Aufrufe
vor 1 Monat

Nr. 6 / 2022

EMIL «SCHNÄDERED» WIEDER | BIOCHEMISCHE MINERALSTOFFE | STUMPFE VERLETZUNGEN | TROCKENE NASENSCHLEIMHÄUTE | INSEKTENSTICHE | BIO-NAHRUNGSERGÄNZUNGSMITTEL | ESSTÖRUNGEN | BEI SCHMERZEN UND ENTZÜNDUNGEN | KRISEN: UNANGENEHM, ABER REINIGEND | WÄRMEWÄSCHE | BEI SCHEIDENTROCKENHEIT | ERBKRANKHEITEN | WOHLTAT FÜR IHRE FÜSSE | GESUNDHEITSSCHUHE | HOMÖOPATHISCHE KREISLAUFTROPFEN | KALTGEPRESSTE ÖLE | FIT IM KOPF | WOHLFÜHLSCHUHE | NATÜRLICHE HAUSHALTSTIPPS | BASISCHE KÖRPERPFLEGE | PROBIOTISCHE LUTSCHTABLETTEN | GEMMOTHERAPIE, TRAUBENSILBERKERZE | GELASSEN DURCH DEN TAG | ERNÄHRUNG UND VERDAUUNG | ANTI-AGING VON INNEN | IMPFSTOFFE AUS BERN | NOTRUFLÖSUNGEN | FÜR STARKE ABWEHRKRÄFTE | GRIPPALE INFEKTE | ICH ZÜNDE KEINE ZIGARETTE MEHR AN | GESUND BEGINNT IM MUND | SCHWANGERSCHAFTSDIABETES | VERSTOPFUNG, WAS TUN? | MEHR LEBENSQUALITÄT MIT ZAHNIMPLANTATEN | WASSERMELONE | NATÜRLICHE REVOLUTION FÜR UNSER MIKROBIOM | DIAGNOSE MULTIPLE SKLEROSE | DAS GEHEIMNIS DER HYALURON-WIRKUNG | SCHÜSSLER SALZE BEI KOPFSCHMERZEN | KREBS AN EIERSTOCK ODER GEBÄRMUTTER | HERZGESUNDHEIT | NATURREINE ÄTHERISCHE ÖLE | IN FORM DURCH DEN WINTER | ARTHROSE: DAS SCHMERZT | WAS TUN BEI SKOLIOSE? | MIT SICH SELBST BEFREUNDET SEIN | MAGEN-DARM-BESCHWERDEN: PILZBEFALL? | HAUTALLERGIE, WAS TUN? | RÄTSEL | WOHLFÜHLBAD | ZU VIEL SPORT STÖRT DIE ENTWICKLUNG | REZEPT | DIESES EIWEISS HÄLT JUNG | BALLAST ABLEGEN UND KÖRPER ENTGIFTEN | GUT UNTERWEGS | ENZYME UND ALLERGIEN | BEI HERZRHYTMUSSTÖRUNGEN | FIT FÜRS WANDERN | FÜR AKTIVE MÄNNER | DER, DIE ODER DAS? | SCHLAGANFALLRISIKO-ERKENNUNG | DERMATOLOGISCHER SONNENSCHUTZ | WORTWEISE | BEI VERSTAUCHUNGEN UND ZERRUNGEN

