Aufrufe
vor 4 Wochen

Nr. 8 / 2018

BROTZEIT FÜR ALLE | BRONCHITIS | ERKÄLTUNGSHUSTEN | ERLEBNISRAUM NATUR | IMMUNSYSTEM UND ALLERGIERISIKO | NASENSALBE | ALLERGIEGEFÄHRDETE BABYS | RICHTIG ZÄHNEPUTZEN | GELENKSCHMERZEN | KREISLAUFTROPFEN | HOMMAGE AN DEN BESTEN FREUND | AUGENTROPFEN | PFEFFERSPRAY | WÄRMEPFLASTER | IMMUNSYSTEM STÄRKEN | GELTUNGSDRANG | CHRONOBIOLOGIE | ERKÄLTUNGSBESCHWERDEN | COPD | GESUNDER DARM | ZAHNSPANGEN ERWACHSENE | KUNTERBUNTES ALTER | VERSTOPFUNG | MEERRETTICHWURZEL | GESCHMACKSEMPFINDEN | ZAPPELIGE KINDER | NORMALE GEHIRNFUNKTION | TREPPENLIFTE | ERNÄHRUNGS- UND STOFFWECHSELTHERAPIE | ARVENÖL | NATÜRLICHES NASENSPRAY | HOLUNDER | THERMALBAD | DURCHBLUTUNGSSTÖRUNGEN | ALOESAFT | GESUNDE EIGENVERANTWORTUNG | VITALSTOFFE | SCHLAFLOSE KINDER | TEEPHILOSOPHIE | VERLOSUNG: ROCK THE BALLET | HÖRGERÄTE | ZWEITHAAR | ERZIEHUNGSINSTRUMENTE | URDINKEL | REHABILITATION BEI SCHLAGANFALL | GELENKSNAHRUNG | SONNENFINSTERNIS | GLUTENABBAU | TIERE IN DER PALLIATIVVERSORGUNG | NARBENPFLEGE | HALSTABLETTEN | KIWI | VITAMIN C | VERDAUUNGSTROPFEN | RUHESPENDER

