Aufrufe
vor 6 Monaten

Nr. 3 / 2019

MENSCHEN UND FARBEN | THERAPIE BEI MÜDIGKEIT | HÜHNERAUGEN | STUMPFE VERLETZUNGEN | VAGINALBESCHWERDEN | ERWARTUNGEN UND ENTTÄUSCHUNGEN | KOMFORTSCHUHE | LIMMEX MEDAILLE | TAIGAWURZEL | EISENTHERAPIE | TIBETISCHE KRÄUTERREZEPTUREN | HÖRSYSTEME | MEDIKAMENTENSUCHT | WER BIN ICH | HOMÖOPATHISCHER APPETITHEMMER | SPORT-DRINK | ENERGIE UND REGENERATION | AUGENLASER-BEHANDLUNG | BLASENENTZÜNDUNG | WOHLFÜHLSCHUHE | TÄGLICHER UV-SCHUTZ | WEISSDORN | MAGENBAND-HYPNOSE | GENERATIONENKONFLIKTE | HAARPROBLEME | NOTRUF-UHREN | HAUTPFLEGE MIT FRUCHTSÄUREN | ANTI-AGING-AUGENPFLEGE | DENTOPHOBIE | DARMENTGIFTUNG | WEIBLICHE HORMONREISE | DARMKREBS-VORSORGE | ENTWICKLUNG DER INTELLIGENZ | AUGENTROPFEN | D-MANNOSE | BLUTHOCHDRUCK | DARMSANIERUNG | REHABILITATIONSKLINIK | HEUSCHNUPFEN | TRAUERN | HOMÖOPATHISCHER ZECKENSCHUTZ | RICHTIG FASTEN | JUBILÄUMSWETTBEWERB | INKONTINENZ | BECKENBODEN-TRAINING | THERMALBAD | ELEKTROSMOG | INWENDIGER FRÜHLINGSPUTZ | SKIN FOOD | MIKRONÄHRSTOFFE

Tabuthema Inkontinenz

Tabuthema Inkontinenz Wenn Blase oder Darm schwächeln, gibt es Hilfe. Inkontinenz ist weit verbreitet und das Leid der Betroffenen gross. Und obwohl Inkontinenz so häufig vorkommt, fällt es Betroffenen meist schwer, sie als eine Krankheit anzunehmen. Grund: Schamgefühle, die bei Frauen – aber insbesondere bei Männern – ausgeprägt sind. In der Schweiz haben Schätzungen zufolge bis zu 600 000 Menschen unwillkürlichen Harnabgang, drei Viertel davon Frauen; wobei von einer hohen Dunkelziffer auszugehen ist, wie dies kürzlich ein Medienbericht bekannt machte. Zur Stuhlinkontinenz liegen bisher keine verlässlichen Zahlen vor. Doch anstatt sich zuerst in einer Apotheke fachkundig beraten zu lassen oder sich direkt an einen Arzt zu wenden, versuchen Menschen mit Inkontinenz meistens, sich selbst zu helfen. Als Folge des an sich unzureichenden Hygienematerials können – nebst psychischen Problemen – leicht Hauterkrankungen auftreten. Deshalb wird Frauen wie Männern empfohlen, streng auf Hygiene zu achten. häufig betroffen wie Männer. Weil die Belastungsinkontinenz oft durch eine Schwächung der Beckenbodenmuskulatur hervorgerufen wird, steht an erster Stelle die Stärkung des Beckenbodens mit konservativen Therapien. Zur Auswahl stehen dabei physiotherapeutische Übungen, Biofeedback und Elektrostimulation. Auch Übergewicht und chronischer Husten können bei beiden Geschlechtern zu einer Belastungsinkontinenz führen. Eine genaue ärztliche Abklärung ist uner ­ läs s lich. Denn der spontane Abgang von Harn und Stuhl – oft sogar verbunden mit dem Verlust oder dem Vermeiden der Sexualfunktion – belastet Betroffene so stark, dass manchmal sogar der Sinn des Lebens infrage gestellt wird. Zum einen, um der Ursache auf die Spur zu kommen; zum anderen, um die individuell passende Therapie zu finden, welche in vielen Fällen erfolgreich ist – unter anderem ein sogenanntes Blasentraining. Hilfreich für die Diagnosefindung ist ein Trinkund Toilettentagebuch (Miktionsprotokoll): Darin markiert werden angepasste Trinkmengen, eine geeignete Getränkeauswahl und feste Toilettenzeiten. Während einigen Tagen Rund 50 Prozent der Probleme resultieren aus einer sogenannten Belastungsinkontinenz. Das heisst, sie treten bei körperlicher Anstrengung auf, wie zum Beispiel beim Heben von Lasten, Treppensteigen oder Niesen. Als Ursache trägt entweder eine Schwäche des Blasenverschlusses oder der Beckenbodenmuskulatur – bei Frauen – nach Schwangerschaften, Geburten oder nach hormoneller Veränderung die Schuld; deshalb sind Frauen auch zwei- bis dreimal so 50 Schweizer Hausapotheke 3-2019 Das Leid mit der schwachen Blase Vor drei Jahren zeitigte eine repräsentative Befragung in Deutschland, dass 15 Prozent aller Frauen an Harninkontinenz leiden, mit einer deutlichen Zunahme ab dem 40. Lebensjahr. Bei den Männern waren es 9,5 Prozent mit einer Zunahme ab dem 60. Lebensjahr: Das Risiko steigt mit dem Lebensalter. Nebst Verletzungen, Operationen, Schwangerschaft und Entbindung (bei Frauen) können bei jüngeren Patienten auch Medikamente als Nebenwirkung eine Inkontinenz fördern. Als weitere Auslöser für eine Überlauf- und Reflexinkontinenz gelten bei Männern körperliche Störungen wie eine vergrösserte Prostata, bei Frauen eine Gebärmuttersenkung oder Myome. Nervenschädigungen an Gehirn oder Rückenmark, Schlaganfall, Parkinson- und Alzheimer- Krankheit, andere Formen von Demenz oder eine Querschnittslähmung nach einem Unfall können ebenfalls bei beiden Geschlechtern die Ursache sein. Hier kann sich die Blase aufgrund eines Hindernisses nicht mehr richtig entleeren und ist längerfristig übermässig voll. Im weiteren Verlauf kommt es zu einem permanenten Tröpfeln von Urin, ähnlich wie bei einem undichten Wasserhahn. Es ist wichtig, dass der Arzt herausfindet, um welche Form von Inkontinenz es sich handelt: notiert die betroffene Person, wann sie Wasser lassen musste, wie stark der Harndrang (Dranginkontinenz) war und/oder ob es zu einem unwillkürlichen Harnabgang kam. Besteht zusätzlich zur Dranginkontinenz noch eine Blasensenkung (Zystozele), lindert die Einlage eines Schalenpessars die Beschwerden oft deutlich. Bei der Ernährung gilt es Stoffe zu meiden, welche die Blase reizen könnten, etwa schwarzer Kaffee oder scharfe Gewürze. Hat eine Dranginkontinenz seelische (Mit-)Auslöser, können Entspannungsmethoden wie autogenes Training helfen. Da ist nicht zuletzt eine ganzheitliche Sensibilisierung wichtig. Jacqueline Trachsel