Entweder befassen wir

Entweder befassen wir uns damit und unternehmen etwas dagegen – oder wir verdrängen die Krise und laufen vor ihr davon. Wer sich für das Weglaufen entscheidet, der sollte sich dann allerdings nicht wundern, wenn ihn die Krise plötzlich einholt und heftig am Ärmel packt. «Wie der kindhafte Mensch vor der Unbekanntheit der Welt und des Lebens zurückschreckt, so weicht auch der Erwachsene vor der zweiten Lebenshälfte zurück.» Das sagte der Tiefenpsychologe C.G. Jung und brachte das Problem auf den Punkt. Neben körperlichen Anzeichen und Veränderungen zeigt sich die Krise nämlich auch seelisch. «Das eigentliche Problem, vor dem der Mensch in der Lebensmitte steht, ist seine Haltung gegenüber dem Tod», meint dazu der deutsche Mystiker und Autor Anselm Grün. Dass unsere Haltung gegenüber dem Tod auch unsere Haltung gegenüber dem Leben massiv beeinflusst, liegt auf der Hand. Die Frage nach dem Tod mündet nämlich in der Frage nach dem Sinn des Lebens. Wozu leben wir? Was wollen wir? Was sollen wir? Der amerikanische Psychologe James Fowler war der Ansicht, dass das, was wir als Burnout benennen, nichts anderes ist als ein Protest der Seele, deren Sehnsüchte nach Berufung zu lange vernachlässigt, unterdrückt oder verletzt wurden: «Die wahre Leere kommt von der Entdeckung, dass die Strategie, uns nur in uns selbst zu gründen, eine unangemessene Basis für unser Leben ist.» Damit meinte er, dass es nichts bringe, wenn wir in der Lebensmitte mit aller Kraft versuchen, so zu bleiben, wie wir früher waren. Vielmehr gehe es darum, in der Mitte des Lebens zum eigenen Kern zu gelangen, die eigene Berufung zu finden, die eigenen Möglichkeiten zu erkennen und ebenso die eigenen Grenzen zu akzeptieren. «Die zweite Lebenshälfte», sagte Fowler, «soll, der Kultivierung des Lebens dienen.» Daran ist die Aufgabe gekoppelt, sich mehr von der Aussenwelt ab- und der eigenen Innenwelt zuzuwenden. Was ist zu tun? Eine Krise birgt immer die Gefahr in sich, Hals über Kopf radikale Veränderungen vorzunehmen, die letztlich mehr Schaden anrichten, als dass sie etwas nutzen. Eine Krise beinhaltet aber auch die Chance zu erkennen, was einem im Leben wirklich wichtig ist. So kann einerseits Bilanz gezogen werden, andererseits können auch neue Prioritäten und Ziele gesetzt werden. Nicht selten geht es auch darum, sein Leben wieder in eine gesunde Balance zu bringen. «Work-Life-Balance» ist hier das passende Schlagwort. Was heisst das? Das heisst, dass wir uns darüber klar werden sollten, dass das Leben nicht nur aus Arbeit, Karriere, Geld oder der Bemutterung von bereits erwachsenen Kindern besteht. Wer das Leben in einer gesunden Balance halten möchte, berücksichtigt Faktoren wie: Arbeit, Gesundheit, Ernährung, Bewegung, Beziehungen, Familie, soziale Kontakte und auch den Lebenssinn. Zwei Dinge sind letztlich entscheidend, ob eine Krise tatsächlich auch als Chance genutzt werden kann: Zuerst braucht es Geduld, die Krisenzeit auszuhalten – und danach braucht es Mut, die notwendigen Veränderungen einzuleiten. Übrigens: Krisen treffen nicht nur Menschen in der Lebensmitte, auch viel jüngere oder ältere Menschen können unerwartet in grössere Krisen rutschen … Albin Rohrer ist Berater, Coach, Autor, Kurs- und Seminar leiter sowie Musiklehrer. Genug gesucht! trockene und gereizte scheide was tun Multi-Gyn ® LiquiGel behandelt und lindert Scheidentrockenheit Fördert die natürliche Befeuchtung der Scheide Schützt vor Reizungen während des Geschlechts verkehrs Hilft schnell Hormonfrei Neu! Jetzt mit 20 ml mehr. www.multi-gyn.ch Multi-Gyn ® FÜR IHRE INTIMGESUNDHEIT Erhältlich in Apotheken und Drogerien! Multi-Gyn ® LiquiGel, Pharmacode: 7821596 16 Schweizer Hausapotheke 6-2022

