Aufrufe
vor 4 Monaten

Nr. 4 / 2022

  • Text
  • Wirkung
  • Hund
  • Wasser
  • Beispielsweise
  • Schweiz
  • Frauen
  • Zeit
  • Hausapotheke
  • Menschen
  • Schweizer
HELFER AUF VIER PFOTEN – ENGEL AUF RÄDERN | FÜR EINE NORMALE FUNKTION VON KNOCHEN | GUTES HÖREN | STUMPFE VERLETZUNGEN | BEI VENENBESCHWERDEN | PFEFFER, CHIA UND CO. | MEHR BEWEGLICHKEIT | WENN ES ENG WIRD IN DER GEMEINSAMKEIT | FÜR MEHR ENERGIE | GEMMOTHERAPIE, MISTEL | BEI JUCKREIZ IM INTIMBEREICH | KRAFTVOLLE FÜSSE | MEDIZINISCHE KNIEBANDAGEN | ECHTER WEIHRAUCH | BLASENENTZÜNDUNG – TYPISCH FRAU? | 30 JAHRE SONNENSCHUTZ | UNSCHÖNE HÜHNERAUGEN | WIEDERKEHRENDE VERDAUUNGSBESCHWERDEN? | OPTIMAL VERSORGT IM ALTER | MULTITALENT ALOE VERA | FÜR EINE BESSERE LEBERFUNKTION | GESCHICHTE DER KÖRPERHYGIENE | GESTÄRKT IN DIE POLLENZEIT | AKTIV-RÜCKENWOCHE | DIE WALLWURZPFLANZE BLÜHT | BABYS UND TIERE | HEILPFLANZE BOSWELLIA | DAS IST ZUM TOPPEN | WUNDERMITTEL GEGEN VERGESSLICHKEIT? | ORTHOPÄDIE STATT OPERATION | REISEN OHNE BESCHWERDEN | WORTWEISE | ANTI-FALTEN-PFLEGE | SCHÜSSLER SALZE BEI MUSKELPROBLEMEN | BEI SCHEIDENTROCKENHEIT | EINFACH GESCHEHEN LASSEN | IRREN IST MENSCHLICH | LEICHTER ABSCHALTEN | ZÄHNEKNIRSCHEN UND SCHNARCHEN | NICHT INS FETTNÄPFCHEN STOLPERN | YOGATHERAPIE: SCHLÜSSEL ZUR GESUNDHEIT | TIERE VOR ZECKEN SCHÜTZEN | RÄTSEL | ZWEITHAAR IST VERTRAUUENSSACHE | WECHSELJAHRE – EINE HEISSE PHASE | BODENEBENE DUSCHE | REZEPT | BOOSTER FÜR DAS IMMUNSYSTEM

