Aufrufe
vor 2 Monaten

Nr. 6 / 2019

  • Text
  • Schweizer
  • Hausapotheke
  • Menschen
  • Astaxanthin
  • Geld
  • Zeit
  • Wald
  • Apotheken
  • Motivation
  • Zudem
HOCHWERTIGER «ABFALL» | HOMÖOPATHISCHE KREISLAUFTROPFEN | HAUTPFLEGE AUF NATURBASIS | STUMPFE VERLETZUNGEN | VEGANE NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL | MÜCKENSCHUTZ | ESSEN: DREI-, VIER- ODER FÜNFMAL TÄGLICH? | KOMFORTSCHUHE | BLASENENTZÜNDUNG OHNE ANTIBIOTIKA | GEWOHNHEITEN ÄNDERN | HILFE BEIM ZAHNEN | SCHMERZEN BEHANDELN | NATÜRLICHE KÖRPERPFLEGELINIEN | STÄRKENDE KRÄUTERPRODUKTE TCM | VORSORGEMAPPE SRK | JUBILÄUMSWETTBEWERB | SOMMERGRIPPE | BLASENBESCHWERDEN | EISENMANGEL | DENTOPHOBIE | DERMATOLOGISCHE HAUTPFLEGE | INNERE UND ÄUSSERE MOTIVATION | NARBENPFLEGE | OLIVENBAUM | VERSTOPFUNG | IMMUNSYSTEM IM ALTER | GESUNDER WALDSPAZIERGANG | WOHLFÜHLSCHUHE | PSYCHOTHERAPIE BEI KREBSERKRANKUNGEN | THERAPIE BEI ARTHROSE | SÄTTIGUNGSGEFÜHL | INHALIERHILFE FÜR KLEINKINDER | SENIORENWOHNUNGEN | VERSICHERUNGSDECKUNG BEI KOMPLEMENTÄRMEDIZIN | HOMÖOPATHISCHE AKUTMITTEL | WORTWEISE | VITALPILZE | LIEBE IM ALTER | BLASEN- UND DARMSCHWÄCHE | VITAL- UND MIKRONÄHRSTOFFE | RHEUMALIGA | AKTIV TROTZ DEMENZ | BILDUNGSGUT TASCHENGELD | NATURHEILMITTEL REGULATESSENZ

dig dieser Prozess ist.

