstandskraft Ihres Babys fördern, bereiten Sie es gut auf seine Zukunft vor. Seine Widerstandskraft wird mit jeder neuen Erfahrung und mit all den Entdeckungen, die Sie es machen lassen, stärker. Mit einem starken Immunsystem ist Ihr Kind gut auf vielseitige Erlebnisse und Erfahrungen vorbereitet. 1 2 Raus an die frische Luft! Im Frühjahr und Sommer hilft die Sonne bei der Bildung von Vitamin D – das ist wichtig für das Immunsystem. Im Herbst und Winter unterstützen regelmässige Aktivitäten an der kalten frischen Luft die Entwicklung der körpereigenen Abwehr. Durch die Kältereize wird die Durchblutung in Schwung gebracht und auf diese Weise das Immunsystem stimuliert. Fingerchen in den Mund „Dreck ist bäh.“ Kann sein, aber regelmässiger Kontakt mit etwas Schmutz und Bakterien fördert nicht nur die Entwicklung des Immunsystems und dessen Fähigkeit, Krankheitserreger abzuwehren, sondern auch die Toleranz gegenüber Allergieauslösern. Lassen Sie Ihr Baby also beruhigt im Sandkasten krabbeln und buddeln. 3 1 2 Ausgeschlafenes Immunsystem Geregelte Schlafenszeiten und ein Mittagsschläfchen machen putzmunter und sind gesund – besonders bei Ihrem Baby, dessen Immunsystem sich noch in der Entwicklung befindet. Zu wenig Schlaf dagegen schwächt bei Gross und Klein die Immunabwehr. 3 4 Stillen stärkt das Immunsystem Auch die Ernährung Ihres Babys hat eine besondere Bedeutung für das Immunsystem. Solange Sie stillen, ist Ihr Baby optimal versorgt. Doch auch danach ist die kontinuierliche Versorgung mit wertvollen Nährstoffen wie Vitamin A, C und D wichtig – sie tragen zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei. 4 Haben Sie Fragen zur Ernährung oder Entwicklung Ihres Babys? Rufen Sie uns gerne an: 0800 - 55 06 09 (gratis) So finden Sie uns aptaclub.ch

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 8 / 2018
Nr. 7 / 2018
Nr. 6 / 2018
Nr. 5 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 4 / 2018
Nr. 3 / 2018
Nr. 2 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 8 / 2017
Nr. 7 / 2017
Nr. 6 / 2017
Beckenbodentraining