Aufrufe
vor 2 Monaten

Nr. 3 / 2021

  • Text
  • Schweizer
  • Hausapotheke
  • Menschen
  • Kompliment
  • Zudem
  • Wirkung
  • Mittel
  • Zeit
  • Behandlung
  • Schweiz
LEBENSENERGIE – MAGIE IM LEBENSRAUM | VITALITÄT MIT MIKRONÄHRSTOFFEN | GESUNDES ZAHNFLEISCH | STUMPFE VERLETZUNGEN | HILFE BEI VAGINALBESCHWERDEN | RHABARBER – BESONDERES GEWÄCHS | ZU VIEL ODER ZU WENIG? | HÖRSYSTEME | VERSTOPFUNG | MACHEN SIE IHREN BEINEN BEINE | AUGENTROPFEN | SCHÜSSLER SALZE – DER BERÜHMTE ARZT UND SEINE SALZE | VITALPILZE, POTENTIAL FÜR IHRE GESUNDHEIT | ENDLICH GUT SEHEN | SPAGYRIK BEI HEUSCHNUPFEN | HÜHNERAUGENPFLASTER | HAGEBUTTE, GEMMOTHERAPIE | HILFE BEI REIZDARMSYNDROM | WUNDERSAMER WEIHRAUCH-EXTRAKT | DAS HAST DU SEHR GUT GEMACHT! DIE SACHE MIT DEN KOMPLIMENTEN | DIE WIEDERGEBURT DER ANTIBIOTISCHEN HEILER? | SELBSTSTÄNDIGKEIT IM ALTER | CBD – MYTHOS ODER GROSSES POTENZIAL? | BEHANDLUNG VON NAGELPILZ | NUTZEN VON ANTIOXYDANTIEN | RISIKO GÜRTELROSE | PFLANZENKNOSPEN GEGEN HEUSCHNUPFEN | NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL IN WASSERHÜLLE | PFLEGE FÜR DIE HAUT | HAFER-BISCUITS | BASISCHE NATURKOSMETIK | DIE SCHWEIGSAMEN MÄNNER | GESUNDES STILLEN | DEN KOPF IN SCHWUNG HALTEN | LÖSUNGEN BEI MUNDTROCKENHEIT | 60 JAHRE KRÄUTERHEFE | MULTIPLE SKLEROSE, WELT MS-TAG | WORTWEISE | STOFFWECHSELTHERAPIE | DIE ÜBERZEUGUNG, ETWAS BESONDERES ZU SEIN | SCHUHE ZUM WOHLFÜHLEN | COVID-19: ERFAHRUNGEN UND FALLBERICHT | NATÜRLICHER GESUNDHEITSSCHUTZ | GESUNDE MOLKE | IMMUNSYSTEM STÄRKEN | VITAMIN D3 | NATÜRLICHE INFEKTIONSBARRIERE STÄRKEN | ESSLUST HOMÖOPATHISCH REGULIEREN

