Aufrufe
vor 3 Monaten

Nr. 4 / 2021

  • Text
  • Wirkung
  • Zudem
  • Schweiz
  • Wirkt
  • Kinder
  • Leber
  • Knoblauch
  • Hausapotheke
  • Schweizer
  • Menschen
EINE HERZENSSACHE – HOF VOLLER LEBEN | VITALITÄT MIT MIKRONÄHRSTOFFEN | OPTIMALE NÄHRSTOFFVERSORGUNG 45+ | STUMPFE VERLETZUNGEN | PFLEGE INTIMBEREICH | SPÄTE HILFE BEI ZWANGSSTÖRUNGEN | VENENBESCHWERDEN | ZECKENSCHUTZ HAUSTIERE | LEBER – DIE ENTGIFTUNGSZENTRALE | BASISCHER BADEZUSATZ | HORCHTRAINING | SCHÜSSLER SALZE – DER BERÜHMTE ARZT UND SEINE SALZE | ZUNGENSCHRITTMACHER BEI OBSTRUKTIVER SCHLAFAPNOE | DURCHBLUTUNGSSTÖRUNGEN | MODERNER SONNENSCHUTZ | WOLLE, KOSTBARES MULTITALENT | DAS LEBEN LEICHTER NEHMEN | BESSERE VERDAUUNG, MEHR APPETIT | GIBT ES DIE EWIGE LIEBE? | NATÜRLICH LIFTING-REVOLUTION | GEMMOTHERAPIE, PREISELBEERE | BIRKE – SCHLANK UND LIEBLICH | AROMATHERAPIE FÜR DIE WECHSELJAHRE | BIN ICH EIN GUTER MENSCH? | NACHFÜLLBARE SHAMPOOS UND DOUCHE | ENTSPANNT UND KONZENTRIERT | DIE MAGIE EINER SEIFE | NATÜRLICHE ANTI-AGING-PFLEGE | PRÜFUNGSVORBEREITUNG | LÖSUNGEN BEI MUNDTROCKENHEIT | IMMUNTHERAPIE NACH DR. MED. CARL SPENGLER | WORTWEISE | GESUNDES STILLEN | DEN KOPF IN SCHWUNG HALTEN | LÖSUNGEN BEI MUNDTROCKENHEIT | WORTWEISE | ARME MENSCHEN UND REICHE MENSCHEN | BEI RHEUMA HILFT DIE NATUR | WENN DER «KLEINE HUNGER» KOMMT | WIEDER FREUDE AM STILLEN | SCHWARZER KNOBLAUCH – ROHRREINIGER DER NATUR | WECHSELJAHRE | KOMPLETTE MUNDHYGIENE | GUTER STOFF AUS DEM REFORMHAUS | DEFIZITE AN LIEBE | EISEN FÜR GESUNDHEIT UND VITALITÄT | SAMTWEICHE FÜSSE | ALLESKÖNNER ARNIKA | SCHLÜSSELMINERAL MAGNESIUM | ESSLUST HOMÖOPATHISCH REGULIEREN | VERGESSLICHKEIT UND KONZENTRATIONSMANGEL

