Aufrufe
vor 1 Monat

Nr. 3 / 2021

  • Text
  • Schweizer
  • Hausapotheke
  • Menschen
  • Kompliment
  • Zudem
  • Wirkung
  • Mittel
  • Zeit
  • Behandlung
  • Schweiz
LEBENSENERGIE – MAGIE IM LEBENSRAUM | VITALITÄT MIT MIKRONÄHRSTOFFEN | GESUNDES ZAHNFLEISCH | STUMPFE VERLETZUNGEN | HILFE BEI VAGINALBESCHWERDEN | RHABARBER – BESONDERES GEWÄCHS | ZU VIEL ODER ZU WENIG? | HÖRSYSTEME | VERSTOPFUNG | MACHEN SIE IHREN BEINEN BEINE | AUGENTROPFEN | SCHÜSSLER SALZE – DER BERÜHMTE ARZT UND SEINE SALZE | VITALPILZE, POTENTIAL FÜR IHRE GESUNDHEIT | ENDLICH GUT SEHEN | SPAGYRIK BEI HEUSCHNUPFEN | HÜHNERAUGENPFLASTER | HAGEBUTTE, GEMMOTHERAPIE | HILFE BEI REIZDARMSYNDROM | WUNDERSAMER WEIHRAUCH-EXTRAKT | DAS HAST DU SEHR GUT GEMACHT! DIE SACHE MIT DEN KOMPLIMENTEN | DIE WIEDERGEBURT DER ANTIBIOTISCHEN HEILER? | SELBSTSTÄNDIGKEIT IM ALTER | CBD – MYTHOS ODER GROSSES POTENZIAL? | BEHANDLUNG VON NAGELPILZ | NUTZEN VON ANTIOXYDANTIEN | RISIKO GÜRTELROSE | PFLANZENKNOSPEN GEGEN HEUSCHNUPFEN | NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL IN WASSERHÜLLE | PFLEGE FÜR DIE HAUT | HAFER-BISCUITS | BASISCHE NATURKOSMETIK | DIE SCHWEIGSAMEN MÄNNER | GESUNDES STILLEN | DEN KOPF IN SCHWUNG HALTEN | LÖSUNGEN BEI MUNDTROCKENHEIT | 60 JAHRE KRÄUTERHEFE | MULTIPLE SKLEROSE, WELT MS-TAG | WORTWEISE | STOFFWECHSELTHERAPIE | DIE ÜBERZEUGUNG, ETWAS BESONDERES ZU SEIN | SCHUHE ZUM WOHLFÜHLEN | COVID-19: ERFAHRUNGEN UND FALLBERICHT | NATÜRLICHER GESUNDHEITSSCHUTZ | GESUNDE MOLKE | IMMUNSYSTEM STÄRKEN | VITAMIN D3 | NATÜRLICHE INFEKTIONSBARRIERE STÄRKEN | ESSLUST HOMÖOPATHISCH REGULIEREN

