Aufrufe
vor 3 Wochen

Nr. 8 / 2019

  • Text
  • Eltern
  • Wirkt
  • Schweiz
  • Zeit
  • Kinder
  • Frauen
  • Astaxanthin
  • Menschen
  • Hausapotheke
  • Schweizer
KARUSSELL UND MEHR | PFLANZLICHER RUHESPENDER | NATURKOSMETIK | STUMPFE VERLETZUNGEN | DERMATOLOGISCHER UV-SCHUTZ | HEIMAT – ZWISCHEN TRADITION UND MODERNE | FORSCHUNG HERZ-KREISLAUF-ERKRANKUNGEN | COLON-SPÜLUNGEN | NASENSALBE | NATÜRLICHE WÄRMEPFLASTER | ENTLASTUNGSDIENST SRK | HEILPFLANZENSÄFTE | EISENMANGEL UND -THERAPIE | MYRRHE | MULTI-ACTIVE-BONBONS | BEZIEHUNGSALLTAG | SCHALLZAHNBÜRSTEN | NATÜRLICHE KIESELERDE | MANUKA HONIG | BASISTHERAPIE BEI NEURODERMITIS | SEXUALITÄT IM ALTER | ABWEHRKRÄFTE STÄRKEN | SCHLANK DURCH DEN ADVENT | PFLANZLICHE ABFÜHRMITTEL | RICHTIGER UMGANG MIT DIGITALEN MEDIEN | MEERRETTICHWURZEL | WALLWURZ BEI BEWEGUNGSSCHMERZEN | ZAHNIMPLANTATE | ERNÄHRUNGS- UND STOFFWECHSELTHERAPIE | LEBEN MIT DER ZUCKERKRANKHEIT | COPD-RISIKO | WEISSBUCHE | BADEKUREN – ENTSPANNUNG PUR | HOMÖOPATHISCHE KREISLAUFTROPFEN | WORTWEISE | STIMMUNGSSCHWANKUNGEN | VORZEITIGE MENOPAUSE | ERKÄLTUNG, GRIPPALER INFEKT, GRIPPE | DARMSANIERUNG | WINTERGEWÜRZE UND -TEES | HAUT- ODER GELENKBESCHWERDEN | MEDIZINISCHE HYPNOSE | NOTRUF-UHREN | VITAL- UND MIKRONÄHRSTOFFE | STRAFEN, GEWALT UND GERECHTIGKEIT | JUBILÄUMSWETTBEWERB | NARBENPFLEGE | BLASEN- UND DARMSCHWÄCHE | PLACEBOEFFEKT | SCHÜTZENDE HALSTABLETTEN | ERKÄLTUNGEN VORBEUGEN | DERMATOLOGISCHE HAUTPFLEGE | HÖRSTUDIE | 50 JAHRE TIBETISCHE MEDIZIN IN DER SCHWEIZ | AKUTE BRONCHITIS

30 Minuten, wobei die

30 Minuten, wobei die Eltern anfangs in jedem Fall dabei sein sollten; sieben bis zehn Jahre – bis zu einer Stunde, schon alleine. Ganz wichtig: Eltern müssen von Beginn an klar festlegen, was und wie lange ihre Kinder spielen dürfen. Und sie müssen konsequent bleiben, wenn es darum geht, dass ihr Nachwuchs die Vorgaben auch einhält. Kinder brauchen keinen eigenen Computer. Es ist deutlich kommunikativer, wenn der Computer in einem Raum steht, der von der ganzen Familie genutzt wird. Eltern sehen so auch gleich, womit sich ihre Kinder beschäftigen. Zudem haben Kinder oft Fragen, wenn sie etwas Neues entdecken; dann brauchen sie ihre Eltern. Gespräche über Medienerlebnisse innerhalb der Familie helfen zudem, das Erlebte zu reflektieren und richtig einzuordnen. Hilfe aus der Computersucht Computerspiele, aber auch Chats und Social Media-Netzwerke, können Kinder – ebenso wie Erwachsene – so stark in ihren Bann ziehen, dass kaum noch etwas anderes Bedeutung hat. Ist ein Kind einmal in der Falle Computersucht gefangen, obliegt es den Eltern, ihm dort auch wieder herauszuhelfen. Oft dauert es eine Weile, bis sie erkennen, dass ihr Kind nicht einfach nur viel am Computer zu tun hat – sondern süchtig nach dem ist, was die virtuelle Welt ihm scheinbar bietet. Bei Drogen wird dieses Wohlgefühl, das immer wieder gefühlt werden will, durch körperfremde Substanzen erzeugt; bei anderen Süchten, wie zum Beispiel der Computersucht, wirkt das körpereigene Belohnungssystem. Dies gilt besonders für Online-Spiele: Wer sich in ein PC-Spiel vertieft und gar noch zu einer anderen (virtuellen) Person wird, dem fällt es leicht, unangenehme Gefühle zu unterdrücken und in einer anderen Welt zu versinken. Das Gehirn belohnt diese Flucht aus dem realen Leben mit einer Hormonausschüttung – der Anfang zur Sucht. Studien haben ergeben, dass Jugendliche im Alter zwischen 14 und 20 Jahren am empfänglichsten für die Ausbildung einer Computersucht sind. Jungs trifft es dabei weitaus öfter als Mädchen. Insgesamt sind viele computersüchtige Kinder und Jugendliche im Alltag eher einzelgängerisch, tun sich schwer, bei Gleichaltrigen Anschluss zu finden und sich in einer Gruppe zu behaupten. Doch auch gut sozialisierte und beliebte Kinder sind absolut nicht immun gegen die Lust am PC. Ist das eigene Kind süchtig, ist das erst einmal ein Schock, keine Frage. Ist der jedoch überwunden, sollten Eltern umgehend Massnahmen treffen, um ihr Kind aus diesem Kreislauf heraus- und in die reale Welt zurückzuholen. Wird die Sucht in ihren Anfängen erkannt, sollten Eltern mit ihrem Kind reden und versuchen, klare Regeln zu vereinbaren. Urs Tiefenauer ist Texter, Werbe- und PR- Fachmann. Seit 2001 arbeitet er selbständig im Bereich Gesundheit und Gesellschaft. Batterien leer ? 3000 Therapeutinnen und Therapeuten versorgen Sie mit Alternativenergie. Natur pur ✔ gesundes Zahnfleisch mit Grüntee und Propolis ✔ Pfefferminz und Laktritze für frischen Atem ✔ natürlicher Kariesschutz ✔ ohne Fluor, Farb- und Konservierungsstoffe ✔ erhältlich in Apotheken und Drogerien www.nvs.swiss Naturärzte Vereinigung Schweiz Trybol AG, Rheinstrasse 86, CH-8212 Neuhausen, www.trybol.ch 32 Schweizer Hausapotheke 8-2019

