Aufrufe
vor 2 Monaten

Nr. 6 / 2019

  • Text
  • Schweizer
  • Hausapotheke
  • Menschen
  • Astaxanthin
  • Geld
  • Zeit
  • Wald
  • Apotheken
  • Motivation
  • Zudem
HOCHWERTIGER «ABFALL» | HOMÖOPATHISCHE KREISLAUFTROPFEN | HAUTPFLEGE AUF NATURBASIS | STUMPFE VERLETZUNGEN | VEGANE NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL | MÜCKENSCHUTZ | ESSEN: DREI-, VIER- ODER FÜNFMAL TÄGLICH? | KOMFORTSCHUHE | BLASENENTZÜNDUNG OHNE ANTIBIOTIKA | GEWOHNHEITEN ÄNDERN | HILFE BEIM ZAHNEN | SCHMERZEN BEHANDELN | NATÜRLICHE KÖRPERPFLEGELINIEN | STÄRKENDE KRÄUTERPRODUKTE TCM | VORSORGEMAPPE SRK | JUBILÄUMSWETTBEWERB | SOMMERGRIPPE | BLASENBESCHWERDEN | EISENMANGEL | DENTOPHOBIE | DERMATOLOGISCHE HAUTPFLEGE | INNERE UND ÄUSSERE MOTIVATION | NARBENPFLEGE | OLIVENBAUM | VERSTOPFUNG | IMMUNSYSTEM IM ALTER | GESUNDER WALDSPAZIERGANG | WOHLFÜHLSCHUHE | PSYCHOTHERAPIE BEI KREBSERKRANKUNGEN | THERAPIE BEI ARTHROSE | SÄTTIGUNGSGEFÜHL | INHALIERHILFE FÜR KLEINKINDER | SENIORENWOHNUNGEN | VERSICHERUNGSDECKUNG BEI KOMPLEMENTÄRMEDIZIN | HOMÖOPATHISCHE AKUTMITTEL | WORTWEISE | VITALPILZE | LIEBE IM ALTER | BLASEN- UND DARMSCHWÄCHE | VITAL- UND MIKRONÄHRSTOFFE | RHEUMALIGA | AKTIV TROTZ DEMENZ | BILDUNGSGUT TASCHENGELD | NATURHEILMITTEL REGULATESSENZ

