Aufrufe
vor 3 Monaten

Nr. 7 / 2018

  • Text
  • Schweizer
  • Hausapotheke
  • Menschen
  • Stoffwechsel
  • Immunsystem
  • Liebe
  • Kinder
  • Zeit
  • Beschwerden
  • Angst
LEBENSTRAUM TANZEN | HAARWACHSTUM | HAGEBUTTE GEGEN ARTHROSE | HERZSCHWÄCHE | ABWEHRKRÄFTE | IMMUNSYSTEM VON BABYS STÄRKEN | MUNDGESUNDHEIT | SCHUPPENFLECHTE | HAUTAUSSCHLÄGE | CARDIOSPERMUM | TREPPENLIFTE | VERLOSUNG: HILFE BEI AKNE | GRIPPEIMPFUNG | VITAMIN-D-MANGEL VORBEUGEN | STOFFWECHSEL ANREGEN | ENTSCHLACKUNGSKUR | UNTERDURCHSCHNITTLICHES WACHSTUM | LEBENSLANGE LIEBE | OSTEOARTHRITIS | MILBENALLERGIE | PFLEGEÖLE | FÜR MEHR GELASSENHEIT | SANDELHOLZ | GESUNDHEITSSCHUHE | URDINKEL | GELENKSNAHRUNG | ERKÄLTUNGEN | SPAGYRIK | CHRONOBIOLOGIE | GELENKBESCHWERDEN | IMMUNABWEHR STÄRKEN | GRIPPEPRÄVENTION | SCHNARCHEN | LINDERUNG BEI ÜBERLASTUNGSZUSTÄNDEN | SELBSTLIEBE STATT LÜGEN | ANTI-AGING | MONDHOLZ | VERGESSLICHKEIT | LAVENDEL | ÄTHERISCHE ÖLE | ZAHNIMPLANTATE | EDELKASTANIE | HÖRGERÄTE | GEMMOTHERAPIE | BABYERNÄHRUNG | MUTTERMILCH | VERLOSUNG: KURHOTEL IM PARK | UNVERTRÄGLICHKEITEN | INHALIEREN BEI KINDERN | WARNSIGNAL SCHMERZEN | KRAFTTRAINING | AROMATHERAPIE | SCHLAFBERATUNG | INTIMPFLEGE | WIRKUNG VON SCHRECKENSBILDERN | BASISCHE KÖRPERPFLEGE | SCHWINDEL | ERHOLUNG FÜR DIE FÜSSE | WÄRMEPFLASTER | ENGELWURZ | MIKRONÄHRSTOFFE | KOMPLEMENTÄR- UND ALTERNATIVMEDIZIN | SCHUHE GEGEN SCHMERZ | VERDAUUNGSBESCHWERDEN

