Aufrufe
vor 4 Monaten

Nr. 5 / 2019

  • Text
  • Zahnimplantate
  • Heilcreme
  • Hautprobleme
  • Badespass
  • Venenprobleme
  • Uhren
  • Heilmittel
  • Komfortschuhe
  • Fusspflege
  • Gel
  • Heisshunger
  • Leicht
  • Wallwurz
  • Heilpflanzen
  • Leistungssport
  • Darmgesundheit
  • Supplements
  • Verletzungen
  • Eisentherapie
  • Hautalterung
GESCHLECHTSLOSE ERZIEHUNG | ERNÄHRUNG GEGEN HAUTALTERUNG | EISENTHERAPIE | STUMPFE VERLETZUNGEN | VEGANE NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL | DARMGESUNDHEIT IM LEISTUNGSSPORT | WIRKUNG VON HEILPFLANZEN | WALLWURZ | SOMMERLICH LEICHT | HOMÖOPATHIE GEGEN HEISSHUNGER | ARNICA-GEL | FUSSPFLEGE | KOMFORTSCHUHE | BIER ALS HEILMITTEL | NOTRUF-UHREN | VENENPROBLEME | TIPPS FÜR DEN BADESPASS | HAUTPROBLEME | PFLANZLICHE HEILCREME | ZAHNIMPLANTATE | HEILKRÄFTE DER KURKUMA | VERDAUUNGSBESCHWERDEN | TIEFENPFLEGE DER HAUT | RÜCKENSCHMERZEN | EINSAMKEIT | SCHLAFSTÖRUNGEN | THERMALBAD | MEGATREND SELFIES | VITAL- UND MIKRONÄHRSTOFFE | WORTWEISE | ECHTES JOHANNISKRAUT | JUBILÄUMSWETTBEWERB | TROCKENE AUGEN | ZIVILISATIONSKRANKHEITEN | BOUILLON – MEHR ALS SUPPE | BLASENENTZÜNDUNG OHNE ANTIBIOTIKA | BLASENSCHWÄCHE | UNTERBAUCHSCHMERZ UND BECKENBODENSTÖRUNG | NARBENPFLEGE | POSITIV DENKEN | HOMÖOPATHIE UND PHYTOTHERAPIE

