Aufrufe
vor 1 Monat

Nr. 4 / 2021

  • Text
  • Wirkung
  • Zudem
  • Schweiz
  • Wirkt
  • Kinder
  • Leber
  • Knoblauch
  • Hausapotheke
  • Schweizer
  • Menschen
EINE HERZENSSACHE – HOF VOLLER LEBEN | VITALITÄT MIT MIKRONÄHRSTOFFEN | OPTIMALE NÄHRSTOFFVERSORGUNG 45+ | STUMPFE VERLETZUNGEN | PFLEGE INTIMBEREICH | SPÄTE HILFE BEI ZWANGSSTÖRUNGEN | VENENBESCHWERDEN | ZECKENSCHUTZ HAUSTIERE | LEBER – DIE ENTGIFTUNGSZENTRALE | BASISCHER BADEZUSATZ | HORCHTRAINING | SCHÜSSLER SALZE – DER BERÜHMTE ARZT UND SEINE SALZE | ZUNGENSCHRITTMACHER BEI OBSTRUKTIVER SCHLAFAPNOE | DURCHBLUTUNGSSTÖRUNGEN | MODERNER SONNENSCHUTZ | WOLLE, KOSTBARES MULTITALENT | DAS LEBEN LEICHTER NEHMEN | BESSERE VERDAUUNG, MEHR APPETIT | GIBT ES DIE EWIGE LIEBE? | NATÜRLICH LIFTING-REVOLUTION | GEMMOTHERAPIE, PREISELBEERE | BIRKE – SCHLANK UND LIEBLICH | AROMATHERAPIE FÜR DIE WECHSELJAHRE | BIN ICH EIN GUTER MENSCH? | NACHFÜLLBARE SHAMPOOS UND DOUCHE | ENTSPANNT UND KONZENTRIERT | DIE MAGIE EINER SEIFE | NATÜRLICHE ANTI-AGING-PFLEGE | PRÜFUNGSVORBEREITUNG | LÖSUNGEN BEI MUNDTROCKENHEIT | IMMUNTHERAPIE NACH DR. MED. CARL SPENGLER | WORTWEISE | GESUNDES STILLEN | DEN KOPF IN SCHWUNG HALTEN | LÖSUNGEN BEI MUNDTROCKENHEIT | WORTWEISE | ARME MENSCHEN UND REICHE MENSCHEN | BEI RHEUMA HILFT DIE NATUR | WENN DER «KLEINE HUNGER» KOMMT | WIEDER FREUDE AM STILLEN | SCHWARZER KNOBLAUCH – ROHRREINIGER DER NATUR | WECHSELJAHRE | KOMPLETTE MUNDHYGIENE | GUTER STOFF AUS DEM REFORMHAUS | DEFIZITE AN LIEBE | EISEN FÜR GESUNDHEIT UND VITALITÄT | SAMTWEICHE FÜSSE | ALLESKÖNNER ARNIKA | SCHLÜSSELMINERAL MAGNESIUM | ESSLUST HOMÖOPATHISCH REGULIEREN | VERGESSLICHKEIT UND KONZENTRATIONSMANGEL

