Aufrufe
vor 2 Monaten

Nr. 7 / 2021

  • Text
  • Arbeit
  • Zeit
  • Zudem
  • Verzeihen
  • Bewegung
  • Probleme
  • Kinder
  • Menschen
  • Hausapotheke
  • Schweizer
STIFTUNG THEODORA: AUF FRÖHLICHER MISSION | BEWEGUNGSFREUDE MIT BANDAGEN | GINSENG – STÄRKUNGSMITTEL MIT LANGER TRADITION | STUMPFE VERLETZUNGEN | THERAPIE VON SCHUPPENFLECHTE | SO VIELE PROBLEME? | NASENSALBE FÜR DEN WINTER | FÜR MEHR ENERGIE IM ALLTAG | NATÜRLICHE WÄRMEPFLASTER | FEDERKOHL, VIELSEITIG VERWENDBAR | WENN DAS HAUSTIER STIRBT | HILFE BEI VAGINALER TROCKENHEIT | ZEICHEN DER HAUTALTERUNG: ALTERSFLECKEN | SCHUTZ VOR GRIPPE | GEMMOTHERAPIE, SILBERWEIDE | SCHLAFSTÖRUNGEN BEHANDELN | LIEBE AUF SPARFLAMME | SUPERFOOD FÜR DIE HAUT | HUSTENSIRUP | BERATUNG ZUR ERSTELLUNG DER PATIENTENVERFÜGUNG | WALLWURZ GEGEN BEWEGUNGSSCHMERZEN | UROLOGIE, NICHT NUR EIN MÄNNERTHEMA | ENTGIFTUNGSKUR ZUM SAISONWECHSEL | BEI AKUTEN GELENKSCHMERZEN DURCH ARTHROSE | INTERVIEW MIT INFLUENCERIN ANJA ZEIDLER | HILFE BEI WECHSELJAHRBESCHWERDEN | WORTWEISE | HEILPFLANZE, SCHLANGENWURZEL | VERZEIHEN – NICHT EINFACH, ABER WICHTIG | VERSTAUCHUNG, ZERRUNG | MUNDSCHLEIMHAUT HEILEN | HÖREN SIE GUT? | VIELFÄLTIGE ÄTHERISCHE ÖLE | LEICHTER ABNEHMEN | KALKSCHUTZ IM EINKLANG MIT DER NATUR | BEWEGUNG HILFT DER PSYCHE | NEUER SCHWUNG FÜR IHRE GESUNDHEIT | ABNEHMEN – HYPNOSE STATT OPERATION | FAMILIE: ORT DER GEBORGENHEIT UND SICHERHEIT | ENTSCHEIDE ICH RICHTIG? | NATÜRLICHE WÄRMEPFLASTER | MUNDTROCKENHEIT | IMMUN-FIT DURCH DEN WINTER | SCHRITT FÜR SCHRITT IN EIN RAUCHFREIES LEBEN | HOMÖOPATHISCHE KREISLAUFTROPFEN | ADE OPBSTRUKTIVE SCHLAFAPNOE | GESUNDES AUS DER TEETASSE | SCHLAFSTÖRUNGEN BEI KINDERN | KRANKE ZÄHNE | THERAPIE VON BLASENBESCHWERDEN | HAND- UND LIPPENPFLEGE IM WINTER | NAGEL- UND FUSSPILZ | ENTSPANNENDES BASENBAD | FRÖSTELN IM ALTER | PFLANZLICHER RUHESPENDER | HÖRTEST

