Aufrufe
vor 4 Wochen

Nr. 8 / 2018

BROTZEIT FÜR ALLE | BRONCHITIS | ERKÄLTUNGSHUSTEN | ERLEBNISRAUM NATUR | IMMUNSYSTEM UND ALLERGIERISIKO | NASENSALBE | ALLERGIEGEFÄHRDETE BABYS | RICHTIG ZÄHNEPUTZEN | GELENKSCHMERZEN | KREISLAUFTROPFEN | HOMMAGE AN DEN BESTEN FREUND | AUGENTROPFEN | PFEFFERSPRAY | WÄRMEPFLASTER | IMMUNSYSTEM STÄRKEN | GELTUNGSDRANG | CHRONOBIOLOGIE | ERKÄLTUNGSBESCHWERDEN | COPD | GESUNDER DARM | ZAHNSPANGEN ERWACHSENE | KUNTERBUNTES ALTER | VERSTOPFUNG | MEERRETTICHWURZEL | GESCHMACKSEMPFINDEN | ZAPPELIGE KINDER | NORMALE GEHIRNFUNKTION | TREPPENLIFTE | ERNÄHRUNGS- UND STOFFWECHSELTHERAPIE | ARVENÖL | NATÜRLICHES NASENSPRAY | HOLUNDER | THERMALBAD | DURCHBLUTUNGSSTÖRUNGEN | ALOESAFT | GESUNDE EIGENVERANTWORTUNG | VITALSTOFFE | SCHLAFLOSE KINDER | TEEPHILOSOPHIE | VERLOSUNG: ROCK THE BALLET | HÖRGERÄTE | ZWEITHAAR | ERZIEHUNGSINSTRUMENTE | URDINKEL | REHABILITATION BEI SCHLAGANFALL | GELENKSNAHRUNG | SONNENFINSTERNIS | GLUTENABBAU | TIERE IN DER PALLIATIVVERSORGUNG | NARBENPFLEGE | HALSTABLETTEN | KIWI | VITAMIN C | VERDAUUNGSTROPFEN | RUHESPENDER

