Aufrufe
vor 2 Monaten

Nr. 6 / 2019

  • Text
  • Schweizer
  • Hausapotheke
  • Menschen
  • Astaxanthin
  • Geld
  • Zeit
  • Wald
  • Apotheken
  • Motivation
  • Zudem
HOCHWERTIGER «ABFALL» | HOMÖOPATHISCHE KREISLAUFTROPFEN | HAUTPFLEGE AUF NATURBASIS | STUMPFE VERLETZUNGEN | VEGANE NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL | MÜCKENSCHUTZ | ESSEN: DREI-, VIER- ODER FÜNFMAL TÄGLICH? | KOMFORTSCHUHE | BLASENENTZÜNDUNG OHNE ANTIBIOTIKA | GEWOHNHEITEN ÄNDERN | HILFE BEIM ZAHNEN | SCHMERZEN BEHANDELN | NATÜRLICHE KÖRPERPFLEGELINIEN | STÄRKENDE KRÄUTERPRODUKTE TCM | VORSORGEMAPPE SRK | JUBILÄUMSWETTBEWERB | SOMMERGRIPPE | BLASENBESCHWERDEN | EISENMANGEL | DENTOPHOBIE | DERMATOLOGISCHE HAUTPFLEGE | INNERE UND ÄUSSERE MOTIVATION | NARBENPFLEGE | OLIVENBAUM | VERSTOPFUNG | IMMUNSYSTEM IM ALTER | GESUNDER WALDSPAZIERGANG | WOHLFÜHLSCHUHE | PSYCHOTHERAPIE BEI KREBSERKRANKUNGEN | THERAPIE BEI ARTHROSE | SÄTTIGUNGSGEFÜHL | INHALIERHILFE FÜR KLEINKINDER | SENIORENWOHNUNGEN | VERSICHERUNGSDECKUNG BEI KOMPLEMENTÄRMEDIZIN | HOMÖOPATHISCHE AKUTMITTEL | WORTWEISE | VITALPILZE | LIEBE IM ALTER | BLASEN- UND DARMSCHWÄCHE | VITAL- UND MIKRONÄHRSTOFFE | RHEUMALIGA | AKTIV TROTZ DEMENZ | BILDUNGSGUT TASCHENGELD | NATURHEILMITTEL REGULATESSENZ

Nicola Spirig– AUF DEM

Nicola Spirig– AUF DEM WEG ZU IHREN FÜNFTEN OLYMPISCHEN SPIELEN inTokio Nicola Spirig ist Triathlon-Olympiasiegerin 2012 und gewann 2016 in Rio die Olympia-Silbermedaille. Im April 2019 wurde die sechsfache Europameisterin zum dritten Mal Mutter und ihr Ziel ist klar: Eine Top-Platzierung bei ihrer fünften Olympia-Teilnahme in Tokio 2020. Frau Spirig, wie geht es Ihnen und der Familie nach der Geburt Ihres Sohnes Alexis? Uns geht es allen sehr gut. Wir sind glücklich und zufrieden und haben uns an das Familienleben zu fünft gewöhnt. Nehmen Sie bereits wieder an Wettkämpfen teil? Und wie zufrieden sind Sie mit Ihrer Form? Ich konnte seit der Geburt von Alexis sehr gut trainieren. Auch dank des Höhentrainingslagers mit der Gruppe rund um Trainer Brett Sutton in St. Moritz bin ich für diesen Zeitpunkt nach der Geburt sehr 20 Schweizer Hausapotheke 6-2019 gut in Form. Bis zum Niveau der Weltspitze fehlt jedoch noch etwas. Anfang Juli gab ich in Hamburg mein Comeback; über die Top-Ten-Platzierung bin ich wirklich sehr glücklich. Wie konnten Sie Ihren Körper so kurz nach der Geburt wieder regenerieren und zu Höchstleistungen bringen? Das Wichtigste war, dass die Geburt gut verlaufen ist. Neben der Erholung konnte ich bereits früh mit einem sanften Training beginnen, dann steigerte ich Schritt für Schritt die Trainingseinheiten. Unterstützt hat mich eine gesunde, ausgewogene Ernährung. Zur Stärkung hilft mir auch die Traditionelle Chinesische Medizin (TCM). Wie kann die TCM Sie unterstützen? Ich verwende verschiedene Kräuterprodukte der auf TCM spezialisierten Apotheke LIAN CHINAHERB. Die Kombination von hohem Schweizer Standard und jahrtausendealtem Wissen der chinesischen Medizin überzeugt mich sehr. Für mich als Spitzensportlerin mit intensiven Trainingseinheiten sind die Lian-Produkte genau das Richtige. Welche Produkte verwenden Sie? Nach der Geburt war die aufbauende Hühnerkraftsuppe LianBao mit chinesischen Kräutern sehr wichtig für mich. Die regelmässige Einnahme stärkte mich und gab mir Energie. Verwenden Sie die LianBao Kraftbrühe auch zur sportlichen Regeneration? Ja, das funktioniert auch gut für mich. Zur äusserlichen Anwendung für die Regeneration bei Überlastung und Muskelkater benutze ich ebenfalls chinesische Kräuterprodukte. Mein Geheimtipp ist hier der wärmende Gel und Spray der LianTong Linie. Welches sind Ihre nächsten sportlichen Ziele? Die Weltmeisterschaften in Lausanne Ende August und sicher im Sommer 2020 die Olympischen Spiele in Tokio. Wir danken Ihnen für das Interview und wünschen Ihnen und Ihrer Familie für die private und sportliche Zukunft alles Gute und viel Glück. LianBao ist erhältlich in Apotheken, Drogerien und Reformhäusern.

