Aufrufe
vor 8 Monaten

Nr. 1 / 2019

  • Text
  • Schweizer
  • Hausapotheke
  • Menschen
  • Kinder
  • Fieber
  • Behandlung
  • Frauen
  • Gewissen
MEHR ALS EIN DIRETTORE | HOMÖOPATHIE | ERKÄLTUNGSHUSTEN | STUMPFE VERLETZUNGEN | KURKUMA | ERKÄLTUNGSSCHNUPFEN | THERAPIE BEI ERKÄLTUNGSSYMPTOMEN | HÖRBERATUNG | SCHLECHTES GEWISSEN | NARBENPFLEGE | THERMALBAD | NATÜRLICHES WÄRMEPFLASTER | AKELEI | ABWEHRSTARK MIT ÄTHERISCHEN ÖLEN | HUSTENSIRUP | BRÜCHIGE NÄGEL | WARNZEICHEN SCHLAGANFALL | ECHINACEA GEGEN ERKÄLTUNGEN | LAKTOSEUNVERTRÄGLICHKEIT | JUBILÄUMSWETTBEWERB | ZAHNIMPLANTATE | BEHANDLUNG VON AKNE | KATZENPFLEGE | VITALSTOFFE | HALSSCHMERZEN | URDINKEL | SCHULD UND SCHAM | KINDERBUCH | FIEBER | ALOESAFT | THERAPIEN BEI SCHEIDENTROCKENHEIT | MAMMUTBAUM | RICHTIG ZÄHNEPUTZEN | PERFEKTE KINDER | HEUSCHNUPFEN | MEERRETTICHWURZEL | GELENKSNAHRUNG | LORBEER | KRÄUTERHEFE | INNERE HALTUNG | THERAPEUTISCHE UNTERSTÜTZUNG IN DER PALLIATIVE CARE