verortet. Die

verortet. Die Genforschung wiederum verortet die Ursachen in der individuellen Herkunft. Dennoch bleibt die religiöse Tradition in den Gesundheitsappellen erhalten, den Einzelnen für seine Störungen verantwortlich zu machen. In der Krankenkassenpolitik haftet der Einzelne für seine Krankheitskosten – allerdings nur bis zu einem gewissen Betrag. Wenig bis nie hört man den Denkansatz von Piniero: «Die individuelle Selbstverantwortung ist innerhalb des sozialen Umfeldes ernst zu nehmen». Und doch ist er wohl richtig: Der Einzelne kann etwas tun, aber nur in Massen und in den Schranken seiner Lebenswelt. Er/sie ist zwar nicht nur das Opfer der Umstände, wie sich einige Betroffene in ihren Opferklagen offenbar selber einschätzen. Es bringt aber auch nichts, durch Verantwortungsüberforderung den einzelnen Leuten ein lähmend schlechtes Gewissen zu machen. Wechselwirkung und Handlungskompetenz Es besteht ein dialektischer Zusammenhang: Handelnd gestalten wir unser Lebensumfeld – einerseits; bereits ab Geburt gibt uns dieses aber andererseits Möglichkeiten (Potentiale) und Grenzen vor. Nur innerhalb derer können wir gestalten. Sehen wir nur den einen Teil (Potentiale, beispielsweise Gene und Grenzen) bleiben wir Opfer der Verhältnisse; sehen wir nur den andern Teil («Jeder ist seines eigenen (Un)Glückes Schmied») überfordern wir uns und andere in übertriebener Zuweisung von Verantwortlichkeit. Beide Haltungen behindern jede Entwicklung – sowohl die individuelle als auch die gesellschaftliche. Handlungsspielraum des Einzelnen wächst mit der Einbindung in eine Gemeinschaft. Gemeinsame, aktive Teilnahme des Einzelnen mit andern zusammen verändert die Gemeinschaft und den Einzelnen in eins. Der Schlüssel zur Verbesserung – nicht nur der Gesundheit, sondern auch des Wohlstandes und der Kultur – liegt in der Förderung und Ermutigung zu gemeinsamem Handeln. Schuldzuweisungen (Moralisieren) werfen Menschen in die Vereinzelung, in die Blockade depressiver Selbstzweifel oder gar in schuldgeplagte Passivität zurück. Missionieren und Wahrheiten im Brustton der Überzeugung propagieren, das einzige Heilmittel zu kennen, führen zu Abwendung (Isolierung) oder zu Mitläufertum der andern. Schauen wir dazu, eigene Handlungskompetenz in unserem Lebensumfeld aufzubauen. Zeigen wir unseren Kindern in Schulklassen, in Freizeitgruppen, in politischen Bewegungen, in kulturellen Aktionsräumen etc. Möglichkeiten auf, ihren eigenen Beitrag zur gemeinsamen Gestaltung auszuleben, ihr Lebensumfeld zu fördern, dieses und zugleich sich selber neu zu erfinden. Nur echte Partizipation bringt sich selber motivierende Aktionen der Gemeinschaft zustande, und nur gemeinsamer Schwung hat die Kraft, «Zustände» zu verändern. Dr. phil. Rudolf Buchmann ist Psychotherapeut für Kinder, Jugendliche und Familien. www.praxis-buchmann.ch Bei Schmerzen und Entzündungen Schmids Sportcreme kann angewendet werden bei Schmerzen und Entzündungen von Gelenken, Muskeln, Bändern, Sehnen, bei stumpfen Verletzungen oder als unterstützende Massnahme bei Rheuma, Arth ritis, Arthrose und Gicht. Rezeptfrei in Ihrer Apotheke und Drogerie erhältlich in Packungen à 100g. Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage. Zulassungsinhaberin: Medicoss AG, 4452 Itingen, www.medicoss.ch BON 3.- beim Kauf einer Schmids Sportcreme Händlerhinweis: Vergütung in Ware durch unseren Aussendienst. Nicht kumulierbar. 52 Ins_SchmidsSportcreme_189x61_d+f_1.18.indd Schweizer Hausapotheke 8-2018 1 24.01.18 09:08