Weltseelekaleidoskop Die

Weltseelekaleidoskop Die Welt ist nicht da, um verbessert zu werden. Auch ihr seid nicht da, um verbessert zu werden. Ihr seid aber da, um ihr selbst zu sein. Ihr seid da, damit die Welt um diesen Klang, um diesen Ton, um diesen Schatten reicher sei. Diese Worte von Hermann Hesse inspirieren mich zu einem Gedankenexperiment. Ich schliesse die Augen und stelle mir bildlich vor: Die ganze Erde von demselben grünen Rasen bedeckt nur ein paar Gänseblümchen, Wälder, die ausschliesslich aus dunkeln Tannen bestehen, als einzige Tiere hoppeln Hasen herum, die Berge bestehen aus grauem Granit, sämtliche Flüsse, Seen und Meere zeigen das gleiche Azurblau, alle Menschen sehen genauso aus wie ich. So niedlich Gänseblümchen und Hasen auch sind – wie eintönig und langweilig, gäbe es nur sie. Ich öffne die Augen wieder und schaue in ein buntes Kaleidoskop: majestätische Löwen, treue Hunde, fleissige Ameisen, das Summen der Bienen, der Duft von Lilien, das Rauschen der Pappeln im Wind, die Wellen des Meeres im ewigen Wechsel der Gezeiten … Dann erkenne ich ehrfürchtig all das Grossartige, was die Welt hervorgebracht hat, von den Pyramiden von Gizeh bis zum Marsroboter, und wie farblos sie wäre ohne die Kunstwerke eines Van Gogh, Picasso und Giacometti, wie stumm ohne Beethovens Symphonien und die Songs der Beatles, wie sprachlos ohne die Philosophie Schopenhauers und das literarische Werk Shakespeares. Allerdings, es gibt auch Krieg und Elend und Ungerechtigkeit … Ich träume von einer «guten» Welt und – in diesem Punkt stimme ich Hesse nicht zu – ich will nicht aufhören, mich zu verbessern, und dadurch die Welt um eine winzige Nuance besser machen. Aber ich will auch nicht aufhören, staunend in dieses Kaleidoskop zu schauen und mich weiterhin an der Vielfalt der ständig sich verändernden Bilder erfreuen, mal leuchtend bunte, mal dunklere. Grosse, kleine, dicke, dünne, starke, schwache, kranke, gesunde, weisse und farbige Menschen, Altruisten und Egoisten, Liebende und Hasser, Lehrer und Ungebildete, Überhebliche und Demütige, Selbstbewusste und Mauerblümchen, Mutige und Angsthasen, Gläubige und Atheisten, Könige und Bettler, Tyrannen und Unterdrückte, sie alle sind Splitter im Weltkaleidoskop. Keiner darf fehlen zum vollständigen Bild. Wir alle sind die Seele der Welt, wir alle zusammen. Karin Jundt ist Autorin und Verlegerin von Fachbüchern über Selbstliebe, Karma Yoga und Spiritualität. www.selbstliebe.ch Zweithaar und Haarersatz in riesiger Auswahl Seit rund 25 Jahren sind die Zweithaarspezialisten der «Perückeria» als Kompetenz-Zentrum für Haare bestens bekannt. Moderner Haarersatz aus Spezialistenhand ist unsichtbar. Speziell geschulte Fachkräfte garantieren dafür, dass auch Sie Ihre Wunschfrisur finden werden, die Ihnen im Alltag Freude bereitet. Das unabhängige Schweizer Unternehmen erfüllt mit seinem einmaligen Konzept und grossem Know-how höchste Ansprüche für alle Zweitfrisuren, Haarteile, -verdichtungen oder -Integrationslösungen. Die diskrete Beratung erfolgt in zentral (mitten im Strassenkreuz der Städte Bern – Zürich – Luzern – Basel) gelegenen, rollstuhlgängigen Showrooms mit einer riesigen Auswahl und grosszügigen Öffnungszeiten. Änderungs-, Anfertigungs- und Servicearbeiten von A bis Z erfolgen vor Ort aus einer Hand. Als zugelassener Hilfsmittel-Lieferant können auf Wunsch auch Direktabrechnungen mit den zuständigen Sozialversicherungen in der ganzen Schweiz angeboten werden. Für eine seriöse, ungestörte Einzelberatung stehen Ihnen die ZweithaarspezialistInnen auf tele fonische Anmeldung gerne zur Verfügung. Perückeria/Haarpraxis by Hairplay GmbH Untere Grabenstrasse 8 4800 Zofingen Telefon 062 752 57 00 info@perueckeria.ch www.perueckeria.ch www.haarsystem.ch zertifiziertes Qualitäts-Managementsystem ISO 9001:2008 38 Schweizer Hausapotheke 5-2020 4-2021

