Aufrufe
vor 4 Monaten

Nr. 5 / 2021

  • Text
  • Welt
  • Wirkt
  • Wirkung
  • Eltern
  • Wasser
  • Zeit
  • Kinder
  • Menschen
  • Hausapotheke
  • Schweizer

Sonnenschutz bei

Sonnenschutz bei sensibler Haut Sensible Haut reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlung und ist in der Sonne besonders pflege- und schutzbedürftig. Sonnenschutz dient deswegen zur Vermeidung von akuten und chronischen UV-Schäden. Hier einige Tipps für den vernünftigen Umgang mit der UV-Strahlung. Je senkrechter die Sonne steht, desto intensiver ist die Wirkung der für den Sonnenbrand und durch UV-Licht ausgelösten Krebs verantwortlichen UV-B-Strahlen. Deshalb gilt es Folgendes zu beachten, um eine zu intensive Sonneneinwirkung zu vermeiden: • Haut langsam an die Sonne gewöhnen – erste Sonnenbäder im Schatten nehmen. • Sonnencremes 30 Minuten vor dem Aufenthalt in der Sonne und nicht zu dünn auftragen. • Mittagssonne zwischen 11.00 Uhr und 15.00 Uhr meiden. • Stets schützende Kleidung, Sonnenhut und Sonnenbrille tragen. • Kinder unter einem Jahr nie der direkten Sonne aussetzen, unter drei Jahren limitiert, ältere Kinder nur mit sehr hohen LSF, Hut, 18 Schweizer Hausapotheke 5-2021 Sonnenbrille und textilem Sonnenschutz, auch im Wasser. • Regelmässig eincremen; vor allem nach dem Baden, starkem Schwitzen und Abtrocknen. Achtung, auch Wolken lassen UV-Strahlen durch. • Zu lange Aufenthalte in der Sonne, auch mit Sonnenschutzmitteln, vermeiden. • Bräunung ist auch mit hohem LSF und im Schatten möglich. Vorteil: Langsam erworbene Bräunung hält länger an. • Bei akutem und wiederholtem Sonnenbrand insbesondere bei Kindern, verdächtigen Muttermalen sowie Neuauftreten von bleibenden Hautveränderungen in lichtexponierten Arealen wird das Aufsuchen eines Hautarztes empfohlen. • Auf ausreichende Flüssigkeitszufuhr achten. Sonnenschutz und die passende Sonnenpflege Um die Haut vor UV-Strahlen zu schützen, empfiehlt sich textiler Sonnenschutz mit UV-schützenden Kleidungsstücken. Die UV-Filtereigenschaften von Textilien sind abhängig von der Webdichte, Faserart, Farbe sowie vom Dehnungs- und Feuchtigkeitszustand. Je dichter ein Stoff gewebt, je dunkler die Farbe und je trockener der Stoff ist, desto besser ist der UV-Schutz. Frei getragene Körperteile sollten zusätzlich mit geeigneten Sonnenschutzmitteln eingerieben werden. Diese sollten von der Grundlage (Fluid, Creme, Spray) dem entsprechenden Hauttyp, der Körperregion und dem Anwendungszweck (z. B. Aufenthalt im Wasser, Schnee, etc.) angemessen sein. Von den Lichtfiltereigenschaften sollte das Sonnenschutzpräparat dem individuellen Lichttyp sowie dem Anwendungszweck (z. B. Babyhaut, Wasser, etc.) entsprechen. Unsere Empfehlung – Dado Sens SUN Sensible Haut – gerade auch bei Neurodermitis, Rosacea oder Psoriasis – reagiert besonders empfindlich auf UV-Strahlung und ist in der Sonne besonders pflege- und schutzbedürftig. Mit SymUrban und sorgfältig ausgewählten Lichtschutzfiltern von SPF 20 bis 30 bietet DADO SENS SUN einen zuverlässigen Schutz vor UV-Strahlen. Die sanften Rezepturen sind auf verschiedene Bedürfnisse, zum Beispiel auch von zarter Kinderhaut, abgestimmt. Behutsam umgeben Creme, Fluid oder Spray die Haut in und nach der Sonne mit wohltuender Pflege, die regeneriert und beruhigt. Der Anti-Aging Wirkstoffkomplex mit SymUrban schützt die Haut vor UV-Strahlung und unterstützt den natürlichen Hautschutz, um die Haut für den urbanen Alltag zu stärken. Ectoin und Vitamin E unterstützen den Regenerationsprozess der Haut. Panthenol und Allantoin wirken pflegend und beruhigend. Mandelöl und Jojobaöl entfalten in der SONNENCREME KIDS ihre sanfte Pflegewirkung. EXTRA-TIPP Nach dem Sonnenaufenthalt sollte ein After Sun Gel verwendet werden. Dieses spendet der strapazierten Haut wohltuende Feuchtigkeit, es kühlt und erfrischt.