dig dieser Prozess ist. Ganz entscheidend für mich aber war, dass für die Herstellung eines Kilogramms Tofu genau ein Kilogramm Okara anfällt; und dass es nach vielen Jahren immer noch als Abfall deklariert wird. Der Hersteller und ich beschlossen, beim zuständigen Amt in Bern die Inhaltsstoffe von Okara testen zu lassen. Das Resultat überraschte mich nicht: Dreimal mehr Protein als Kartoffeln, sehr viel Cellulose – sprich Ballaststoffe – und hoch ungesättigte Fettsäuren. Ein durchwegs gesundes und nährstoffreiches Lebensmittel. Neudeutsch ausgedrückt: ein Superfood. Ich nahm eine kleine Portion mit und kochte für meine Frau innerhalb einer Stunde vier Gerichte aus Okara. Meine Frau fragte mich interessiert: «Was hast du für mich gezaubert?» Meine Antwort war, schmunzelnd: «Du hast soeben Abfall gegessen.» «Das schmeckt so fein! Das wäre ein Thema für dein nächstes Kochbuch», war die Antwort meiner Frau. Das Kochbuch ist entstanden. Ein leichtes Unterfangen für Sie? Das Kochbuch entstand sehr schnell. Ich liebe es, Menüs zu kreieren und mit viel Fantasie zu kochen. Dieser Prozess erinnert mich immer wieder ans Musizieren. Okara hat es mir sehr leicht gemacht: Innert kürzester Zeit hatte ich mehr als genug Rezepte im Kopf. Ich probierte alles aus und merkte, dass dieses verkannte Lebensmittel ein wahrer Allrounder ist: Vom Pastateig bis zum Sonntagszopf, über Salat zur Suppe, Terrine und vom Pancake bis zum Dessert ist alles machbar. Und das Schöne daran ist, dass es Menüs sind, die kein grosses Können voraussetzen. Auf hundert Seiten präsentieren sich im Buch «alles OKara» vierzig wunderbare Rezepte. Was haben Sie unternommen, um diese Erkenntnis zu verbreiten? Das war und ist ein mühsamer Weg. Ich habe Bruno Wüthrich steht während des Gesprächs auf und serviert mir einen Moment später auf einem rechteckigen, kleinen schwarzen Teller eine Kugel, verziert mit einem grünen Blatt und einer dunkelroten Sauce. Ich geniesse diese Köstlichkeit am Morgen um 10.30 Uhr in Spiez auf der Terrasse – und bin hin und weg: Okara-Salat mit Randen-Ketchup. Ein wahrer Traum für die Sinne. Ein Rezept aus seinem neusten Buch; und für mich ist klar, dass ich es bestimmt ausprobieren werde! 350 Zeitschriften, Zeitungen, Radio- und Fernsehsender in Deutschland, Österreich und der Schweiz angeschrieben. Eine deutsche Zeitschrift hat Interesse bekundet. Und in der Radiosendung Espresso (SRF1) kam im Mai ein kurzer Bericht. Okara ist leider nicht – oder noch nicht – in aller Munde. Auch die Grossverteiler tun sich schwer. Wer kennt schon Okara? Absolut wichtig wäre, die Konsumentinnen und Konsumenten aufzuklären und ihnen dieses Juwel schmackhaft zu machen. So könnten alle einen wichtigen Beitrag gegen das Verschwenden von Lebensmitteln leisten. Das nährstoffreiche Nebenprodukt aus der Tofu-Herstellung ist geschmacksneutral und so vielseitig verwendbar wie kaum ein anderes Nahrungsmittel. Das kann man auch «Kochen mit gutem Gewissen» nennen? Ganz klar! Die Hersteller verdrängen ihr schlechtes Gewissen. Die Zahlen sprechen für sich: In der Schweiz fallen bei der Tofu- Produktion geschätzte 1000 Tonnen Okara pro Jahr an. Von den umliegenden, grösseren Ländern reden wir gar nicht. Dort sind es Abfallberge in anderen Dimensionen. Und diese Tonnen landen leider nicht auf unseren Tellern! Auch politisch werden solche Zahlen, die wirklich für sich sprechen, nicht erhört. Ich war im Bundeshaus und habe die UNO angeschrieben: Das Interesse war leider gleich Null. Buch- Alles OKara Bruno Wüthrich, 2019 40 Rezepte, 100 Seiten Fr. 30.90 ISBN 978-3-74942-272-2 Tofu, Tempeh und Seitan Bruno Wüthrich, 2018 43 Rezepte, 94 Seiten Fr. 30.90 tipps ISBN 978-3-74811-951-7 Beide Bücher sind auch als E-Books erhältlich und können unter www.buchhaus.ch (Books on Demand) bestellt werden. Nur in deutscher Sprache erhältlich. Erfüllt verabschiede ich mich von Bruno Wüthrich. Das Leuchten in seinen Augen verriet mir, dass ihm Okara ein grosses Anliegen ist. Auf dem Weg in die Redaktion bin ich sicher, dass Okara in meiner Küche ebenfalls Einzug halten wird. Bruno Wüthrichs Begeisterung ist ansteckend! Sie, liebe Leserinnen und Leser, haben die Gelegenheit, eine Übernachtung für zwei Personen (inklusive Frühstück und Drei-Gang- Menü) im Privathaus von Bruno Wüthrich zu gewinnen. Erfahren Sie mehr auf Seite 22. Es gäbe noch viel mehr zu erzählen über Bruno Wüthrich, seine Passionen, seine Zeit als Sterne- und Störkoch, seine Liebe zur Musik, seine Freude, Gäste zu verwöhnen — und natürlich seine Begeisterung für Okara. Leider würde es diesen Rahmen sprengen. Lesen Sie mehr auf www.hotel-fuer-zwei.ch – es lohnt sich! Zur Person • Ausbildung zum Koch. mieköchen und Restaurationsleitern an der Hotel & Gastro • Verschiedene Stellen in der Gourmetgastronomie. Unter Formation Bern. anderem Chef de Cuisine in • Als Mitglied der Schweizer der Schultheissenstube Kochkunstmannschaft hat (Hotel Schweizerhof, Bern, er diverse Medaillen – unter 18 GM-Punkte). anderem Gold (2013 in Erfurt) – • Stages in diversen Restaurants in Paris, Tokio und • Sein Restaurant im Schloss gewonnen. Moskau. Spiez in der alterwürdigen • Instruktor und Fachlehrer in Bubenberghalle wurde einst der Ausbildung von Gastrono- als Restaurant des Jahres mit dem «Thunersee Stern» ausgezeichnet (seit 2015 geschlossen) • Kochbuchautor, Hotelier (Hotel für Zwei) und leidenschaftlicher Musiker. Gut zu wissen Okara (Bio Knospe) ist erhältlich in den Filialen von Reformhaus MÜLLER, Egli Bio, Ruprecht, Drogerie Haas und Vital.Punkt. Sylvia Felber ist Redaktionsleiterin der Schweizer Hausapotheke seit 1991, Heimweh-Baslerin und FCB-Fan. 8 Schweizer Hausapotheke 6-2019

