Aufrufe
vor 6 Monaten

Nr. 8 / 2021

  • Text
  • Beispielsweise
  • Eltern
  • Kindern
  • Personen
  • Zeit
  • Vitamin
  • Kinder
  • Hausapotheke
  • Schweizer
  • Menschen
GIVE CHILDREN A HAND FOUNDATION - BIONICMAN: ALLES MIT LINKS | ERKÄLTUNGSHUSTEN | ADE OBSTRUKTIVE SCHLAFAPNOE | STUMPFE VERLETZUNGEN | TROCKENE NASENSCHLEIMHÄUTE | AKZEPTANZ LERNEN | PFLEGENDER HAARSCHAUMFESTIGER | SCHNEEBLINDHEIT UND IHRE FOLGEN | ANTIVIRALE PFLANZEN | ERKÄLTUNGEN: IN DER REGEL HARMLOS | DIE WELT WIRD KOMPLIZIERTER | IMMUNSTÄRKENDES HEISSGETRÄNK | WORTWEISE | WÄRMEUMSCHLÄGE BEI RÜCKENSCHMERZEN | BESSER LEBEN MIT COPD | ERKÄLTUNGSMITTEL MIT ECHINACEA | BEWEGUNGSFREUDE MIT BANDAGEN | NATÜRLICHE WÄRMEPFLASTER | DIE SPÄTEN JAHRE GENIESSEN | NATUR HILFT BEI VERSTOPFUNG | TROCKENE AUGEN | PASSENDE GESCHENKE FÜR ÄLTERE MENSCHEN | VAGINALBESCHWERDEN | ICH DENKE, ALSO BIN ICH | NATÜRLICHE TROPFEN BEI SODBRENNEN | WOHLTUENDE PFLEGE FÜR DIE KALTE JAHRESZEIT | BLÄHUNGEN – WAS HILFT? | BEI ÄNGSTLICHKEIT UND UNRUHE | NATIONALE KAMPAGNE ZUR PRÄVENTION UND BEHANDLUNG VON GRIPPE UND ERKÄLTUNG | OPERATION HILFT BEI LIPÖDEM | BAUCHSCHMERZEN | VITAMINTEES | RÜCKENSCHMERZEN OHNE MEDIKAMENTE ODER OPERATION BEHANDELN | VITAMIN-D3-SPRAY | ERHOLUNG FÜR DEN BAUCH | AKTIV-RÜCKENWOCHE | REGENERIEREN AUF ZELLEBENE | ERNÄHRUNGS- UND STOFFWECHSELTHERAPIE | VERHARMLOSTE LUNGENERKRANKUNG COPD | FAMILIE – ORT DER GEBORGENHEIT UND SICHERHEIT | PFLANZENKRAFT BEI BRONCHITIS | FEUCHTIGKEITSPFLEGE IM WINTER | PANIK VOR ANDEREN MENSCHEN | EISENMANGEL | SOS-PFLEGE BEI TROCKENEN HÄNDEN IM WINTER | GEMMOTHERAPIE, VOGELBEERBAUM | KUCKUCKSKINDER | HOMÖOPATHISCHE KREISLAUFTROPFEN | ENTGIFTEN | SCHLAFSTÖRUNGEN BEI KINDERN | ORTHOPÄDISCHE SCHUHEINLAGEN | KONTROLLVERLUST | RÜCKEN STÄRKEN | AROMAÖLE FÜR DIE KÜCHE | SCHUTZ VOR ZECKENSTICHEN

Hier ist das

Hier ist das Hauptarbeitsgebiet der rund 1,5 Kilogramm schweren Darmflora, auch Mikrobiom genannt. Die Mikroben sind in der Lage, die allerletzten verwertbaren Inhaltsstoffe aus den Speisen herauszulösen. Behutsamer Ein- und Ausstieg Gelegentlich signalisiert der Bauch, dass er an seine Belastungsgrenzen stösst, etwa durch Völlegefühl, Krämpfe, übermässige Blähungen, Verstopfung oder Durchfall. Ärger, Sorgen und hastiges Herunterschlingen von Speisen verursachen Bauchgrimmen. Ebenso schwer verdauliche Mahlzeiten. In solchen Fällen sollte man nicht zu Verdauungsschnaps greifen, sondern vielmehr dem Verdauungssystem eine Erholungspause gönnen. Für Entlastungstage eignen sich Reis- oder Haferschleimsuppe. Sie sind leicht verdaulich und versorgen den Organismus dennoch mit Energie. Der Übergang zu Entlastungstagen kann mit langsamer Reduktion von Koffein, Alkohol, Zucker und fettreichen Lebensmitteln eingeleitet werden. In der Folge treten weniger «Entzugserscheinungen» in Form von Gereiztheit, Kopfschmerzen oder Heisshungerattacken auf. Bereits ein Tag reduzierter Nahrungsaufnahme wirkt erholsam auf das Verdauungssystem; ein ganzes Wochenende oder eine Ferienwoche erhöhen diesen