Aufrufe
vor 1 Jahr

Nr. 7 / 2017

  • Text
  • Schweizer
  • Menschen
  • Hausapotheke
  • Kinder
  • Zeit
  • Betroffenen
  • Wichtig
  • Zudem
  • Krankheit
  • Behandlung
Beschwingt durch den Herbst

Krankheit der Seele ?

Krankheit der Seele ? Hypochondrie ist die Angst, ernsthaft krank zu sein, ohne dass sich ein objektiver Befund finden lässt. Hypochondrie ist also nicht das Jammern über bestimmte Beschwerden, sondern die Angst vor Krankheiten, die dahinterstecken könnten. Bei einer hypochondrischen Störung ist die zwanghafte Selbstbeobachtung des Körpers charakteristisch. Hypochonder suchen in der Regel nach Beweisen für ihren Verdacht einer ernsthaften Erkrankung. Jedes Stechen, Ziehen oder Kribbeln schürt Ängste. Bei Bauchschmerzen denkt man gleich an Krebs, bei einem schnellen Puls an eine Herz-Kreislauf- Erkrankung. Hier haben wir auch gleich die Krankheiten, vor denen die meisten Betroffenen Angst haben: Herz-Kreislauf-Erkrankungen (im schlimmsten Falle Herzinfarkt), neurologische Erkrankungen (z. B. Multiple Sklerose, Schlaganfall), Krebserkrankungen. Als Folge der Hypochondrie sind häufige Arztbesuche die Regel. Wenn dem Betroffenen einmal mehr bescheinigt wurde, dass nichts auf eine ernst zu nehmende Erkrankung hindeutet, hält die beruhigende Wirkung und Diagnose allenfalls wenige Tage an. Der Hypochonder hört ständig in seinen Körper hinein. Körperliche Veränderungen lassen ihn erschrecken. Er interpretiert diese als gefährlich und bekommt Angst. Der Hypochonder recherchiert dauernd im Internet, um Erklärungen für seine Beschwerden zu finden. Auch wenn der Hypochonder weiss, dass die Wahrscheinlichkeit für eine ernste Ursache bestimmter Beschwerden gering ist, macht ihn das geringe Risiko einer ernsten Erkrankung wahnsinnig. Der Hypochonder ist häufig beim Arzt. Die Entwarnung durch die Ärzte beruhigt nur kurz. Einige Hypochonder hingegen meiden den Arztbesuch, da die Angst gross ist, dass eine Diagnose ihr Todesurteil bedeuten könnte. Dem Hypochonder fällt es oft schwer, sich abzugrenzen. Wenn er von der Krankheit eines anderen hört oder liest, empfindet er grosses Mitgefühl und bekommt oft Angst, dass er selber erkranken könnte. Die Angst vor dem Tod und Erfahrungen aus der Kindheit sind vermutlich die meistgenannten Ursachen für eine Hypochondrie. Eine häufige Ursache ist die Langeweile. Viele Betroffene führen ein langweiliges und wenig erfüllendes Leben – leidenschaftslos und nicht sehr abwechslungsreich. Aus psychoanalytischer Sicht entsteht die Hypochondrie als Folge unbewusster innerer Konflikte auf der Grundlage von Schuldgefühlen oder Ängsten. Die Abwehr dieser Konflikte erfolgt ähnlich wie bei phobischen Störungen durch die Verschiebung der Schuld- oder Angstgefühle auf körperliche Symptome. Durch diese Projektion und/oder Verschiebung wird eine Auseinandersetzung mit den zu Grunde liegenden Konflikten vermieden. Dabei haben die körperlichen Beschwerden symbolischen Charakter, so könnten zum Beispiel Nackenprobleme als Ausdruck dafür stehen, etwas «nicht akzeptieren zu wollen» oder «unnachgiebig zu sein». Tipps für Menschen, die unter Hypochondrie leiden: • Mikro-(Speichel) Test • Spagyrische Essenzmischung mit Avena sativa, Cocculus, Melissa, Natrium phosphoricum (Schüssler Nr. 9), Cuprum oxydatumnigrum (Element Luft) Je nach Beschwerdebild kann die Mischung auch individuell zusammengestellt werden. Hypochonder sind überzeugt von einer schweren körperlichen Erkrankung. Für einen guten Therapeuten ist es wichtig, die eigentliche «Krankheit der Seele» herauszufinden, um eine korrekte Therapie planen zu können. Quelle: H.J. Fritschi, Bräunlingen (D) Toni Moser Eidg Dipl. Drogist Naturheilpraktiker, Fachberater für Naturheilverfahren, Referent und Buch-Autor Bei Schwindel, Schwäche und Benommenheit Schwindel ist ein häufiges Phä- liche Abklärung empfehlenswert. deren Folgen. Insbesondere bei Schwäche und Benommenheit nomen, insbesondere bei älteren Insbesondere bei häufigem Vor- älteren Menschen, deren Kno- einzugrenzen. Menschen. Dabei ist die Ursache kommen.» Wenn organische und chenbau mit fortschreitender meistens unklar und effiziente psychologische Ursachen ausge- Lebensdauer ohnehin viel emp- Behandlungsmethoden sind rar. schlossen wurden, strandet der findlicher geworden ist. Eine wei- Eine gute Alternative findet sich Patient dort, wo die Medizin nicht tere Quelle für Schwindel sind im Regal der homöopathischen immer eine zuverlässige Antwort jene diffusen Wechselwirkungen, Komplex-Arzneimittel. kennt: «Es herrscht quasi ein Man- die entstehen, wenn ein Patient gel an geeigneten und zuverlässig regelmässig eine Vielzahl von Der Drogist Roland Wagner von wirkenden Medikamenten.» Häu- Medikamenten einnehmen muss. der Alpstein Drogerie in St. Gallen fig liegt dem Schwindelgefühl Das homöopathische Komplex- kennt sich aus mit den verschie- eine Durchblutungsstörung im Arzneimittel Circuvin hat sich in denen Schwindelproblematiken. Innenohr und Gehirn zugrunde der therapeutischen Praxis als Viele Kunden beklagen sich über – also dort, wo die aufrechte Hal- besonders geeignete Ergänzung Schwindel, meistens in Kombi- tung und Raumorientierung des erwiesen, wenn es darum geht, Roland Wagner ist Drogist nation mit anderen Symptomen: Menschen gesteuert werden. Die ohne bekannte Nebenwirkungen von der Alpstein Drogerie «Da die Ursachen oft schwierig gravierendsten Konsequenzen die Durchblutung zu verbessern St. Gallen. zu erkennen sind, ist eine ärzt- von Schwindel sind Stürze und und Symptome wie Schwindel, 36 Schweizer Hausapotheke 7-2017