Wenn Bewegung zum

Wenn Bewegung zum «Chrampf» wird nicht nur negativ auf das Nervensystem, sondern auf den ganzen Körper und die Durchblutung auswirken kann. Zusätzlich hilft eine gute Flüssigkeitsversorgung, alles im Fluss zu halten und Krämpfen vorzubeugen. Am besten geeignet ist stilles Wasser. Der Frühling macht Lust auf Bewegung in der freien Natur. Joggen, Walken, Rad fahren, Inlineskaten die Auswahl ist schier unbegrenzt. Ob steil bergauf oder entspannt einem Fluss entlang, wer wegen Wadenkrämpfen immer mal wieder eine Pause einlegen muss, verliert schnell die Freude daran. Für Wadenkrämpfe gibt es verschiedene Ursachen. Ein oft vergessener, aber häufiger Auslöser sind Durchblutungsstörungen. Viele Menschen leiden aktuell unter den eingeschränkten Bewegungsmöglichkeiten. Wegen Homeoffice entfällt ein grosser Teil der unbewussten alltäglichen Bewegung und die oft geschlossenen Fitnesscentren verstärken das Problem zusätzlich. Also sind Sport und Bewegung draussen im lichten Frühlingsgrün eine gute Alternative und ein wichtiger Ausgleich. Durch die fehlende Aktivität und das viele Sitzen gerät aber auch der Blutfluss ins Stocken und die Versorgung der Gewebe ist nicht mehr optimal. Eine Frage der Versorgung Die Durchblutung ist entscheidend für den Transport von Sauerstoff und Nährstoffen. Durchblutungsstörungen in den Beinen können dazu führen, dass die Muskeln mangelhaft durchblutet und folglich ungenügend versorgt werden. Weil bei Sport und Bewegung vor allem die Beinmuskulatur stark gefordert ist, benötigt sie auch viel mehr Sauerstoff, als wenn man gemütlich im Liegestuhl liegt. Eine solche «Unterversorgung» der Wadenmuskulatur kann sich in Wadenkrämpfen oder krampfähnlichen Schmerzen äussern. So macht Bewegung keinen Spass und selbst die stärkste Frühlingsmotivation verwandelt sich in einen «Chrampf». Neben Wadenkrämpfen können auch Spannungs- und Schweregefühle in Armen und Beinen sowie das Einschlafen von Händen und Füssen, das Kribbeln oder Ameisenlaufen weitere Warnsignale für eine Durchblutungsstörung sein. Achten Sie auf Ihre Gesundheit Eine Veränderung der Lebensumstände hat sich als beste und wichtigste Massnahme bei Durchblutungsstörungen erwiesen. Für die dem blauen Dunst frönen, ist es unbedingt erforderlich mit dem Rauchen aufzuhören. Auch wenn es schwerfällt. Die Reduktion der schädlichen Einflüsse durch das Rauchen auf die Durchblutung und die sportliche Leistung ist sehr schnell spürbar und trägt zur Motivation bei, auch rauchfrei zu bleiben. Weitere Grundpfeiler einer durchblutungsfreundlichen Lebensweise sind die Reduktion des Übergewichts, regelmässige Bewegung an der frischen Luft und eine gesunde, frische, saisonale sowie fettarme Ernährung. Mit Bewegung ist nicht Hochleistungssport gemeint. Vielmehr soll sie den persönlichen Voraussetzungen, Möglichkeiten und Vorlieben entsprechen und vor allem regelmässig stattfinden. Auch Spazierengehen oder Wandern hilft mit, den Allgemeinzustand zu verbessern und die Durchblutung und Sauerstoffversorgung zu optimieren. Ganz nebenbei trägt die Bewegung auch dazu bei, Stress abzubauen und sich besser zu erholen. Das ist insgesamt wichtig, da sich Stress langfristig Tibetische Kräutermischung Unterstützend kann ein pflanzliches Arzneimittel wie PADMA 28N eingesetzt werden. Dieses Arzneimittel basiert auf den Traditionen des über tausend Jahre alten Medizinsystems Tibets und fördert dem gemäss die Durchblutung. PADMA 28N wird in der Schweiz unter Einhaltung strenger pharmazeutischer Richtlinien hergestellt. Die verwendeten Rohstoffe sind von geprüfter Premiumqualität und werden naturbelassen verarbeitet. Nur so bleiben die vielfältig vorhandenen Inhaltsstoffe jeder einzelnen Komponente und ihr Zusammenspiel in ihrem natürlichen Kontext erhalten. Bis zur deutlichen Besserung der Symptome wie zum Beispiel Wadenkrämpfe oder das Einschlafen von Händen und Füssen, wird eine Einnahme von täglich dreimal zwei Kapseln empfohlen. Danach kann die Dosierung schrittweise auf ein bis zwei Kapseln täglich reduziert werden. Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage. PADMA AG 18 Schweizer Hausapotheke 4-2021