Fern von den Mitmenschen

Fern von den Mitmenschen Einsamkeit ist für viele Menschen ein Schreckgespenst. Doch das Alleinsein kann unter entsprechenden Bedingungen die Lebensqualität erhöhen. Wer freut sich nicht über eine Einladung zu einer Party, einer Feier oder an ein Jubiläum? Manche Personen werden allerdings kaum je an einen Geburtstag oder an ein Treffen in der Nachbarschaft eingeladen; das schmerzt. Menschen sind als soziale Lebewesen angelegt, sie wollen anerkannt werden und in der Familie, im Team, in der Kirchgemeinde, im Quartier oder im Verein eingebunden sein. Ein Grossteil des Gehirns ist auf den Kontakt mit anderen Menschen ausgerichtet. Auch wenn sie sich manchmal über sie ärgern, können viele Menschen kaum ohne Verwandte, Arbeitskolleginnen und Nachbarn leben. Nur wenige halten das Leben in einem abgelegenen Weiler aus. Sie müssen nicht immer müssen! Medizinprodukt zur Akutbehandlung und Vorbeugung von Blasenentzündungen. Ohne Antibiotika, Zuckerzusatz, künstliche Farb-, Aroma- oder Konservierungsstoffe. www.alpinamed.ch Alpinamed Preiselbeer D-Mannose Trinkgranulat zum kalt oder warm Trinken 30 Schweizer Hausapotheke 5-2019 Die Klischeevorstellung vermutet Einsamkeit insbesondere bei älteren Menschen. Studien kommen zu einem anderen Ergebnis: Jugendliche, Personen mittleren Alters sowie Senioren fühlen sich ungefähr gleichermassen einsam. Auch Chefs können sich isoliert fühlen. Vereinsamung ist nicht altersabhängig. Sogar manche Mütter klagen, allein mit dem Baby würde ihnen die Decke auf den Kopf fallen, sie müssten eine Teilzeitstelle annehmen, um wieder vermehrte Kontakte zu haben. Andererseits ziehen sich manche Menschen auf Zeit in ein Kloster zurück, wandern alleine auf dem Pilgerweg nach Santiago de Compostela oder träumen von der einsamen Insel. Wie lässt sich dieser Widerspruch erklären? Erholsames Alleinsein Für ein wissenschaftliches Experiment wurden Versuchspersonen während dreier Wochen einzeln in ein fensterloses Zimmer einquartiert. Die Forscher befürchteten, einige würden einen Koller bekommen und den Raum vorzeitig verlassen. Das Gegenteil trat ein: Vier Fünftel der Teilnehmer wollten den Aufenthalt nach dem Ende der Studie verlängern. Sie berichteten, dass sie mit der Zeit Musik, Literatur und auch ihre Träume viel intensiver erlebt hatten. Wer wenig durch andere Personen abgelenkt ist, nimmt mit der Zeit Aromen, Geräusche oder auch die eigenen Gedanken und Stimmungen extremer wahr. Dies führt zu einem Gefühl von mehr Tiefe und von weniger oberflächlichen und flüchtigen Reizen. Damit wird ein Spaziergang am See, ein in Ruhe gelesenes Buch oder ein Waldlauf zur Wohltat für die Seele. Sich auf das Wesentliche zu fokussieren und weniger von aussen bestimmt sein, erleben viele Menschen als Geschenk. In einer Umfrage in verschiedenen Ländern landete das Alleinsein auf Platz drei der Aktivitäten, die als besonders erholsam empfunden werden. Auf die Ränge eins und zwei schafften es das Lesen und Aufenthalte in der Natur. Sich für eine befristete Zeit aus der Alltagshektik auszuklinken und durch- und aufzuatmen, erhöht bei vielen Menschen die Lebensqualität. Es hilft, sich selber besser wahrzunehmen und die eigenen Bedürfnisse klarer zu spüren. Zudem können sich verschiedene Erlebnisse und Eindrücke setzen und ordnen. Unterschiedliche Formen von Einsamkeit Die meisten Menschen, die sich auf Zeit zurückziehen, haben die Gewissheit, dass sie mindestens eine Person anschliessend freundlich empfangen wird. Doch auf längst nicht alle wartet jemand; hier liegt der Unterschied zwischen gewähltem Alleinsein und unfreiwilliger Einsamkeit. Gemäss Erhebungen des Bundesamtes für Statistik bezeichnet sich über ein Drittel der Bevölkerung in der Schweiz als einsam. Fachleute unterscheiden drei Formen von Einsamkeit: Die reaktionelle Einsamkeit entsteht bei Umstellungen im Leben, wie Mutterschaft, Wohnortwechsel, Arbeitslosigkeit, Pensionierung, Auszug der flügge werdenden Kinder, Verlust des Lebenspartners sowie auch bei Unfall oder Krankheit. Durch die äussere Veränderung im Leben werden die bisherigen zwischenmenschlichen Beziehungen weniger intensiv oder brechen ganz ab. Das Gefühl von Isoliertheit lässt in der Regel bald nach, wenn sich ein neues Beziehungsnetz entwickelt hat. Die schleichende Einsamkeit intensiviert sich kontinuierlich. Zwischenmenschliche Kontakte bestehen zwar, aber die Gespräche bleiben unverbindlich; sie wirken nicht erfüllend und befriedigend. Echte Freundschaften bestehen kaum oder verlieren sich allmählich. Das Gefühl von Isoliertheit nimmt zu. Die chronische Einsamkeit besteht oft über Jahre bis Jahrzehnte. Die Betroffenen sind kaum fähig, von sich aus neue Kontakte zu knüpfen und bestehende zu pflegen. Ursache ist unter Umständen eine depressive Erkrankung, die den Antrieb hemmt. Dieses psychische Leiden muss unbedingt ärztlich oder psychotherapeutisch behandelt werden. Chronische Einsamkeit kann gesundheitliche