Für pflegeleichte Kochfelder! Gratis-Muster erhältlich Krust-ex Glaskeramik & Induktion befreit alle Kochfelder schonend von eingebrannten Rückständen. Einzigartig wie die Anwendung, die mit Haushaltpapier und wenig Reinigungspaste erfolgt, ist auch die Wirkung. Denn beim Reinigen entsteht auf den Kochfeldern ein Pflegefilm, der höchst hitzebeständig, sowie wasser- und schmutzabweisend wirkt. Bei regelmässiger Pflege mit Krust-ex, sind die Kochfelder auch vor dem Einbrennen stark zuckerhaltiger Speisen geschützt. Sie sind leicht zu reinigen und wirken immer wie neu. Zudem ist das Produkt sehr sparsam und ergiebig. Überzeugen Sie sich jetzt und verlangen Sie Krust-ex Glaskeramik & Induktion in Ihrer Drogerie. https://youtu.be/dhk1YgVD4PA Ideal auch für die Reinigung von Chromstahl-Kochfeldern (Planchas), Hotstones, Pfannenböden, Laufflächen von Bügeleisen etc. Unser Training macht oft wenig Spass. Ein starker Beckenboden umso mehr. Das Beckenbodenprogramm von Kieser Training. Jetzt anmelden! UNSER KOSTENLOSES EINFÜHRUNGS- TRAINING. JETZT ANMELDEN!* * Unverbindliche Preisempfehlung der Kieser Training AG. Es gelten die allgemeinen Bedingungen. Der Beckenboden – ein kleiner Muskel, der einiges bewirkt. Gut trainiert sorgt der Beckenboden für ein gutes Körpergefühl, stärkt die Kontinenz, verbessert die Körperhaltung und hat eine positive Auswirkung auf das sexuelle Erleben. Mit unserer computergesteuerten Trainingsmaschine können Sie Ihre Beckenbodenmuskulatur isoliert trainieren und legen somit das Fundament für eine hohe Lebensqualität. Buchen Sie jetzt Ihr kostenloses Einführungstraining bei einem unserer 23 Beckenboden-Training Kieser Training-Studios in der Schweiz. Buchen Sie jetzt Ihr kostenloses Einführungstraining: kieser-training.ch/beckenboden www.kieser-training.ch/beckenboden Schweizer Hausapotheke 3-2019 51

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 6 / 2019
Nr. 5 / 2019
Nr. 4 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 3 / 2019
Nr. 2 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 8 / 2018
Nr. 7 / 2018
Nr. 6 / 2018
Nr. 5 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 4 / 2018
Nr. 3 / 2018
Nr. 2 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 8 / 2017
Nr. 7 / 2017
Nr. 6 / 2017
Beckenbodentraining