Aufrufe
vor 2 Monaten

Nr. 4 / 2019

LEISE UND FEINE TÖNE | DERMATOLOGISCHE HAUTPFLEGE | EISENTHERAPIE | STUMPFE VERLETZUNGEN | WADENSCHMERZEN | GLUTENUNVERTRÄGLICHKEIT | MÜCKENSCHUTZ | PATCHWORKFAMILIEN | KOMFORTSCHUHE | THERMALBAD | NOTRUF-UHREN | KRÄUTERHEFE | GÜRTELROSE | AUGENLASER-BEHANDLUNG | VEGANE NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL | SCHWARZER KNOBLAUCH | IRREN IST MENSCHLICH | KLÄRENDE HAUTPFLEGE | ATEMTHERAPIE | UV-SCHUTZ | MAGENBAND-HYPNOSE | VENENBESCHWERDEN | GARTENMELDE | SCHUTZ BEI BLASENSCHWÄCHE | GESUND AUF REISEN | WUNDHEILUNG | ZAHNIMPLANTATE | GELENKSNAHRUNG | DARMENTGIFTUNG | D-MANNOSE | HÄNDE UND FÜSSE | VERSTOPFUNG | HÖRSYTEME | SCHWARZE JOHANNISBEERE | JUGENDLICHE AUSREISSER | VERZICHTEN | SONNENSCHUTZ | BESCHRÄNKTES BUDGET IM ALTER | BECKENBODEN-TRAINING | TESTAMENT – ABER RICHTIG | VERGESSLICHKEIT | ORTHOPÄDISCHE SCHUHEINLAGEN | ZUCKERFREI LEBEN | WOHLFÜHLSCHUHE | GEBÄRMUTTERPOLYPEN | VITAL- UND MIKRONÄHRSTOFFE | NARBENBEHANDLUNG | ZECKENSCHUTZ FÜR TIERE | JUBILÄUMSWETTBEWERB | POLIERMITTEL | WORTWEISE | IRISDIAGNOSEN | BIO-BABYNAHRUNG | CHINESISCHE MEDIZIN

Wadenschmerzen beim

Wadenschmerzen beim Spazieren Muss bei der täglichen Einkaufsrunde, beim Weg zur nächsten Bushaltestelle oder beim Spazieren öfters wegen krampfartigen Beinschmerzen eine Pause eingelegt werden, beeinträchtigt dies die Lebensqualität. Auslöser dieser Schmerzen sind meist verengte Blutgefässe in den Beinen und ein daraus folgender Sauerstoffmangel. Dieser führt zu Wadenschmerzen oder Ameisenlaufen in den Beinen und zwingt zum Stehenbleiben. Eine Umstellung der Lebensgewohnheiten und ein pflanzliches Arzneimittel aus der Tibetischen Medizin können helfen, die vielen Gehstrecken im Alltag schmerzfrei zu bewältigen. 10 Schweizer Hausapotheke 4-2019 Schmerzen beim Gehen können ein Warnsignal sein Kribbeln, Einschlafen von Händen und Füssen sowie Wadenkrämpfe können Anzeichen von Durchblutungsstörungen sein. Treten zusätzlich Schmerzen beim Gehen auf, sprechen Mediziner von einer peripheren arteriellen Verschlusskrankheit (PAVK). Dahinter steckt meist eine Arteriosklerose (Arterienverkalkung), welche durch Entzündungen in den Blutgefässen ausgelöst wird. Als Folge bilden sich Ablagerungen in den Arterien. Die Gefässe werden verengt und die Blutzirkulation vermindert. In der Muskulatur führt dies zu einem Sauerstoffmangel, der beim Gehen als Wadenschmerz wahrgenommen wird. Dieser tritt besonders während der Belastung, beim Laufen auf und lässt beim Ausruhen wieder nach. Verunmöglicht dieser Belastungsschmerz ein Weitergehen, bleiben Betroffene, um nicht aufzufallen, gerne vor einem Schaufenster stehen, bis die Sauerstoffversorgung wieder ausreicht und der Schmerz abklingt. Deshalb wird die arterielle Verschlusskrankheit auch Schaufensterkrankheit genannt. Dieser Begriff klingt verharmlosend; gilt diese Gefässerkrankung doch als ein Warnsignal für Störungen der Mikrozirkulation, welche im schlimmsten Fall zu einem Herzinfarkt oder einem Schlaganfall führen können. Betroffen sind mehrheitlich Menschen ab 50 Jahren, da sich diese Krankheit schleichend über die Jahre hinweg entwickelt. Natürliche Hilfe aus der Tibetischen Medizin Die wichtigste Therapiemassnahme bei einer PAVK ist die Bewegung; denn unter Belastung kann der menschliche Körper neue Gefässe (Kollateral-Arterien) bilden, welche die verschlossenen Blutbahnen umgehen und die Durchblutung sichern. Die Tibetische Medizin empfiehlt eine Lebensstiländerung mit einem Rauchstopp, einer Übergewichtsreduktion, genügend Bewegung sowie eine ausgewogene Ernährung mit saisonalen Früchten, Gemüsen und Kräutern. Zusätzlich setzt die Tibetische Medizin Arzneimittel aus Pflanzen ein. In der Schweiz hat sich das pflanzliche Arzneimittel Padma 28 bewährt. Es basiert auf der Tibetischen Medizin, enthält 22 Heilpflanzen und Mineralien und wird seit 1977 in der Schweiz hergestellt. Diese Rezeptur fördert die Durchblutung, hemmt Entzündungen und wirkt antioxidativ. Das pflanzliche Arzneimittel kann in Kombination mit der empfohlenen Anpassung des Lebensstils und einem Gehtraining bei Durchblutungsstörungen, wie Kribbeln oder Ameisenlaufen in Händen und Füssen sowie bei Wadenkrämpfen, helfen und somit zur Steigerung der Lebensqualität beitragen. Das pflanzliche Arzneimittel Padma 28 ist in jeder Apotheke oder Drogerie erhältlich. Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage. Weitere Informationen finden Sie auf www.padma.ch. PADMA AG