Effekt. Grundsätzlich wird an diesen Tagen zu den Hauptmahlzeiten gegessen; bei Bedarf kann man auch zur Reis- beziehungsweise Haferschleimsuppe als Zwischenmahlzeit greifen. Auf Signale achten Gegen Ende der Entlastungstage kann man der Suppe etwas Petersilie oder auch Brokkoli oder Karotten beigeben. Damit gewöhnt sich das Verdauungssystem behutsam wieder an Mehrarbeit. Während der Tage mit reduzierter Nahrungsaufnahme sollten zwei bis drei Liter warmes Wasser und/oder Kräutertee getrunken werden. Des Weiteren fördern Spaziergänge, Übungen in Yoga und Tai Chi die Tätigkeit der Organe; grosse körperliche Anstrengungen sollten jedoch vermieden werden. Auch bewusstes Atmen fördert die innere Ruhe, ebenso Massagen und Kräuterbäder. Viele Menschen berichten, Tage mit reduzierter Nahrungsaufnahme hätten bei ihnen auch eine Entlastung des Geistes bewirkt. An Entlastungstagen sollte tagsüber auf genügend Erholungspausen sowie auf ausreichend Nachtruhe geachtet werden. Der Unterbruch der Essensroutine kann sich anschliessend als Steigerung der Verpflegungsqualität auswirken: Die Geschmacksknospen werden neu sensibilisiert und man isst bewusster, merkt genauer, was der Körper braucht und was ihn überfordert. Ernährungsexperten betonen, der eigene Körper wisse aus Erfahrung genau, was er benötigt. Er besitzt eine innewohnende sogenannte kulinarische Intelligenz, die auf langjähriger Erfahrung basiert. Wenn man sich darin übt, auf die Signale des Körpers zu achten, mutet man ihm keine Speisen zu, die er nicht verträgt. Dies gilt es zu bedenken: Entlastungstage sind nicht in jedem Fall sinnvoll. Zum Beispiel, wenn man häufig friert, einen geschwächten Kreislauf hat sowie nach einer Krankheit oder einem Unfall. Auch bei Untergewicht sollte man auf die Nahrungsreduktion verzichten. Entlastungstage sollen bei verschiedenen körperlichen Störungen Linderung bringen. Dies besagen vor allem Erfahrungswerte, gründliche wissenschaftliche Studien sind noch ausstehend. Sie sollen beispielsweise Hautausschläge, häufig auftretende Verdauungsprobleme, Wasseransammlungen im Gewebe, vermehrte Harnwegsinfekte, gehäufte Kopfschmerzen, eine häufig verschleimte Nase und Lunge sowie Übergewicht lindern. Adrian Zeller Entspannter Regenieren auf Zellebene! Jetzt auch in Zürich! Die NanoViTechnologie ist eine einzigartige und innovative Möglichkeit, Reparatur und Regeneration auf zellulärer Ebene einzuleiten. Diese Technologie wurde speziell entwickelt, um die Proteinfunktionen zu verbessern, indem sie zelluläres Wasser im Menschen beeinflusst, um eine bessere Umgebung für Proteinaktivitäten zu schaffen. NanoVi-Technologie basiert auf Biophysik und sind vollständig medikamentenund substanzfrei. In Deutschland und in vielen Teilen der Welt wird NanoVi eingesetzt, um den Alterungsprozess zu verlangsamen, die geistige und körperliche Leistungsfähigkeit zu verbessern und chronische Erkrankungen positiv zu begleiten. Da jedes Organsystem im Körper von Proteinen betrieben wird, kann die Unterstützung mit