Erbkrankheiten Gene sind Abschnitte auf unserer Erbanlage und Baupläne für unsere Proteine. Die Proteine wiederum sind Grundbausteine unserer Zellen und bestimmen unsere Körperstruktur. Diese Bausteine mit den Grundinformationen vererben uns unsere Eltern: Dazu gehören nicht nur äussere Merkmale wie die Augen- oder Haarfarbe, sondern auch Stoffe wie die Hormone, ohne die wir nicht leben könnten; und leider auch Krankheiten. Unter Erbkrankheiten versteht man alle krankmachenden Abweichungen im Erbgut. Feststellen lassen sich Erbkrankheiten durch genetische Diagnostik von Blut- oder Speichelproben. Bei Chorea Huntington zum Beispiel lässt sich die genetische Veränderung genau diagnostizieren. Auf dem Chromosom vier ist eine Sequenz, die sich mehrfach wiederholt. Das heisst, dieser Baustein hat zusätzliche Kopien und deshalb wird ein krankmachendes Protein gebildet. Dieses zerstört gesunde Nervenzellen. Geschichte Besonders die Bluterkrankheit, die medizinisch Hämophilie genannt wird, hat früh die Aufmerksamkeit der Ärzte geweckt. Ausschlaggebend war die Häufung der Krankheit am englischen Hof. Damals gab es noch keine Behandlungsmöglichkeiten, und die betroffenen männlichen Nachfolger des Königshauses starben bereits im frühen Erwachsenenalter. Man nannte die Krankheit deshalb auch königliche Krankheit, und die Forscher waren natürlich sehr interessiert daran, dem Phänomen auf die Spur zu kommen. Im Jahre 1823 nannte ein angehender Arzt in seiner Dissertation die Krankheit erstmals Hämophilie. Der Begriff «Erbkrankheit» wird erst seit dem zwanzigsten Jahrhundert verwendet; und das ist aus heutiger Sicht auch noch falsch. Anfänglich ging man nämlich davon aus, dass kriminelle Neigungen oder asoziales Verhalten erblich bedingt seien. Aus diesem Grund sterilisierte man Menschen ohne deren Einwilligung, damit sich diese gesellschaftlich unerwünschten Neigungen in der Bevölkerung nicht weiter vermehren. Ein wahrlich dunkles Kapitel der Medizingeschichte. Heute werden nur noch Krankheiten, die auf einen vererbten Gendefekt beruhen, als Erbkrankheiten bezeichnet. Der Grund sind eine oder mehrere Mutationen, also Veränderungen von Genen, die entweder ein oder beide Elternteile in sich tragen. Bei der Bluterkrankheit liegt das kranke Gen auf dem X-Chromosom. Eine Wohltat für Ihre Füsse Anova Schuhe sind bequem, nehmen den Schmerz und sehen dabei erst noch gut aus. Die Schweizer Hausapotheke hatte die Schuhe von Anfang an im Blick, und begeisterte Zuschriften bestätigen uns die beeindruckende Wirkung der Schuhe. Als Dankeschön profitieren die Leserinnen und Leser von einem Rabatt von CHF 40.– beim Einkauf neuer Anova Schuhe im Anova Fabrikladen in Zofingen oder online im Webshop. «Gehen wie auf Wolken», «Endlich kann ich wieder laufen» oder «Es fühlt sich an wie ein Spaziergang auf weichem Waldboden» lauten Zitate aus Leserbriefen nach dem Testen von Anova Schuhen. Auch Experten sind von Anova Schuhen überzeugt: «Anova ist in sehr vielen Fällen unsere Empfehlung Nummer eins. Die Schuhe helfen besonders, wenn jemand den ganzen Tag stehen muss oder viel zu Fuss unterwegs ist, wenn jemand Schmerzen an den Füssen hat oder orthopädische Einlagen trägt», erklärt Antonella Ciurca, Schuhverkäuferin im Sanitätshaus Sensa AG in Winterthur. Endlich schmerzfrei Die Modelle von Anova zählen zu den gefragtesten Schuhen im Orthopädie- und Schuhfachhandel. Ihre Technologie vereint Abrollunterstützung, Stabilisierung und Dämpfung. Die Schuhe nehmen den Schmerz bei zahlreichen Fuss-, Hüft- oder Kniebeschwerden und entlasten den Körper spürbar. Podotherapeutin Lisa Petersen ist Leser*innen der Schweizer Hausapotheke sparen auch online CHF 40.– Bei Bestellungen unter anova-schuhe.ch: Gutschein-Code «Hausapotheke22» eingeben (gilt bis zum 31.10.2022 ab einem Einkaufswert von CHF 150.–; nicht mit weiteren Gutscheinen kumulierbar). Ex pertin für gesundes Gehen und Stehen und so überzeugt von Anova, dass sie sogar einen eigenen Anova-Shop in ihrem Therapiestudio «Podotherapie Laufgsund» in Dübendorf eingerichtet hat. «Die Schuhe erfüllen die wichtigsten Anforderungen für gesundes Gehen und Stehen und unterstützen den Fuss optimal. Zuerst probierte ich sie selbst aus: Ich war tatsächlich weniger müde am Abend. Der Schuh entlastet und hilft aktiv beim richtigen Abrollen, weil er den Fuss lenkt. Meine Kunden sind begeistert von Anova. Ich kann die Schuhe jedem empfehlen, der gesund, bequem und schmerzfrei gehen möchte. Niemand vermutet, dass die Schuhe ein solch geniales Innenleben haben.» Weitere Informationen zu den Anova Schuhen, Webshop und Fachhandel- Übersicht: anova-schuhe.ch Mit diesem Coupon sparen Sie CHF 40.– beim Einkauf von Anova Schuhen im Fachgeschäft ab dem Wert von CHF 150.– Der Gutschein ist einlösbar bei: • Anova Fabrikladen, Mühlethalstrasse 77, Zofingen, Tel. 062 752 30 30 • Podotherapie Laufgsund, Riedgarten 6, Dübendorf, Tel. 043 508 39 83 • Sensa AG, Oberer Graben 2, Winterthur, Tel. 052 212 23 60 Der Coupon ist gültig bis zum 31.10.2022 und nicht mit weiteren Gutscheinen kumulierbar. Schweizer Hausapotheke 6-2022 17

Unsere Zeitschriften