Neu in der Schweiz: Gluteostop hilft, Gluten abzubauen Endlich Hilfe für alle Menschen, die unter einer Glutenunverträglichkeit leiden: Das neue Gluteostop hilft, den Abbau von Gluten in einer glutenarmen Ernährung zu unterstützen. Dank dem praktischen Klickspender ist Gluteostop ideal für zuhause und unterwegs. Die Minitabletten können sogar ohne Wasser eingenommen werden. Verwenden Sie das neue Nahrungsergänzungsmittel Gluteostop vor allem auch als Vorbeugung, wenn Sie zum Beispiel im Restaurant oder bei Freunden nicht sicher sind, ob die Speisen Spuren von Gluten enthalten. Endlich können Menschen, die unter den Folgen einer Glutenunverträglichkeit (Glutenintoleranz) leiden, die unangenehmen Beschwerden nach dem Verzehr von glutenhaltigen Lebensmitteln lindern. Gluteostop enthält ein spezielles Verdauungsenzym, die Prolyloligopeptidase, welche die Aminosäurekette (Peptide) im Gluten spaltet. Damit kann Gluten abgebaut werden. Das Enzym wurde so entwickelt, dass es in den sauren Bedingungen unseres Magens seine optimale Wirkung erzielt. Es ist das erste Protease- Enzym, welches in einer randomi sierten klinischen Humanstudie der Universität Maastricht (mit Placebo-Kontrolle) äusserst wirksam war. Gluteostop ist für alle geeignet, die sich glutenfrei ernähren müssen und verhindern wollen, dass Beschwerden durch Glutenspuren oder «verstecktes Gluten» in Nahrungsmitteln auftreten. Gluteostop im Klickspender enthält pro Minitablette 30 000 PPI- Einheiten des Enzyms Prolyloligopeptidase. Der PPI-Wert gibt die Enzymaktivität an. Vertrieb: Chrisana GmbH Dorfstrasse 8, 6005 Luzern Telefon 041 362 04 38 info@chrisana.ch www.chrisana.ch ACHTEN SIE AUF IHRE HAUT. ACHTEN SIE AUF UNSERE UMWELT. RECYCLING- AKTION: 20% Rabatt bei Rückgabe von leeren Sonnencremetuben. Daylong empfiehlt sich als zuverlässiger Sonnenschutz. Und weil uns die Umwelt wichtig ist: Bringen Sie Ihre alte Sonnencreme in ausgewählte Apotheken zurück, und wir belohnen dies mit 20% auf Ihren Daylong - Einkauf. Die Recyclingaktion läuft vom 15.05. bis 31.07.2019 in Zusammenarbeit mit dem Verein KEIS. Mehr zu unserem Engagement: daylong.ch Gemeinsam den Plastikmüll reduzieren CH/DAY/0020/0119 Schweizer Hausapotheke 4-2019 11

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 4 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 3 / 2019
Nr. 2 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 8 / 2018
Nr. 7 / 2018
Nr. 6 / 2018
Nr. 5 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 4 / 2018
Nr. 3 / 2018
Nr. 2 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 8 / 2017
Nr. 7 / 2017
Nr. 6 / 2017
Beckenbodentraining