60 Jahre Kräuterhefe In

60 Jahre Kräuterhefe In der Ruhe liegt die Kraft Den Hauptbestandteil der Nahrungsergänzungsmittel bildet Hefe. Der Herstellungsprozess, angefangen von der Züchtung der späteren Kräuterhefe bis zum fertigen Produkt, erfordert Geduld und dauert etwa zwei Monate. Zunächst werden der Hefe über 50 Kräuter beigemischt, die von den Hefezellen verstoffwechselt werden. Durch die anschliessende Plasmolyse werden die Hefezellen aufgeschlossen und die wertvollen Stoffe dem menschlichen Organismus verfügbar gemacht. David Pestalozzi (Bildmitte) mit seinem Team. «Gesundheit zählt einfach erst dann, wenn der Mensch sie nicht mehr hat.» So oder so ähnlich denkt Fred Pestalozzi aus Herrliberg vermutlich, als er vor 60 Jahren die Bio-Strath AG am Zürichsee gründet. Als junger Mann leidet Pestalozzi an der Menière-Krankheit. Eine schicksalhafte Begegnung befreit ihn nicht nur von seinen Beschwerden, sondern verändert «über Nacht» sein ganzes berufliches Leben. Gleichgewichtsstörungen, Schwindel und Tinnitus bestimmten den Alltag des jungen Fred Pestalozzi. Während einer Zugfahrt trifft der Zürcher auf den deutschen Chemiker und Naturforscher Walter Strathmeyer aus Donaustauf. Diese Begegnung wird das Leben von Fred Pestalozzi positiv beeinflussen und verändern. Wie es der Zufall will, hat der Deutsche ein Kräuterhefe-Mittel im Gepäck, das er Pestalozzi zum Testen anbietet. Das Mittel wirkt «Wunder», sodass es Pestalozzi in absehbarer Zeit besser geht. Aus dieser Begegnung entwickelt sich eine Männerfreundschaft. Diese geht so weit, 44 Schweizer Hausapotheke 3-2021 dass Walter Strathmeyer seinem «Patienten» das bis heute geheimgehaltene Rezept seiner Medizin anvertraut. Ein Kräuterhefe-Mittel, das Pestalozzi unter anderem von einem Ohrenpfeifen befreite, kann anderen schliesslich nicht schaden. Ein Pfiff mit Folgen Fred Pestalozzi nutzt die Gunst der Stunde und gründet in Herrliberg am Zürichsee eine Firma für natürliche Nahrungsergänzungsmittel. Die Firma Bio-Strath ist geboren und feiert in diesem Jahr bereits ihr 60-jähriges Bestehen. Das Familienunternehmen geniesst das Vertrauen von Menschen aus aller Welt. Dies nicht erst seit gestern. Im Jahr 1967 berichtet die britische Sonntagszeitung «News of the World» über Fred Pestalozzi und die Schweizer «Wunderhefe.» Der Zürcher avanciert zum gefragten Mann. Die Briten bitten ihn nach England zu kommen. Dieser Bitte kommt Pestalozzi nach. Gloria Swanson, eine US-amerikanische Schauspielerin und Produzentin, setzt Strath auf den Ernährungsplan der Londoner Gesellschaft. Heute wird die Bio-Strath AG in der zweiten Generation von Sohn David geführt und ist ein unabhängiges, innovatives und zukunftsorientiertes Unternehmen. Bei der Bio-Strath AG gehen die Verantwortlichen mit der Zeit. Ihre Produktpalette verschiedenster Nahrungsergänzungsmittel, zu denen unter anderem Strath Vitality, Strath Immun und Strath Aufbaumittel mit Vitamin D gehören, entwickeln Mitarbeiter stetig weiter. Beim Familienunternehmen wird Zusammenhalt und Teamwork grossgeschrieben. Während die Produktion und Qualitätsprüfung heute noch in Herrliberg stattfindet, kümmert sich ein Team in Zürich um Administration, Marketing und Verkauf. Und Kundenbetreuerinnen und Kundenbetreuer besuchen Verkaufspunkte in allen Regionen der Schweiz. Mit ihren 61 Vitalstoffen wie Vitaminen, Mineralsalzen und Aminosäuren ist die Hefe ein Kraftpaket und stellt das biologische Gleichgewicht im Körper her. Zudem sind die Produkte frei von Konservierungsmitteln und künstlichen Farb- oder Geschmacksstoffen. Die Produkte der Bio-Strath AG eignen sich unter anderem für Kinder, Schwangere, Sportler sowie Berufstätige. Erwähnenswert ist auch, dass die Bio-Strath AG Produkte zur Stärkung der Abwehrkräfte und zur Unterstützung in der Rekonvaleszenz in ihrem Sortiment führt. Beide Produkte sind in der momentanen Situation besonders wichtig. Was für Fred Pestalozzi vor 60 Jahren mit einem Selbsttest begann, ist heute in fast aller Munde. Wir gratulieren herzlichst zum runden Firmenjubiläum. Weitere Informationen zur Bio-Strath AG und deren Produkten erhalten Sie unter: www.bio-strath.ch Hakan Aki