Ein Tabu verschwindet

Ein Tabu verschwindet Mit dem Alter muss die Lust nicht enden. Ältere Paare haben andere Probleme als junge, aber sie haben einen unschätzbaren Vorteil: Wer sich nicht unter Leistungsdruck setzen lässt, kann das Liebesleben geniessen. Mit den Lebensjahren steigt die Erlebnisfähigkeit … Wer denkt, Senioren könnten keine Schmetterlinge mehr im Bauch haben, irrt. Nicht wenigen ist noch ein zweiter oder sogar dritter Frühling mit einer neuen Liebe vergönnt. Die Kinder sind aus dem Haus, der Berufsstress hat sich gelegt und generell empfindet man im Herbst des Lebens vieles gelassener. Senioren müssen sich nicht mehr beweisen, haben viele Selbstzweifel überwunden und wissen in der Regel genau, was sie wollen – beste Voraussetzungen also für die Liebe im Alter. Da Ehen selten bis zum Lebensende halten und Menschen generell immer älter werden und länger fit bleiben, ist es wichtig, das Thema an die Öffentlichkeit zu bringen. Es ist zwar teils ungewohnt, mit Menschen zwischen 60 und 70 am fein gedeckten Kaffeetisch über Sex zu reden. Die Fragen stocken, selbst wenn das Gegenüber offen und unverkrampft antwortet. Warum eigentlich? Ist es nicht seltsam, dass in einer Gesellschaft, die sich aufgeklärt gibt, in der über sexuelle Praktiken bis zum Exzess gesprochen wird, eine Banalität wie der Sex zweier Senioren als Tabu gilt? Es wird Zeit, das Liebes- und Sexleben von Senioren mehr in den Fokus der Gesellschaft zu rücken. Denn sie werfen nicht nur einen optimistischen Blick auf das Altern, sondern zeigen auf, dass es für die Liebe nie zu spät ist. Filme wie «Wolke 9» oder «Wie beim ersten Mal» haben dazu beigetragen, das Tabu abzubauen – auch was den sexuellen Aspekt betrifft. Auch Hollywood hat erkannt, dass die klassischen Boy-meets- Girl-Geschichten im 21. Jahrhundert mit anderem Personal erzählt werden müssen. Schaut man sich die erfolgreichsten romantischen Komödien seit 1998 an, erkennt man den Trend: Bis zum Jahr 2008 gab es kaum Liebesfilme mit Hauptdarstellerinnen über 40. Aber ab da feierten Romanzen mit älteren Heldinnen reihenweise Erfolge: «Sex and the City» – erst die Serie, dann die Filme mit Sarah Jessica Parker (Anfang 40); und immer wieder Meryl Streep (um die 60-zig) in «Wenn Liebe so einfach wäre» oder in «Mamma Mia». Auch wenn die Gesellschaft die Seniorenliebe akzeptiert, Promis sie zelebrieren und Hollywood sie erzählt, trennen Ältere etliche Hürden von einer neuen Liebe. Online-Dating als moderne Möglichkeit Die banalste Hürde steht gleich am Anfang: Wo lerne ich überhaupt noch jemanden kennen, in den ich mich verlieben könnte? In einer Lebensphase, in der man nicht mehr ständig neue Menschen trifft? Zwar neigen Menschen dazu, sich beim Gedanken an Sex unter älteren Menschen unwohl zu fühlen, meint Psychologin Salama Marine, und so ist die Sexualität von Älteren oftmals noch unentdecktes Land. Das ist bedauerlich, denn die Generation über 60 erfreut sich grösster Lust. Dies hat die grosse Umfrage einer Partner- Vermittlungsagentur herausgefunden, die direkt an rund 700 Personen gerichtet war, die älter als 60 Jahre sind. Für 90 Prozent der Altersgruppe ist Sex wichtig bis sehr wichtig. Auch was die Qualität angeht, klingen die Ergebnisse der Umfrage alles andere als nach Ruhestand: Vielmehr berichten 75 Prozent der Senioren, dass sich der Sex mit dem Alter verbessert. Auch sonst zeigen sich die Älteren, die an einer neuen Partnerschaft interessiert sind, sehr offen und prägen ein neues Bild der Generation 60plus. Das Thema Casual Sex ist kein Tabu, sondern wird von nahezu 90 Prozent ganz ohne Scheu hin und her praktiziert. Man sollte erkennen, dass die heutigen Senioren die Zeiten der sexuellen Befreiung mitgestaltet haben und die gleichen sexuellen Freiheiten wie der Rest von uns Menschen geniessen. Gerade deshalb ist es an der Zeit, das Thema zu enttabuisieren. Wenn die Chemie stimmt, wird aus dem ersten Date schnell eine sehr intime Begegnung — auch ohne weitere Verpflichtungen. Dennoch ist sich die Generation 60plus einig, dass ihnen in jungen Jahren ohne Internet nichts entgangen ist. Mehr als die Hälfte ist sogar froh, dass es diese Möglichkeit damals nicht gegeben hat und sie auf anderen Wegen neue Menschen kennengelernt haben. Nach Angaben des Zentrums für Altersforschung gibt es bei den über 60-Jährigen so viele Partnerschaften wie nie zuvor. 46 Schweizer Hausapotheke 6-2019 Zur Liebe im Alter … ... gehört auch die körperliche Liebe. Der Wunsch nach Zuneigung und körperlicher Nähe nimmt mit den Jahren nicht ab. Und als die Universität Osnabrück Menschen zwischen 50 und 70 zu ihrem Sexualleben befragte, gaben 60 Prozent der Frauen und 80 Prozent der Männer an, regelmässig Geschlechtsverkehr zu haben. Zwar berichten viele Senioren, dass Zärtlichkeit einen wichtigeren Stellenwert einnimmt als Sex. Doch auch Geschlechtsverkehr ist für einen

