Aufrufe
vor 1 Monat

Nr. 3 / 2021

  • Text
  • Schweizer
  • Hausapotheke
  • Menschen
  • Kompliment
  • Zudem
  • Wirkung
  • Mittel
  • Zeit
  • Behandlung
  • Schweiz
LEBENSENERGIE – MAGIE IM LEBENSRAUM | VITALITÄT MIT MIKRONÄHRSTOFFEN | GESUNDES ZAHNFLEISCH | STUMPFE VERLETZUNGEN | HILFE BEI VAGINALBESCHWERDEN | RHABARBER – BESONDERES GEWÄCHS | ZU VIEL ODER ZU WENIG? | HÖRSYSTEME | VERSTOPFUNG | MACHEN SIE IHREN BEINEN BEINE | AUGENTROPFEN | SCHÜSSLER SALZE – DER BERÜHMTE ARZT UND SEINE SALZE | VITALPILZE, POTENTIAL FÜR IHRE GESUNDHEIT | ENDLICH GUT SEHEN | SPAGYRIK BEI HEUSCHNUPFEN | HÜHNERAUGENPFLASTER | HAGEBUTTE, GEMMOTHERAPIE | HILFE BEI REIZDARMSYNDROM | WUNDERSAMER WEIHRAUCH-EXTRAKT | DAS HAST DU SEHR GUT GEMACHT! DIE SACHE MIT DEN KOMPLIMENTEN | DIE WIEDERGEBURT DER ANTIBIOTISCHEN HEILER? | SELBSTSTÄNDIGKEIT IM ALTER | CBD – MYTHOS ODER GROSSES POTENZIAL? | BEHANDLUNG VON NAGELPILZ | NUTZEN VON ANTIOXYDANTIEN | RISIKO GÜRTELROSE | PFLANZENKNOSPEN GEGEN HEUSCHNUPFEN | NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL IN WASSERHÜLLE | PFLEGE FÜR DIE HAUT | HAFER-BISCUITS | BASISCHE NATURKOSMETIK | DIE SCHWEIGSAMEN MÄNNER | GESUNDES STILLEN | DEN KOPF IN SCHWUNG HALTEN | LÖSUNGEN BEI MUNDTROCKENHEIT | 60 JAHRE KRÄUTERHEFE | MULTIPLE SKLEROSE, WELT MS-TAG | WORTWEISE | STOFFWECHSELTHERAPIE | DIE ÜBERZEUGUNG, ETWAS BESONDERES ZU SEIN | SCHUHE ZUM WOHLFÜHLEN | COVID-19: ERFAHRUNGEN UND FALLBERICHT | NATÜRLICHER GESUNDHEITSSCHUTZ | GESUNDE MOLKE | IMMUNSYSTEM STÄRKEN | VITAMIN D3 | NATÜRLICHE INFEKTIONSBARRIERE STÄRKEN | ESSLUST HOMÖOPATHISCH REGULIEREN