Wallwurz BEI Bewegungsschmerzen Sobald dicker Nebel und Windböen das Wetter bestimmen, sind viele Menschen von Gelenk- und Muskelschmerzen geplagt. Es schmerzt im Knie, an den Ellbogen oder in den Schultern. Wallwurz lindert rasch die Beschwerden. fach belegten Wirksamkeit, gibt es auch noch einige praktische Gründe für das erfolgreiche Naturprodukt gegen Schmerzen und Entzündungen von Wallwurz. Die Dr. Andres Wallwurzsalbe, die ein fettfreies Gel ist, zieht sofort ein und schmiert nicht. Sobald sie von der Haut aufgenommen ist, kann man selbst in weisse Kleider schlüpfen, ohne dass es Flecken macht. Ausserdem ist das Gel gut hautverträglich und geruchlos. Seit mehr als 50 Jahren das Original Achten Sie beim Kauf darauf, dass es die Original Dr. Andres Wallwurzsalbe ist. Wallwurz ist nämlich nicht gleich Wallwurz. Vom biologischen Anbau der Pflanze über die fachgerechte Ernte bis zur optimalen Verarbeitung der Wirkstoffe muss alles stimmen. Nur so kommt die zuverlässige Wirkung von Wallwurz gegen Schmerzen zustande. Überzeugen sie sich davon, wie gut es Ihren Gelenken trotz Kälte und Schnee geht, von morgens bis abends. Gesundheitstipps für Sie > Motivieren Sie sich, trotz Schmerzen mobil zu bleiben. Machen Sie einen Spaziergang. Die Bewegung tut Ihren Gelenken gut und stärkt Ihre Muskeln. > Bei starken Schmerzen können Sie einen Salbenverband anlegen, damit die Wirkstoffe besser aufgenommen werden. >Bei akuten Entzündungen in den Gelenken helfen oft Kältepackungen oder Eisumschläge gegen die Schmerzen und die Schwellung. > Unterstützen Sie Ihre lokale Therapie mit Schmerztabletten oder Kapseln, welche Teufelskralle und Brennnessel enthalten. Diese Heilpflanzen wirken schmerzstillend, entzündungshemmend und verbessern die Beweglichkeit von Muskeln und Gelenken. > Besuchen Sie regelmässig das Thermalbad oder nehmen Sie bei Rheuma ein Bad mit Schwefel, Meersalz oder Heublumen. Das lindert die Schmerzen und fördert die Beweglichkeit. > Lassen Sie es bei Arthrose vor allem am Morgen langsam angehen. Kämpfen Sie nicht gegen den Anlaufschmerz, sondern geben Sie auch Ihren Gelenken ausreichend Zeit, aufzuwachen. Eigentlich wäre die frisch geraffelte Wallwurzwurzel, direkt auf die schmerzenden Stellen aufgelegt, am wirksamsten. Das ist natürlich nicht praktikabel. Mit einem Wallwurzgel geht es viel einfacher und doch wirksam. Das Gel zieht rasch ein. Dadurch gelangen die ausschliesslich natürlichen Wirkstoffe sofort dorthin, wo sie ihre Wirkung entfalten müssen: in die Gelenke und in das schmerzende Gewebe. Regelmässig morgens und abends aufgetragen, lassen sich chronische Schmerzen und vor allem auch Anlaufschmerzen nach längerem Liegen oder Sitzen rasch behandeln. Das fettfreie Schmerzgel ist geruchlos, zieht sofort ein und hinterlässt keine Ribeli und Flecken. Original Dr. Andres Wallwurzsalbe ist ein zugelassenes Arzneimittel. Lesen Sie die Packungsbeilage. Dr. Andres Pharma AG Überzeugt bei der ersten Anwendung Neben der erwiesenen und viel- Schweizer Hausapotheke 8-2019 33

Unsere Zeitschriften

Schweizer Hausapotheke

Nr. 6 / 2019
Nr. 5 / 2019
Nr. 4 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 3 / 2019
Nr. 2 / 2019
Nr. 1 / 2019
Nr. 8 / 2018
Nr. 7 / 2018
Nr. 6 / 2018
Nr. 5 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 4 / 2018
Nr. 3 / 2018
Nr. 2 / 2018
Nr. 1 / 2018
Nr. 8 / 2017
Nr. 7 / 2017
Nr. 6 / 2017
Beckenbodentraining