Aufrufe
vor 2 Monaten

Nr. 3 / 2019

MENSCHEN UND FARBEN | THERAPIE BEI MÜDIGKEIT | HÜHNERAUGEN | STUMPFE VERLETZUNGEN | VAGINALBESCHWERDEN | ERWARTUNGEN UND ENTTÄUSCHUNGEN | KOMFORTSCHUHE | LIMMEX MEDAILLE | TAIGAWURZEL | EISENTHERAPIE | TIBETISCHE KRÄUTERREZEPTUREN | HÖRSYSTEME | MEDIKAMENTENSUCHT | WER BIN ICH | HOMÖOPATHISCHER APPETITHEMMER | SPORT-DRINK | ENERGIE UND REGENERATION | AUGENLASER-BEHANDLUNG | BLASENENTZÜNDUNG | WOHLFÜHLSCHUHE | TÄGLICHER UV-SCHUTZ | WEISSDORN | MAGENBAND-HYPNOSE | GENERATIONENKONFLIKTE | HAARPROBLEME | NOTRUF-UHREN | HAUTPFLEGE MIT FRUCHTSÄUREN | ANTI-AGING-AUGENPFLEGE | DENTOPHOBIE | DARMENTGIFTUNG | WEIBLICHE HORMONREISE | DARMKREBS-VORSORGE | ENTWICKLUNG DER INTELLIGENZ | AUGENTROPFEN | D-MANNOSE | BLUTHOCHDRUCK | DARMSANIERUNG | REHABILITATIONSKLINIK | HEUSCHNUPFEN | TRAUERN | HOMÖOPATHISCHER ZECKENSCHUTZ | RICHTIG FASTEN | JUBILÄUMSWETTBEWERB | INKONTINENZ | BECKENBODEN-TRAINING | THERMALBAD | ELEKTROSMOG | INWENDIGER FRÜHLINGSPUTZ | SKIN FOOD | MIKRONÄHRSTOFFE

Zusammen malen Für

Zusammen malen Für einmal wandelten wir am Teamanlass auf den Spuren von Paul Klee und malten nach Anleitung in Gruppen, die zufällig zusammengewürfelt wurden. Es entstanden sechs Bilder, die uns nun im Alltag begleiten. Ein Event, der in Erinnerung bleiben wird und perfekt inszeniert wurde – natürlich von einem Profi. Sechzehn Erwachsene sitzen im Bus und fahren durch die Stadt Bern. Da es ja immer eine Überraschung sein soll, ist unser Ziel nur wenigen bekannt. Die Endstation der Buslinie 12 heisst «Zentrum Paul Klee». Nun wird gerätselt: Folgt jetzt eine Führung oder nehmen wir den Pinsel selbst in die Hand? Im Zentrum angekommen, steigen wir ins Untergeschoss, wo sich die Ateliers befinden. Spätestens jetzt wird allen klar, dass wir nun in die Welt der Künste eintauchen; denn Franz Brülhart erwartet uns bereits in seiner Malschürze. Nach einer kurzen Begrüssung stehen wir – ebenfalls kleiderschonend angezogen – im grosszügigen Atelier. Der eine oder andere Puls schlägt spürbar ein wenig schneller. Ich höre: «Kann ich das? Ich male doch nie!» Oder: «Ich freue mich riesig.» Es werden sechs Gruppen gebildet, über die Zusammensetzung entscheidet das Los. Eine spannende Zweiergruppe besteht aus der jüngsten Frau und dem ältesten Mann: Zwischen ihnen liegen fast fünfzig Jahre. Franz stimmt uns ein, indem er von Paul Klee und seinen Maltechniken erzählt. Wir hören alle gespannt zu und wenden uns der Leinwand und unserem Auftrag zu. In den Gruppen wird lebhaft diskutiert – ein wichtiger Prozess und Franz Brülhart Künstler, Kunstvermittler, Ausstellungsmacher. Geboren 1960 im Sensebezirk. Nach Studien in Bern und Genf und einigen Jahren im Ausland ist Brülhart seit 20 Jahren zurück in seiner Heimat. Bilder seines neuen Projektes «Künstlerporträts» wird er im Mai zum ersten Mal im Kran in Düdingen ausstellen. «Zu Gast im Kran» wird nicht ein einmaliges Event bleiben. Brülhart wird in den nächsten Jahren regelmässig zu seinen Porträts auch die porträtierten Kulturschaffenden in den Kran einladen. Zugleich wird er im Kran Workshops durchführen. eine optimale Ausgangslage für die Teambildung. In unterschiedlichen Schritten nehmen sechs Werke langsam Gestalt an. Franz erzählt dazwischen lebendig von Melodien, Paul Klee und aus anderen Workshops. Paul Klee betonte immer: Ein Bild ist wie ein Lied. Franz schlägt uns deshalb vor, gemeinsam zu singen. Wir schauen uns alle erstaunt an. Zuerst traut sich niemand. Der pensionierte Lehrer, der bei uns viele Jahre als Korrektor tätig war, stimmt dann «s’Ramseiers wei go grase» an und alle – wirklich alle – singen mit. Motiviert malen wir in einer völlig entspannten Atmosphäre weiter … Bei einem Treffen nach unserem Event habe ich Franz Brülhart einige Fragen zu seinem Berufsalltag, zu seiner Berufung und Leidenschaft als Künstler gestellt. Franz, erzähl mir aus deinem Alltag. Es geht immer um Menschen und Farben. Ich arbeite in Workshops mit unterschiedlichen Menschen: Zum Beispiel mit Bundeshausmitarbeitenden, mit der Chefetage einer Bank, mit einem Lehrerkollegium oder mit einer Familie, die einen Geburtstag malend feiern möchte. Bei jedem Workshop biete ich Material an, das einfach eingesetzt werden kann. Zusammen gehen wir durch einen Prozess, der manchmal weit aufgeht. Ich reisse diesen Prozess noch mehr auf, riskiere und provoziere. So entsteht ein Resultat, das viele Teilnehmende verblüfft. Neben der Kunstvermittlung und den Workshops habe ich regelmässig mit einer Kleinklasse gearbeitet und male Porträts, auch auf Anfrage. Alles unterschiedliche Ansprüche, 6 Schweizer Hausapotheke 3-2019

