Aufrufe
vor 3 Monaten

Nr. 2 / 2019

  • Text
  • Menschen
  • Schweizer
  • Hausapotheke
  • Produkte
  • Zeit
  • Vitamin
  • Wichtig
  • Eltern
  • Zudem
  • Wirkung
KULTUR IM KOFFER | THERAPIE BEI ÜBERARBEITUNG | STOFFWECHSELTHERAPIE | STUMPFE VERLETZUNGEN | SKIN FOOD | ALTERSSICHTIGKEIT | KUNSTLINSEN | LÜGEN – UMGANG MIT DER WAHRHEIT | GELENKSNAHRUNG | WELLNESSDESTINATION | TIBETISCHE KRÄUTERREZEPTUREN | FERMENTIERTE NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL | TROTZALTER | EISEN-STICKS | HEUSCHNUPFEN | FRUCHT- UND GEMÜSESÄFTE | BASISCHE ERNÄHRUNG | VERSTOPFUNG | ZECKENSCHUTZ VON INNEN | MUSKULÄRE VERSPANNUNGEN | GINKGO | ABBAU VON GLUTEN | ALLERGIEN | CARDIOSPERMUM | THERAPIE BEI ARTHROSE | GELENKSCHMERZEN | ZAHNIMPLANTATE | GESELLSCHAFTLICHE WERTE | SCHMUTZ- UND FETTLÖSER | VITAMIN D | BABYNAHRUNG | REIZHUSTEN | HILFE BEIM ZAHNEN | WEG MIT DEM WINTERSPECK | MUSKELAUFBAU | SCHLAFAPNOE | ZWEITHAAR UND HAARERSATZ | STRESSBEWÄLTIGUNG | GEFÜHLE AUF PAPIER | HAUTPFLEGE BEI JUGENDLICHEN | ERKÄLTUNGS- UND HEUSCHNUPFEN | WEISSER REGENBOGEN | GESUNDHEITSBLOG | JUBILÄUMSWETTBEWERB | ESSENZIELLE AMINOSÄUREN | MIKRONÄHRSTOFFE

Gesichtswasser gegen

Gesichtswasser gegen Unreinheiten die Haut aus. Als Gegenreaktion produziert die Haut mehr Fett, dadurch können vermehrt Akne und Mitesser auftreten. Wenn der gewünschte Erfolg ausbleibt, beginnen Jugendliche, mit verschiedenen Produkten zu experimentieren. Davon raten Fachleute jedoch ab. Eine ohnehin schon irritierte Haut wird durch ständig neue Substanzen zusätzlich gereizt. Manche Jugendlichen beginnen, Pusteln und Mitesser selber auszudrücken. Durch den starken lokalen Druck können Bakterien in das umliegende Gewebe gepresst werden, wo sie Entzündungen auslösen, die eventuell Narben nach sich ziehen. Bei anhaltenden Hautproblemen sollte man sich von einer Kosmetikerin oder einem Hautarzt beraten lassen. Auch wenn durch Tattoos oder Piercings Hautprobleme entstehen, muss man sich rechtzeitig an eine Fachperson wenden; denn es drohen auch hier Narben. Hautpflege erlernen Während der Pubertät verändert sich auch die Hautbeschaffenheit. Damit sie den Wandel gut übersteht, brauchen junge Menschen die Unterstützung der Eltern. Wenn aus Kindern Erwachsene werden, ändert auch die Beziehung zum eigenen Erscheinungsbild. Der Spiegel wird zu einem wichtigen Partner. Jugendliche beginnen, Vergleiche zu anderen zu ziehen. Dabei messen sie sich oft auch an Prominenten aus der Musik- und Filmwelt. Im digitalen Zeitalter ist dies ein besonders heimtückischer Massstab: Bei makelloser Haut, vollen Lippen, strahlenden Augen und einer ebenmässigen Figur hat oft weniger die Natur die Hand im Spiel als ein Fotobearbeitungsprogramm. Zusätzlich sorgen die Schönheitschirurgie sowie die Botoxspritze für eine kleinere Nase, respektive für eine glatte Stirn. Für Jugendliche ist es heutzutage eine besonders grosse Herausforderung, ihren Körper so unperfekt akzeptieren zu lernen, wie er ist; sie sind umgeben von Stilikonen. Manche jungen Menschen versuchen, ihn mit Extremdiäten umzuformen. Mögliche unerwünschte Folgen von einseitiger Diäternährung können unter anderem Hautprobleme durch Vitalstoffmangel sein. Hautpflege nicht übertreiben Da sich Mädchen und Burschen in der Pubertät allmählich aus dem Schoss der Familie lösen, legen sie zunehmend Wert auf die Akzeptanz von Gleichaltrigen. Sie möchten sich gerne in einer Clique oder einer anderen Gemeinschaft aufgenommen fühlen. Der Körper wird gewissermassen zur Visitenkarte, die gut ankommen soll. Dabei müssen auch Duschgels, Deos und Gesichtswasser ihren Beitrag leisten: Der Pflegeaufwand steigt deutlich an. Junge Menschen sind wenig erfahrene Konsumenten, die Werbebotschaften noch nicht kritisch hinterfragen können. Nicht immer erwerben sie Produkte, die ihrer Haut tatsächlich nützen. Pflegefehler kommen öfters vor. So trocknen etwa alkoholhaltige Feuchtigkeit zuführen Burschen, die intensiv auf Sport und Fitness setzen, damit ihre Muskelmasse zunimmt, stehen nach dem Training unter die Dusche; häufiger Wasserkontakt entzieht der Haut schützende Fette, sie wird anfälliger für Schrunden, Verletzungen und Juckreiz. Dennoch sollten sie nicht zu häufig fetthaltige Lotionen auftragen: Sie könnten die Haut gewissermassen übersättigen und damit zu Störungen führen. Jugendliche benötigen eher feuchtigkeitsspendende Pflegemittel. Schonende Wasch- und Duschgels, die einen ausbalancierten pH-Wert aufweisen und wenig Zusatzstoffe enthalten, sind auch für junge Haut die richtige Wahl. Im Gegensatz dazu können Produkte, die grössere Mengen an Duft- oder Konservierungsstoffen enthalten, zu Pusteln, Entzündungen und Ekzemen führen. Zu häufig angewendete Peelings sind ebenfalls kontraproduktiv. Bekanntlich gilt der Leitspruch: Die Haut vergisst nie. Auch junge Menschen müssen sich deshalb um einen angemessenen Sonnenschutz kümmern, damit heimtückische Spätfolgen ausbleiben. Bei vielen Mädchen wird Make-up zum wichtigen Thema. Manche orientieren sich beim Schminken an den Stars aus der Film- und Musikwelt – doch deren mediales Erscheinungsbild lässt sich nicht 1:1 auf Heranwachsende übertragen. Fachliche Anleitung und Beratung beugt auch hier Problemen vor. Adrian Zeller 50 Schweizer Hausapotheke 2-2019