• Erkältet seit einem

• Erkältet seit einem Tag. Kein Auslöser bekannt. • Trockener Husten, meistens nur drei bis vier Hustenstösse, schlimmer beim Tiefatmen, besser beim Liegen. • Der Patientin ist zu warm, liegt abgedeckt, (sehr ungewöhnlich für sie). • Vermehrter Durst auf Kaltes. Sie trinkt ein Glas Wasser auf einmal (sehr ungewöhnlich für sie). • Seit zwei Tagen etwas verstopft. Der Stuhlgang ist trocken, kleine «Bällchen». • Etwas müde. Sie will in Ruhe gelassen werden. • Keine Ängste, auch nicht vor Covid-19. • Kein Fieber, Appetit unverändert Verschreibung: Bryonia alba C30 aufgelöst in Wasser, dreimal einen Schluck am Tag, ein- bis zweimal einen Schluck am Tag zwei. Ab Tag drei geht die Patientin wieder spazieren und hat keine Symptome mehr. Tag drei bis sieben: Die Patientin ist fit und geht jeden Tag spazieren. Niemand denkt an COVID-19 bis … Tag acht: Die Patientin fühlt sich beim Erwachen plötzlich schwach. Am Abend zuvor war sie fit. Sie ist verwirrt, kann die einfachsten Fragen nicht beantworten. Sie scheint keine Ängste zu haben. Sie sei nicht unruhig, einfach sehr schwach. Sie klagt über ein Engegefühl auf der Brust. Sie hat eine milde Atemnot und kann nicht tief genug atmen. Sie hat weder Fieber noch schwitzt oder fröstelt sie. Ich verschreibe Acidum carbolicum C30 zwei Dosen in Abstand von 30 Minuten und sorge dafür, dass sie zum COVID-Test gebracht und ärztlich untersucht wird. Der Test ist positiv. Sie wird wieder nach Hause und in Quarantäne geschickt. 30 Minuten nach Carb-ac ist das Engegefühl in der Brust weg. Die Stimme am Abend ist viel kräftiger. Die Patientin schaut fern und hat gegessen. Sie ist klar im Kopf und etwas weniger müde. Tag neun: Die Patientin fühlt sich noch sehr müde, der Appetit ist vermindert, sie hat wieder trockenen Husten. Keine Atemnot. Verschreibung: Acidum carbolicum C200 einmal pro Tag während zwei Tagen. Acidum carbolicum hat sich in unserer Praxis in mehreren Fällen bewährt, wenn sich der Zustand der Patienten plötzlich verschlimmert und eine lähmende Schwäche und Druck auf der Brust oder Engegefühl im Vordergrund stehen. 52 Schweizer Hausapotheke 3-2021 Tag zehn bis dreizehn: Acidum carbolicum bringt wider Erwarten keinen weiteren Fortschritt. Die Atemnot ist zwar verschwunden, aber im Vordergrund steht die Erschöpfung und Lustlosigkeit: • Erschöpfung morgens am schlimmsten. Patientin bleibt bis Mittag im Bett, hat auf nichts Lust. • Patientin hat weiterhin vermehrten Durst. Sie isst ohne grossen Hunger, aber sie mag doch einen halben Teller essen. • Kalter Nachtschweiss letzte Nacht zum ersten Mal • Fiebergefühl. 37 Grad. Verschreibung: Ich möchte ihr Natrium arsenicosum geben, aber das hat sie nicht zu Hause. Ich lasse ihr Natrium arsenicosum schicken, die Post ist ungewöhnlich langsam, das erste Kuvert kommt nie an, es wird erneut verschickt und wir verlieren Zeit … Drei Gaben von China bringen erwartungsgemäss keine Veränderungen. In der Homöopathie kann ein Mittel nicht durch ein anderes ersetzt werden. Nur das Mittel wirkt, das am ähnlichsten zum Krankheitsbild ist. Das ist übrigens für mich ein absolut klares Argument gegen die Behauptung, Homöopathie beruhe auf einem Placeboeffekt! Tag 14: Ohne das richtige Mittel hat sich der Zustand der Patientin leider verschlechtert. Es wird über eine Spitaleinweisung gesprochen. Die Patientin ist zunehmend erschöpft, mutlos, schläfrig. Sie hat keine Lust zu lesen, was sonst ihre Lieblingsbeschäftigung ist, oder fern zu sehen. Sie möchte einfach den ganzen Tag im Bett bleiben und vor sich hindösen. Sie liegt ruhig im Bett. • Sie ist lieber alleine. Die Patientin leidet nicht darunter, dass sie keinen Besucher hat. Sie fühlt sich vom Betreuungsteam gut umsorgt. Es komme jemand einbis zweimal täglich, um sich kurz nach ihrem Befinden zu erkundigen, das sei genug. • Sie hustet beim Reden, der Husten ist trocken. Ich bitte sie tief einzuatmen, was einen Hustenanfall auslöst. • Neu ist die Stimme sehr belegt und sie räuspert sich mehrmals während unseres Gespräches, sie habe «Schleim im Hals». • Sie trinkt oft einen Schluck Wasser (Zimmertemperatur). • Sie fühlt sich allgemein besser nach dem Stuhlgang, der Stuhl ist weich. • Ihr ist weiterhin nicht kalt, was für die sonst fröstelige Patientin ungewöhnlich ist. Kein Fieber. Verschreibung: Endlich ist das Kuvert mit Natrium arsenicosum C30 angekommen. Die Patientin nimmt das Mittel dreimal pro Tag während drei Tagen. Verlauf nach Nat-ars Die Wirkung von Natrium arsenicosum ist verblüffend. Schon wenige Stunden nach der ersten Einnahme, sagt die Patientin «nun, möchte ich morgen ins Restaurant essen gehen». Sie berichtet, was sie am Abend kochen möchte. Die Lebensgeister sind wieder wach und ich weiss: Wir haben es geschafft! Am nächsten Morgen ist die Stimme nicht mehr belegt. Ob die Patientin noch Husten habe, will ich wissen: «Nein heute nicht mehr.» Auch Tiefatmen bereitet ihr keine Mühe mehr. Der Durst hat sich normalisiert. Sie hat deutlich mehr Energie. Das Betreuungsteam ist erstaunt, dachte es doch noch vor ein paar Tagen an eine Spitaleinweisung! «Ich will unbedingt zum Coiffeur», bittet mich die Dame. Ich versuche es ihr auszureden und bitte sie noch einige Tage zur Erholung zu Hause zu bleiben, erfolglos. Der Kantonsarzt hat die Quarantäne beendet und am nächsten Tag spaziert sie alleine zum Coiffeursalon, zweimal eine halbe Stunde Spaziergang in der kalten Novemberluft. Am Tag nach dieser Eskapade ist sie wie erwartet wieder sehr müde und liegt etwas lustlos im Bett. Eine Wiederholung von Natrium arsenicosum C30 bringt rasche und nachhaltige Besserung. In den zwei nächsten Wochen nimmt die Patientin das Mittel noch zweimal pro Woche, um die Erholung zu unterstützen. NATRIUM ARSENICOSUM Im Jahr 2006 wurde eine homöopathische Arzneimittelprüfung (HAMP) mit Natrium arsenicosum C200 nach den Richtlinien der klassischen Homöopathie von der Dr. B. K. Bose Stiftung durchgeführt. Die Resultate sind auf der Website der Stiftung veröffentlicht: www. shi.ch/bose-stiftung/forschung-homoeopathie. Mehrere Symptome der Arzneimittelprüfung konnten seither klinisch bestätigt werden. Erst durch eine homöopathische Arzneimittelprüfung können wir das volle Heilpotenzial eines Mittels erfassen. Als die Dr. B. K. Bose Stiftung Natrium arsenicosum prüfte, ahnte niemand, wie aktuell die Erkenntnisse aus dieser Arbeit 14 Jahre später werden: Natrium arsenicosum hat sich nämlich in dieser Pandemie als eine der wertvollsten Arzneien erwiesen. Martine Jus, dipl. Homöopathin SHI/hfnh, Praxisleitung SHI Homöopathische Praxis in Zug