WICHTIGE DINGE REGELN MIT DER VORSORGEMAPPE DES SRK «Es ist nie zu früh» Wie möchte ich sterben? Was geschieht nach meinem Tod? Um solche persönlichen Fragen zu beantworten, ist eine Hilfestellung nützlich. «Die frühzeitige Regelung der letzten Dinge schafft Klarheit und ein Gefühl der Befreiung», sagt Sibylle Dickmann. Die 53-Jährige hat sich mit der Vorsowrgemappe des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK) an die persönliche Planung der Zukunft gemacht. Die Vorsorgemappe des Schweizerischen Roten Kreuzes informiert Angehörige über individuelle Wünsche. Vorsorge kann nicht früh genug beginnen. Dennoch haben die meisten von uns eine Hemmschwelle, sich in jüngeren Jahren mit der Endlichkeit des Lebens aktiv auseinanderzusetzen. So ging es auch Sibylle Dickmann-Perrenoud, die beim Schweizerischen Roten Kreuz (SRK) arbeitet. «Häufig braucht es einen Anstoss von aussen», hat die 53-Jährige in ihrem Umfeld festgestellt. «Bewusster leben» Bei Sibylle Dickmann kam der Wendepunkt im Frühjahr 2019 mit dem Tod ihrer Schwiegermutter: «Sie war 93 Jahre alt und gut vorbereitet. Das war für uns Angehörige sehr hilfreich. Sogar der Keller war bereits geräumt und Vorkehrungen für das Begräbnis waren getroffen.» Dickmann stellte sich die Frage, was ihre Angehörigen antreffen würden, wenn sie unerwartet sterben würde. «Seither bin ich am Sortieren und überlege mir zum Beispiel, wem ich Schmuck oder Bilder vererben möchte. Ich empfinde diesen Prozess als positiv: Das Entrümpeln entlastet und ich lebe bewusster, im Wissen darum, dass ein Ende kommt.» Vorsorge und Nachlass Wer dereinst welche Wertsachen erhält oder die Wahl zwischen Kremation und Erdbestattung sind Fragen, die man bereits zu Lebzeiten angehen kann. Diese und alle weiteren Themen rund um den Todesfall sind in der neuen Vorsorgemappe des SRK übersichtlich zusammengestellt. Sibylle Dickmann hat sie ausprobiert und festgestellt: «Wenn man sich einmal überwunden hat, hat das Nachdenken über die Vorsorge sein Gutes. Selber bestimmen zu können, nimmt einem ein wenig die Angst.» Dank der vorgegebenen Struktur der Mappe – mit den vier Themen Patientenverfügung, Vorsorgeauftrag, Todesfall, Testament – muss man nicht selber recherchieren und hat für den Fall der Fälle alles zentral abgelegt. Wer seine Wünsche schriftlich hinterlegt, entlastet die Hinterbliebenen und weiss, dass der persönliche Wille respektiert wird. Selbstbestimmt bis zuletzt Nützlich sind zum Beispiel eine Vorlage fürs Testament und Erläuterungen, in welchem Fall ein Vorsorgeauftrag erstellt werden soll. Ein Kernstück der Mappe ist die Patientenverfügung, die individuell regelt, welche medizinischen Massnahmen eine Person wünscht, falls sie sich nicht mehr selber dazu äussern kann. «Die Patientenverfügung auszufüllen, ist der schwierigste Schritt», gesteht Sibylle Dickmann. «Bei Unsicherheiten sage ich mir: Es gibt kein richtig oder falsch. Ich halte fest, was für mich und meine Angehörigen zum jetzigen Zeitpunkt gilt und habe die Gewissheit, dass ich die Verfügung später revidieren kann.» Die Patientenverfügung kann beim Schweizerischen Roten Kreuz SRK hinterlegt werden. Wer die Checklisten in der Vorsorgemappe ausfüllt, nimmt den Hinterbliebenen administrativen Aufwand ab, der in der Trauerphase unnötig belastet. Aber nicht nur: Die Vorsorge betrifft die ganze Familie. Vorsorgemappe SRK Sie fragen sich, was morgen sein wird? Und sind entschlossen, die Dinge selbstbestimmt in die Hand zu nehmen? Beziehen Sie die Vorsorgemappe SRK unter vorsorge.redcross.ch Wer wichtige Verträge oder seine Passwörter geordnet ablegt, profitiert bereits zu Lebzeiten davon. Sibylle Dickmann ist aufgefallen, dass kaum mehr jemand ein Adressbuch führt, auf das die Trauerfamilie für den Versand von Leidzirkularen zurückgreifen könnte. «Ein guter Anlass, um endlich mal die Adressliste des Vereinsvorstands zu aktualisieren und alte Bekannte mit einer persönlichen Karte zu überraschen, bevor es zu spät ist», rät sie. SHA 6/19 Schweizer Hausapotheke 6-2019 21

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 6 / 2019
Nr. 5 / 2019
Nr. 4 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 3 / 2019
Nr. 2 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 8 / 2018
Nr. 7 / 2018
Nr. 6 / 2018
Nr. 5 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 4 / 2018
Nr. 3 / 2018
Nr. 2 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 8 / 2017
Nr. 7 / 2017
Nr. 6 / 2017
Beckenbodentraining