Aufrufe
vor 3 Monaten

Nr. 7 / 2019

  • Text
  • Bewegung
  • Verschiedene
  • Zeit
  • Wichtig
  • Immunsystem
  • Alltag
  • Astaxanthin
  • Hausapotheke
  • Menschen
  • Schweizer

Midro_93x129_d_Midro_93x129_d 24.09.13 16:22 Seite 1 Gut ess Individuell dosierbar Gelegentlich verstopft? Midro ® – Pflanzliche Abführhilfe bei gelegentlicher Verstopfung. Rezeptfrei in Apotheken und Drogerien. Dies sind Arzneimittel. Bitte lassen Sie sich von einer Fachperson beraten und lesen Sie die Packungsbeilage. Ins_NORIT_60x91_d.qxp 16.6.2009 14:37 Uhr Midro AG, CH-4125 Riehen Dem Menüplan muss man im Alter besondere Aufmer Schweiz von einem ernährungsbedingten Mang NORIT ® für Ihre Haus- und Reiseapotheke Erhältlich in Ihrer Drogerie und Apotheke. www.tanner-sa.ch 100% pflanzliche Aktivkohle gegen Durchfall und Blähungen Adsorbiert Schadstoffe im Magenund Darmtrakt Ideal auch zum Vorbeugen und auf Reisen Für Kinder und Erwachsene Bitte lesen Sie die Packungsbeilage. Mit der Pensionierung verändert sich oft der Lebensstil. Man hält die Essenszeiten weniger strikt ein, und der Kalorienbedarf ändert sich: Aktive Wanderer benötigen eine andere Ernährung als pflegebedürftige Betagte. Viele Seniorinnen und Senioren gehen gerne auf Reisen und unternehmen Ausflüge, dadurch konsumieren sie zum Teil ungewohnte Speisen. Manche Menschen trinken zudem im Alter in gemütlicher Runde ein Glas mehr – sie müssen ja nicht mehr frühmorgens aus den Federn. Alkoholische Getränke verlangsamen den Verdauungsprozess. Es kommt leichter zu Magendrücken und zu einem Völlegefühl; ein Verdauungsschnaps kann die Nahrungsverwertung noch mehr verzögern. Auch Medikamente können sich auf die Verdauung hemmend auswirken. Bei allfälligen andauernden Schwierigkeiten sollte man die Ärztin oder den Arzt darauf ansprechen. Verschiedene Kräutertees helfen beim Verdauen: Fenchelfrüchte, Anis, Kamille sowie Pfefferminze. Zahngesundheit unbedingt unterstützen In höheren Lebensjahren wird oft die Zahngesundheit zur besonderen Herausforderung. Es kommt vermehrt zu Zahnverlust. Ein Implantat oder eine Teil- oder Vollprothese erhält die Kaufunktion. Manche Menschen verzichten auf diese Lösung; in der Folge wird die Nahrung beim Kauen weniger intensiv zerkleinert. Zum Teil werden nur noch Speisen konsumiert, die wenig gekaut werden müssen. Dadurch wird die Ernährung unter Umständen unausgewogen, Defizite an Vitaminen, Spurenelementen, Mineralien und sekundären Pflanzenstoffen sind möglich. Zudem konsumieren diese Personen weniger Ballaststoffe, weil diese in Form von Salaten, Obst und Gemüse gut gekaut werden müssen. So kann es 48 Schweizer Hausapotheke 7-2019