Unbeschwert leben mit Blasen- und Darmschwäche Eine Störung des Harn- oder Darmtrakts kann jeden treffen – ob Mann oder Frau, Jung oder Alt. Und obwohl die Blasenschwäche – gerade im fortgeschrittenen Alter – weit verbreitet ist, wird das Thema noch immer tabuisiert. Höchste Zeit, dies zu ändern! Als Inkontinenz bezeichnet man den Kontrollverlust der Blase oder des Darms. Eine Blasen- oder Darmschwäche ist aber kein Defizit und sollte Sie nie davon abhalten, Ihr Leben zu leben. Die Balgrist Tec AG stattet Sie so aus, dass Sie im Alltag keine Kompromisse eingehen müssen. Je nach Schweregrad sowie persönlichen Bedürfnissen kommen bei der Inkontinenzversorgung ableitende oder absaugende Systeme zum Einsatz. Bei der Verwendung wird Betroffenen empfohlen, genau auf die Hygiene zu achten und entsprechende Hilfsmittel zu verwenden. Kleine und handliche Produkte garantieren ausserdem einen unauffälligen Transport. Es gibt Hilfe, wenn die Blase oder der Darm schwächelt Das hauseigene Sanitätsfachgeschäft der Balgrist Tec AG bietet Patientinnen und Patienten einen praktischen Aboservice an, mit welchem Ihnen die gewünschten Inkontinenzprodukte bequem und regelmässig nach Hause geliefert werden. Nebst dem lückenlosen Angebot an Sanitätsartikeln bietet das Sanitätsfachgeschäft auch praktische Alltags- und Therapiehilfen an. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nehmen sich Zeit für eine umfassende und individuelle Beratung und finden dank ihrer langjährigen Erfahrung für jede Versorgung rasch das passende Produkt. Wir sind verlässlich. Balgrist Tec AG Balgrist Tec AG Forchstrasse 340 8008 Zürich T +41 44 386 58 00 balgrist-tec.ch Sanitätsfachgeschäft – Inkontinenzprodukte – Alltags- und Therapiehilfen – Hauslieferservice Orthopädie-Schuhtechnik – Orthopädische Schuheinlagen – Orthopädische Serien- und Massschuhe – Spezialschuhe – Schuhzurichtungen und -reparaturen Reha-Technik – Rollstühle – Sitz- und Rückenschalen – Reha-Hilfsmittel Orthopädietechnik – Bandagen- und Kompressions versorgungen – Orthesen nach Mass – Neuro-Orthesen – Prothesen Bei uns sind Sie in guten Händen Ihr kompetenter Partner mit einer langjährigen Tradition rund um Orthopädie-Schuhtechnik – Orthopädische Schuheinlagen – Schuhzurichtungen – Orthopädische Serien- und Massschuhe – Spezial- und Komfortschuhe Orthopädie – Bandagen, leichte Orthesen – Kompressionsversorgung Fuss-Orthopädie Feldmann AG Witikonerstrasse 24, am Klusplatz 8032 Zürich T +41 43 211 10 00; www.fof.ch Schweizer Hausapotheke 6-2019 47

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 6 / 2019
Nr. 5 / 2019
Nr. 4 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 3 / 2019
Nr. 2 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 8 / 2018
Nr. 7 / 2018
Nr. 6 / 2018
Nr. 5 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 4 / 2018
Nr. 3 / 2018
Nr. 2 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 8 / 2017
Nr. 7 / 2017
Nr. 6 / 2017
Beckenbodentraining