UrDinkel: Das wertvollste Getreide Dinkel ist an Vielseitigkeit und wertvollen Inhaltsstoffen kaum zu überbieten – vorausgesetzt, man achtet auf die Marke UrDinkel. Sie garantiert für alte, echte Dinkelsorten ohne Weizeneinkreuzung. UrDinkel wird von engagierten Schweizer Bauern angebaut und regional verarbeitet. Nährstoffkraftwerk UrDinkel Bereits im Mittelalter wurde der Dinkel für seine wertvollen Eigenschaften geschätzt. Die Äbtissin Hildegard von Bingen schrieb im 11. Jahrhundert: «Der Dinkel ist das beste Getreide, es ist warm, nährend und kräftig; und es ist milder als andere Getreidearten. Er bereitet dem, der ihn isst, rechtes Fleisch und gutes Blut, er macht frohen Sinn und Freude im Gemüt». Aktuelle Nährwertanalysen von UrDinkel bestätigen ihre Beobachtungen: Er ist ein hervorragender Proteinlieferant und eine wichtige Quelle essentieller Aminosäuren. Beeindruckend ist auch der gegenüber Weizen deutlich höhere Mineralstoffgehalt, speziell bei Zink und Magnesium. UrDinkel hat ein optimales Fettsäuremuster mit einem hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren. Ausserdem ist UrDinkel, selbst in Form von hellem Mehl, reich an Nahrungsfasern. Kurzum: UrDinkel bietet eine wertvolle Bereicherung für unsere oft einseitig auf Weizen basierende Ernährung. Einheimisches Superfood Der hohe Anteil an komplexen Kohlenhydraten, ungesättigten Fettsäuren und Nahrungsfasern macht UrDinkel zur idealen Ernährung für Linienbewusste und Sportler. UrDinkelvollkorn wird im Organismus nur langsam zu Zucker abgebaut und sorgt dadurch für einen ausgeglichenen Blutzuckerspiegel und ein längeres Sättigungsgefühl. Dank seiner vielen schnell wasserlöslichen Inhaltsstoffe ist UrDinkel zudem leicht verdaulich. Auch von Fachpersonen wird UrDinkel immer wieder empfohlen. Die Marke für echten Schweizer Dinkel Wo Dinkel drauf steht, ist nicht immer Dinkel drin. Oft ist herkömmlicher Dinkel, insbesondere Importware, mit Weizen eingekreuzt, um höhere Erträge zu generieren. Achten Sie deshalb auf die Marke UrDinkel. UrDinkel steht für alte, nicht mit Weizen eingekreuzte Schweizer Dinkelsorten. Der Anbau erfolgt auf IP-Suisse- oder Bio Suisse-Betrieben in unmittelbarer Umgebung traditioneller Röllmühlen. Von A bis Z werden der Anbau und die Verarbeitung von unabhängiger Stelle kontrolliert. Verkaufsstellen, Shop und Rezepte finden Sie auf www.urdinkel.ch. Das wertvollste Getreide. UrDinkel-Rezepte: Alles vom Blech Herzerwärmende Wähen, geschmackvolle Tartelettes und würzige Focaccias: Sie alle verbindet das Blech. Unwiderstehlich sind die raffinierten Tartes, Strudel und Pies. So wird das Backen zum Erlebnis und der Genuss ist dank UrDinkel noch grösser. Jetzt bestellen: 034 409 37 38 urdinkel.ch Schweizer Hausapotheke 7-2017 37 Sujet „Apfelwähe“ : UrDinkel-Buch „Alles vom Blech“ : d 1/3 Seite quer (210 x 96 mm + 5 mm Beschnitt), 4-farbig CMYK grafik@urdinkel.ch

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 8 / 2018
Nr. 7 / 2018
Nr. 6 / 2018
Nr. 5 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 4 / 2018
Nr. 3 / 2018
Nr. 2 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 8 / 2017
Nr. 7 / 2017
Nr. 6 / 2017
Beckenbodentraining