Eine Alternative zum Schäfchen zählen Wer kennt das nicht? Man ist müde, liegt im Bett und möchte schlafen. Stattdessen wälzt man sich von links nach rechts und wieder zurück. Je mehr man versucht einzuschlafen, desto wacher wird man. Entspannen heisst des Rätsels Lösung, aber wie? Beruflich wie privat fühlt man sich unter Druck gesetzt: «Dies muss unbedingt erledigt werden, das steht schon lange auf der To-do- Liste und so weiter und so fort …» Man kann nicht mehr abschalten und steht Tag und Nacht unter Strom. Das kann den körpereigenen biologischen Rhythmus ganz schön durcheinanderbringen. Als Folge davon leidet man unter Einund Durchschlafstörungen. Leichter abschalten Wer abends noch durch die Wohnung tigert oder sein Gedankenkarussell nicht abschalten kann, sollte sich unbedingt etwas überlegen. Doch was hilft? Entspannen kann man auf verschiedene Arten und jeder empfindet etwas Anderes als beruhigend. Doch was immer hilft, ist ein Ritual, idealerweise ein ganz persönliches. Finden Sie heraus, was zu Ihnen passt und lassen Sie sich von dessen Wirkung überraschen. Das muss nicht Stunden dauern – zehn Minuten können genauso entspannend sein. Machen Sie sich beispielsweise ein warmes Fussbad mit etwas Lavendelöl oder bereiten Sie einen warmen Gute-Nacht-Tee zu und geniessen Sie ihn ganz bewusst. Hören Sie ihren Lieblingssong oder lesen Sie Ihr Lieblingsgedicht. Möglichkeiten, den Körper hinunterzufahren, gibt es viele. Welche Sie wählen, hängt ganz von Ihnen ab. Den Körper sanft unterstützen Beim Abschalten unterstützen können auch Schüssler Salze. Sie helfen, den Körper auf sanfte Weise zu regulieren und den natürlichen biologischen Rhythmus wieder ins Lot zu bringen. Diese sechs Schüssler Salze sind dafür optimal: Nr. 2 Calcium phosphoricum D6, Nr. 7 Magnesium phosphoricum D6, Nr. 12 Calcium sulfuricum D6, Nr. 19 Cuprum arsenicosum D12, Nr. 21 Zincum chloratum D12, Nr. 25 Aurum chloratum natronatum D12. Sie beruhigen bei Unruhe und lindern leichte Formen von Ein- und Durchschlafstörungen. Wer es sich mit der Einnahme einfach machen möchte, findet die fertige Mischung in einem Produkt, dem Adler Calmin. Die fertige Mischung mit sechs Schüssler Salzen in einer Tablette ermöglicht eine schnelle Anwendung ohne Wasser, was während der Nacht sehr praktisch ist. Die Tabletten zum Lutschen sind für die ganze Familie (ab 3 Jahren) geeignet. Bei Stress lässt man die Tabletten idealerweise zwei bis drei Stunden vor dem Zubettgehen im Mund zergehen. Wer schon den ganzen Tag über unruhig ist, sollte über den ganzen Tag verteilt einige Tabletten lutschen. Starten Sie fit in den Tag nach einem erholsamen Schlaf mit Adler Calmin! Dem eigenen Störenfried helfen Wer den natürlichen biologischen Rhythmus willkürlich ändert, ist aus Sicht des Körpers ein «Stö- renfried». Doch darum kommt man manchmal nicht herum. Sei es, weil man während der Nacht oder in Schichten arbeitet oder auf Reisen ist. Umso wichtiger ist es, der inneren Uhr zu helfen, sich umzustellen. Je eher der Körper wieder einen «gesunden» Rhythmus findet, desto besser und fitter fühlt sich der Mensch. Beginnen Sie bei vorprogrammierten Umstellungen deshalb frühzeitig damit, Ihr Ritual anzupassen und den Körper mit der Einnahme von Schüssler Salzen zu unterstützen. Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lassen Sie sich von einer Fachperson beraten und lesen Sie die Packungsbeilage. VERFORA AG Biochemie nach Dr. Schüssler Der deutsche Arzt und Wissenschaftler Dr. Wilhelm Heinrich Schüssler (1821-1898) gilt als Vater der Biochemie. Er vertrat die Ansicht, dass alle Krankheiten durch einen Mangel an bestimmten lebensnotwendigen Mineralstoffen entstehen. Er identifizierte die zwölf wichtigsten Salze, die der Körper zur normalen Funktion braucht. Sie entsprechen den heutigen Basissalzen. Damit die Salze im Körper auch an den richtigen Ort, nämlich in die Zelle gelangen, verdünnte Dr. Schüssler sie nach homöopathischem Vorbild auf die Potenzen D6 und D12. Die Therapie «Biochemie nach Dr. Schüssler» entwickelt sich seit Jahrzehnten permanent weiter, doch hergestellt werden Schüssler Salze bis heute nach seiner Lehre. Schüssler Salze wirken sanft und ohne Nebenwirkungen und sind deshalb für alle Altersgruppen und als Ergänzung zu bestehenden Therapien geeignet. Beat Strittmatter ist dipl. Drogist HF und arbeitet als Filialleiter in der MÜLLER Reformhaus Vital Drogerie am Rennweg 15 in Zürich. Schweizer Hausapotheke 5-2019 31

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 6 / 2019
Nr. 5 / 2019
Nr. 4 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 3 / 2019
Nr. 2 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 8 / 2018
Nr. 7 / 2018
Nr. 6 / 2018
Nr. 5 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 4 / 2018
Nr. 3 / 2018
Nr. 2 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 8 / 2017
Nr. 7 / 2017
Nr. 6 / 2017
Beckenbodentraining