Aufrufe
vor 2 Monaten

Nr. 8 / 2021

  • Text
  • Beispielsweise
  • Eltern
  • Kindern
  • Personen
  • Zeit
  • Vitamin
  • Kinder
  • Hausapotheke
  • Schweizer
  • Menschen
GIVE CHILDREN A HAND FOUNDATION - BIONICMAN: ALLES MIT LINKS | ERKÄLTUNGSHUSTEN | ADE OBSTRUKTIVE SCHLAFAPNOE | STUMPFE VERLETZUNGEN | TROCKENE NASENSCHLEIMHÄUTE | AKZEPTANZ LERNEN | PFLEGENDER HAARSCHAUMFESTIGER | SCHNEEBLINDHEIT UND IHRE FOLGEN | ANTIVIRALE PFLANZEN | ERKÄLTUNGEN: IN DER REGEL HARMLOS | DIE WELT WIRD KOMPLIZIERTER | IMMUNSTÄRKENDES HEISSGETRÄNK | WORTWEISE | WÄRMEUMSCHLÄGE BEI RÜCKENSCHMERZEN | BESSER LEBEN MIT COPD | ERKÄLTUNGSMITTEL MIT ECHINACEA | BEWEGUNGSFREUDE MIT BANDAGEN | NATÜRLICHE WÄRMEPFLASTER | DIE SPÄTEN JAHRE GENIESSEN | NATUR HILFT BEI VERSTOPFUNG | TROCKENE AUGEN | PASSENDE GESCHENKE FÜR ÄLTERE MENSCHEN | VAGINALBESCHWERDEN | ICH DENKE, ALSO BIN ICH | NATÜRLICHE TROPFEN BEI SODBRENNEN | WOHLTUENDE PFLEGE FÜR DIE KALTE JAHRESZEIT | BLÄHUNGEN – WAS HILFT? | BEI ÄNGSTLICHKEIT UND UNRUHE | NATIONALE KAMPAGNE ZUR PRÄVENTION UND BEHANDLUNG VON GRIPPE UND ERKÄLTUNG | OPERATION HILFT BEI LIPÖDEM | BAUCHSCHMERZEN | VITAMINTEES | RÜCKENSCHMERZEN OHNE MEDIKAMENTE ODER OPERATION BEHANDELN | VITAMIN-D3-SPRAY | ERHOLUNG FÜR DEN BAUCH | AKTIV-RÜCKENWOCHE | REGENERIEREN AUF ZELLEBENE | ERNÄHRUNGS- UND STOFFWECHSELTHERAPIE | VERHARMLOSTE LUNGENERKRANKUNG COPD | FAMILIE – ORT DER GEBORGENHEIT UND SICHERHEIT | PFLANZENKRAFT BEI BRONCHITIS | FEUCHTIGKEITSPFLEGE IM WINTER | PANIK VOR ANDEREN MENSCHEN | EISENMANGEL | SOS-PFLEGE BEI TROCKENEN HÄNDEN IM WINTER | GEMMOTHERAPIE, VOGELBEERBAUM | KUCKUCKSKINDER | HOMÖOPATHISCHE KREISLAUFTROPFEN | ENTGIFTEN | SCHLAFSTÖRUNGEN BEI KINDERN | ORTHOPÄDISCHE SCHUHEINLAGEN | KONTROLLVERLUST | RÜCKEN STÄRKEN | AROMAÖLE FÜR DIE KÜCHE | SCHUTZ VOR ZECKENSTICHEN

