Aufrufe
vor 1 Monat

Nr. 2 / 2020

  • Text
  • Sicherheitsprofil
  • Vertraeglichkeit
  • Atemwegsinfektionen
  • Antibakteriell
  • Antiviral
  • Immunstimulation
  • Praevention
  • Gesundheit
  • Schweizer
  • Hausapotheke
  • Menschen
  • Zeit
  • Eisen
  • Wichtig
  • Vitamin
  • Wirkt
  • Zudem
  • Kurkuma
STILLE LEGENDE | DETOX-KUR | EISENTHERAPIE | STUMPFE VERLETZUNGEN | ZÄHNEKNIRSCHEN | MANDELENTZÜNDUNG, ANGINA | NAHRUNGSERGÄNZUNG KRÄUTERHEFE | ÄNDERUNG BEI MILCHNAHRUNGEN | HOMÖOPATHIE HILFT BEIM ZAHNEN | KONTAKTALLERGIEN | ZWEITHAAR UND HAARERSATZ | ENTSPANNUNG OHNE STRESS | GEFÄHRLICHE LANGEWEILE IM ALTER | SCHLAFAPNOE | ANTI-AGING AUGENPFLEGE | ERKÄLTUNG ODER GRIPPE? | BABYNAHRUNG OHNE PALMÖL | SELBSTHEILUNGSKRÄFTE STIMULIEREN | HAUTPFLEGE FÜR ALLERGIKER | KURKUMA BEI REIZDARM | TÜCKEN DER DIGITALISIERUNG | DOLOMITPULVER MIT KRÄUTERN | VOGELMIERE | NAHRUNGSERGÄNZUNG FÜRS IMMUNSYSTEM | SCHWARZERLE | EISENMANGEL | ZAHNIMPLANTATE | HOMÖOPATHISCHE IMMUNTHERAPIE | KURKUMA BIOVERFÜGBAR | SRK, KINDERBETREUUNG ZUHAUSE | SCHALLZAHNBÜRSTEN | MACHT UND OHNMACHT | WELLNESS-OASE | VITAL- UND MIKRONÄHRSTOFFE | GESUNDHEIT ALS ENTDECKUNGSREISE | RISIKO ÜBERGEWICHT | ENTSCHLACKUNG | MUNDHYGIENE | SCHWEFELBÄDER | HAARVERDICHTUNGEN | MUSKULÄRE VERSPANNUNGEN | ERNÄHRUNG FÜR DAS HERZ | MORBUS PARKINSON | PATIENTENVERFÜGUNGEN | WORTWEISE | BUCHTIPP | BLÄHUNGEN | DARMSANIERUNG | ÜBERGEWICHTIGE HUNDE | ALLERGIETEST