Sanfte Unterstützung

Sanfte Unterstützung und Wiederherstellung der Gesundheit Die nichtärztliche Komplementär- und Alternativmedizin hat ein solides Fundament erhalten. Vor knapp zehn Jahren nahm die Schweizer Bevölkerung mit grossem Mehr den Gegenvorschlag zur Volksinitiative «Ja zur Komplementärmedizin» an. Er forderte unter anderem die Qualitätssicherung sowie die schweizweite Anerkennung der nichtärztlichen Komplementärmedizin. Zwei Berufe mit unterschiedlicher Ausrichtung Beide Zielsetzungen sind mittlerweile zu grossen Teilen erreicht, existieren doch seit kurzem zwei eidgenössisch anerkannte Berufe: ● die Komplementärtherapie mit inzwischen 18 verschiedenen Therapiemethoden (Akupressur therapie, Alexandertechnik, APM- Therapie, Atemtherapie, Ayurvedatherapie, Bewegungs- und Körpertherapie, Biodynamik, Craniosacraltherapie, Eutonie, Feldenkrais, Heileurythmie, Kinesiologie, Polarity, Rebalancing, Reflexzonentherapie, Shiatsu, Strukturelle Integration, Yogatherapie) ● sowie die Naturheilkunde mit den vier Fachrichtungen Ayurvedamedizin, Homöopathie, Traditionelle Chinesische Medizin TCM und Traditionelle Europäische Naturheilkunde TEN. Komplementärtherapeutinnen und -therapeuten behandeln entsprechend der jeweiligen Methode selbständig oder in Begleitung und Ergänzung schulmedizinischer Therapien, während sich die vier Fachrichtungen der Naturheilkunde als eigenständige Therapiesysteme verstehen, aber ebenfalls bestrebt sind, im Hinblick auf das Ziel einer integrativen Medizin mit der Schulmedizin zusammenzuarbeiten. In beiden Berufen gewährleistet eine Organisation der Arbeitswelt (OdA KT respektive OdA AM) zusammen mit den Therapieverbänden und Schulen die Qualität der Ausbildung und vertritt die Interessen der Therapierenden nach innen und aussen. Inzwischen haben bereits zahlreiche Therapeutinnen und Naturheilpraktiker, die zuvor bereits praktizierten und nun auch noch die Höhere Fachprüfung bestanden haben, das eidgenössische Diplom erlangt. Bis neu ausgebildete Therapeuten und Naturheilpraktikerinnen eidgenössisch diplomiert werden, wird es aufgrund der Ausbildungsdauer und der Erfordernis einer genügend langen praktischen Erfahrung noch einige Jahre dauern. Versicherungsdeckung vorgängig abklären Was bedeutet das für Sie, wenn Sie eine dieser Methoden oder Fachrichtungen in Anspruch nehmen wollen? Im Zusammenhang mit der eidgenössischen Anerkennung hat die nichtärztliche Komplementär- und Alternativmedizin ihre Qualität steigern und ihren Stellenwert in der Gesundheitsversorgung stärken können. In besonderem Mass gilt dies für Therapeutinnen und Naturheilpraktiker mit einem eidgenössischen Diplom. Das hat mithin auch Auswirkungen auf die Übernahme von Leistungen durch komplementärmedizinische Zusatzversicherungen. Die Versicherer haben neu einen sogenannten Tarif 590 geschaffen, mit welchem seit 2018 entsprechende Leistungen gesamtschweizerisch einheitlich abgerechnet werden. Je nach Versicherer sind allerdings die Leistungen, die übernommen werden, bezüglich Art und Umfang sehr unterschiedlich. Falls Sie eine komplementärmedizinische Zusatzversicherung haben, erkundigen Sie sich Praktische Infos Therapeuten und Naturheilpraktikerinnen in Ihrer Region, mit denen die Krankenversicherer zusammenarbeiten, inklusive Methodenbeschriebe finden Sie auf den Internetseiten der jeweiligen Fachverbände, im EM-Index der Registrierungsstelle EMR oder auf der Homepage der NVS, des grössten Verbandes der Naturheilkunde und Komplementärtherapie (www.nvs.swiss). Dort können Sie im NVS Magazin auch einen Bericht über eine Podiumsdiskussion lesen, die kürzlich in Luzern zur aktuellen Situation und zu den Zukunftsperspektiven der nicht-ärztlichen Komplementär- und Alternativmedizin in der Schweiz stattgefunden hat. Zudem finden Sie im langjährigen Archiv zum NVS Magazin interessante Artikel und Interviews, die einzelne Therapiemethoden näher beleuchten. deshalb zuerst bei Ihrem Versicherer, ob komplementäre oder alternative Therapien, die Sie bei einer Therapeutin oder einem Naturheilpraktiker in Anspruch nehmen wollen, gedeckt sind; und wenn ja, in welchem Umfang. Dr. oec. Hans-Peter Studer ist Mitwelt- und Gesundheits ökonom, Erwachsenen bildner und Buchautor. Die NVS (Naturärzte Vereinigung der Schweiz) in Herisau als grösster Verband der Komplementär- und Alternativmedizin vertritt nicht nur einzelne Methoden oder Fachrichtungen, sondern sämtliche Praktizierende der Naturheilkunde und Komplementärtherapie. Um NVS-A-Mitglied zu werden, müssen die Praktizierenden die hohen SPAK-Anforderungen (Qualitätslabel der NVS) erfüllen. Die NVS-Mitglieder unterstellen sich den vom Verband formulierten Ethikrichtlinien. Die NVS-A-Naturheilpraktiker/innen und -Komplementärtherapeut/innen sind auf www.nvs.swiss aufgeführt. 62 Schweizer Hausapotheke 7-2018