Bewegung hilft der

Bewegung hilft der Psyche Durch den modernen Arbeitsalltag und die zunehmende Digitalisierung wird die körperliche Bewegung immer unnötiger und die zurückzulegenden Wege immer weniger. Körperliche Arbeit wird immer mehr die Ausnahme von der (sitzenden) Regel. Dieser Entwicklung sollte man aber seiner Gesundheit zuliebe sehr bewusst entgegensteuern und sich selbst zu Sport und Bewegung motivieren. Und zwar regelmässig. «Das einzig Stabile, das ist immer und überall die Bewegung», sagte 2006 der Ausnahmekünstler Jean Tinguely. Alles ist besser als Sitzen, dieser Meinung ist auch die Bewegungsforschung. Denn am gesündesten lebt, wer sich ständig bewegt. Der Mensch ist ein «Bewegungstier», er braucht die Bewegung, um körperlich aber auch psychisch gesund zu bleiben. Bewegung beeinflusst die Psyche positiv. Im Hinblick auf die Gesundheit ist es zu begrüssen, dass wir uns fit halten. Die Leistungsfähigkeit und die Gesundheit hängen stark von der körperlichen und auch emotionalen Verfassung ab. Den positiven Einfluss von Bewegung auf die Psyche sollten wir uns zunutze machen. Mit Sport und Bewegung können wir sehr gut Stress abbauen und unsere Stimmung wird positiv beeinflusst. Wenn aber der Antrieb fehlt, ist es nicht einfach, in die Gänge zu kommen. Dass dabei natürlich auch der Körper über diese Macht verfügt und die Seele beeinflussen kann, ist naheliegend. Psychologen sprechen dabei von «Embodiment», also von der Wechselwirkung von Körper, Geist und Seele. 42 Schweizer Hausapotheke 7-2021 Mut tanken, Auftrieb gewinnen Experten raten, auf die Bedürfnisse des Körpers zu achten. Je öfter man sich auf den Körper besinnt, umso besser wird die eigene Körperwahrnehmung und umso besser spürt der Mensch, was ihm guttut. Das sind die Fragen, die einen zu sich führen und Körper und Seele als Einheit erfahren lassen. Am besten ist, man spürt in den eigenen Körper hinein - er weiss am besten, was er gerade braucht. Katzen haben einen ganz besonderen Trick: Oft bekommt der Körper im Alltag nicht so viel Bewegung, wie er eigentlich bräuchte. Das machen Katzen intuitiv: Wenn sie eine Weile herumgelegen sind und dann aufstehen, strecken sie sich erst einmal nach Herzenslust. Dieser Impuls blieb uns Menschen eher verwehrt - wir machen es höchstens morgens nach dem Aufwachen. Man könnte dabei auch noch herzhaft und genüsslich gähnen, so käme doch einiges an gesunder Bewegung zusammen! Auch die ideale Körperhaltung gibt es genauso wenig wie die ideale Schuhgrösse. Dank der veränderten Produktionsprozesse, dem weitverbreiteten Einsatz von Maschinen, der Zunahme von Bildschirmarbeitsplätzen, (auch im Homeoffice) und den sitzenden Bürotätigkeiten ist die körperliche Beanspruchung zurückgegangen, beziehungsweise einseitiger geworden. Ein Ausgleich, dieses dem Fortschritt geschuldeten Bewegungsdefizits, durch zusätzliche körperlich-sportliche Aktivitäten wäre somit nicht nur sinnvoll, sondern auch ratsam. Die gute Nachricht: Es ist nie zu spät, mit Sport zu beginnen. Auch wenn es nur wenig ist: Jeder Schritt ist von Nutzen für die Gesundheit. Falls man zu denjenigen Menschen gehört, die nun bereit sind und am liebsten vom Sofa in die Laufschuhe springen möchten – langsam! Es gilt die Kondition gemächlich aufzubauen, das heisst erhöhen von zehn auf zwanzig und dann auf dreissig Minuten. Danach kann die Intensität allmählich gesteigert werden; vom zügigen Gehen zum langsamen Joggen. Sich auch einmal aufs Fahrrad schwingen, denn mit etwas Wind im Haar, macht Bewegung besonders Spass. Sport hilft auch bei psychischen Problemen, die nicht als Krankheit oder Störung eingeordnet werden. Wer ständig grübelt und dessen Welt sich ständig um seine Probleme dreht, der profitiert enorm davon, wenn er seine Gedankenwelt verlassen kann, indem er Sport treibt. Psychische Erkrankungen und Bewegung Eine Vielzahl psychischer Erkrankungen und Störungen lassen sich mit körperlicher Bewegung verbessern. Depressionen, Angststörungen, Suchterkrankungen (Sport hilft beim Entzug) und auch psychosomatische Störungen und chronische Schmerzen sind Probleme, die sich mit Bewegung und Sport in der Regel positiv beeinflussen lassen. Chronische Schmerzpatienten beispielsweise fürchten die Bewegung, weil diese die Schmerzen erhöhen

