Aufrufe
vor 5 Monaten

Teddy Zeit 2018

  • Text
  • Kinder
  • Eltern
  • Grosseltern
  • Schweizer
  • Kindern
  • Hausapotheke
  • Teddyzeit
  • Zeit
  • Mutter
  • Wichtig
Das Magazin für junge Eltern

Der Umwelt zuliebe

Der Umwelt zuliebe palmölfrei. Bimbosan ist gut für Ihr Baby – und die Umwelt. So stellen wir alle Super- Premium-Milchen, Bio-Milchen und Bio-Milchbreie ohne Palmöl her. Das schont den Regenwald und freut die Tiere. Mehr unter bimbosan.ch/palmoel Wichtig: Muttermilch ist das Beste für den Säugling. Die WHO empfiehlt 6 Monate ausschliessliches Stillen. 2 TeddyZeit 2018 SCHWEIZER Hausapotheke

Editorial Inhalt Wenn ein ««Käfer » wütet … 4 Am Osterdienstag rief mich meine Tochter an und erzählte mir, dass Yara am Morgen erbrochen habe. Ja, das kann vorkommen, dachte ich mir. Als aber das Erbrechen kein Ende nahm, riet der angerufene Kinderarzt meiner Tochter, direkt in den Kindernotfall zu gehen. Dort wurde eine Magen-Darm- Grippe diagnostiziert. Es wüte ein «Käfer», der vor allem Kinder befalle. Yara behielt nichts mehr bei sich, war apathisch und bleich. Der Arzt entliess Mutter und Tochter wieder aus dem Notfall, dies mit vielen nützlichen Anweisungen: Flüssigkeit löffelweise geben, eine Mischung aus Zucker und Salz dazu. Alles schön und gut. Nur kann eine Mutter bei ihrer zweijährigen Tochter, die weder trinken noch essen möchte, nichts erzwingen. Spät abends landete die kleine Familie schon wieder im Notfall. Meine Tochter machte sich Sorgen und zweifelte langsam an ihren Fähigkeiten. X-mal ging es so hin und her und dann mussten sie am dritten Tag über Nacht bleiben. Eine Infusion sorgte dafür, dass Yaras Lebensgeister langsam wieder zum Vorschein kamen. Am nächsten Tag folgte die Entlassung – und am späten Nachmittag waren wir schon wieder im Spital. Eine neue Infusion wurde gesteckt und die Verlegung auf die Station war nun angesagt. Meine Tochter war müde, ausgelaugt und extrem erschöpft. Nach weiteren zwei Nächten wurden Mutter und Kind wieder entlassen. Nein, damit noch nicht genug: Am Abend des gleichen Tages rückten wir schon wieder ein. Die kleine Maus musste wieder erbrechen. Es hörte nicht auf. Ein lieber Arzt konnte meine Tochter und auch mich beruhigen. Es schien ihr dann endlich besser zu gehen. Mami konnte aufatmen. In der Nacht darauf war die «Mami-Abwehr» dahin. Nun ging es bei meiner Tochter los. Ich wurde – wie durch ein Wunder – von diesem bösen «Käfer» verschont und kam nun wieder zum Einsatz. – Genau in solchen Momenten sind Grosseltern wichtig und beruhigend. Yara und Mami geht es wieder gut. Wir sind alle um eine grosse Lebenserfahrung reicher. Lesen Sie den Artikel über die schöne und wichtige Rolle als Grosseltern ab Seite 20. Sylvia Felber 17 20 4 Erziehungsalltag 6 Vergiftungen vorbeugen 10 Wichtige Nährstoffe 14 Ernährung für die Kleinen 17 Hautpflege 20 Grosseltern 22 Supermutter 26 Handy in Kinderhänden 30 Allergievorbeugung IMPRESSUM Die Zeitschrift für werdende und junge Eltern VERLAG: Perpress Medien AG Könizstrasse 25, CH-3008 Bern Telefon 031 740 97 10 Telefax 031 740 97 28 GESCHÄFTSLEITUNG Dr. Christoph Tschan Telefon 031 740 97 15 REDAK TIONS- UND PRODUKTIONSLEITUNG Sylvia Felber Telefon 031 740 97 20 AUFLAGE: 70 000 Exemplare ERSCHEINUNG: Mai SCHWEIZER Hausapotheke TeddyZeit 2018 3

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

online ab dem 27. September 18
Nr. 6 September/Oktober 2018
Nr. 5 Juli/August 2018
Teddy Zeit 2018
Nr. 4 Mai/Juni 2018
Nr. 3 April/Mai 2018
Nr. 2 März/April 2018
Nr. 1 Februar/März 2018
Nr. 8 Dezember/Januar 2017
Nr. 6 September/Oktober 2017
Beckenbodentraining

Dokumentationen

Mediadaten 2018