Warnzeichen beachten Der

Warnzeichen beachten Der Schlaganfall (Apoplexie) ist durch ein schlagartiges Auftreten zentraler neurologischer Symptome gekennzeichnet. Die typischen Vorboten des Schlaganfalls müssen keineswegs «typisch» sein. Sie sind im Gegenteil oft untypisch, äussern sich häufig durch Schwindel, Übelkeit und Unsicherheit, mitunter auch Doppeltsehen und Sprachstörungen. Ein Schlaganfall kündigt sich häufig durch eine flüchtige Durchblutungsstörung des Gehirns an. Diese dauern meist nur wenige Minuten, allenfalls halten sie einige Stunden an. Sie sind ein Warnzeichen dafür, dass in absehbarer Zeit ein Schlaganfall drohen kann. Wenn Sie eines der folgenden Warnzeichen bemerken, sollten Sie sofort einen Arzt aufsuchen: • Schwäche, vorübergehende Lähmungserscheinungen, Taubheitsgefühle im Bereich des Gesichtes oder der Arme • Sehstörungen, Doppelsehen • Verlust der Sprachfähigkeit oder Schwierigkeiten, Gesprochenes zu verstehen • Drehschwindel und Gang unsicherheit Vordringliches Ziel der Therapie sollte sein, die Vorbeugung zu verstärken; denn genauso wie der Herzinfarkt liesse sich auch der Schlaganfall in beträchtlichem Umfang von vornherein vermeiden. Sicherlich bietet die Naturheilkunde im Rahmen eines akuten Schlaganfallgeschehens nur relativ wenige therapeutische Ansätze. In der begleitenden Behandlung für die Zeit danach, vor allem aber in der Vorbeugung, offeriert die Naturheilkunde allerdings eine Fülle sinnvoller Optionen. In der Rehabilitationsphase bietet die Naturheilkunde neben physiotherapeutischen Verfahren Reflexzonenverfahren an – beispielsweise Akupunktur –, insbesondere die Schädelakupunktur nach Yamamoto. Zu denken ist aber auch an die Fussreflexzonenmassage oder die Akupunkturmassage nach Penzel. Die Pflanzenheilkunde bietet uns mit Ginkgo biloba eine Pflanze an, die inzwischen durch zahlreiche Studien in ihren Effekten verifiziert wurde. Sie ist imstande, die zentralnervöse Durchblutung zu verbessern. Vor allem bei älteren Menschen sollte man immer auch an eine latente Herzschwäche als weitere Ursache für eine Mangeldurchblutung im Gehirn denken. Dann kann sich aus naturheilkundlicher Sicht die Kombination Weissdorn und Ginkgo sehr bewähren. Faszit Als Fazit lässt sich sagen: Abgesehen von angegebenen Gefässanomalien, die plötzlich platzen könnten, stellt der Schlaganfall in den meisten Fällen eine Zivilisationskrankheit dar, die sich durch Vorboten zu erkennen gibt; mindestens aber bevorzugt bestimmte Konstitutionstypen – und zwar überwiegend «kräftige» – befällt, die zudem an typischen Zivilisationserscheinungen wie erhöhtem Blutdruck, erhöhten Blutfetten oder Zuckerkrankheit leiden. So umschreibt die Cluster-Medizin die Ursachen für einen Schlaganfall: Aufgeben. Widerstand. «Lieber sterben, als sich verändern». Ablehnung des Lebens. Folgende Gedanken könnten einen positiven Einfluss bei der Problematik Schlaganfall haben: Leben ist Wandlung und ich passe mich leicht dem Neuen an. Ich nehme das Leben an – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Tipps bei Schlaganfall • Vitamin B-Komplex • Omega 3-Fettsäuren Prophylaxe Zur Prophylaxe kann der Betroffene folgende biochemischen Mineralsalze kurmässig sechs Wochen dreimal jährlich durchführen: Je zehn Tabletten Nr. 1 (Calcium fluoratum), Nr. 2 (Calcium phosphoricum), Nr. 9 (Natrium phosphoricum), Nr. 10 (Natrium sulfuricum) und Nr. 11 (Silicea). Spagyrische Essenzmischung zur Schlaganfall-Nachsorge: Creataegus, Ginkgo, Aurum chloratum natronatum (Gold), Rosa damascena und Ferrum sidereum (Element Äther). Quelle: Hans-Josef Fritschi, D-Bräunlingen Toni Moser ist eidg. dipl. Drogist, Naturheilpraktiker, Fachberater für Naturheilverfahren, Referent und Buch-Autor. Zweithaar und Haarersatz in riesiger Auswahl Moderner Haarersatz aus Spezialistenhand ist unsichtbar Seit rund 25 Jahren sind die Zweithaarspezialisten der «Perückeria» als Kompetenz-Zentrum für Haare bestens bekannt. 22 Schweizer Hausapotheke 1-2019 Speziell geschulte Fachkräfte garantieren dafür, dass auch Sie Ihre Wunschfrisur finden werden, die Ihnen im Alltag Freude bereitet. Das unabhängige Schweizer Unternehmen erfüllt mit seinem einmaligen Konzept und grossem Know-how höchste Ansprüche für alle Zweitfrisuren, Haarteile, -verdichtungen oder -integrationslösungen. Die diskrete Beratung erfolgt in zentral (mitten im Strassenkreuz der Städte Bern – Zürich – Luzern – Basel) gelegenen, rollstuhlgängigen Showrooms mit einer riesigen Auswahl und grosszügigen Öffnungszeiten. Änderungs-, Anfertigungs- und Servicearbeiten von A bis Z erfolgen vor Ort aus einer Hand. Als zugelassener Hilfsmittel-Lieferant können auf Wunsch auch Direktabrechnungen mit den zuständigen Sozialversicherungen in der ganzen Schweiz angeboten werden. Für eine seriöse, ungestörte Einzelberatung stehen Ihnen die ZweithaarspezialistInnen auf tele fonische Anmeldung gerne zur Verfügung. Perückeria/Haarpraxis by Hairplay GmbH Untere Grabenstrasse 8 4800 Zofingen Telefon 062 752 57 00 info@perueckeria.ch www.perueckeria.ch zertifiziertes Qualitäts-Managementsystem ISO 9001:2008