YUMA Produkte mit Molke – für einen gesunden Lifestyle YUMA Molke wirkt natürlich von innen und aussen Mit den ersten Frühlingsgefühlen verspürt man Lust, sich Gutes zu tun. Die natürlichen YUMA Produkte mit hochwertiger Schweizer Molke sind wahre Multitalente, wenn es um das Wohlbefinden und die Schönheit geht. Sie wirken sowohl von innen als wohltuendes Wellnessgetränk oder äusserlich als sanft pflegendes Schaumbad oder Shampoo. Die Wintertage sind gezählt, die Vorfreude auf den Frühling steigt. Nun ist der richtige Zeitpunkt, seinem Körper Gutes zu tun und gestärkt in die neue Jahreszeit zu treten. Die positiven Eigenschaften von YUMA Molke eignen sich dafür vorzüglich. YUMA Wellnessdrink – ganz schön gesund Die YUMA Wellnessgetränke werden mit bester Molke in der Schweiz hergestellt. Molke ist reich an Proteinen, Mineralien sowie an Vitaminen. YUMA Molke enthält einen sehr geringen Fettanteil und nur wenige Kalorien. Dadurch trägt YUMA zu einer gesunden wie auch kalorienreduzierten Ernährung bei – und stillt ganz nebenbei den kleinen Hunger. Die Figur wird es uns danken. YUMA Molke gibt es in sechs feinen Geschmacksrichtungen als praktische Monatspackung für zu Hause und als Stickpack für unterwegs. Wohltuend auch als natürliche Körperpflege Molke ist nicht nur ein sehr bekömmliches Getränk, sondern auch wohltuend bei äusserer Anwendung. Deshalb hat YUMA sein Sortiment durch zwei wertvolle Körperpflegeprodukte erweitert – mit einem besonders hautfreundlichen Schaumbad und einem Dusch-Shampoo. Beide Produkte haben einen hautneutralen pH-Wert von 5,5 und stabilisieren den Säureschutzmantel der Haut. Die Produkte schützen vor Infektionen, Reizungen, Allergien und Austrocknung. YUMA Molke-Produkte sind exklusiv im Schweizer Fachhandel wie Apotheken, Drogerien und Reformhäusern erhältlich. Mehr Informationen unter www.yuma.ch Ganz schön gesund. Yuma Molke wirkt natürlich von innen und aussen – als wohltuendes Wellnessgetränk oder sanft pflegendes Schaumbad oder Dusch-Shampoo. Über YUMA YUMA Molke ist eine Marke der in der Schweiz ansässigen HOCHDORF- Gruppe und ein natürliches Produkt – erhältlich als bekömmliches Getränk in sechs Geschmacksrichtungen oder Körperpflegeprodukt. Aus natürlichen Rohstoffen wie Milch und Molke gewonnen, leisten HOCHDORF Produkte seit 1895 einen Beitrag zu Gesundheit und Wohlbefinden von Babys bis hin zu Senioren. Weitere Informationen: www.hochdorf.com Die Intelligenz der Natur für Ihre Gesundheit STÄRKEN SIE IHR IMMUNSYSTEM MIT NATÜRLICH GEWONNENEN VITAMINEN. 100% PFLANZLICHE FORMEL Bei den meisten verkauften Vitaminen handelt es sich um synthetische und manchmal sogar aus Erdöldervaten hergestellte Vitamine. Wir bei ARKOPHARMA sind davon überzeugt, dass die alltäglichen Beschwerden mit natürlichen Gesundheits-produkten gelindert werden können. ARKOPHARMA PHARMAZEUTISCHES LABOR FÜR EINE NATÜRLICHE MEDIZIN. Nahrungsergänzungsmittel Vitamine C und D tragen zu einer normalen Funktion des Immunsystems bei. Zink und Selen schützen die Zellen vor oxidativem Stress. www.arkopharma.com Schweizer Hausapotheke 3-2021 53

Unsere Zeitschriften