Hergestellt in der

Hergestellt in der Schweiz In der Regel harmlos Die Symptome einer Erkältung, einer Virusinfektion der oberen Atemwege, kennen wir alle: Der Hals schmerzt und die Nase läuft. Ein Erwachsener ist oft mehrmals im Jahr erkältet, Kinder sogar bis zu zehnmal. Vita Chondrocurma Damit Bewegung Spass macht – Vitalstoffe für Ihre Knorpel, Knochen und Gelenke Für Gelenke und Bewegungsapparat Für normale Funktion von Knorpel, Knochen und Muskeln Zur Bindegewebsbildung (z.B. Knochen, Knorpel, Bänder, Sehnen) Mit Curcuma Wurzelextrakt und Astaxanthin Ein typisches Symptom des grippalen Infekts ist der Schnupfen. Breiten sich die Viren weiter im Körper aus, sind Halsschmerzen und Husten möglich, ebenso sind ein allgemeines Krankheitsgefühl, Kopf- und Gliederschmerzen charakteristische Erkältungssymptome. Auch wenn eine Erkältung unter der Bezeichnung «grippaler Infekt» bekannt ist, mit der richtigen Grippe (Influenza) hat sie in der Regel nichts zu tun. Ein Nieser genügt Wissenschaftler haben den Grund für die starke Verbreitung von Erkältungsviren entdeckt: Ein einziger Nieser einer infizierten Person füllt den ganzen Raum mit Tausenden Erregern. Werden diese von anderen Menschen eingeatmet, können sie ebenfalls erkranken. Kinder sind gegenüber grippalen Infekten besonders anfällig. Das kindliche Immunsystem befindet sich noch im Aufbau und muss gegen die leicht übertragbaren, unterschiedlichen Erreger erst einmal Abwehrstoffe bilden. Fachleute gehen deshalb davon aus, dass bei Kindern bis zum Schulalter acht bis zwölf grippale Infekte pro Jahr durchaus normal sein können und kein Anlass zur Besorgnis besteht. Zudem haben wir Menschen im Herbst oft ein schwaches Immunsystem. Schleimhäute in Nase und Rachen kühlen durch die kalten Temperaturen ab. Als Folge ziehen sich die Gefässe zusammen und die Durchblutung unserer Schleimhäute verschlechtert sich – perfekte Bedingungen für Erkältungsviren. Haben sich diese in den Schleimhäuten eingenistet, fängt nach einer Inkubationszeit von zwei bis drei Tagen der Hals zu kratzen und die Nase zu kribbeln an – der Verlauf einer Erkältung beginnt. Meist ist das Schlimmste innerhalb einer Woche überstanden. Das ganze Jahr aktiv Bis die Symptome ganz verschwunden sind, kann es aber auch schon mal etwas länger dauern. Vor allem Husten kann hartnäckiger sein. Bis dieser komplett ausgestanden ist, dauert es bei Erwachsenen im Schnitt 18 Tage. Auch bei Kindern kann Husten mitunter drei Wochen lang anhalten. Bei Babys, Säuglingen und Kleinkindern greift eine Erkältung manchmal auf das Ohr über und führt zu einer Mittelohrentzündung. Drink: Plus 10 g Kollagenhydrolysat Mit Curcuma, Astaxanthin, Glucosa minsulfat, Chondroitinsulfat, Vitaminen und Spurenelementen Erhältlich in Apotheken und Drogerien. Besser leben. Kapseln: Mit OPC- Traubenkern Extrakt und Ingwer Wurzelextrakt Impressum Schweizer Hausapotheke Verlag und Anzeigen Perpress Medien AG, Könizstrasse 25, 3008 Bern, Tel. 031 740 97 10, Fax 031 740 97 28, info@schweizerhausapotheke.ch • Geschäftsleitung Dr. Christoph Tschan, 031 740 97 15, ch.tschan@schweizerhausapotheke.ch • Administration & Buchhaltung Carolyn Scheid egger, 031 740 97 10, c.scheidegger@schweizerhausapotheke.ch • Backoffice Ursula Etter • Redaktions- und Produktions leitung Sylvia Felber, 031 740 97 20, s.felber@schweizerhausapotheke.ch • Redaktion: Hakan Akí, h.aki@schweizerhausapotheke.ch • Verantwortliche Digital Ann- Brita Dähler, 031 740 97 18, a.daehler@schweizerhausapotheke.ch • Leiter Marketing & Kommunikation Mischa Felber, 031 740 97 12, m.felber@schweizerhausapotheke.ch • Gestaltung Sinem Seçkin • Auflage (deutsch + französisch) 213128 (beglaubigt WEMF 2020) • Abonnement Fr. 24.– • Erscheinung achtmal jährlich • Abonnentendienst Industriestrasse 37, 3178 Bösingen, 031 740 97 62, abo@schweizerhausapotheke.ch 14 Schweizer Hausapotheke 8-2021

Erkältungsviren gibt es das ganze Jahr über. Die Anfälligkeit für Erkältungen in den heissen Monaten lässt sich unter anderem auf grosse Temperaturunterschiede zwischen hohen Aussentemperaturen und klimatisierten Innenräumen zurückführen. Diese Temperaturunterschiede können die Schleimhäute austrocknen und unser Immunsystem schwächen. Ebenso vermindern ausgiebige Sonnenbäder die Körperabwehr. Bewährte Hausmittel Das beste Mittel gegen eine Erkältung: Sie erst gar nicht entstehen lassen. Das ist zwar nicht immer möglich, dennoch kann man versuchen, einer Erkältung richtig vorzubeugen. Wichtig ist, trockene Luft zu meiden, damit die Schleimhäute nicht austrocknen. Eine gesunde Ernährung und Bewegung helfen dabei, das Immunsystem zu stärken. Zudem sollte man regelmässig seine Hände waschen, um Viren zu beseitigen, und sich möglichst nicht ins Gesicht fassen. Chili, Holunder, Honig, Ingwer: Manche Lebensmittel sind nicht nur fein, sondern können auch als Hausmittel bei einer Erkältung dienen. Chili: eine feurige Speise mit Chili, heizt dem fröstelnden Körper von innen ein. Das scharfe Gewürz fördert auch die Durchblutung der Schleimhäute in den Atemwegen – unser Immunsystem wehrt die Krankheitserreger dadurch besser ab. Chili hat zudem einen schleimlösenden Effekt. Holunder: Holunderblüten enthalten ätherische Öle sowie Flavonoide und Gerbstoffe. Als Hausmittel gegen eine Erkältung wirkt er schweisstreibend und schleimlösend. Der aromatische Saft aus der Holunderbeere enthält viel Vitamin C und eignet sich als Heissgetränk für Schwitzkuren während einer Erkältung. Honig: Honig lindert als Hausmittel bei Erkältung nicht nur quälenden Reizhusten, indem er die Schleimhäute im Rachen beruhigt. Durch seine antibakterielle Wirkung macht er zudem viele Krankheitserreger unschädlich. Ingwer: Die Traditionelle Chinesische Medizin vertraut seit Jahrhunderten auf die heilende Wirkung der scharfen Knolle. Wenn es draussen kalt ist, sorgt der Ingwer (beispielsweise als Tee) für wohlige Wärme von innen. Urs Tiefenauer Übelkeit? Verdauungsschwäche? Verdauungshelden WALA Magen-Darm Globuli velati bei Verdauungsbeschwerden Dies ist ein zugelassenes Arzneimittel. Bitte lesen Sie die Packungsbeilage. Erhältlich in Apotheken und Drogerien. WALA Schweiz AG, 3011 Bern. www.wala.ch Schweizer Hausapotheke 8-2021 15

Unsere Zeitschriften