Kinderernährung – gesund und geschmackvoll Kinder im Wachstum sind täglich gefordert und brauchen viel Kraft. Sie haben einen höheren Energieund Proteinbedarf als Erwachsene. Ein Siebenjähriger benötigt tatsächlich fast gleich viele Kalorien wie seine Mutter. Sehr wichtig ist auch die ausreichende Versorgung mit allen nötigen Vitaminen, Mineralstoffen und bestimmten lebenswichtigen Fetten, ohne die der Körper nicht richtig funktionieren kann. Für die Gehirnentwicklung und Lernfähigkeit, zum Beispiel, sind Omega-3 Fette (EPA und DHA) erforderlich und für das optimale Funktionieren der Nerven alle B-Vitamine. Der Bedarf an Eisen und Zink ist in dieser Lebensphase ebenfalls oft erhöht und ein Mangel kann sich in Form von Lustlosigkeit, Müdigkeit und Lernschwierigkeiten zeigen. Vollwertiges Frühstück als Start in den Tag Kinder haben eine feine Nase und so müssen die Mahlzeiten nicht nur gesund sein, sondern auch schmecken. Essen sollte Freude machen und mit verschiedenen Aromen, Texturen und Farben die Sinne ansprechen. Ideal wird der Tag daher mit einem sättigenden Frühstück gestartet. Dieses hält den Blutzuckerspiegel konstant und unterstützt die Konzentration. Empfehlenswert ist zum Beispiel ein feines Birchermüesli mit frischen Früchten und Nüssen. Als gesunde Fette werden bei der Zubereitung von Speisen vorzugsweise kalt gepresstes biologisches Raps- oder Olivenöl und Kokosfett verwendet. Protein, Zink, Eisen und B-Vitamine Der Bedarf an diesen Stoffen sollte vor allem über den Genuss von Nüssen, Hülsenfrüchten, Fleisch oder Fisch in moderaten Mengen, Geflügel und Eiern gedeckt werden. Bei guter Verträglichkeit gehören auch Milchprodukte in mässigen Mengen zur gesunden Verpflegung. Kohlenhydrate – am besten die gesunden Kinder mögen Süsses, aber raffinierter Zucker ist nicht empfehlenswert. Am besten eignet sich zur Deckung des Bedarfs an Kohlenhydraten ein massvoller Konsum von Vollkornprodukten und Früchten. Besonders wertvoll ist Hafer, zum Beispiel als Flocken im Müesli. Auf dem Speiseplan nicht fehlen sollten auch die täglichen zwei bis drei Portionen frisches Gemüse. Als gesundes Alltagsgetränk ist Wasser zu empfehlen. Isolierte Fruchtsäfte sind weniger geeignet, da sie viel Fruchtzucker enthalten und zu viel davon den Blutzuckerspiegel negativ beeinflusst. Das Ernährungsverhalten im Kindesalter prägt die späteren Essgewohnheiten, deshalb gilt auch hier «früh übt sich, wer ein Meister werden will». Natürliches Strath Aufbaumittel Als wertvolle Ergänzung der täglichen Ernährung, vor allem bei erhöhtem Bedarf, etwa in Wachstumsphasen oder vor Prüfungen, eignet sich Strath Aufbaumittel mit Vitamin D. Die naturbelassenen Rohstoffe, die für das Aufbaumittel verwendet werden, liefern über 60 Vitalstoffe, die in einem biologischen Gleichgewicht vorhanden sind und dadurch vom Körper optimal verwertet werden können. Strath Aufbaumittel flüssig schmeckt übrigens sehr gut im Zmorge-Müesli. Vitamin D in Strath Aufbaumittel: • Unterstützt das Immunsystem von Kindern. • Wird für ein gesundes Wachstum und die Entwicklung der Knochen bei Kindern benötigt. Mehr Informationen über die Strath Produkte unter www.bio-strath.com Schweizer Hausapotheke 5-2021 19

Unsere Zeitschriften