Nur für Leserinnen und Leser der Schweizer Hausapotheke: Bestellen Sie jetzt ein Paar Anova Schuhe Anova Schuhe sind das oft empfohlene Schmerzmittel für die Füsse. Von Ärzten und Orthopäden empfohlen, schwören viele Schmerzgeplagte auf diesen Schuh. «Federleicht und denkt mit» Dr. med. Sergio Rodriguez, Facharzt für Chirurgie am Chirurgikum in Olten, empfiehlt vielen seiner Patienten den Anova Schuh wegen des hohen Tragekomforts, aber auch wegen seiner entlastenden Vorfussentlastung und Schmerzreduktion: Anova Schuhe entlasten Fuss und Körper. Die perfekt Funktion: «Nur wenn die Geometrie der Füsse stimmt, kann der Oberbau des Körpers abgestimmte Kombination aus optimal funktionieren. Genau Abrollung, Dämpfung und Stabilität gibt Halt und unterstützt den ganzen Körper beim Gehen und Stehen. «Besonders profitieren Personen mit Arthrose am Grosszehengrundgelenk, im Mittelfuss und am Sprunggelenk», sagt die orthopädische Fachärztin Dr. Judith Fellmann von der Praxis Balance hier setzt Anova an. Dieser Schuh stützt den Fuss, hält ihn aber beweglich und elastisch. Dank der speziellen Schräge im Fersenbereich setzt der Fuss sanft auf dem Boden auf und rollt perfekt ab. Der Schuh passt sich an die natürliche Bewegung des Fusses an.» in Zürich. «Hier spielt der Schuh seine Stärken aus und senkt den Schmerz. Die in der Sohle eingebaute Abrollrampe entlastet nicht nur den Vorder-, sondern auch den Mittelfuss. Gleichzeitig fängt die Sohle viele Schläge auf und schützt auf diese Weise Knie- und Hüftgelenke. Viele Patienten sind mit dem Anova ganz und gar schmerzfrei.» Der Schuh, der hilft – jetzt exklusiv in der Schweizer Hausapotheke bestellen Anova Schuhe helfen bei Beschwerden in Fuss, Bein, Knie und Hüfte bis hin zum Rücken: Wer an Hallux Valgus, Arthrose, Hüftschmerzen, Knieproblemen oder weiteren Schmerzen leidet, findet mit dem Anova Schuh Erleichterung und erfährt damit einen Gewinn an Lebensqualität. Die Anova Schuhe sind ausschliesslich im ausgewählten Orthopädie- und Schuhfachhandel erhältlich. Leserinnen und Leser der Schweizer Hausapotheke können aber exklusiv bis Ende Dezember zwei Modelle mit dem Talon oder per E-Mail an info@xelero.ch bestellen. Bestellung Anova Angelina Beige – der gesunde Schuh für Damen. Fr. 249.– exkl. Porto und Verpackung (Fr. 12.–) Bestellung ___ (bitte Anzahl einfügen) Paar Anova Angelina Beige (verbindliche Bestellung, Umtausch bei nicht passender Grösse möglich) Dieser Schuh nimmt den Schmerz Name/Vorname Strasse/Nr. Anova M10 – der gesunde Schuh für Herren. Fr. 179.– exkl. Porto und Verpackung (Fr. 12.–) Bestellung ___ (bitte Anzahl einfügen) Paar Anova M10 Modell PLZ/Ort(Anova Angelina beige, Damen) oder (Anova M10 schwarz, Herren) Schuhgrösse Name / Vorname Strasse Fusslänge / Nr. in cm (Ferse bis Grosszehe) PLZ/Ort Telefon Schuhgrösse Fusslänge Mail in cm (Ferse bis Grosszehe) Telefon Unterschrift Mail Bitte senden Sie die Bestellung an: (verbindliche Bestellung, Umtausch bei nicht passender Grösse möglich) Bestellung mit folgenden Angaben: Xelero AG per Mail an: service@schweizerhausapotheke.ch «Bestellung Schweizer Hausapotheke» Betreff: Bestellung Anova Xelero Mühlethalstrasse 77, 4800 Zofingen Händlerübersicht und weitere Informationen: www.anova-shoes.ch Telefon 062 752 30 30 Schweizer Hausapotheke 7-2018 63

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 8 / 2018
Nr. 7 / 2018
Nr. 6 / 2018
Nr. 5 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 4 / 2018
Nr. 3 / 2018
Nr. 2 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 8 / 2017
Nr. 7 / 2017
Nr. 6 / 2017
Beckenbodentraining