Kurkuma – die goldene

Kurkuma – die goldene Pflanze des Lebens Kaum eine Pflanze blüht in den letzten Jahren so stark auf wie die Gelbwurz. Auch Kurkuma genannt, hat sie ihren Ursprung in der ayurvedischen Kultur und der indischen Küche. Seit 4000 Jahren ist das gelbe Rhizom in Verwendung. Nun werden ihre gesundheitsfördernden Eigenschaften auch in den westlichen Ländern erkannt und geschätzt. Kurkuma gehört zu den sogenannt heissen Gewürzen. Sie wirkt energiespendend, reinigend und unterstützt die gesunde Verdauung. Die ayurvedische Medizin kennt noch eine Vielzahl weiterer gesunder Eigenschaften des Kurkumarhizoms. Bei uns gilt Kurkuma als Superfood. Das getrocknete Pulver des Kurkumarhizoms ist ein wichtiger Bestandteil von Currymischungen. Es gibt unzählige Rezepte, wie man aus Kurkuma Getränke und Speisen zum Wohle unserer Gesundheit zubereiten kann. Das Rhizom enthält wertvolle Kurkuminoide, darunter das Kurkumin. Kurkuminoide sind fettlösliche Substanzen, welche von unserem Körper nur schlecht aufgenommen werden können. Sie werden vom Körper sehr schnell abgebaut und wieder ausgeschieden. Natürliche Mizellen für eine hohe Bioverfügbarkeit Um die Kurkuminoide gut bioverfügbar zu machen, werden sie in wasserlösliche Mizellen aus pflanzlichen Rohstoffen verpackt. Die Mizellen im Kurkuma Sanagreen sind säurestabil. Sie passieren den Magen unbeschädigt und gelangen vollständig in den Darm. Dort kann sie unser Körper leicht und schnell aufnehmen. Doch diese Mizellen können noch mehr: Sie schützen die Kurkuminoide vor dem vorzeitigen Abbau. Die Bioverfügbarkeit beträgt nahezu 100 %. Kurkuma Sanagreen benötigt deshalb keinen Pfefferextrakt. Ja, es übertrifft die Bioverfügbarkeit von Produkten mit Pfefferextrakt, Polysorbat oder anderen Zusätzen um ein Vielfaches. Beste Rohstoffe Das Kurkuma Sanagreen wird aus erlesenen Rohstoffen in der Schweiz hergestellt. Es ist sehr angenehm im Geschmack und wird am besten in Wasser oder Milch («goldene Milch») eingerührt getrunken. Kurkuma Sanagreen enthält ebenfalls hoch bioverfügbares Vitamin E und Vitamin D, beide aus pflanzlicher Quelle. Es ist lactose- und glutenfrei und auch für Vegetarier und Veganer geeignet. Kurkuma Sanagreen gibt es im MÜLLER Reformhaus, Egli bio, Vital Punkt sowie in Apotheken und Drogerien. Weitere Informationen: conartix-health.ch Rezept « Goldene Milch » • Preisgekrönte Mizellenformulierung für nahezu 100 % Bioverfügbarkeit • Natur pur: 50 mg wasserlösliche Kurkuminoide pro Tagesdosis, Vitamin E und Vitamin D (pflanzlich) • Frei von künstlichen Zusatzstoffen, vegan • Praktisch und vielseitig in der Anwendung • Sehr guter Geschmack, ideal für die «goldene Milch» Vertrieb: Conartix Health AG, 8952 Schlieren 250 ml 1 Scheibe 1 Prise 1 Prise 1 bis 2 Esslöffel Milch (z. B. pflanzliche Milch) Ingwer (ca. 1 cm, gerieben) Muskatnuss (gerieben, nach Geschmack) Zimt (Pulver, nach Geschmack) Honig (evtl. Agaven-, Birnen- oder Apfeldicksaft) Alles vermischen und aufkochen, auf Trinktemperatur abkühlen lassen. 1 Pipette wasserlösliches Kurkuma Sanagreen (0,75 ml) dazugeben, umrühren und geniessen. Dank des wasserlöslichen Kurkuma Sanagreen löst sich das Kurkuma sehr gut in der Milch und kann vom Körper problemlos aufgenommen werden. Es muss weder Pfeffer noch Öl zugefügt werden, was diese goldene Milch leicht und bekömmlich macht. 36 Schweizer Hausapotheke 2-2020