en und verdauen ... das traditionelle pflanzliche Arzneimittel gegen Durchfall ksamkeit schenken. Laut Studien ist über die Hälfte der Senioren in der el an Vitalstoffen betroffen. Dies wirkt sich auf die Gesundheit aus. vermehrt zu Verstopfungen kommen. Der Kauapparat ist durch ausschliesslich weiche Speisen unterfordert und bildet sich zurück – das Kauen wird noch beschwerlicher. Auf alle Fälle sollte auf eine regelmässige und gründliche Mundhygiene geachtet werden, damit die Zähne bis ins hohe Alter möglichst vollständig erhalten bleiben. Dazu gehören eine elektrische Zahnbürste, die für eine besonders gründliche Reinigung sorgt, Zahnseide, Interdentalbürsten, Mundspülung sowie ein zahnfleischkräftigendes Mundwasser. Essenszubereitung wird anstrengender Wenn Obst nur noch schlecht gekaut werden kann, sind beispielweise Kompott oder Gemüsesäfte eine gute Alternative, um damit für Vitalstoffe zu sorgen. Obst kann auch geraffelt werden. Die Verdauungsorgane arbeiten im Alter insgesamt etwas langsamer und auch weniger intensiv; der Verdauungsprozess kann länger dauern. Ausreichend Nachschub an Wasser, Kräutertee oder verdünntem Obstsaft ist im Alter ebenfalls besonders wichtig, weil das Durstgefühl schwächer wird. Flüssigkeit ist für den gesamten Stoffwechsel entscheidend, speziell auch für die Verdauung: Flüssigkeitsdefizite begünstigen Verstopfungen. Durch hormonelle Veränderungen wird nach der Lebensmitte Muskelmasse abgebaut, was manche Bewegungen anstrengender machen und auch die Haushaltsführung betreffen kann: Einkaufstaschen tragen, Gemüse rüsten, Anheben von Pfannen, den Tisch decken und Abwaschen werden beschwerlicher. Da bevorzugen manche betagten Menschen Speisen, die in der Zubereitung weniger anspruchsvoll sind. Halbfertig- und Fertigmenüs sind aber keine wirkliche Alternative: sie enthalten zum Teil nur wenig Vitalstoffe. Das kann zu einer geschwächten Immunabwehr, erhöhter Osteoporose, beschleunigtem Muskelabbau und weiteren Gesundheitsrisiken führen. Und manchen verwitweten oder aus anderen Gründen alleinstehenden, älteren Menschen vergeht die Lust am Essen, weil sie nicht für sich alleine kochen mögen. Hier können Seniorentische sowie Mahlzeitendienste auf wenig anstrengende Weise zu einer nährstoffreichen Ernährung verhelfen. Adrian Zeller •Einfach in der Anwendung im Portionsbeutel •Traditionelles pflanzliches Arzneimittel •Hergestellt aus Schweizer Äpfeln Inhalt eines Portionsbeutels einfach in frisch abgekochtes trinkwarmes Wasser oder dünnen Tee einrühren. 5–10 Minuten stehen lassen. Aplona® schmeckt angenehm nach Apfel! www.aplona.ch Aplona® Pulver/Poudre Zusammensetzung: Wirkstoff: getrocknetes Apfelpulver (mali fructus siccati pulvis). Hilfsstoffe: Maisstärke, hochdisperses Siliciumdioxid. Galenische Form und Wirkstoffmenge pro Einheit: bräunliches Pulver, 4,9 g getrocknetes Apfelpulver / Portionsbeutel. Indikationen/Anwendungsmöglichkeiten: Aplona ® ist ein traditionelles pflanzliches Arzneimittel zur Besserung der Symptome bei akuten unkomplizierten Durchfallerkrankungen. Kontraindikationen: Aplona ® darf nicht angewendet werden bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Apfelpulver oder einem sonstigen Bestandteil des Arzneimittels. Unerwünschte Wirkungen: Nicht bekannt. Interaktionen: Aplona ® sollte nicht gleichzeitig mit anderen Arzneimitteln eingenommen werden. Um eine Absorptionsstörung von anderen Arzneimitteln durch Aplona ® zu verhindern, sollte zwischen der Einnahme von Aplona ® und anderen Arzneimitteln 2–3 Stunden Abstand eingehalten werden. Das Antibiotikum Dihydrostreptomycin kann wegen der Säurewirkung von Aplona ® nicht gleichzeitig wirksam werden. Abgabekategorie: D Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage. Schweizer Hausapotheke 7-2019 49

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 6 / 2019
Nr. 5 / 2019
Nr. 4 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 3 / 2019
Nr. 2 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 8 / 2018
Nr. 7 / 2018
Nr. 6 / 2018
Nr. 5 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 4 / 2018
Nr. 3 / 2018
Nr. 2 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 8 / 2017
Nr. 7 / 2017
Nr. 6 / 2017
Beckenbodentraining