Leiden Sie schon an einem Heuschnupfen oder noch an einem Erkältungsschnupfen? In der jetzigen Zeitperiode ist es oftmals schwierig, einen Erkältungsschnupfen von einem Heuschnupfen zu unterscheiden. Der Heuschnupfen beginnt plötzlich mit heftigen Niesattacken, das Nasensekret ist dabei wässerig und klar – hingegen beginnt ein Erkältungsschnupfen eher schleichend und das Nasensekret ist dickflüssiger und kann sich gelblich bis grünlich verfärben. Ein weiteres Indiz für einen Heuschnupfen können auch die stark beissenden und brennenden Augen sein, begleitet von einem starken Jucken im Rachen. Die Komponenten des Nasensprays sind als Allrounder bei Schnupfen oder Heuschnupfen einsetzbar. Die hypertonische Meerwasser- Lösung 2,2 % aus der Bretagne verflüssigt den angehäuften, zähflüssigen Schleim und trägt zur Normalisierung der angeschwollenen Nasenschleimhaut bei. Zudem wird der Selbstreinigungsmechanismus der Nase verbessert und die Entfernung von Viren, Bakterien sowie Pollen begünstigt. Die beiden Pflanzenextrakte aus echter Aloe Vera und Schwarzer Johannisbeere wirken lindernd, befeuchtend und bilden einen feinen Film über die entzündete Nasenschleimhaut. So schützen sie vor neuen Angreifern. Die ätherischen Öle der Bergkiefer, Zitrone und des Australischen Teebaums runden die abschwellende Wirkung des Nasensprays ab und erleichtern die Nasenatmung. Das Sanacura®-Nasenspray eignet sich im Winter wie auch im Frühjahr als unterstützende Behandlung: • bei saisonal bedingten Schnupfen (Erkältung und Heuschnupfen) • bei Sinusitis und Entzündungen der Nasenschleimhaut • nach chirurgischen Eingriffen Das Nasenspray enthält keine gefässverengenden Mittel. Die natür- liche Wirkung der Pflanzen extrakte und der ätherischen Öle biologischen Ursprungs machen das Sanacura-Nasenspray zu einem gut verträglichen Produkt, dessen häufiger Gebrauch keine Angewöhnung und keine Gefahr von «Arzneimittel-Rhinitis» mit sich bringt. Medizinprodukt, erhältlich in Ihrer Apotheke oder Drogerie. Pharmacode 7095995 Müdigkeit, Bildung roter Blutkörperchen, Immunsystem 30 Lutschtabletten (1 Tablette enthält 9 µg Vitamin B12 = 360 % der empfohlenen Tagesdosis) Erhältlich in Apotheken, Drogerien und Reformhäuser Schweizer Hausapotheke 2-2019 51

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 4 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 3 / 2019
Nr. 2 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 8 / 2018
Nr. 7 / 2018
Nr. 6 / 2018
Nr. 5 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 4 / 2018
Nr. 3 / 2018
Nr. 2 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 8 / 2017
Nr. 7 / 2017
Nr. 6 / 2017
Beckenbodentraining