Schweizerisches Rotes Kreuz: Kinderbetreuung zu Hause Pause für starke Eltern Christian Stucki, Botschafter des Roten Kreuzes, nimmt sich Zeit für einen Besuch bei Familie Bieri am Bielersee. Selber Vater, weiss der Schwingerkönig 2019 aus eigener Erfahrung, wie entlastend eine zuverlässige Kinderbetreuung schon nur für ein paar Stunden für Eltern sein kann. Vor vier Jahren kamen die Zwillingsmädchen Valeria und Viktoria zehn Wochen zu früh zur Welt. Heute stehen die beiden zusammen mit Bruder Leon, 6, aufgeregt und mit grossen Augen im Wohnzimmer. Das Lausbubenlachen des knapp zwei Meter grossen Schwingers Christian Stucki, 34, lockt Valeria aus der Reserve. Die Kleine rennt auf ihn zu, greift an ihr linkes Oberärmchen und ruft: «Ich habe im Fall Superkräfte!» Allen gerecht werden Aufgrund von Sauerstoffmangel bei der Geburt erlitt Valeria einen Hirninfarkt und ist seither rechtsseitig leicht gelähmt. «Wir müssen bis zu fünf Mal wöchentlich mit den Mädchen zu diversen Therapien», erklärt Franziska Bieri. Das beansprucht viel Zeit. Zeit, die immer zu knapp war, wenn Franziska Bieri, 33, den übrigen Verpflichtungen als Familienfrau auch noch gerecht werden wollte. «Ich versuchte allen und allem gerecht zu werden und vergass, dass ich selber auch Bedürfnisse hätte», erinnert sie sich. Die Grenze ihrer Belastbarkeit wurde überschritten. Mit gutem Gewissen Über eine Bekannte erfährt Franziska Bieri, dass das Rote Kreuz in ihrer Region eine Kinderbetreuung anbietet, wenn sich eine Familie in einer schwierigen Situation befindet oder wenn ein Kind erkrankt und die Eltern berufstätig sind. Eine ausgebildete, erfahrene Kinderbetreuerin kümmert sich mit viel Einfühlungsvermögen um die Kinder, zu Hause in ihrem gewohnten Umfeld. Als Anita Spahni vom SRK zum ersten Mal an der Wohnungstür stand, spürte Franziska Bieri, dass es gut kommt. Seither unterstützt die 61-jährige Kinderbetreuerin die Familie und erzählt munter von ihrer Motivation für diese Aufgabe: «Die Kinder sind mir schnell ans Herz gewachsen und es gibt mir ein gutes Gefühl, dass ich Fränzi unterstützen kann.» Franziska Bieri nickt bestätigend. Sie möchte mit ihrem Beispiel andere Mütter und Väter ermutigen, sich rechtzeitig Entlastung zu suchen und sieht die Vorteile einer bezahlten Kinderbetreuung: «Ich kann die freien Stunden unbeschwert geniessen, weil ich weiss, dass Anita sich bewusst fürs Kinderhüten entschieden hat.» Als Eltern finden sie es deshalb richtig, dass die Einsätze nicht unentgeltlich sind und das SRK für einen tiefen Stundenansatz — entsprechend dem Familieneinkommen — sorgt. Für Christian Stucki ist es eine Herzensangelegenheit, sich für Familien in der Schweiz stark zu machen: «Damit Kinder in einem gesunden Umfeld aufwachsen können, brauchen die Eltern zwischendurch eine Pause. Deshalb unterstütze ich die Kinderbetreuung des SRK», sagt Stucki. Christian Stucki, SRK-Botschafter, auf Besuch bei Familie Bieri. Die Kinderbetreuerin vom Roten Kreuz, Anita Spahni (rechts), unterstützt die Familie wöchentlich. Weitere Infos zur Kinderbetreuung zu Hause des Roten Kreuzes: redcross.ch/kinderbetreuung Weitere Rotkreuz-Dienstleistungen in der Schweiz Nebst der Kinderbetreuung zu Hause bietet das Schweizerische Rote Kreuz viele weitere Dienstleistungen in der Schweiz an. Für Sie und Ihre Familie – ein Leben lang. dienstleistungen.redcross.ch Schweizer Hausapotheke 2-2020 37

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 2 / 2020
Nr. 1 / 2020
Nr. 8 / 2019
Nr. 6 / 2019
Nr. 5 / 2019
Nr. 4 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 3 / 2019
Nr. 2 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 8 / 2018
Nr. 7 / 2018
Nr. 6 / 2018
Nr. 5 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 4 / 2018
Nr. 3 / 2018
Nr. 2 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 8 / 2017
Nr. 7 / 2017
Nr. 6 / 2017
Beckenbodentraining