herauszulocken. Ich finde es wichtig, die Menschen an einen Ort zu führen, der für sie überraschend ist, weil es am Schluss ein Zusammenspiel verschiedener Elemente ergibt. extrem verschiedene Ausgangslagen oder Schwerpunkte, wie zum Beispiel die Teambildung bei den Workshops. Menschen und Farben sind meine Leidenschaft und meine Neugier. Dass ich diese Kombination im Alltag leben kann, ist für mich sensationell und macht mich zum glücklichsten Menschen. Ich übernehme in meinen Workshops immer die Verantwortung. Das ist nicht der einfachste Weg, aber für mich der richtige. Ich brauche diesen Ablauf und provoziere im Prozess gerne, um die Teilnehmenden Du arbeitest mit der Krebsliga Bern zusammen. Manchmal kann ein Thema oder ein Lebensumstand sehr tief gehen oder etwas aufreissen, das nicht so schön oder angenehm ist. Beim Workshop mit krebsbetroffenen Menschen oder deren Angehörigen sind es schwere Themen, die beim Malen zum Vorschein kommen. Ich gestalte solche Workshops so, dass ich am Anfang das Gefühl vermittle, dass der Prozess kontrollierbar ist. Und je weiter man kommt, desto weniger ist das Entstehen kontrollierbar, sondern muss und darf einfach geschehen. In diesen Workshops wird oft angenommen, dass es therapeutisches Malen sei; für mich ist es ein Spiel mit Farben. Das Malen ist eine sehr reiche Welt, die Energien zum Fliessen bringt. Die Zusammenarbeit mit der Krebsliga Bern wird in den nächsten Jahren in einem erweiterten Umfang weitergeführt, was mich sehr freut. (www.bern.krebsliga.ch) Prellungen, Lindert Verstauchungen und Quetschungen. Original DR. ANDRES Wallwurz Salbe Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage. Dr. Andres Pharma AG Schweizer Hausapotheke 3-2019 7

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 4 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 3 / 2019
Nr. 2 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 8 / 2018
Nr. 7 / 2018
Nr. 6 / 2018
Nr. 5 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 4 / 2018
Nr. 3 / 2018
Nr. 2 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 8 / 2017
Nr. 7 / 2017
Nr. 6 / 2017
Beckenbodentraining