einzugreifen. Bei

einzugreifen. Bei erwachsenen Personen können solche Reaktionen als Aufforderung verstanden werden, sich zu beruhigen oder sich gegebenenfalls sicher auf einen Anfall vorzubereiten. Bei all der wichtigen Arbeit, die der Hund leistet, darf nicht vergessen werden, dass es sich um ein Tier handelt, das vollumfänglich in das Familienleben integriert ist. Das heisst auch, dass der Hund seine Freiheiten und Pausen vom Alltag braucht, um sein Hundeleben führen zu können. Deshalb betone ich hier ausdrücklich, dass nicht jede Familie für die Hundehaltung geeignet ist. Denn diese bringt neben Arbeit auch Verantwortung mit sich, der man in erster Line gerecht werden muss. Welche Hunde eignen sich zum Epilepsie- Begleithund? Hier sind reinrassige Labrador Retriever, allenfalls auch Schäferhunde oder Pudel zu nennen. Prinzipiell kann jedoch jede Hunderasse zum Epilepsie-Begleithund ausgebildet werden. Wie steht es um die Finanzierung eines Begleithundes? Die Ausbildungskosten eines Epilepsie-Begleithundes belaufen sich auf rund 15 000 Franken. Nicht inbegriffen sind Zubehör, Futter und Tierarztkosten. Die Krankenkasse greift Betroffenen sicher unter die Arme? Das wäre schön. Bisher gibt es keine finanzielle Unterstützung seitens der Krankenkassen oder der Invalidenversicherung. Dank eines politischen Vorstosses des gemeinnützigen Vereins «EpiDogs for Kids» kam in Sachen finanzieller Unterstützung von Betroffenen und deren Familien der Stein nun ins Rollen; eine Entscheidung ist gefallen und es soll geholfen werden. Nur in welcher Form und in welchem Umfang ist noch nicht entschieden. Aber wir sind zuversichtlich. Gut Ding will bekanntlich Weile haben. Welche Projekte konntet ihr bisher unterstützen? Neben zwei bereits abgeschlossenen Epilepsie-Begleithunden kümmern wir uns derzeit um die Ausbildungsfinanzierung dreier weiterer Vierbeiner. Darüber hinaus konnten wir einer schwer von Epilepsie gezeichneten Person ein mobiles Beatmungsgerät finanzieren. Durch ein spezielles Velo konnten wir einer weiteren Person ein Stück Freiheit ermöglichen. Wir haben auch anderen gemeinnützigen Vereinen wie Epi-Suisse – die unter anderem begleitete Tagesausflüge und Ferienwochen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene organisieren – finanziell unter die Arme geriffen. Und ein Crowdfunding-Projekt haben wir unterstützt und so einer 14-Jährigen aus der Schweiz, die unter dem Dravet-Syndrom leidet, die Teilnahme an einer Studie in Amerika ermöglicht. Das Dravet-Syndrom ist eine seltene, schwere neurologische Erkrankung. Wie finanziert sich der Verein «Angel Dogs»? Einerseits durch Mitgliederbeiträge. Hier unterscheiden wir zwischen Aktivmitgliedern und Gönner*innen. Sämtliche Spenden, die eingehen, gehen zu 100 Prozent in die Projekte, für die wir uns mit einsetzen, da wir den Verein ehrenamtlich führen. Für ein gewisses Entgelt verrichten wir auch verschiedene Arbeiten, wie zum Beispiel den Aufbau von Zeltwirtschaften. Zum anderem organisieren wir einmal jährlich unseren «Angel Dogs Day». Dieser öffentliche Anlass findet am ersten Samstag im September statt: Neben unserem Festbetrieb können sich Besucher*innen einen Sitzplatz in einem US-Car «kaufen». In diesem erfolgt dann eine schöne ausgiebige Ausfahrt, die einige unserer Angel Dogs Mitglieder mit ihren Motorrädern begleiten. Im Rahmen des Anlasses leisten wir Aufklärungsarbeit, weisen auf gewisse Problematiken hin und versuchen, Menschen für das Thema Epilepsie zu sensibilisieren. Wir halten Vorträge zum Thema und wollen zukünftig vermehrt auch auf Öffentlichkeitsarbeit setzen. Um Missverständnisse zu vermeiden, erkläre ich an der Stelle aber gerne noch kurz, warum sich unser Verein «Angel Dogs» nennt: Weil die Epilepsie-Begleithunde wie Schutzengel sind. Wir sind nur die Engel auf Rädern, die Epilepsiebetroffenen «mehr Freiheit» ermöglichen. Zepter innerhalb des Vereins abzugeben. Mit Daniel Bernhard, der ebenso wie ich zu den Gründungsmitgliedern gehört, habe ich einen würdigen Nachfolger als Präsidenten gefunden. Natürlich bleibe ich dem Verein als Mitglied erhalten. Ich wünsche Dani eine ruhige Hand und viel Erfolg und freue mich über jedes neue Mitglied, das uns dabei unterstützt, epilepsiebetroffenen Menschen ein Stück mehr Freiheit zu ermöglichen. Was wünscht ihr euch zukünftig in Bezug auf das Thema Epilepsie? Als betroffener Familienvater wünsche ich mir mehr Aufklärung, Gehör und Verständnis von meinen Mitmenschen: Einerseits für die belastende und nervenaufreibende Betreuung und Pflege von Betroffenen, aber auch im Umgang mit betroffenen Menschen selbst. Hinschauen statt Wegschauen wäre ein grosser Schritt in die richtige Richtung. Epilepsiebetroffene sind keine Randgruppe, sondern ein wichtiger Bestandteil unserer Gesellschaft. Auch die Politik muss zwingend handeln. Auch wir kämpfen für eine grössere Lobby und wünschen uns mehr Solidarität: Am 26. März ist Purple Day, der Internationale Tag zum Thema Epilepsie – auch für unsere Arbeit zählt jeder Rappen. Insbesondere die Epilepsieforschung muss angekurbelt werden, um nicht zu sagen, sie steckt noch in den Kinderschuhen. Nichts ist unmöglich, wie uns die Pandemie gelehrt hat. Oder anders ausgedrückt: Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg – immer! Was alles möglich ist, wenn wir zusammenstehen, haben die letzten Wochen gezeigt. Wollen Sie sich mit Betroffenen austauschen oder gar einen solidarischen Beitrag leisten? Unter angeldogs.ch (die Homepage wird gerade überarbeitet), Facebook oder Instagram haben Sie die Möglichkeit dazu. Jeder Rappen zählt. Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung! Mehr zum Thema Epilepsie erfahren Sie auch unter epi-suisse.ch. Innerhalb des Vereins gab es im Laufe des letzten Jahres personelle Änderungen. Neben der zeitintensiven Betreuung und Pflege meines Sohnes nimmt mich auch mein Job immer mehr in Beschlag. Daher habe ich mich im letzten Jahr dazu entschlossen, das Hakan Aki arbeitete seit 2015 freischaffend für diverse Lokalzeitungen. Zum Buch: «Sportunternehmen gründen und führen» steuerte er einen Autorenbeitrag bei. www.hakan-aki.com 8 Schweizer Hausapotheke 4-2022

Venenbeschwerden? Zusätzlich zur innerlichen, kurweisen Anwendung empfiehlt sich die unterstützende äusserliche Anwendung mit dem intensiv kühlenden Gel, der leicht kühlenden und pflegenden Lotion oder dem erfrischenden Spray von Pinus Pygenol. Pinus Pygenol ist als Tabletten (zugelassenes Arzneimittel), kühlendes Gel, pflegende Lotion oder erfrischender Spray (kosmetische Produkte) rezeptfrei in Apotheken und Drogerien erhältlich. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage. Zulassungsinhaberin: Tentan AG, 4452 Itingen pinus-pygenol.ch Pinus ® Pygenol ® enthält Pinienrindenextrakt als Wirkstoff, der aus der Rinde der französischen Strandpinie (Pinus Pinaster) gewonnen wird. Pinus Pygenol Tabletten stärken und schützen die Blutgefässe, lindern Venenbeschwerden wie venöse Stauungen und Krampfadern sowie schwere und geschwollene Beine. Geht’s auch einfacher? MIT PINIEN- RINDENEXTRAKT Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage. Hilft bei Venenbeschwerden - pflanzliches Arzneimittel mit Pinienrindenextrakt - bei venösen Stauungen und Krampfadern - bei Schwellungen und Schweregefühl in den Beinen - stärkt und schützt die Blutgefässe Zulassungsinhaberin: Tentan AG, 4452 Itingen, www.pinus-pygenol.ch Schweizer Hausapotheke 4-2022 9

Unsere Zeitschriften