Aufrufe
vor 3 Monaten

Nr. 2 / 2021

  • Text
  • Schweizer
  • Hausapotheke
  • Menschen
  • Dankbarkeit
  • Frauen
  • Patienten
  • Wichtig
  • Vorhofflimmern
  • Apotheken
  • Wolle
EDLES HANDWERK – DAS NEUE YOGA| MEHRWEGFLASCHEN | EISENTHERAPIE | STUMPFE VERLETZUNGEN | LASERTHERAPIE BEI SCHEIDENTROCKENHEIT | HEIMTÜCKISCHE TEILCHEN IN DER LUFT | WELLNESS-OASE FÜR ZUHAUSE | MIT 66 JAHREN ... | HOMÖOPATHISCHE MITTEL BEI HEUSCHNUPFEN | VIRTUELLES MAGENBAND | STARKE NERVEN UND INNERE RUHE, TIBETISCHE KRÄUTERREZEPTUREN | PFLANZENKNOSPEN GEGEN HEUSCHNUPFEN | MIT SAFTFASTEN NEUE LEICHTIGKEIT ENTDECKEN | BLASENENTZÜNDUNG OHNE ANTIBIOTIKA BEHANDELN | MIT STRESSMANAGEMENT GEGEN HEKTIK | ÄLTER WERDEN GEHÖRT DAZU | WEISSTANNE, GEMMOTHERAPIE | HILFE BEI VAGINALBESCHWERDEN | B12 – DAS LEBENSVITAMIN | SICH RICHTIG ERHOLEN | GESUNDE MOLKE | BESSERE FETTVERDAUUNG | VITALITÄT MIT MIKRONÄHRSTOFFEN | WORTWEISE | HAUTALLERGIE: BEGLEITSYMPTOM JUCKREIZ | VEGANES VITAMIN D3 | ÜBER DIE BEDEUTUNG VON DANKBARKEIT | BASENKUR | A2-BIO-MILCHNAHRUNG FÜR BABYS | MUSKELREGENERATION | KRAMPFADERN ADE | EIN PLUS AN WOHLBEFINDEN | SCHLAFAPNOE RISIKOTEST | BORRELIOSE – HEIMTÜCKISCHE ERKRANKUNG | WAS BEIM ZAHNEN HELFEN KANN | ERZIEHUNG: REFLEKTIEREN UND AUSPROBIEREN | MODERNE MUNDHYGIENE | ZWEITHAAR UND HAARERSATZ | REHABILITATIONSKLINIK | HEUSCHNUPFEN | KLEINER BALKON, GROSSES GLÜCK | LÖSUNGEN BEI MUNDTROCKENHEIT | PFLANZLICHE MUNDPFLEGE | VORHOFFLIMMERN UND HYBRID-OPERATIONEN | EINE BÄUMIGE SACHE – EIN BAUM FÜR JEDES VERKAUFTE PRODUKT | GESUNDHEIT ALS HERAUSFORDERUNG | PODCAST ZU GESUNDHEITSTHEMEN | NATÜRLICHE INFEKTIONSBARRIERE STÄRKEN

genauso wie mit vielen

genauso wie mit vielen anderen Freuden und auch mit vielen Ärgernissen: Die Menschen gewöhnen sich schnell daran. Aus dieser Tatsache könnte man die erste Regel ableiten: Teilen Sie Ihren Urlaub auf. Die Erholung hält nach längeren Ferien nicht automatisch länger an. Machen Sie also nicht nur einmal drei Wochen lang Ferien, sondern sorgen Sie dafür, dass Sie mehrmals im Jahr kurze Ferien haben. So haben Sie besonders viele Tage, in denen Sie sich auf den Urlaub freuen oder sich daran erinnern können. Damit kein Gewöhnungseffekt eintritt, sollte man sich an Regel zwei halten: Machen Sie nicht jeden Tag das Gleiche! Wer immer wieder etwas Neues tut, ohne sich dabei übermässig anzustrengen, gewöhnt sich langsamer an den Urlaub - und behält die Freude länger. Die dritte Regel könnte so aussehen: Wer sich entscheiden muss, ob er sein Geld lieber für zwei zusätzliche Ferientage ausgibt oder für einen Abend im Musical, der sollte sich für das Musical entscheiden. An Highlights erinnern wir uns später viel besser als an immer gleiche Tage am selben Strand. Das Highlight ist umso wichtiger, wenn es am Schluss des Urlaubs liegt. Regel Nummer vier ist sprichwörtlich: Ein guter Schluss ziert alles. Das aussergewöhnliche Sahnehäubchen am Ende der Ferien in Form zum Beispiel eines Fünf-Sterne-Menüs mit Blick aufs Meer bleibt in der Rückschau lange im Gedächtnis. Interessanterweise hat die Erholungsforschung auch herausgefunden, dass nicht die Länge der Ferien entscheidend ist, ob man sich erholt fühlt, sondern, wie man die Zeit erlebt hat. Klug ist es auch, nach den Ferien nicht an einem Montag wieder anzufangen, sondern in der Mitte der Woche, wenn schon bald ein erholsames Wochenende naht. So kann man sich nach der ersten Stressdosis erst einmal ausruhen und die Erholung aus den Ferien in die nächste Woche retten. Nicht nur Ferien sind wichtig, sondern auch die Erholung und das Abschalten nach der Arbeit. Man muss selber herausfinden, welche (sportlichen) Aktivitäten einem helfen, nach Feierabend gut abschalten zu können und wie man sie häufiger oder überhaupt in den Alltag integrieren kann. Macht man etwas mit anderen, ist die Wahrscheinlichkeit höher, dass man besser abschalten kann. ... Und zu guter Letzt noch eine Empfehlung von Wilhelm Busch (1832- 1908): «Viel zu spät begreifen viele die versäumten Lebensziele: Freude, Schönheit der Natur, Gesundheit, Kultur und Reisen. Darum, Mensch, sei zeitig weise! Höchste Zeit ist's! Reise, reise!» Elisabeth Bürkler ist freischaffende Journalistin BR mit den Schwerpunkten Familie, Kinder und Paarbeziehung. Schwere und fettreiche Mahlzeiten können die Verdauung belasten und es kann zu dem bekannten unangenehmen Völlegefühl kommen. Phytopharma Fettverdauung Brausetabletten enthalten Cholin und Artischocke und unterstützen so den normalen Fettstoffwechsel und die normale Leberfunktion. Pharmacode 7790166 28 Schweizer Hausapotheke 2-2021