Beim Ausmisten stossen

Beim Ausmisten stossen wir auch auf Dinge, die wir loslassen sollten, aber einfach nicht können? Was rätst du in solchen Fällen? Wir müssen herausfinden, warum das so ist, zum Beispiel bei Geschenken, die wir bekommen haben: Eine nette Geste, die uns Freude bereiten soll, aber nicht immer diesen Zweck erfüllt. Aus Rücksichtnahme auf unser Umfeld behalten wir oftmals diese Gegenstände. Damit können sich sehr blockierende Gedanken verbinden. Von solchen ungeliebten Dingen dürfen und müssen wir uns lösen. Ich tue mich sehr schwer damit, Dinge loszulassen. Ich habe einmal innerhalb eines Jahres zweimal mein Zuhause ausgemistet. Beim ersten Mal wollte ich meine Schatzkiste, die mich seit meiner Kindheit begleitet, ausmisten. Ich war emotional nicht bereit dazu. Beim zweiten Anlauf konnte ich meine Emotionen zulassen. Hätte mich jemand dabei beobachtet, hätte er mich vermutlich als Spinnerin bezeichnet. Es schüttelte mich richtig: Einmal lachte ich und einmal weinte ich. Was ich damit sagen möchte, ist, dass wir uns beim Ausmisten die Zeit nehmen, die wir brauchen und die aufkommenden Emotionen zulassen sollten. Dieser Prozess ist sehr individuell und wichtig. Träume sind in deiner Arbeit sehr wichtig. Weshalb? In meiner Tätigkeit rund um Feng-Shui sind mir Träume sehr wichtig. Wir haben verlernt zu träumen. In der Kindheit hatten wir das Gefühl, dass alles möglich sein wird und Träume in Erfüllung gehen werden. Später kommt dann die Ernüchterung. Wir werden zugeschüttet mit Informationen und Erwartungen. So verlieren wir den Bezug zu unseren Träumen. Das kann auch unglücklich machen. Ich war immer eine grosse Träumerin. Jetzt habe ich mir mit meiner aktuellen Tätigkeit tatsächlich einen grossen Traum erfüllt. Ich kann mein Wissen an interessierte Menschen weitergeben. Das macht mich glücklich. Ich kann ihnen aufzeigen, dass vieles möglich wird, wenn wir uns bewusst werden, was wir wirklich wollen oder was zu uns passt. Es können auch kleine Träume sein, die wir verwirklichen. Wie entscheidend sind die eigenen Gedanken bei diesem Prozess? Sehr wichtig. Wenn wir beim Ausmisten durch negative Gedanken belastet sind, wird der ganze Prozess unterbrochen. Es ist extrem wichtig, dass wir uns immer bewusst sind, was wir denken. Leider sind die meisten Gedanken, die wir alle täglich haben, negativ. Da wir wie auf eine Art Autopilot gestellt sind, realisieren wir es nicht mehr. Das wirkt sich aber auf uns aus, leider nicht immer positiv. Wir sind das, was wir denken. Oder wir ziehen das an, auf das wir unseren Fokus legen. Wenn es immer negative Gedanken sind, bestimmen diese unser Leben. Deshalb ist es beim Ausmisten auch wichtig, einmal wertfrei sich selbst zu beobachten, was in unserer Gedankenwelt passiert. In diesem Prozess steckt sehr viel mehr, als wir annehmen. Die Gefühle, die das Ausmisten auslöst, sind ein Einblick in die eigene Seele. Deshalb schätze ich es sehr, wenn mir Menschen Einblicke, ja Einlass in ihre sehr verletzliche und persönliche Welt gewähren. Das ist eine grosse Wertschätzung mir gegenüber. Auf deiner Webseite beschreibst du den Frühlingsputz. Er sollte nicht nur äusserlich, sondern auch rund um unsere Gedanken stattfinden. Was meinst du damit genau? Vielleicht, dass wir den Frühling nutzen, um unsere Gedanken zu beobachten und uns bewusster werden, welche Kraft sie haben. Ich habe mir folgende Strategie angewöhnt, die mir sehr hilft: Immer, wenn mich ein Gedanke nicht loslässt, schreibe ich ihn auf. Am Ende einer Woche habe ich gemerkt, dass meine Gedanken immer um ähnliche Themen kreisen: Themen, die ich nicht ändern kann. Solche Gedanken benötigen sehr viel Kraft und Energie. Wir dürfen versuchen, Dinge, die wir nicht ändern können, anzunehmen und gleichzeitig auch loszulassen. So kann wieder ein neuer Raum entstehen. Was liegt dir zum Abschluss dieses Gesprächs besonders am Herzen? Da, wo wir unseren Fokus hinlegen, dort bekommen wir etwas zurück. Einmal mehr empfinde ich grosses Glück und merke, wie privilegiert ich bin, dass ich beruflich schon so vielen Menschen begegnen durfte, die mich sehr beeindruckt und bereichert haben. Auch Manuela Suarez gehört dazu. Ich räume weiter auf, das ist klar. Ich räume aber auch bewusster auf und trenne mich von allem, was mich belasten könnte. Das eine oder andere werde ich vielleicht sogar irgendwann vermissen. So geschehen, als ich vor ein paar Jahren Kleider ausgemistet habe. Einen Lieblingspullover habe ich gedankenlos in einen Kleidersack verbannt. Jahre später suchte ich diesen Pullover. Meine Erkenntnis dazu: Sicher hat eine mir fremde Frau irgendwo auf dieser Welt diesen Pullover mit Freude getragen. Ziel erreicht! «Unser Zuhause soll für uns ein Kraftort sein, ein Ort, wo wir uns rundum wohlfühlen.» © Fotos: Manuela Suarez & Bea Lanz Leider konnte ich einmal mehr aus Platzgründen nicht alles, was mir Manuela Suarez erzählt hat, niederschreiben. Deshalb empfehle ich Ihnen wärmstens den Besuch ihrer Webseite: www.manuelasuarez.com Sylvia Felber ist Redaktionsleiterin der Schweizer Hausapotheke seit 1991, Heimweh-Baslerin und FCB-Fan.