Ohne Antibiotika gegen Erkältungen Eigentlich gab es sie schon sehr lange. Die Naturstoffe, die sich zur Stärkung des Immunsystems oder gegen Erkältungen als sehr wirkungsvoll erweisen, und das ganz ohne Antibiotika. Spagyrom ® Arzneimittel nutzen diese Kräfte ganz gezielt. Das Geheimnis liegt in der besonderen Kombination der Inhaltstoffe Die von den Indianern Nord- und Mittelamerikas seit jeher als Heilpflanzen verwendeten Echinacea-Arten haben sich als starke Immunsystemstimulanzien bewährt. Bewusst werden für Spagyrom ® die ober- und unterirdischen Teile von Echinacea purpurea und Echinacea angustifolia verwendet, da sich diese in idealer Weise ergänzen. Die volle Wirksamkeit erhält Spagyrom ® erst aus einem Komplex ausgesuchter ätherischer Öle höchster Qualität. Seit Menschengedenken spielen Duftstoffe in allen Kulturen und Religionen eine grosse Rolle. Schon die alten Ägypter waren Meister in der Herstellung und Anwendung aromatischer Stoffe, die ausser zu kultischen auch zu medizinischen und kosmetischen Zwecken verwendet wurden. Testreihen und zahllose klinische Fälle haben die Wirksamkeit ätherischer Öle gegenüber Krankheitserregern bewiesen. Bohnenkraut, Zimt, Thymian und Nelke zeigten dabei ihre enorme Kraft gegen Viren und Bakterien. Mehr als nur bei Erkältungen Seit vielen Jahren ist die hervorragende Wirkung bei Erkältungskrankheiten wie Schnupfen, Husten, Halsschmerzen und grippalen Infekten bekannt. Zudem kann Spagyrom ® bei Entzündungen und Infektionen in der Mundhöhle und im Nasen-Rachen-Raum eingesetzt werden und hat sich auch bei Zahnfleischentzündungen und Aphten bewährt. Unveränderte Qualität Die sehr beliebten Lutchtabletten werden seit geraumer Zeit in neuer Verpackung ausgeliefert. Sie sind nun als «Spagyrom ® Halsschmerzen» beschriftet und im Karton befinden sich nach wie vor 24 Tabletten. Die ursprünglich schon einmal als «Erkältungstropfen» eingeführte, flüssige Version heisst neu «Spagyrom ® Erkältungskrankheiten» und ist in 50 und 100 ml-Flaschen im neuen Kleid erhältlich. Was bei allen Produkten unverändert bleibt, ist die Qualität. www.spagyros.ch Spagyros. Die Arzneimittelmanufaktur. Besuchern beim Schweizer Arzneimittelhersteller Spagyros wird sehr rasch klar: Die Passion, mit der die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Handarbeit Arzneimittel in höchster Qualität herstellen, ist in vieler Hinsicht einzigartig. Der demeter-zertifzierte Heilkräutergarten beim Betrieb «La Malmaison» im jurassischen St. Brais und das in besonderer Weise gestaltete Spagyrik-Labor in jener wunderschönen Naturlandschaft, sind besonders eindrückliche Zeichen dafür. Aus diesem Garten stammen auch die Echinacea-Pflanzen, die für Spagyrom ® - Produkte eingesetzt werden. Die Arzeitmittelmanufaktur von Spagyros im jurassischen St. Brais. Mitten in der Natur. Spagyrom® Halsschmerzen (Lutschtabletten) und Spagyrom® Erkältungskrankheiten (Tropfen) in neuer Verpackung. Schweizer Hausapotheke 1-2019 23

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 5 / 2019
Nr. 4 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 3 / 2019
Nr. 2 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 8 / 2018
Nr. 7 / 2018
Nr. 6 / 2018
Nr. 5 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 4 / 2018
Nr. 3 / 2018
Nr. 2 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 8 / 2017
Nr. 7 / 2017
Nr. 6 / 2017
Beckenbodentraining