Multiple Sklerose ist eine unheilbare, neurologische Erkrankung und betrifft das zentrale Nervensystem. Frauen sind doppelt so häufig von MS betroffen wie Männer. Multiple Sklerose ~ Die Krankheit der 1000 Gesichter Rund 15 000 Menschen sind in der Schweiz von Multipler Sklerose (MS) betroffen. Jeden Tag erhält eine Person diese Diagnose. Das Immunsystem stellt sich gegen den eigenen Körper. Keine MS gleicht der anderen. Bei 80 Prozent der Betroffenen zeigen sich die ersten Symptome im Alter von 20 bis 40 Jahren. Doch können auch Kinder und Jugendliche von MS betroffen sein. Die genaue Ursache von MS ist trotz intensiver Forschung nach wie vor nicht bekannt. Auswirkungen der MS Bei Betroffenen können vielfache Symptome und Behinderungen einzeln oder in Kombination vorkommen. Auftreten können zum Beispiel Seh- und Gleichgewichtsstörungen, Lähmungen an Beinen, Armen und Händen, Schmerzen sowie Blasen- und Darmstörungen. Viele MS-Betroffene leiden zusätzlich unter grosser Müdigkeit, Sensibilitätsstörungen und Konzentrationsschwächen. Die heute existierenden Therapieangebote können den Verlauf der Krankheit nur mildern. Arbeit der Schweizerischen Multiple Sklerose Gesellschaft Damit die Behandlung von MS verbessert und die Lebensqualität von Betroffenen erhöht werden kann, unterstützt die Schweizerische Multiple Sklerose Gesellschaft seit über 20 Jahren nutzenbringende Schweizer MS-Forschungsprojekte mit namhaften finanziellen Beiträgen. Sie informiert, unterstützt, berät, begleitet und vernetzt MS- Betroffene, Angehörige, Fachpersonen und Freiwillige. Vielfältige Veranstaltungen bieten Weiterbildungs- oder Entlastungsmöglichkeiten an. Eine weitere wichtige Aufgabe ist die Aufklärung und Sensibilisierung der Öffentlichkeit über MS. Um unabhängig und neutral arbeiten zu können, verzichtet die Schweizerische MS- Gesellschaft auf finanzielle Beiträge aus der Pharmaindustrie und finanziert sich grösstenteils mit privaten Spenden. Welt MS Tag am 30. Mai 2021 Am 30. Mai findet jedes Jahr der Welt MS Tag statt. Er wurde 2009 von der Multiple Sclerosis International Federation (MSIF) initiiert, um aufzuzeigen, wie Multiple Sklerose das Leben von Millionen Menschen weltweit beeinflusst. Obwohl sich mittlerweile viele Informationen dazu finden lassen, sind MS-Betroffene immer noch mit Vorurteilen konfrontiert und leiden unter der Stigmatisierung, die oft mit dieser Krankheit einhergehen. Viele MS-Betroffene erzählen so lange wie möglich nichts von ihrer Diagnose und versuchen, die Krankheit und mögliche Symptome zu verbergen. Unter dem Motto #MiteinanderStark nutzt die Schweiz. MS-Gesellschaft den ganzen Monat Mai 2021 für eine noch intensivere Sensibilisierung der Öffentlichkeit rund um das Leben mit MS. Was ist MS? Welche Auswirkungen hat die Krankheit auf den Alltag? Wie erleben Betroffene ihren Alltag? Wie steht die MS-Gesellschaft Betroffenen zur Seite? Ziel der Aktion ist es, die Öffentlichkeit über die Krankheit zu informieren und damit Vorurteile und falsche Annahmen zu vermindern. Welt MS Tag am 30. Mai 2021 Solidarität in Wort und Tat. Im ganzen Monat Mai erzählen MS-Betroffene, mit was für Vorurteilen sie im Alltag zu kämpfen haben und was gelebte Solidarität für sie bedeutet. Jetzt lesen: www.multiplesklerose.ch oder auf Social Media #MiteinanderStark Danke für Ihre Spende! PK 80-8274-9 Schweizer Hausapotheke 3-2021 45

Unsere Zeitschriften