Arme Menschen und reiche Menschen Armut gibt es, seit es Menschen gibt. Doch: Was heisst es eigentlich, arm zu sein? Und wer gilt als arm? Midro_93x129_d_Midro_93x129_d 24.09.13 16:22 Seite 1 In den letzten Monaten wurde das Thema wieder etwas aktueller. Während der Coronakrise sind die Superreichen noch reicher geworden, während viele ärmere Menschen in noch grössere Schwierigkeiten geraten sind. Die Schweiz gehört statistisch gesehen zu den reichsten Ländern der Welt, was allerdings nichts an der Tatsache ändert, dass es auch hierzulande Menschen gibt, die in Armut oder zumindest hart an der Grenze zur Armut leben. Gemäss dem Bundesamt für Statistik waren im Jahr 2019 8,7 Prozent der ständigen Wohnbevölkerung in Privathaushalten von Einkommensarmut betroffen. Das sind rund 735 000 Personen. Von der Armut betroffen sind in der Schweiz meist oft Alleinerziehende, weil sie auf Grund der Kinderbetreuung nicht Vollzeit arbeiten können sowie kinderreiche Familien. 43 Prozent der Sozialhilfebezüger in der Schweiz sind Ausländer, oft deshalb, weil sie beruflich ungenügend oder gar nicht ausgebildet sind. Zu den Armen in der Schweiz gehören ebenfalls die sogenannten «Working Poor». Das sind Personen, die zwar Vollzeit arbeiten, jedoch nicht genügend verdienen, um sich und ihre Familien durchzubringen. Armut in der Schweiz bedeutet jedoch nicht zwingend, dass jemand hungern oder auf der Strasse leben muss. In Entwicklungsländern sieht das wesentlich anders aus. Da kämpfen Millionen von Menschen täglich ums nackte Überleben. Dort gibt es weder Arbeitslosenkassen noch Sozialämter. So erfuhren Menschen in fernen Ländern beispielsweise, dass bedingt durch den Lockdown im Frühling 2020, viele Kleidergeschäfte in Europa ihre Bestellungen sofort gestoppt haben, was zur Folge hatte, dass unter anderem in Bangladesch Tausende Textilarbeiterinnen von einem Tag auf den anderen auf der Strasse standen. Im Vergleich zu diesen Textilarbeiterinnen leben bei uns in der Schweiz selbst die Armen noch in paradiesischen Zuständen. Schlimme Entbehrungen Da die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Verhältnisse in den verschiedenen Ländern der Welt sehr unterschiedlich sind (die Schweiz gehört bekanntlich zu den reichsten Ländern und entsprechend hoch sind unsere persönlichen Ansprüche), hat die Weltbank den Begriff der «absoluten Armut» eingeführt. Die Weltbank definierte den Begriff der absoluten Armut folgendermassen: «Armut auf absolutem Niveau ist ein Leben am äussersten Rand der Existenz. Die absolut Armen leiden unter schlimmen Entbehrungen, leben in einem Zustand von Verwahrlosung und Entwürdigung und kämpfen täglich ums Überleben. Sie leben in einem Zustand, der unsere Vorstellungskraft bei Weitem Individuell dosierbar Unsere Homöopathische Hausapotheke • liebevolle Handarbeit • hergestellt aus mit Pflanzen gegerbtem Leder • das erste Leder weltweit mit dem Bio-Gütesiegel • Kork als Vegane Alternative Gelegentlich verstopft? Midro ® – Pflanzliche Abführhilfe bei gelegentlicher Verstopfung. Rezeptfrei in Apotheken und Drogerien. Dies sind Arzneimittel. Bitte lassen Sie sich von einer Fachperson beraten und lesen Sie die Packungsbeilage. Midro AG, CH-4125 Riehen Erhältlich in der Homöosana www.homoeosana.ch Schweizer Hausapotheke 4-2021 39

Unsere Zeitschriften