Verzichten Sie auf Fleisch? Unser Organismus kann die acht essenziellen Aminosäuren, die für die Proteinsynthese und den Stoffwechsel unerlässlich sind, nicht selbst herstellen. Pflanzen enthalten nur kleine Mengen dieser speziellen Aminosäuren. In genügender Menge und optimaler Zusammensetzung finden sie sich nur in Proteinen tierischer Herkunft. Fehlt eine Aminosäure, wird die gesamte Proteinsyn these gestört. Ohne tierische Proteine besteht die Gefahr eines Muskelabbaus. Veganerinnen und Veganer müssen deshalb besonders auf eine ausgeglichene tägliche Zufuhr von Aminosäuren achten. Mangelerscheinungen beheben Diese Mangelerscheinungen sind nicht immer auf einen Proteinmangel, sondern auf das Fehlen einer oder mehrerer bestimmter essenzieller Fettsäuren zurückzuführen. Diese essenziellen Aminosäuren werden zum «limitierenden Faktor», der die gesamte Proteinsynthese im Körper beeinflusst. Die Folgen sind: Stoffwechselstörungen, insbesondere hormonelle Störungen, die zur Rückbildung verschiedener Gewebearten wie Knochen und Muskulatur führen können. Ideale Zusammensetzung Die meisten proteinhaltigen Nahrungs ergänzungsmittel sind aus tierischem Eiweiss her gestellt. Das neue, vegane Nahrungsergänzungsmittel Nutrinamin ComboVegan enthält alle essenziellen Aminosäuren in idealer Menge und Zusammensetzung. Unabdingbare Nährstoffe wie Kalzium, Zink, Vitamin D, Vitamin-B-Komplex, darunter Vitamin B12, aber auch die eisenreiche Spirulina sind enthalten. Die Aminosäuren sind nicht tierischer Herkunft und eignen sich deshalb bestens für Veganerinnen, Veganer und Vegetarier. Täglich einen einzigen Beutel in 200 ml Wasser auflösen und im Laufe des Tages trinken. Damit sind rund 50 Prozent des Tagesbedarfs gedeckt. Das Pulver hat einen angenehmen Geschmack und ist leicht verdaulich. Nutrinamin ComboVegan ist unter dem Pharmacode 7726881 in Apotheken und Drogerien erhältlich. Fordern Sie unter info@nutrinamin.ch oder mit dem ausgefüllten Talon ein Muster an (nur solange Vorrat!). Weitere Einzelheiten finden Sie auf www.nutrinamin.ch Bitte schicken Sie mir ein Muster Nutrinamin ComboVegan zusammen Gratismuster Nutrinamin ComboVegan mit der Informationsbroschüre. Name/Vorname Strasse/Nr. und Informationsbroschüre. PLZ/Ort Bestellung mit Name, Anschrift, E-Mail und Jahrgang an Geburtsjahr Meine service@schweizerhausapotheke.ch Ernährungsweise: vegan vegetarisch ich esse Fleisch, aber nicht so viel andere Talon (Betreff: einsenden Nutrinamin an: Schweizer ComboVegan) Hausapotheke, «Nutrinamin ComboVegan», Könizstrasse 25, 3008 Bern Bestellung per Mail: service@schweizerhausapotheke.ch (Betreff: Nutrinamin ComboVegan) 5/19 ADVANCED SWISS SUNCARE Made in Switzerland Dermatologischer UV-Schutz ohne kritische Inhaltsstoffe. Protection dermatologique UV sans ingrédients à risques. Sehr hohe Verträglichkeit Alle Ultrasun-Produkte sind OHNE Parfum, Mineralöle, Silikone, PEG-/ PPG-Emulgatoren, irritierende oder hormonaktive Filter, Aluminium-Verbindungen und Konservierungsmittel formuliert. Très haute tolérance Tous les produits Ultrasun sont formulés SANS parfum, huiles minérales, silicones, émulsifiants PEG/ PPG, filtres irritants ou perturbateurs endocriniens, enrobage aluminium ou conservateurs. Extra leicht Extra leichte lamellare Gele Légèreté inégalée Gels lamellaires ultra-légers Erhältlich in Apotheken und Drogerien Disponible en pharmacies et drogueries Schweizer Hausapotheke 6-2019 9

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 6 / 2019
Nr. 5 / 2019
Nr. 4 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 3 / 2019
Nr. 2 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 8 / 2018
Nr. 7 / 2018
Nr. 6 / 2018
Nr. 5 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 4 / 2018
Nr. 3 / 2018
Nr. 2 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 8 / 2017
Nr. 7 / 2017
Nr. 6 / 2017
Beckenbodentraining