Multi-Gyn® – die natürliche Lösung für Vaginalbeschwerden «Da unten» brennt, juckt oder riecht es unangenehm? Viele Frauen kennen das. Symptome von Scheideninfektionen sind verbreiteter als gedacht. Allerdings sprechen die wenigsten darüber! Schade, denn die meisten Beschwerden sind nicht nur einfach zu behandeln – sie lassen sich auch vermeiden. Obwohl Beschwerden im Vaginalbereich die Lebensqualität vieler Frauen beeinträchtigen, bleiben sie ein Tabuthema. Meist scheuen Betroffene sogar den Gang zum Gynäkologen und probieren ohne Diagnose selbst diverse Mittel aus. Doch Symptome wie Juckreiz, Rötung, übler Geruch, Trockenheit und vermehrter Ausfluss können nur gezielt behandelt werden, wenn Frauen deren Ursache kennen. Häufig wird ein Scheidenpilz als «Übeltäter» vermutet. Dabei handelt es sich aber in den meisten Fällen um ein bakterielles Ungleichgewicht der Vaginalflora. Die sogenannte bakterielle Vaginose ist die häufigste Ursache für Scheideninfektionen. Typisches Anzeichen ist ein vermehrter Ausfluss mit fischartigem Geruch. Bewährt und von Fachkreisen bei der Behandlung einer bakteriellen Vaginose empfohlen: Multi-Gyn® ActiGel. Es vermindert unangenehmen Geruch und Ausfluss, zudem lindert Multi-Gyn® ActiGel effektiv Intimbeschwerden wie Juckreiz, Reizungen, Überempfindlichkeit, Rötungen und Schmerzen. Der patentierte Inhaltsstoff aus dem Blattextrakt der Aloe Barbadensis namens 2QR (sprich «to cure») reduziert schädliche Bakterien, indem er sie daran hindert, das Gewebe zu erreichen und so eine Infektion auszulösen. Dadurch wird der natürliche Heilungsprozess unterstützt und das Gleichgewicht der Scheidenflora wiederhergestellt. So optimiert Multi-Gyn® ActiGel den pH-Wert und schützt auf natürliche Weise vor Bakterien und Hefepilzen. Frei von Duftstoffen, Hormonen und Nebenwirkungen eignet sich Multi-Gyn® ActiGel auch begleitend zur Antibiotikatherapie. Informationen zur Intimgesundheit und Hygiene sowie weiteren Produkten und deren Anwendung finden Sie auf www.multi-gyn.ch Prodentis ® Das Plus für die Mundgesundheit + + + Hilft bei schlechtem Atem Ergänzt die tägliche Mundhygiene Für einen längeren Erhalt des Nutzens einer professionellen Zahnreinigung TM Erhältlich in Ihrer Apotheke und Drogerie 7172_06_2020_d Probiotikum mit Lactobacillus reuteri Prodentis ® . BiGaia TM Prodentis ® (Nahrungsergänzungsmittel) ist weder ein Ersatz für eine abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung und eine gesunde Lebensweise noch für die tägliche Mundhygiene. www.mundflora.ch Schweizer Hausapotheke 3-2021 9

Unsere Zeitschriften