Nano- Vi-Technologie tiefgreifend sein. Es besteht ständiger Reparaturbedarf, da schädliche freie Radikale als Nebenprodukt der Verbrennung von Sauerstoff und Glukose hin zu ATP (Kraftstoff) entstehen. Der grösste Teil dieser oxidativen Schäden tritt an Proteinen auf, die von anderen Proteinen repariert werden müssen, oder sie verlieren ihre Funktion. Neben der Notwendigkeit der Reparatur ist es wichtig, Proteine zu schützen. Das gibt uns Resilienz. Zwei Systeme, die den Unterschied in unserer Resilienz ausmachen, sind das Immunsystem und das autonome Nervensystem. Beide erfordern eine Zusammenarbeit von Proteinaktivitäten, um zu funktionieren. Es zeigte sich, dass NanoVi-Technologie diese Proteinaktivitäten verbessert. Deshalb ist es ein so wertvolles Werkzeug, wenn wir körperlich oder geistig gestresst sind. Die optimierte Proteinfunktion verbessert die Reparatur, Regeneration, Immunität, den Stresslevel, mitochondriale Leistung und unzählige andere essenzielle, proteingesteuerte zelluläre Aktivitäten. Sowohl Angehörige der Gesundheitsberufe als auch Einzelpersonen verwenden NanoVi, um den Alterungsprozess zu verlangsamen, die Genesung zu verbessern, die Leistung zu steigern und altersbedingte Krankheiten zu begleiten. Unabhängige Forschung, einschliesslich placebokontrollierte Studien, bestätigen die Vorteile von NanoVi. Seit 2015 können Sie ganz bequem NanoVi-Technologie in der «REFORMHAUS Drogerie am Rennwäg» in Zürich anwenden. Bitte melden Sie sich telefonisch bei Anina Schönenberger oder Beat Strittmatter unter 044 221 17 36. Mehr Informationen NanoVi-Technologie erhalten Sie auf www.nanovi.de; im Podcast «Inside REFORM- HAUS» oder Youtube bei QS24 42 Schweizer Hausapotheke 8-2021

Aktive Massnahmen gegen chronische Erkrankungen und zur Stärkung des Immunsystems Sie möchten Ihre Gesundheit stärken und bis ins hohe Alter erhalten? Mit gezielter Ernährungs- und Stoffwechseltherapie gewinnen Sie spürbar mehr Vitalität und Wohlbefinden. Gleichzeitig unterstützen Sie mit einem gut funktionierenden Stoffwechsel ein gesundes Immunsystem. Wir zeigen Ihnen neue Wege. Aktive Massnahmen gegen chronische Erkrankungen und zur Stärkung des Immunsystems sind wichtige Bestandteile. Dazu hilft unsere erfolgreiche, 30-jährige Erfahrung. Das Fachkurhaus in Berlingen ist ein spezialisierter Erholungsort für komplementäre Medizin. Als Schwerpunkte wirken Ernährungs- und Stoffwechseltherapie. Die ganzheitliche Philosophie, moderne Behandlungs- und Schulungsmethoden sowie die idyllische Lage am Bodensee bieten perfekte Voraussetzungen für einen nachhaltigen Therapieerfolg. Ob bei Übergewicht, Diabetes, Bluthochdruck, hohem Cholesterin, Darmproblemen, Stress oder einem angeschlagenen Immunsystem – seit nun 30 Jahren profitieren Menschen mit den unterschiedlichsten Problemen von Intensiv-Kur(s) wochen im «Seeblick». Wir machen keine Diät, sondern eine Stoffwechseltherapie Ein gut funktionierender Stoffwechsel ist die Grundlage für körperliches und seelisches Wohlbefinden. Umgekehrt gilt: Jede