Schlaflose Kinder Der

Schlaflose Kinder Der Körper braucht Ruhezeiten. Für Kinder sind diese Erholungsphasen besonders wichtig; denn sie befinden sich noch im Wachstum und benötigen deshalb wesentlich mehr Schlaf als Erwachsene. Oft sind Schlafstörungen vorübergehend, manchmal halten sie sich jedoch auch hartnäckig. Einschlaf- und Durchschlafprobleme von Kindern bringen Eltern häufig an den Rand der Verzweiflung. Von solchen wird gesprochen, wenn ein Kind in mindestens vier Nächten in einer Woche dreimal oder öfter pro Nacht aufwacht; wenn es beim nächtlichen Aufwachen im Durchschnitt länger als zwanzig Minuten wach ist; oder wenn es nur mit Hilfe der Eltern wieder einschlafen kann. Die Ursachen für Schlafprobleme können ganz verschieden sein. Den Rhythmus finden Bis zum Alter von fünf Jahren ist es allerdings ganz normal, dass Kinder nachts nicht durchschlafen und ab und an aufwachen. Der Hauptgrund liegt im viel kürzeren Schlafzyklus und dem sehr leichten Traumschlaf. Während bei Erwachsenen ein Schlafzyklus zirka 90 Minuten dauert und sich nahtlos an den nächsten anschliesst, wachen Babys anfangs zirka alle 60 Minuten auf. Sie haben noch nicht gelernt, nach der leichten Traumphase am Ende eines Schlafzyklus einfach weiterzuschlafen. Ihr Gehirn muss zudem noch die Unterscheidung von Tag und Nacht lernen; daher haben Säuglinge in den ersten Tagen ihres Lebens meist einen umgedrehten Tag-Nacht-Rhythmus. Vielerlei Gründe Ein weiterer Grund für häufiges Aufwachen kann auch Hunger sein: Wird ein Baby nach Bedarf gestillt, fühlt es sich nicht genötigt, tagsüber für die Nacht «vorzusorgen». Manche Babys vermissen nachts auch die Körpernähe der 46 Schweizer Hausapotheke 8-2018 Mutter. Ein kleiner Tipp am Rande: Babys, die tagsüber sehr viel Körpernähe durch Herumtragen und Kuscheln erfahren, können nachts besser alleine sein. Manche Babys schlafen tagsüber auch zu viel und sind dann nachts nicht mehr müde genug, um durchzuschlafen. Ab einem halben Jahr sollten sie tagsüber nicht mehr als zwei Nickerchen machen. Jedes Kind hat allerdings ein anderes Schlafbedürfnis und sollte nicht zwanghaft in ein bestimmtes Muster gepresst werden. Als Anhaltspunkt gilt eine Schlafenszeit für Neugeborene von 16 bis 18 Stunden, für Einjährige 12 bis 15 Stunden und für Vierjährige rund 12 Stunden. Natürlich gibt es auch immer wieder Zeiten, in denen ein Kleinkind nachts mehrmals aufwacht. Meist melden sich dann die Zähne. Das Gebiss entwickelt sich gerade besonders schnell oder ein neuer Entwicklungsschritt steht bevor. Solchen Zeiten sollte man mit Geduld begegnen und sich vor Augen halten, dass dies lediglich eine vorübergehende Phase ist. Den Alltag anders gestalten Will ein Kind grundsätzlich nicht einschlafen, können Eltern als erstes einfache Änderungen im Alltag ausprobieren. Den Tag über sollte das Kind aktiv sein, damit es am Abend ausgelastet ist. Den Abend lassen Familien am besten in Ruhe ausklingen. Bei der Schlafenszeit sollten Eltern auf Regelmässigkeit achten: Geht das Kind möglichst jeden Abend etwa zur gleichen Zeit ins Bett, gerät der Schlaf-Wach-Rhythmus nicht durcheinander. Vielen Kindern helfen auch Rituale. Wer dem Kind nach dem Zähneputzen jeden Abend eine Geschichte vorliest, etwas singt oder sich Zeit zum Kuscheln nimmt, kündigt auf eine positive Art an, dass bald Schlafenszeit ist. Nie sollten Kinder im Streit mit ihren Eltern ins Bett gehen. Gerade in einer solchen Situation sollte man dem Kind zeigen, dass man es liebt. Wacht ein Kind nachts auf, weil es Albträume hat, ist es wichtig, es zu beruhigen. Nicht immer jedoch sind die Ursachen von Schlafproblemen banal. Streit in der Familie, Leistungsdruck, die Krankheit eines Elternteils – solche emotionalen Belastungen können Kindern durchaus den Schlaf rauben. Wer jedoch nur das Symptom Schlaflosigkeit behandelt, nicht aber die Ursache selbst, hilft dem Kind wenig. Der Gang zum Kinderarzt ist dann angezeigt, wenn die ganze Familie unter dem Problem leidet. Dieser erkennt organische oder psychische Ursachen. Gibt es keinen körperlichen oder schwerwiegenden psychischen Grund, gilt: Je gelassener Eltern mit dem Schlafproblem ihres Kindes umgehen, desto eher kommt auch das Kind selbst zur Ruhe. Urs Tiefenauer