Älter werden und sich dabei jung und vital fühlen! Eine körperliche aktive Lebensweise und ausgewählte Vitalstoffe helfen, sich in seiner Haut wohl und leistungsfähig zu fühlen. «Anti-Aging»-Vitalstoffe für Beauty und Energie: Kollagen- Hydrolysat und Astaxanthin Kollagen ist das wichtigste Strukturprotein unserer Körpergewebe (Haut, Knochen, Sehnen, Knorpel u.a.). 10 g Kollagen-Hydrolysat während 12 Wochen eingenommen konnte in Studien eine deutliche Verbesserung der Struktur und der Elastizität der Haut aufzeigen, Falten wurden um 26 bis 30 Prozent deutlich reduziert, die Hautfeuchtigkeit signifikant angehoben! Glucosaminsulfat und Kollagen-Hydrolysat unterstützen den gesamten Bewegungsapparat und damit das Kollagengerüst. Die Anti-Aging-Eigenschaften von Astaxanthin und Lycopin, beides natürliche Carotinoide, wirken in erster Linie auf die Haut und das Immunsystem und verbessern die Vitalität. Der «Anti-Aging»-Arzt Dr. med. Nicolas Perricone sagte dazu: «Die Einnahme von Astaxanthin hat den Effekt wie ein natürliches Facelifting». Gerade in Kombination mit Coenzym Q10 kann man eine deutliche Leistungssteigerung und mehr Energie erwarten. Coenzym Q10 aktiviert 95 Prozent der gesamten Energiegewinnung und hilft gegen Müdigkeit. Vitalstoffe für Gedächtnis und Konzentration: EPA & DHA, Phospholipide und Astaxanthin Omega-3-Fettsäuren EPA und DHA helfen dem Gehirn, bei trockenen Augen und dem Herz-Kreislaufsystem. Für eine bessere Konzentration und Gedächtnisleistung ist die Kombination von natürlichen Phospholipiden und den Omega- 3-Fettsäuren EPA, DHA und Astaxanthin ideal. Sogar Stimmungsschwankungen verschwinden vielfach bei der Einnahme von EPA & DHA. Zudem besitzen EPA und DHA in Kombination mit Astaxanthin entzündungshemmende Eigenschaften. Wichtig ist dabei eine kurmässige Einnahme. Vitalstoffe für die Augen & Sehkraft: Lutein, Zeaxanthin und Astaxanthin Die Augengesundheit ist gerade im Alter sehr wichtig. Es existieren Vitalstoffe, die Ihren müden oder gestressten Augen helfen. Gross angelegte Studien zeigen, dass die natürlichen Carotinoide Lutein, Zeaxanthin und Astaxanthin die Entstehung einer altersbedingten Makuladegeneration und eines Grauen Stars reduzieren oder sogar verhindern können und die Sehschärfe verbessern. Vitalstoffe für die Psyche, das Nervensystem, Antistress und Antimüdigkeit: Curcuma, Astaxanthin, Q10, L-Carnitin, B-Vitamine, Magnesium und Zink Diese Wirkstoffkombination verhilft zu einer starken Psyche und zu einem resistenten Nervensystem. Unzählige Studien belegen die einerseits die neuroprotektive Wirkung von Curcuma und Astaxanthin und anderseits die guten Eigenschaften gegen Müdigkeit und Zellstress von Q10 und L-Carnitin. Damit helfen Sie einerseits der Psyche und anderseits sind Sie weniger müde und gestresst. Vitalstoffe für die Gelenke und den gesamten Bewegungsapparat: Curcuma, Astaxanthin, Chondroitin- und Glucosaminsulfat und Kollagen-Hydrolysat Diese Wirkstoffkombination verhilft zu mehr Beweglichkeit und wirkt gegen abgenützte Gelenke. Nach einer 3 monatigen Kur nehmen Gelenkbeschwerden deutlich ab und die Lebensqualität deutlich zu. Probieren Sie es aus. Mikronährstoffe für Sie Vitalität mit Qualität NEU : für die Frau Beauty | Energie Antifatigue | Nerven | Immunsystem Knorpel | Knochen Bewegungsapparat Für den Mann Energiestoffwechsel Testosteronspiegel Leberfunktion Fettstoffwechsel Geistige Leistung Gedächtnis Konzentration Herz-Kreislauf Augen Sehkraft Nerven Psyche Antimüdigkeit Schweizer Hausapotheke 2-2021 29

Unsere Zeitschriften