Krankheit hat ihre Ursache in einer Störung des Stoffwechsels. Im Problemfall werden Substanzen nicht mehr abgebaut und ausgeschieden. Wenn sie sich anreichern, können sie den Körper sogar vergiften. Die Symptome sind vielfältig: ein nicht funktionierendes Immunsystem, Schlafstörungen, zu hohe Zucker-, Fett- und Leberwerte, Verdauungsprobleme, Müdigkeit, Erschöpfung oder rheumatische Beschwerden. Im Fachkurhaus Seeblick nehmen wir uns daher viel Zeit für Sie und Ihre offenen Fragen. Tiefgreifend entgiften – Immunsystem stärken Um Ihre Gesundheit zu erhalten, hilft es sehr, Ihrem Körper eine Auszeit zu gönnen. Mit unserem EPD ® -Ernährungsprogramm regen Sie Ihren Stoffwechsel an und entgiften tiefgreifend. Dazu ermitteln wir Ihren individuellen Bedarf an Vitaminen, Mineralien, Spurenelementen, Ballast- und Aufbaustoffen. Parallel gleichen wir Defizite mit unseren massgeschneiderten HCK ® -Mikronährstoffrezepturen gezielt aus. So bekommt Ihr Körper exakt, was er braucht. Schon nach kurzer Zeit spüren Sie die positive Wirkung und stärken sukzessive Ihr Immunsystem. Eine starke Immunabwehr ist der beste Schutz Unsere Immunabwehr ist ein fein abgestimmtes, hoch leistungsfähiges biologisches System mit einer unvorstellbar grossen Zahl von Zellen. Alle Zellen patrouillieren ständig im Körper, werden erneuert, lernen dazu und stellen sich täglich neuen Herausforderungen. Ohne das körpereigene Abwehrsystem hätte der Mensch keine Überlebenschance. Immunsystem und Ernährung stehen miteinander in enger Wechselbeziehung. Deshalb sind eine gesunde Ernährung und ausreichende Mikronährstoffzufuhr nicht nur Voraussetzung für die körperliche und geistige Leistungsfähigkeit, sondern auch für ein funktions- und leistungsfähiges Immunsystem. Sie lernen bei unseren Fachvorträgen, wie Sie Ihre Ernährung soweit optimieren, dass Sie langfristige Erfolge erzielen. Ziele des Aufenthaltes im Fachkurhaus Seeblick Dr. med. Padia Rasch Leitende Ärztin Fachkurhaus Seeblick • Tiefgreifend entgiften • Rasch und gesund Depotfett abbauen • Cholesterinwerte und Blutdruck reduzieren • Körperfunktionen regenerieren und vitalisieren • Immunsystem gezielt stärken Spezialangebot: 1 Woche im Doppelzimmer pro Person ab CHF 998.– statt CHF 1242.– 1 Woche im Einzelzimmer ab CHF 1279.– statt CHF 1470.– Im Preis inbegriffen sind: 6 Übernachtungen (Sa – Fr), Kurse und Vorträge, komplette Verpflegung (EPD ® - Ernährungsprogramm) inkl. Getränke, Benutzung Whirlpool und Tepidarium, Morgengymnastik, Fitness-Center Kronenhof, Eintritts- und Austrittscheck. Ich interessiere mich für eine Intensiv-Kur(s)woche Informationen Intensiv-Kur(s)woche Mein Wunschtermin: Bitte senden Sie mir kostenlos und unverbindlich Unterlagen zu: Name mit Wunschtermin, Name und Adresse Anschrift per Mail an info@seeblick-berlingen.ch (Betreff: Intensiv-Kurswoche Fachkurhaus Seeblick) Telefon E-Mail Wieslistrasse 34 Postfach 35 8267 Berlingen Telefon +41 (0)52 762 00 70 info@seeblick-berlingen.ch www.seeblick-berlingen.ch SH 11/2021

Unsere Zeitschriften