Die Philosophie des Tees Die Teepflanzen (Camellia sinensis und Camellia assamica) gehören zweifellos zu den faszinierendsten Heilpflanzen mit einer ebenso faszinierenden Geschichte. Das Blatt dieser beiden Teepflanzen bildet den Rohstoff zur Herstellung des Grün- wie auch des Schwarzentees und halbfermentierten (leicht oxidierten) Tees. Die Blätter werden in verschiedenen Wachstumsstadien und Jahreszeiten gepflückt, was den Koffeingehalt, die Qualität der Inhaltsstoffe und das Aroma beeinflusst. So entstehen, zusammen mit der Art der Verarbeitung sowie, je nach Klima- und Bodenverhältnissen, die vielfältigsten Tee-Qualitäten. Warum Grüntee? Ein Enzym im Teeblatt, auch Ferment oder Biokatalysator genannt, macht es möglich durch entsprechende Verarbeitung Grünetee, Schwarztee oder sogenannte halbfermentierte Tees zu gewinnen. Im gepflückten Blatt setzt durch dieses Ferment schon nach kurzer Zeit ein natürlicher Zersetzungsprozess (Oxidation) ein. Schwarztee entsteht, indem dieser Oxidationsprozess, fälschlicherweise Fermentation genannt, mit verschiedenen Methoden gefördert wird, um neue Aromastoffe entstehen zu lassen. Damit werden auch die gesunden Inhaltsstoffe umgewandelt und zerstört! Bei der Grüntee-Produktion werden diese Prozesse vollkommen verhindert, das Ferment wird inaktiv und damit bleiben alle wertvollen Inhaltsstoffe (Catechine, etc.) erhalten. Deshalb ist Grüntee ein Genuss- und vielseitiges Heilmittel! Unsere Teephilosophie Dass in unserem Sortiment künstlich aromatisierte Tees fehlen, hat mit gesundheitlichen und qualitativen Überzeugungen zu tun. Naturidentische Aromen sind rein synthetisch und können der Gesundheit schaden. Aus Qualitätsgründen beinhaltet unser Sortiment nur original abgepackte Tees. Speziell Grüntees sind extrem luft-, licht- und feuchtigkeitsempfindlich und müssen hermetisch verschlossen sein. Mattcha Mattcha ist der traditionelle Pulvertee, hergestellt aus sehr jungen, handgepflückten Schattenblättern. Der echte Mattcha wird in Steinmühlen von Hand pulverisiert. Alle unsere Mattcha Pulvertees sind ebenfalls Bioqualität. Dies ist besonders wichtig, da mit dem Mattcha-Pulver das ganze Teeblatt getrunken wird. Zubereitung Das Teekraut wird in der Teekanne mit der notwendigen Menge Wasser angegossen, welche dem Inhalt der vorgesehenen Tasse entspricht. Beachten Sie die Hinweise auf den Packungen – Grüntee soll nicht überdosiert werden. Ist der Tee bitter im Geschmack, wurde meist zu viel Teekraut verwendet. Weitere Informationen www.green-t.com Direktbestellungen Telefon: 043 433 81 61 info@green-t.com Lättenstrasse 27 8952 Schlieren Lubex anti-age ® intelligence refining & correcting biostimulator innovation & expertise in dermatology Das intelligente Wirksystem mit 6 Biostimulatoren • verfeinert die Poren und mattiert die Haut sofort • macht die Haut glatter und strahlender • polstert Fältchen von innen auf In Apotheken, Drogerien und online erhältlich. Intelligentes Wirksystem mit 6 Biostimulatoren Permamed unterstützt mit jeder verkauften Packung Lubex anti-age ® die Krebsliga Schweiz im Programm Brustkrebsprävention mit einem Franken. auch für empfi ndliche Haut | mit Dermatologen entwickelt | klinisch getestet | ohne Konservierungsmittel | ohne allergene Parfumstoffe | ohne Farbstoffe und Paraffi nöl 4106 Therwil • Ringstrasse 29 • Tel. 061 725 20 20 • Fax 061 725 20 40 • E-mail: permamed@permamed.ch • www.lubexantiage.ch IS/int/181107 Schweizer Hausapotheke 8-2018 47

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 8 / 2018
Nr. 7 / 2018
Nr. 6 / 2018
Nr. 5 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 4 / 2018
Nr. 3 / 2018
Nr. 2 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 8 / 2017
Nr. 7 / 2017
Nr. 6 / 2017
Beckenbodentraining