Moderner Sonnenschutz Die Anforderungen an einen modernen Sonnenschutz sind in den letzten Jahren erheblich gestiegen. Es ist wichtig, einen Breitbandschutz zu verwenden und die kosmetischen Inhaltsstoffe sowie UV-Filter, die in einem Sonnenschutzmittel verwendet werden, sorgfältig zu prüfen. Um genau zu verstehen, wie die Strahlen auf unsere Haut wirken, sollten wir das Sonnenlicht ganzheitlich betrachten. Sonnenlicht ist elektromagnetische Strahlung verschiedener Wellenlängen, die von kurzwelliger UV-Strahlung bis zu langwelliger Infrarot-Strahlung reichen. Die Wellenlänge sagt uns direkt etwas über die Energie der Strahlung. Je kürzer die Wellenlänge, desto energiereicher ist die Strahlung. Wirkung von UV-Strahlen auf unsere Haut UV-Strahlen werden als «vollständig krebserregend» eingestuft, weil sie die Fähigkeit haben, die Tumorbildung sowohl auszulösen als auch zu fördern. Während kurzwellige, energiereiche UV-B-Strahlen vor allem die obere Hautschicht (Epidermis) schädigen, dringen etwas längerwellige UV-A-Strahlen tiefer in die Haut bis zur Dermis ein. Eine Überdosis UVB kann direkte DNA-Mutationen (Fotodimere) verursachen und löst außerdem eine Kaskade von Entzündungsreaktionen aus (sichtbar bei Sonnenbrand), die zum Zelltod führen können. UVA ist in den oben genannten Mechanismen weniger aktiv, ist aber stark für die Schädigung der DNA oder anderer wichtiger Zellbestandteile durch die Bildung von freien Radikalen verantwortlich. Sonne in Form von Energie auf, was zur Erwärmung des Körpers führt. Deswegen wird sie auch als Wärmestrahlung bezeichnet. Infrarot-A Strahlen greifen die Mitochondrien der Hautzellen an und führen zur Bildung von freien Radikalen, die die Haut vorzeitig altern lassen. Folgen sind Kollagenabbau, reduzierte Elastizität der Haut, Faltenbildung, trockene Haut. Blaulicht ist hingegen vor allem für die Bildung von Pigmentflecken auf der Haut verantwortlich. Diese dunklen Flecken stellen in erster Linie ein kosmetisches Problem dar und sind bis heute schlecht behandelbar. Umweltfreundliche Filter Mit dem Verbot bestimmter chemischer UV-Filter auf den Inseln Hawaii und Palau ist das Bewusstsein der Verbraucher für die Umweltauswirkungen von Sonnenschutzmitteln gestiegen. Andererseits haben viele Sonnenschutzmittelmarken eher willkürliche ökologische Ansprüche entwickelt. Pass EcoSun Der deutsche Sonnenschutzmittelhersteller BASF setzt mit dem EcoSun Pass ein Zeichen für mehr Umweltbewusstsein und entwickelt eine neue wissenschaftliche Methodik zur Bewertung der Umweltverträglichkeit von UV-Filtersystemen in Sonnenschutzmitteln. Der EcoSun-Pass bewertet Produkte auf transparente Weise anhand von acht international anerkannten Kriterien Drei Kriterien bestimmen die Ergebnisse: 1. Die biologische Abbaubarkeit: Dies ist ein Mass dafür, wie gut organische Chemikalien durch Lebewesen oder deren Enzyme abgebaut werden können. Konkret heisst das für UV-Filter, dass untersucht wird, ob sie überhaupt abgebaut werden können und wenn ja, wie lange das dauert. 2. Die Toxizität: Sie ist eine spezifische Stoffeigenschaft, die die Giftigkeit einer Materie beschreibt. Sie ist abhängig von der Dosis und der Dauer der Einwirkung. Wie also sind die toxischen Auswirkungen von UV-Filtern im Wasser und im Boden? 3. Die Bio-Akkumulierung: Jede Substanz kann sich in einem bestimmten Organismus anreichern. Dabei wird der Stoff zum Beispiel über die Nahrung oder die Haut aufgenommen. Auch UV-Filter können sich in Lebewesen anreichern und bestimmte Nebenwirkungen (auch hormonelle) haben. Die Analysemethoden basieren auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen und werden kontinuierlich angepasst. Eine schlechte Bewertung für eines der drei Testkriterien führt automatisch zum Ausschluss des Produkts. Hormonelle Nebenwirkungen gewisser Filter Es gibt eine Reihe von Sonnenschutzfiltern, die zwar gesetzlich zugelassen sind, aber im Verdacht stehen, «endokrine Disruptoren» zu sein, das heisst sie könnten hormonelle Veränderungen im Körper auslösen. Aus diesem Grund ist es empfehlenswert, auf kritisch diskutierte Inhaltsstoffe wie Octocrylen, 4-Methylbenzyliden-Campher und Oxybenzon zu achten und Produkte mit diesen Inhaltsstoffen zu meiden. (https://ec.europa.eu/growth/ content/call-data-ingredients-potential-endocrine-disrupting-properties-used-cosmetic-products_ en). Andere kosmetische Inhaltsstoffe Gleichzeitig sollte gerade bei empfindlicher Haut darauf geachtet werden, dass andere kosmetische Inhaltsstoffe, wie zum Beispiel zusätzliche künstliche Duftstoffe, Mineralöle, Aluminiumverbindungen und Konservierungsmittel wie Parabene im Sonnenschutzmittel konsequent vermieden werden. Die hohen Anforderungen des Eco- Sun Pass werden keine Flut von ausgezeichneten Produkten bringen, sondern eine echte Auszeichnung für besonders umweltschonenden Sonnenschutz darstellen. Weitere Informationen unter www.ultrasun.com Infrarot-A und Blaulicht Infrarot-A gehört zur Strahlung der UVA-Gruppe und bezeichnet ein Spektrum der Infrarotstrahlen. Die Sonne ist der grösste Infrarotspender. Wir nehmen Infrarotstrahlung der Schweizer Hausapotheke 4-2021 19

Unsere Zeitschriften