Neuer Schwung für Ihre Gesundheit Komfortables Heimtraining mit grosser Wirkung. Gesundheitsfördernde und motivierte Bewegung zu Hause mit dem gewissen Etwas: Das hochelastische bellicon® Minitrampolin wird mit seinen vielseitigen Trainingsmöglichkeiten schnell zum schwungvollen Bewegungsbegleiter, der den Stoffwechsel jeder einzelnen Zelle aktiviert und sich positiv auf Ihre Gesundheit auswirkt. Dank des grossen Spassfaktors und den spürbaren Trainingserfolgen bringt das kleine Runde für jede Altersklasse und jedes Fitnesslevel lang anhaltende Trainingsmotivation in die eigenen vier Wände. Das bellicon® Minitrampolin – einfach bewegend Die sanfte Auf- und Abwärtsbewegung der rücken- und gelenkschonenden Seilringfederung stimuliert den gesamten Körper und hat eine positive Wirkung bei: • Osteoporose • Beckenbodenschwäche • Rückenschmerzen • Gelenkerkrankungen • Lymphstau • Lipödem • Übergewicht • Diabetes • Stressabbau Regelmässiges Training auf dem Minitrampolin stärkt Gelenke, Knochen und Muskeln, steigert die Balance und verbessert die Koordinationsfähigkeiten. Durch die Pumpwirkung der schwungvollen Bewegung wird die Lymphflüssigkeit schneller transportiert, was den natürlichen Reinigungsprozess des Körpers in Schwung hält und das Immunsystem stärkt. bellicon Home: Trainingsvideos für die Extra-Portion Motivation Das bellicon Training ist da, wo Sie sind. Die einzigartige bellicon Home Videoplattform sorgt zeit- und ortsunabhängig für ein vielfältiges, zielorientiertes und motiviertes Heimtraining. Neues Jahr – neuer Schwung? www.bellicon.com Blutdruckmessgerät mit Schlaganfallrisiko-Erkennung Microlife Blutdruckmessgerät BP B3 mit integrierter AFIB Technologie* erkennt Vorhofflimmern bei der Blutdruckmessung zu Hause. • Erkennung von Vorhofflimmern zur Schlaganfallprävention • Automatische 3-fach Messung mit 1 Klick • Verwendung eines ausgezeichneten Algorithmus • Höchster Tragekomfort mit Softmanschette während der Messung 5 JAHRE GARANTIE inkl. einer Gratiskontrolle Erhältlich in Apotheken und Drogerien. Egli AG Import und Vertrieb | Im Langhag 11 | CH-8307 Effretikon www.microlife.ch * Microlife AFIB Technologie erkennt Vorhofflimmern mit höchster Genauigkeit, was in mehreren, mit EKG vergleichbaren Studien, nachgewiesen wurde (Sensitivität 98%, Spezifität 92%). Microlife BP B3 AFIB kann deshalb verlässlich zur Früherkennung von Vorhofflimmern eingesetzt werden. Das Blutdruckgerät macht jedoch keine Diagnose, stellt dem Arzt aber wichtige Informationen zur Verfügung. Validiert für den Einsatz bei Kindern (12+), Patienten mit Diabetes, Nierenerkrankungen, Schwangerschaft/Präeklampsie und Adipositas. Schweizer Hausapotheke 7-2021 43

Unsere Zeitschriften