UrDinkel – der Star aus der Pfanne Die erfahrene Rezeptautorin und Foodstylistin Judith Gmür- Stalder aus Sumiswald im Emmental zeigt im neuen UrDinkel- Kochbuch, wie vielfältig man mit der reichen Palette von UrDinkel- Produkten kochen kann. Wiederentdeckte Getreide küche Die Wurzeln der Getreideküche gehen weit zurück. Mit dem neuen Bewusstsein für gesunde und vielseitige Ernährung wird sie jetzt wiederentdeckt. Besonders bekömmlich und reich an essentiellen Nährwerten sind die Gerichte, die aus UrDinkel- Kernotto, -Griess, -Flocken, -Pops und Co. entstehen. Ob Frühstück, Getränke, Suppen und Eintöpfe, Vorspeisen, Snacks und Salate, pikante und süsse Gerichte oder Desserts – mit seiner Vielfalt wird UrDinkel zum Star in jeder Küche. Nährstoffkraftwerk UrDinkel macht UrDinkel zur idealen Ernährung für Kinder, Gesundheitsbewusste und Sportler. Dank seiner vielen schnell wasserlöslichen Inhaltsstoffe ist UrDinkel zudem leicht verdaulich. Der Glykämische Index, kurz Glyx, zeigt an, wie schnell der Blutzuckerspiegel nach der Nahrungsaufnahme ansteigt. Der Glyx von Dinkelvollkorn beträgt nur 35 und ist damit etwa gleich tief wie der von rohen Karotten. Weizenvollkorn hat bereits Glyx 40, Haferflocken Glyx 50, Teigwaren Glyx 55 und weisser Reis Glyx 70. Nahrungsmittel mit tiefem Glyx werden im Organismus nur langsam zu Zucker abgebaut, sorgen damit für einen ausgeglichenen Blutzuckerspiegel und halten lange satt, fit und froh. Auch Fachpersonen empfehlen Dinkel und UrDinkel immer wieder. Der amerikanische Arzt Dr. Peter J. D’Adamo hat über viele Jahre hinweg die Zusammenhänge zwischen Blutgruppe, Lebensund Ernährungsweise, Gesundheit und Krankheiten erforscht. Dinkel stuft er – im Gegensatz zu Weizen – für alle Blutgruppen als besser verträglich ein. Der Schweizer Gesundheitsspezialist Dr. Samuel Stutz widmet dem Ur- Dinkel eine ganze Lektion seiner bekannten Aeschbacher-Diät. Er bezeichnet ihn als «das Getreide für Linienbewusste». Judith Gmür-Stalder war ursprünglich Hauswirtschaftslehrerin. Heute ist die Mutter von drei Kindern Rezeptautorin, Foodstylistin und Kursleiterin. Zusätzlich betreut sie die kulinarische Website der IG Dinkel und arbeitet für verschiedene Redaktionen und in der Werbung. UrDinkel-Kochbuch Autorin Judith Gmür-Stalder, FONA Verlag Lenzburg, ISBN 978-3-03780-643-2 60 Rezepte, Einleitung mit bildstarken Reportagen auf den Spuren des UrDinkel-Kernottos 176 Seiten, fester Einband Fr 29.90 + Versand Verkaufsstellen: Onlineshop auf www.urdinkel.ch oder Telefon 034 409 37 38 Bereits im Mittelalter wurde der Dinkel für seine wertvollen Eigenschaften geschätzt. Die Äbtissin Hildegard von Bingen schrieb im 11. Jahrhundert: «Der Dinkel ist das beste Getreide, es ist warm, nährend und kräftig; und es ist milder als andere Getreidearten. Er bereitet dem, der ihn isst, rechtes Fleisch und gutes Blut, er macht frohen Sinn und Freude im Gemüt». Aktuelle Nährwertanalysen von UrDinkel bestätigen ihre Beobachtungen: Er ist ein hervorragender Proteinlieferant und eine wichtige Quelle essentieller Aminosäuren. Beeindruckend ist auch der gegenüber Weizen deutlich höhere Mineralstoffgehalt, speziell bei Zink und Magnesium. UrDinkel hat ein optimales Fettsäuremuster mit einem hohen Gehalt an ungesättigten Fettsäuren. Ausserdem ist UrDinkel, selbst in Form von hellem Mehl, reich an Nahrungsfasern. Kurzum: UrDinkel bietet eine wertvolle Bereicherung für unsere oft einseitig auf Weizen basierende Ernährung. UrDinkel vereint Genuss und Gesundheit Der hohe Anteil an komplexen Kohlenhydraten, ungesättigten Fettsäuren und Nahrungsfasern Echter Dinkel Wo Dinkel draufsteht, ist nicht immer Dinkel drin: Herkömmlicher Dinkel, insbesondere Importware, wird oft mit Weizen gekreuzt oder chemisch verkürzt, um mehr Ertrag zu erzielen. Die Marke Ur- Dinkel garantiert für echte, alte Schweizer Dinkelsorten, die nicht mit Weizen eingekreuzt sind. Ur- Dinkel wird von kontrollierten IP- Suisse- oder Bio Suisse-Betrieben angebaut. Halmverkürzer sind nicht erlaubt. Die Einhaltung des Pflichtenhefts wird auf allen Stufen – vom Feld bis zur Mühle – von der Kontrollstelle ProCert geprüft und zertifiziert. Schweizer Hausapotheke 8-2018 53

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 8 / 2018
Nr. 7 / 2018
Nr. 6 / 2018
Nr. 5 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 4 / 2018
Nr. 3 / 2018
Nr. 2 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 8 / 2017
Nr. 7 / 2017
Nr. 6 / 2017
Beckenbodentraining